Der Weg in Richtung Oberklasse: Die GeForce RTX 4080 Founders Edition im Test

Gurkengraeber

Urgestein
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
6.828
Ort
Düsseldorf
So ein Konzept wäre schon ziemlich geil, GPUs wechselbar mit Sockel. Warum wurde so etwas nie versucht?
Wo soll denn da der Vorteil liegen? Ob ich nun eine Karte in einen PCI Slot einstecke, oder ne GPU wechseln muss und dann auch meistens noch den VRAM, MC, Spulen... Kühler ab und wieder anbauen... macht doch gar keinen Sinn. Und wenn du auf die nächste Generation wechseln willst, brauchst dann auch wieder ein neues GPU Board?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.731
Ort
Großhabersdorf
Wo soll denn da der Vorteil liegen? Ob ich nun eine Karte in einen PCI Slot einstecke, oder ne GPU wechseln muss und dann auch meistens noch den VRAM, MC, Spulen... Kühler ab und wieder anbauen... macht doch gar keinen Sinn. Und wenn du auf die nächste Generation wechseln willst, brauchst dann auch wieder ein neues GPU Board?
Wie machen wir es aktuell bei den CPUs? Es wäre das gleiche Prinzip und nachhaltiger wäre es auch.
 

AyC

Enthusiast
Mitglied seit
29.05.2012
Beiträge
87
Wie machen wir es aktuell bei den CPUs? Es wäre das gleiche Prinzip und nachhaltiger wäre es auch.

Dann bräuchte man quasi ein zweites Mainboards und einen einfach abnehmbaren Lüfter auf der Grafikkarte. Gleichzeitig muss dann das Mainboard eine 100€ Karte und eine 2000€ Karte befeuern können? Heißt die günstigsten Karten würden alle ein paar hundert Euro teurer, weil man ein entsprechendes Mainboard kaufen muss? Oder man baut verschiedene Mainboards für bestimmte Karte. Dann könnte man aber nicht beliebig upgraden und bei einer neuen Grafikkartengeneration ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass man trotzdem wieder ein neues Mainboard braucht, siehe Intel.

-> Bei CPUs ist die Vielfalt sehr viel geringer und man kann easy alle CPUs mit einem Design befeuern. Bei Grafikkarten klappt das nicht oder macht das unermesslich teuer.
-> Ob GPU-Lüfter + GPU-Mainboard + GPU günstiger als GPU werden würde?
-> Nachhaltig ist es vor allem, wenn man seine alte Grafikkarte weiterverkauft oder recyceln lässt bei Defekt.
 

Gurkengraeber

Urgestein
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
6.828
Ort
Düsseldorf
Wie machen wir es aktuell bei den CPUs? Es wäre das gleiche Prinzip und nachhaltiger wäre es auch.
Wäre für Grakas unsinnig, da sich von Generation zu Generation zu viel ändert. Ganz zu schweigen davon, dass es bei CPUs auch neue Sockel, neue RAM Standards und immer wieder neue Board Generationen gibt. Abgesehen von Leuten, die vielleicht von nem AMD 3xxx auf nen 5xxx gewechselt sind oder so, kauft man auch meistens n neues Board für ne neue CPU. Ich glaube habe noch nie auf einem Board die CPU gewechselt.

Dieses ganze Nachhaltigkeitsgelaber sollte man vielleicht etwas zurückfahren, so lange man ein Hobby betreibt, dass schön dazu beiträgt dass der Strom aus erneuerbaren Energien niemals reichen wird in diesem Land.
 

MrDanielVie

Profi
Mitglied seit
17.03.2018
Beiträge
54

Der Weg in Richtung Oberklasse: Die GeForce RTX 4080 Founders Edition​


Wenn nicht Oberklasse was dann? Obere Mittelklasse?

Was für ein Schlag in die Fresse aller Gamer.

Über 1500 Euro teuer und nur auf den Weg Richtung Oberklasse.

Könnte Kotzen🤮
 

JoschiRS1

Experte
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
674
Wäre für Grakas unsinnig, da sich von Generation zu Generation zu viel ändert. Ganz zu schweigen davon, dass es bei CPUs auch neue Sockel, neue RAM Standards und immer wieder neue Board Generationen gibt. Abgesehen von Leuten, die vielleicht von nem AMD 3xxx auf nen 5xxx gewechselt sind oder so, kauft man auch meistens n neues Board für ne neue CPU. Ich glaube habe noch nie auf einem Board die CPU gewechselt.

Dieses ganze Nachhaltigkeitsgelaber sollte man vielleicht etwas zurückfahren, so lange man ein Hobby betreibt, dass schön dazu beiträgt dass der Strom aus erneuerbaren Energien niemals reichen wird in diesem Land.
Nu mal sachte.
Diese erneuerbare Energiegeschichte ist ziemlicher Käse. Der Strom daraus reicht so oder so nicht. An dem Thema sind allein die dummen Politiker Schuld. Allen voran die Merkel, die damals unsere AKWs abschalten ließ, weil am anderen Ende der Welt ein AKW durch einen Tsunami beschädigt wurde. Das Ergebnis haben wir seit Jahren auszubaden. Immer weiter steigende Stromkosten. Anstatt erstmal eine neue Technologie zu erforschen und auch bezahlbar zu machen, wurde alles knall auf Fall umgesetzt. Genauso wie mit dem Gas. Wir hätten die Probleme von heute gar nicht, wenn die Idioten nicht so strunz dumm wären.

Umweltschutz ist ja ok. Aber doch nicht so, dass ein ganzes Land darunter derart leidet....
 

Bullseye13

Enthusiast
Mitglied seit
05.05.2015
Beiträge
3.871
Ort
Steiamoak
Vor allem wenn man bedenkt dass allein in China fast jeden Tag ein neues Kohlekraftwerk aufsperrt.
 

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
3.483
Umweltschutz ist ja ok. Aber doch nicht so, dass ein ganzes Land darunter derart leidet....
Jaja, über die Strompreise rumheulen, aber wenn dann ein End/Zwischenlager in der Nachbarschaft gebaut werden soll, ist das Gejammer ungleich größer...

Wobei die Proteste durchaus gerechtfertigt sind, bestimmte Krebsarten treten um ein vielfaches häufiger in der Nähe von Atommüll-Lagern auf, weswegen die Technologie insgesamt ziemlich scheiße ist ;)
 

AyC

Enthusiast
Mitglied seit
29.05.2012
Beiträge
87
Das Problem ist nicht das abschalten der Atom-Kraftwerke! Das Problem ist das abschalten der Atom-Kraftwerke + Kohlekraftwerke + alleiniges verlassen auf russisches Gas. Nur diese Kombination ist miserabel! Übrigens sind die Kosten von Solar und Wind mittlerweile ziemlich gut und deutlich besser als Atomstrom, wenn man dort alle Kosten mit einrechnet und nicht nur auf jetzt schaut. Auch kostet aktuell unser Strom keine 60Cent. Das ist der Preis, weil einfach der höchste Preis am Strommarkt als Richtwert gilt und das ist nunmal aktuell Gas. Heißt alle Energieanbieter machen Gewinne wie noch nie mit den anderen Energieformen. Übergewinnsteuer + max. 40Cent kaschiert jetzt erstmal dieses Problem der Strombörsen.

Und was lernen wir daraus? Kauft eine effiziente 4080!
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.731
Ort
Großhabersdorf
Nu mal sachte.
Diese erneuerbare Energiegeschichte ist ziemlicher Käse. Der Strom daraus reicht so oder so nicht. An dem Thema sind allein die dummen Politiker Schuld. Allen voran die Merkel, die damals unsere AKWs abschalten ließ, weil am anderen Ende der Welt ein AKW durch einen Tsunami beschädigt wurde. Das Ergebnis haben wir seit Jahren auszubaden. Immer weiter steigende Stromkosten. Anstatt erstmal eine neue Technologie zu erforschen und auch bezahlbar zu machen, wurde alles knall auf Fall umgesetzt. Genauso wie mit dem Gas. Wir hätten die Probleme von heute gar nicht, wenn die Idioten nicht so strunz dumm wären.

Umweltschutz ist ja ok. Aber doch nicht so, dass ein ganzes Land darunter derart leidet....
In einigen Punkten gebe ich dir recht, nach dem ausstieg hat man nicht massiv in erneuerbare Energie investiert sondern bei den Russen am Dödel genuckelt und einfach alles mit Gas ausgeglichen. (Von der Nuklearen Abhängigkeit in die Gas Abhängigkeit gewechselt)....
Man hat zu wenig Druck auf erneuerbare Energien gemacht, es gibt immer noch zu viele und nicht genutzte Energie Möglichkeiten.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten