Der Taschenlampen-und-Laser-Thread

@B$TIStalin es gibt kaum noch Dropins, die Zeiten sind (leider) vorbei.

Falls jemand noch links hat, immer her damit.


Auf ne richtig gute Lampe hätte ich schon mal wieder Bock.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Habt ihr Empfehlungen für eine EDC Taschenlampe (oder was benutzt ihr im Alltag?), die man am Schlüsselbund oder wenn es etwas größer ist, auch in der Jackentasche tragen kann. In meiner Daily Jacke - Fjällräven Skogsö Padded - wären Taschenlampen bis ~10cm völlig i.O, zumindest kommt es mir so vor.
 
Hi,
Ich habe hier eine wurkkos fc13 welche ein Kleinkind in die Finger bekommen hat. Nun stellt sich das Gerät im Alltag tot, reagiert gar nicht auf Eingabe. Am Ladegerät funktioniert die Lampe.
4c, 4h und 13h habe ich probiert, keine Reaktion.
Ebenso wurde die Verschlusskappe entfernt, der Akku geladen und einmal der Einschaltknopf beim anschrauben der Kappe gehalten. Ohne Erfolg.
Habt ihr eventuell noch eine Idee wie ich das Ding funktionstüchtig bekommen kann?
 
Habt ihr Empfehlungen für eine EDC Taschenlampe (oder was benutzt ihr im Alltag?)
Am privaten Schlüsselbund hängt eine Wuben G337 mit Micro-USB-Port im Gewinde des Lampenkopfes. Die braucht häufiger mal einen neuen O-Ring, damit sie sich nicht ungewollt einschaltet oder den Lampenkopf verliert, ansonsten ist das sehr praktisch, aufladen zu können, ohne die 10180-Zelle zu entnehmen. Die 130 lm kaufe ich dem Ding durchaus ab, für den Schlüssel ist die schon ordentlich hell.

Den Bund mit Schlüsseln für die Arbeit beleuchtet derzeit noch eine Nitecore TIP 2017 CRI in blau. Jedenfalls war das Ding mal blau, bevor die Schlüssel sämtlichen Lack abgekratzt haben. Einige Dellen hat das Ding auch abbekommen und fängt nun an zu spinnen, indem beide Taster auslösen, obwohl nur einer gedrückt wird. Der Ladeport hat auch eine Macke, Micro-USB konnte mit Staub und Krümeln noch nie gut umgehen. Eine TINI 2 Titanium als Ersatz ist derzeit unterwegs, könnte ich demnächst hier mal vorstellen, falls Interesse besteht.

In der Tasche der Winterjacke liegt bei mir eine Chinalampe, eine ASORT T8. Die angegebenen 5.000 lm sind natürlich ein schlechter Scherz, da muss auf jeden Fall eine Null weg und selbst dann ist man von der Wahrheit wohl noch entfernt. Für die Größe, gerade mal fingerlang, dennoch ganz gut und mit USB-C überall schnell aufgeladen. Außerdem halt günstig, da ist der Ärger nicht groß, sollte die mal verloren gehen.

Wenn es richtig Licht braucht, kommen die "großen" Nitecores (EA41 und EDC35) zum Einsatz.
 
Ich suche fürs Reparaturkit fürs Bike eine kompakte Lampe. Werkzeug, Ersatzteile und Ersatzschlauch habe ich in eine Werkzeugdose im Trinkflaschenformat gestopft.
Dem Kit würde ich gerne noch eine Taschenlampe hinzufügen, aber der Platz ist begrenzt.
Kann es nicht 100% bestimmen, aber ich denke im Durchmesser dürften ca. 15-16mm Edit: 19-20mm /Edit und von der Länge her ca. 15cm (max. wohl 16cm) noch passen.

Habt ihr da eine Empfehlung?
Entweder mit Akku oder für AAA (AA?) Eneloops.
 
Zuletzt bearbeitet:
Habe diese von Olight in mehreren Taschen/Rucksäcken und auf Arbeit. Ist mit aufladbarer Batterie (USB-C), zwei Helligkeitsstufen (die zweite Stufe ist ordentlich hell), mindestens spritzwassergeschützt und sehr robust. Hab eine davon täglich in der Arbeitshose, wo sie permanent gegen eine Knipex Cobra schubbert. Das macht die jetzt schon über acht Monate mit, ohne in der Funktion eingeschränkt zu sein. Klar, Farbe ist bisschen abgerieben, aber das Ding läuft sehr zuverlässig.
 
Danke, hilft schon mal.

Habe gerade noch mal geschaut, ich denke mit 15-16mm war ich etwas vorsichtig.
19-20mm sollte so etwa reinpassen.
 
Ich hab meiner Freundin diese für den Schlüsselbund geschenkt. Die ist für die Größe auch sehr hell. Leider, weil schon bisschen älter, laden per micro usb
 
Ich würde, wenn die Lampe nicht regelmäßig genutzt wird, udn auhc mal 6 Monate rum liegt, keinen Akku nehmen; f+r ne Notfalllampe ist eine Lithium-Betterie die bessere wahl; hält lange und ist auch relativ einfach zu ersetzen; alternativ geht natürlich auch Alkali, aber die sidn halt dann meistens nicht so Hell.
Ist also eine Frage, was man will. Die Länger braucht man dabei auch gar nicht ausnutzen, das macht ja wenig sinn, ür eine Notfalllampe; aber der Durchmesser ist schon nett so ;)

Die Frage ist also dann, wie hell soll/muss es sein, welche Features muss die Lampe koch können, und was darf es kosten ;) Gerade bei Olight geht es auch ganz schnell mit den Preisen hoch :-D
 
Mir geht es hauptsächlich darum, dass es eine Lampe ist mit der ich erstmal einen Fehler suchen kann und ggf. anschließend die Hände frei habe. Mit dem Handy ist das ja meist schwer, eine kleine Lampe kann man da eher irgendwie hinlegen oder zwischen Hals und Schulter einklemmen.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh