• Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern ein Notebook im Wert von 1.799 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

[Sammelthread] Der "Kopfhörerlaberthread" Nummer 1

Wie es die Leute nicht verstehen...
Der Maxwell ist DER BESTE wireless Kopfhörer den es gibt. Period. Vielleicht kommt klanglich noch der Ananda Bluetooth ran, aber der ist offen und da habe ich von Verbindungsproblemen gelesen. Es gibt Leute die bevorzugen den Bathys, es gibt Leute die bevorzugen den Maxwell. Der Bathys kostet mehr als das doppelte.
Er ist wahrscheinlich auch der beste Closed Back Kopfhörer für unter 500€.
Das Mic machst du ab, hab ich sofort gemacht und nie wieder dran gemacht. Ich benutze es auch nicht. Der Maxwell klingt UNFASSBAR für seinen Preis und hat eine absurde Batteriedauer kombiniert mit sehr guter passiver Isolation.
Playstation Version natürlich da beide Varianten mit dem PC funktionieren und dir die XBOX Variante NICHTS bringt wenn du ihn nicht an einer XBOX benutzt.
Es gibt Kopfhörer die besser klingen für 300€, Sundara zB, aber die sind alle offen, mit Kabel und brauchen nen ansatzweise guten Verstärker.
Meiner Meinung nach ist der Maxwell der mit Abstand beste Kopfhörer der in den letzten paar Jahren rausgekommen ist und zeigt was passiert wenn ein Hifi Hersteller von einem Riesen die Aufgabe bekommt ein Massenprodukt herzustellen was wirklich Hand und Fuß hat. Das Teil hätte ohne weiteres mehr kosten können. Es schlägt grob gesagt jeden Kopfhörer / Headset / Closed Back für unter 500€ wenn man nicht absoluten Klang will ohne Kompromisse.
Wenn du wirklich was ohne Kabel willst gibt es nichts besseres.
Ausser maximal: Solche Bluetooth Adapter die man benutzen kann mit Kopfhörern / IEM's um sie wireless zu machen, da habe ich allerdings null Erfahrung.
Guck dir mal ein paar Reviews von dem Teil an, gibt genug, zB von Joshua Valour oder Headphoneshow.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Focal Bathys, Mark Levinson 5909, T+A Solitaire, Audio-Technica ATH-WB2022 und was es sonst noch so gibt werden also ausnahmslos vom Maxwell übertrumpft. Gut zu wissen. ¯\_(ツ)_/¯
 
Es gibt Leute die bevorzugen den Bathys, es gibt Leute die bevorzugen den Maxwell. Der Bathys kostet mehr als das doppelte.
Finde den Fehler.
Das ist kein Kopfhörer, sondern eine Marke / Hersteller. Vielleicht meinst du den "T", welcher Active Noise Canceling hat.
In der Tat, ich lehne mich mal drei Zentimeter aus dem Fenster und behaupte dass der Maxwell besser klingt. Einmal googeln und Headfi review mit Frequency Response Graph angucken reicht mir. Es ist natürlich auch ein DD und kein Planar, da hat der Maxwell sowieso die Nase vorne was Details angeht. Vielleicht klingt er auch einfach nur etwas "anders" und Leute bevorzugen ihn, er kostet btw 1300€. Ich habe auch mehrmals
Er ist wahrscheinlich auch der beste Closed Back Kopfhörer für unter 500€.
geschrieben.
Audio-Technica ATH-WB2022
Das Ding ist offiziell "Discontinued" (gibt's noch bei ein paar Händlern) und kostet 3k€. Super Empfehlung!

Selber was vorgeschlagen hast du natürlich auch nicht, mit Querverweisen was du gehört hast oder auch nicht. Tolles Forum.
 
Das ist kein Kopfhörer, sondern eine Marke / Hersteller. Vielleicht meinst du den "T", welcher Active Noise Canceling hat.
T+A ist der Hersteller. Solitaire ist die Produktlinie. Und ja, ich hatte dankenswerterweise auch mal das Glück, dass mir ein T+A Solitaire P-SE ausgeliehen wurde und der ist echt richtig gut. Kann mir daher gut vorstellen, dass das T Modell schon echt top ist. Vermutlich auch besser als das Maxwell. Aber habe es selber nie gehört. Aber ja, rein vom P/L Verhältnis kann dem Maxwell aktuell in der Tag kaum wer das Wasser reichen, wenn man Kriterien wie Wireless und Mic hat.

Das ist kein Kopfhörer, sondern eine Marke / Hersteller. Vielleicht meinst du den "T", welcher Active Noise Canceling hat.
In der Tat, ich lehne mich mal drei Zentimeter aus dem Fenster und behaupte dass der Maxwell besser klingt. Einmal googeln und Headfi review mit Frequency Response Graph angucken reicht mir.
Hm ... also irgendwelchen Reviews ausm Netz, von 0815 Usern eines Forums + FR als Argument zu nehmen ist aber auch so eine Sache. Zumal du selber feststellst, dass du da dynamisch mit planar vergleichst, was ein direkten FR Vergleich eh aussagelos macht. Da du das durch die 2 Technologien nicht direkt vergleichen kannst - speziell im Bassbereich nicht.

Es ist natürlich auch ein DD und kein Planar, da hat der Maxwell sowieso die Nase vorne was Details angeht.
Verstehe ich nicht. Ein Planar hat also mehr Details als ein DD?

... und zeigt was passiert wenn ein Hifi Hersteller von einem Riesen die Aufgabe bekommt ein Massenprodukt herzustellen was wirklich Hand und Fuß hat. Das Teil hätte ohne weiteres mehr kosten können. Es schlägt grob gesagt jeden Kopfhörer / Headset / Closed Back für unter 500€ wenn man nicht absoluten Klang will ohne Kompromisse.
Japp. Finde ich auch klasse. Ist ein gutes Beispiel, dass eine solche Übernahme auch zum Vorteil für die Kunden (quasi eigentlich win-win-win) werden kann. Leider ist es eher die Ausnahme. Ich denke da an Ultimate Ears (wurden vor einigen Jahren von Logitech aufgekauft) oder so, die waren danach quasi tot. Glaube Stax wurde sogar vor ein paar Jahren von Edifier aufgekauft, oder? Aber glaube da hat sich gar nichts verändert seit der Übernahme.
 
Verstehe ich nicht. Ein Planar hat also mehr Details als ein DD?
Genau das, ist quasi immer der Fall wenn du gleiche Preisklassen miteinander vergleichst oder das absolute TOTL Zeug.
Planars haben immer den Vorrang was Details angeht, DD's klingen natürlicher (Planars sind da schwieriger natürlich zu tunen) und haben bessere Dynamics (Punch & Slam).
Japp. Finde ich auch klasse. Ist ein gutes Beispiel, dass eine solche Übernahme auch zum Vorteil für die Kunden (quasi eigentlich win-win-win) werden kann. Leider ist es eher die Ausnahme. Ich denke da an Ultimate Ears oder so, die waren danach quasi tot.
Die Frage ist halt ob Audeze noch viel in Richtung "alte" Hifi Kopfhörer machen wird (LCD-2,3,4 Linie) oder nur noch Studiomonitore... Viele vermissen den alten Audeze Haussound.
 
Finde den Fehler.
Da muss ich nicht lange suchen:
Der Maxwell ist DER BESTE wireless Kopfhörer den es gibt. Period.

Ein Forum wird auch sicherlich nicht dadurch besser das man seine eigene Meinung als Fakt verkauft. Vlt hast Du ja tatsächlich alle auf dem Markt befindlichen Wireless Hörer verglichen und für DICH ist der Maxwell das beste Gesamtpaket oder sogar der Hörer, der Overall am Besten klingt. Das kann für den Nächsten aber schon wieder anders aussehen. :-)

Ich spreche dem Maxwell nicht ab ein guter Hörer zu sein oder ein herausragendes Produkt in seiner Preisklasse. Ich bezweifle aber stark das JEDER den Maxwell als "DER BESTE wireless Kopfhörer den es gibt. Period." bewerten wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Frage ist halt ob Audeze noch viel in Richtung "alte" Hifi Kopfhörer machen wird (LCD-2,3,4 Linie) oder nur noch Studiomonitore... Viele vermissen den alten Audeze Haussound.
Vermutlich wird da echt nicht mehr viel kommen. Gerade wo der MM500 oder LCD-5 doch so gefloppt sind.

Genau das, ist quasi immer der Fall wenn du gleiche Preisklassen miteinander vergleichst oder das absolute TOTL Zeug.
Planars haben immer den Vorrang was Details angeht, DD's klingen natürlicher (Planars sind da schwieriger natürlich zu tunen) und haben bessere Dynamics (Punch & Slam).
Hmm ... sehe ich persönlich etwas anders. T1 (1. & 2. Gen), HD800S, Clear, Utopia, uvm ... alles dynamische Treiber und mega detailliert.
 
Hmm ... sehe ich persönlich etwas anders. T1 (1. & 2. Gen), HD800S, Clear, Utopia, uvm ... alles dynamische Treiber und mega detailliert.
Hmmm, am meisten zu sehen bei TOTL's. Susvara / 1266 hängen Utopia / Verite Open etc ab. Es gibt keine Dynamics die Planars schlagen ganz oben. Und Planars werden wieder von Estats geschlagen, die sind dann wieder ne andere Kategorie.
Das ist sowas wo ich wirklich nochmal reinwill, ich hatte noch nie Stax oder so.
 
Hmmm, am meisten zu sehen bei TOTL's. Susvara / 1266 hängen Utopia / Verite Open etc ab. Es gibt keine Dynamics die Planars schlagen ganz oben.
Der Vergleich hinkt doch aber total. Ein VO war sicher niemals dazu gedacht, ein Detailmonster zu sein. Ein Utopia ist in der Tat schon sehr detailliert und selbst der kostet nochmal ein gutes Stück weniger als ein Sus oder 1266. Wenn man den Utopia mal gegen einen Empy, Elite, LCD4 oder LCD5 oder eben auch einer der Kennertons stellt, ist der Utopia hier meiner Meinung nach der detaillierteste im Feld und die sind alle halbwegs in einer Preisregion. Und in der 5k+€ Region gibts halt eben schlicht keine dynamischen KHs.

Oder im "bezahlbaren Bereich": Wenn ich jetzt einen HD800S gegen einen ähnlich teuren LCD2 stelle, stelle ich mich doch aber auch nicht hin und sage, dass ein dynamischer KH immer detaillierter klingt als ein Planar?

Und Planars werden wieder von Estats geschlagen, die sind dann wieder ne andere Kategorie.
Weil der HE-1 ein Estat ist? :d :fresse:

Aso, und wo ordnest du Ribbon, Electret (wobei das schon zu oldschool ist) oder AMT in deinem Ranking ein? Aktuell sind wir bei Dynamisch < Planar < Estat ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Weniger ist manchmal mehr, deshalb gibt es auch keine Hochauflösenden Pornos, weil man jeden Mitesser sehen würde.

Mein HEKSE ist ein Detailmonster, aber wie unlängst beschrieben gefällt mir diese Art der Musikwiedergabe gar nicht mehr.

ABER:
Jeder hat natürlich seine Vorlieben, und das ist auch gut so, deshalb sollte man einfach nicht verallgemeinern.
 
Weil der HE-1 ein Estat ist? :d :fresse:

Aso, und wo ordnest du Ribbon, Electret (wobei das schon zu oldschool ist) oder AMT in deinem Ranking ein? Aktuell sind wir bei Dynamisch < Planar < Estat ;)
Und der Aperio. Und Shangri-La. Ich rede allein von den technischen Fähigkeiten: Details, Seperation, etc.
In diesen Aspekten sind Planars in der Regel Dynamics überlegen.
Estats sind wiederum Planars überlegen darin.
Es gibt eben eine Grenze in dieser Hinsicht was DD's erreichen können (Utopia), Planars (Susvara) sind über denen und dann darüber nochmal Estats.

Natürlich haben DD's generell bessere Tonality / Dynamics, Planars sind da schwerer zu tunen (bekommen es aber auch hin), und bei Estats muss man wirklich viel rumfummeln bis man sowas hinbekommt (falls es überhaupt geht, als ich den X9000 kurz gehört habe war er total kraftlos und lasch).
AMT's sind so ne Sache, hab ich noch nicht bei mir zu Hause gehört, aber wahrscheinlich sehr nahe bei Estats (Technicalities top mit nervigen Quirks).
Für mich PERSÖNLICH sind Planars das beste, ich liebe einfach die Transparenz, grade im Bassbereich.
 
Also irgendwie geht es hier ja gut ab aber immer nur Names Abkürzung und so man man man da lässt sich schwer folgen.

Zurück zu meiner Frage also
Kopfhörer wireless
Der Maxwell und was ist noch so da ?
 
Hifiman Ananda Bluetooth (offen).
Focal Bathys.
Der 3k€ vorgeschlagene Kopfhörer (ATH WB2022 oder so).

Nur für zu Hause (am PC) oder auch für unterwegs?

Der Maxwell ist halt mit Abstand der beste Allrounder mit einem nicht zu hohen Preis, ich hab das Ding 2 meiner Freunde empfohlen und beide sind super happy damit. Die Chance dass du das Teil nicht magst es extrem gering. Wirklich viel bessere Soundqualität als der Maxwell in Wireless halte ich persönlich für unrealistisch (einfach weil DAC/AMP integriert sein müssen und die tonale Abmischung beim Maxwell perfekt ist dank DSP (das ist integriertes EQ)).

Wireless ist aber auch nichts wo ich (und die "normalen" Hifi Leute) sich fantastisch auskennen würde ich behaupten. Bis vor dem Maxwell habe ich Wireless eher belächelt weil die Soundqualität eben so viel schlechter ist.
 
(Utopia), Planars (Susvara) sind über denen und dann darüber nochmal Estats.
Ich sehe die Estats nicht vor den TOTL planaren KHs, insofern man in gleich Preisregion vergleicht. Aber ja, Sus ist nochmal ein Level über Utopia. Aber kostet auch 50% mehr, daher hinkt das schon wieder. Und nun bringst du auch noch den Shangri-La ins Spiel. Das sind preislich doch komplett andere Level. Das die dann natürlich besser klingen, ist doch klar?

Aperio kenne ich nicht, was genau ist das?

Für mich PERSÖNLICH sind Planars das beste, ich liebe einfach die Transparenz, grade im Bassbereich.
Ich stehe auch deutlich mehr auf die Planaren ;)


Also irgendwie geht es hier ja gut ab aber immer nur Names Abkürzung und so man man man da lässt sich schwer folgen.

Zurück zu meiner Frage also
Kopfhörer wireless
Der Maxwell und was ist noch so da ?
Jo. In dem Preisbereich, gerade wenn es wireless sein muss, ist der quasi konkurrenzlos.
 
Das sind preislich doch komplett andere Level. Das die dann natürlich besser klingen, ist doch klar?
Jein.
Ich redete von "Das beste was es im Bereich von Dynamic Driver / Planar / Estats gibt", und von einer Grenze über die man nicht hinauskommt, egal was man versucht.
Rate mal warum nicht einer den Susvara wirklich übertrumpft hat obwohl er schon so lange raus ist. Es gibt so viele TOTL Planars die rankommen (1266, LCD-5, jetzt neu Charybdis, Tungsten, etc), oder etwas anders sind, aber keiner ist definitiv technisch besser. Das ist die Grenze die bei Planars existiert und ich bin der Meinung dass diese Grenze wesentlich höher bei Estats liegt. Im Gegensatz muss man sich bei diesen viel mehr um Punch & Slam sowie Bass Performance kümmern.
Aperio kenne ich nicht, was genau ist das?
Eines der drei Ultra-TOTL-Systeme (Sennheiser HE-1, Warwick Acoustic Aperio, Hifiman Shangri-La (Senior)). Der Shangri-La ist der einzige von diesen, den mit mit herkömmlichen Energizern kombinieren kann (was man auch sollte, niemand der recht bei Trost ist kauft den Shangri-La Senior Energizer für 45k€ sondern einen anderen, besseren für maximal die Hälfte).
Vielleicht fällt der neue Raal Immanis auch in diese Kategorie (google mal, bei dem Preis verlangt man auch Shangri-la Senior Performance, das Ding wird glaube ich morgen offiziell vorgestellt).

Diese drei Ultra Estats Systeme sind technisch nochmal wesentlich besser als die besten Planars, ob sie einem gefallen ist eine andere Sache, ich persönlich habe den Aperio nach 30 Sekunden abgelegt, absolut nicht mein Fall.
 
Der Maxwell und was ist noch so da ?
Ich würde nach Möglichkeit einfach mal Audeze Maxwell, Focal Bathys und Mark Levinson 5909 testen. Dann hörst Du ja was Dir am ehesten zusagt, bzw kannst selbst beurteilen inwiefern weitere Kriterien wie Komfort, Akkulaufzeit, Haptik/Handling, etc Deine Entscheidung beeinflussen. :)
 
Aber wo besten und zurück schicken finde
ich irgendwie asi
Ist es nicht, du musst ja in Ruhe testen.
Eine GraKa bestellen, und wenn sie nicht Takt XXX schafft zurücksenden ist Assi, aber Kopfhörer nicht.

Bei PA gibt es gerade einen als Retoure, da kannst du bei Nichtgefallen zurücksenden, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. :)

 
Aber wo besten und zurück schicken finde ich irgendwie asi
Wer sich 5 CPUs bestellt, die übertaktet und den Besten behält und die restlichen 4 zurück schickt, ist assi. Wer bei so subjektiven Produkt, wie Audiogeräten, sich 2-3 Produkte bestellt, testet und das Beste kauft, ist voll ok. Du hast ja nicht die Möglichkeit das im Laden so zu hören. Dafür gibt es das Fernabsatzgesetz ja
 
Zuletzt bearbeitet:
Moin,

hatte jemand von euch schon den DT 900 Pro X und das MMX 200 wireless im Vergleich und kann etwas über den Klang sagen? In wieweit unterscheiden sich beide im Klang?
 
Bei gleichem Preis, gleichem Hersteller, wird der kabelgebundene KH IMMER besser klingen.
Die Frage ist eher, was du vor hast.
Zocken, Musik ... hab noch einen Dt 880 Pro hier. Sollte also schon bisschen anders klingen um mal wechseln zu können. ModMic ist auch vorhanden.
 
Zocken, Musik ... hab noch einen Dt 880 Pro hier. Sollte also schon bisschen anders klingen um mal wechseln zu können. ModMic ist auch vorhanden.
Wenn ModMic und ggf. DAC/KHV vorhanden ist, spricht absolut 0 für das MMX200.
 
Wenn ModMic und ggf. DAC/KHV vorhanden ist, spricht absolut 0 für das MMX200.
Jo, noch ein altes Fiio E10 vorhanden. Dachte halt nur wegen Kabellos usw...
Hattest du beide mal und kannst evtl. etwas zum klang sagen?
 
Moin Jungs, ich hab bei Kleinanzeigen zufällig um die Ecke nen alten Sennheiser HD600 in dem coolen Marmordesign gefunden und für 25€ mitnehmen können. Die Polster sind alle Ewigkeiten am Ende und der rechte Kanal hat nen Wackelkontakt, denke im Kabel, vom andern Kanal gehts.
Habe ein neues Kabel, neue Polster für die Ohren und für das Kopfband bestellt. Was mir noch fehlt sind diese Schaumstoff-Inlays die unterhalb der Ohrpolster liegen, wie heissen die, weiss das jemand?
 
@c4L!m3r0 Anstatt Beyer vs Beyer hör dir lieber was anderes an. Vor allem wenn es etwas anders klingen soll. Einen Hifiman Sundara oder wie oben bereits genannt Audeze maxwell, wenn das Budget nicht fest ist ggf. ein Edition XS.... Ich kenn den Preisbereich zwar nicht aber hatte auch Beyer 990, 880, T90, T1 Gen2... Und nach dem damaligen Wechsel von T1 zu Arya würde ich mir keinen Beyer mehr holen. ^^
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh