• Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern ein Notebook im Wert von 1.799 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

[Sammelthread] Der "Kopfhörerlaberthread" Nummer 1

K.A. aber ist ein Sennheiser HE1 nicht "TOTL"? Oder gibt es da Bessere für mehr oder viel weniger Geld?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Interessant. Ich dachte immer, dass TOTL Trottel heißt und es nur eine Abkürzung sei, um nicht aufgrund von Hate Speech des Forums verwiesen zu werden. Wieder was gelernt. :-)(y)

Dafür gehen wir arbeiten, zwanghaft aufs Geld achten, dämpft das Hobby für mich.
Vollkommen richtig. Andere gehen für das Geld zu Protestuierten. Von ChiFi hat man länger etwas davon. Lediglich in manchen Highend-Foren wird man deformiert, wenn man behauptet, dass es Kabelklang nicht gäbe. Auch das Thema Dac / Amp wird schon sehr hochsterilisiert.
 
Was ist/war euer teuerster HP?
Und lohnen sich teure HPs für einen Laien, wie mich? Oder kann man das so nicht sagen, weil der Eine ein "audiophiles Talent" hat und ein Anderer nicht?
Worauf ich eigentlich hinaus will, ob man sagen kann, ab welcher Preiskategorie nur Kenner noch Nuancen zwischen zb einem 2.000€ teuren HP oder 5.000€ oder einem Sennheiser HE1 für 60.000€ heraushören?

btw:
Ist die HP-Sache eine ganz Andere, wie bei Lautsprechern...!?
Denn "früher" sagte man ja immer, dass man so viel Geld in gute LS investieren sollte, wie alle anderen Komponenten zusammen kosten. Aber hier im Thread fiel mir sofort auf, dass der HP-AMP alleine schon soviel oder gar mehr kostet, wie der HP. Oder hab ich was übersehen...? :unsure:
Fang mit einem HD650 / HD6xx / HD600 (die klingen superähnlich) von Sennheiser und einem Hifiman Sundara an. Die klingen beide komplett anders, und je nachdem was dein Favorit ist kannst du über einen Hifiman Arya nachdenken, bzw einen Focal Clear (oder was von ZMF).
Der Sennheiser ist warm, hat Bass und Treble Rolloff (das heißt dass die Höhen und Tiefen etwas reduziert sind), dafür ist die Midrange (also Stimmen) so gut wie nichts anderes in dem Preisbereich.
Der Sundara klingt hell (mehr Höhen), etwas analytisch, sehr detailreich, aber Stimmen könnten dir ein wenig dünn vorkommen. Dazu ist der Sundara ein Planar (Magnetostat), ein Riesenunterschied wenn du noch keinen gehört hast.

Die TOTL's bringen meist eine Sache auf den Tisch den sie besser machen als alles andere, oder extrem wenig Schwächen haben. Der Abyss 1266 TC hat den besten Bass den es gibt was Kopfhörer angeht. Der Hifiman Susvara ist der musikalischste Kopfhörer mit der besten Reproduktion für Stimmen, etc.
Vieles ist Preferenz, ich hab den 40k€ Warwick Aperio absolut nicht gemocht, der 60k€ Sennheiser HE-1 ist absurd gut, aber das ist mein Susvara mit meinem dicken Verstärker mittlerweile auch.

Beim Verstärker kannst du mit etwas günstigem starten, mehr als 500€ da auszugeben anfangs ergibt keinen Sinn.

Was am besten ist: Gebraucht kaufen und verkaufen. Head-fi ist das größte Forum für Kopfhörer und ich habe ~30 verschiedene da bereits gebraucht gekauft / verkauft und immer wieder getestet was mir zusagt.
Direkt ganz viel Kohle ausgeben ist wahrscheinlich nicht clever, weil du deine eigenen Preferenzen nicht kennst. Sich Videos (ich habe Youtube Kanäle eine Seite vorher hier gelistet) reinzuziehen hilft, genau wie (halbwegs) einen Frequency Response Graphen lesen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:
So bin ich eben :giggle:

Damit der Post noch mehr Inhalt hat:

Hänge dich nicht an Verstärkern / DAC's auf. Irgendwas (auch eine Combo mit DAC/AMP zusammen) von iFi (iFi Zen Dac v2) oder JDSLabs oder was auch immer grade da ist bei head-fi reicht.
Wenn du tiefer drinne bist kannst du Röhrenverstärker / Class A abchecken und einen R2R DAC wenn du willst. Zuerst: Kopfhörer en masse testen und eigene Preferenzen kennenlernen.
Es gibt sehr viele "berühmte" Kopfhörer in bestimmten Preisklassen welche immer wieder genannt werden, auch in Videos von der Headphoneshow etc, wenn du da einmal etwas gehört hast, dann hast du einen Vergleichswert.
Alle Hersteller haben 1-2 "Haussounds", wenn man einen gehört hat (zB einen offenen Hifiman, die geschlossenen sind eine Katastrophe im Vergleich), dann hat man eine Ahnung wie die höherpreisigen klingen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Man merkt, es ist Fr und das Niveau sinkt wieder 😂
 
Was ist/war euer teuerster HP?
Und lohnen sich teure HPs für einen Laien, wie mich? Oder kann man das so nicht sagen, weil der Eine ein "audiophiles Talent" hat und ein Anderer nicht?
Worauf ich eigentlich hinaus will, ob man sagen kann, ab welcher Preiskategorie nur Kenner noch Nuancen zwischen zb einem 2.000€ teuren HP oder 5.000€ oder einem Sennheiser HE1 für 60.000€ heraushören?
Mein Untergang war, dass ich überhaupt mit Kopfhörern angefangen habe :d
Ursprünglich wollte ich einfach nur einen Kopfhörer zum Zocken. Es wurde ein MMX300. Dann dachte ich, vielleicht wäre ein offener KH ja besser. Also kaufte ich einen TYGR300R. Dann dachte ich, hörste mal ob der nicht auch gut für Musik ist (bis dahin hörte ich mit AirPods). Schlecht war er nicht, es ging aber in meinen Ohren noch besser. Also kaufte ich einen 1990 Pro. Als Endgame…dachte ich. Mittlerweile habe ich schätzungsweise drei Dutzend KH hinter mir und DAS Endgame habe ich immer noch nicht gefunden, weil ich festgestellt habe, dass ich mit "nur“ einem KH nicht parat komme. Je nach Lust und Laune höre ich aktuell mal mitdem LCD-2c oder dem HD800S. Ein LCD-X ist aber auch bestellt :d :fresse2: Allerdings habe ich finanziell eine Grenze: Mehr als 1500€ möchte ich nicht für einen KH ausgeben.

Was dein Anliegen angeht: Am Ende wird dir nur ausprobieren helfen. Und das was für deine Ohren schlussendlich am besten klingt, muss auch dann nicht zwingend teuer sein. Es gibt z.B. in der Preisregion bis rund 500 viele tolle Kopfhörer, um "mal anzufangen". Und vielleicht wäre da schon das richtige dabei.

Das was die Leute hier im Thread machen, resultiert aus einer Passion für Kopfhörer, und ist nicht als allgemeiner Maßstab anzusehen. Wir sind halt KH-Suchtis :fresse::d
 
Noch kein Gerät, wirklich KEINES hat mich vom ersten Moment an so geflasht, wie der Audio-GD R28.
Wenn es soweit ist, wird bei mir ein R27HE einziehen, das ist die Kombi von Master 19 und R8 MK3, und dann ist Feierabend.

Das klingt ja interessant. Wie würdest Du die Klangsignatur beschreiben?

Ich suche einen Nachfolger für meinen Meridian Explorer 2, der darf auch ein Vielfaches kosten sofern der richtig gut ist.

Momentan benutze ich noch einen Audioquest Nightowl. Ich möchte gerne einen ZMF Bokeh ausprobieren sobald der von einem Shop angeboten bei dem ich notfalls per Fernabsatzgesetz retournieren kann.

Denkst Du ein R28 oder R27HE würde zu einem geschlossenen ZMF Hörer passen? Oder brauche ich dafür etwas mit Röhren?
 
Bzgl Bokeh: es gibt noch ein paar vergünstigte Launch Bokeh im ZMF Shop. Ich denke, so günstig wirst du nicht mehr ran kommen und im Zweifelsfall wirst du sehr wahrscheinlich den gesamten Preis bei Kleinanzeigen wieder zurückbekommen. (Meine Meinung)
 
@Louisiana: Danke schon mal. Klanglich ist der Wandla nichts Besonderes?

Was ich bisher so gelesen habe, ist dass er ESS untypisch nicht scharf und dennoch airy klingen soll, der Bass tief hinunter geht und Bühne sehr holographisch dargestellt wird.

Würdest du das bestätigen?

Rein vom Sound her ist der Wandla Top, und die HQPlayer Filter bringen einen hörbaren Unterschied.
Was mir an dem Gerät gefällt ist, dass die Entwickler zumindest aktuell noch sehr genau auf die Community hören, und die Wünsche umsetzen, so sind mit dem Firmware update auf 1.2 alle ESS Filter herausgeflogen, und dafür 2 neue HQPlayer Filter eingezogen.

Zwei sehr störende Punkte:
Das Gerät verfügt nur über einen USB-C-Anschluss, und mit dem scheint zumindest bei meinem Gerät etwas nicht zu stimmen.
Nach einer Weile Musikhören hängt sich irgendwas auf, und ich kann nur durch einen Neustart meines RPi4 wieder Kontakt zu dem Gerät aufnehmen, das habe ich so auch noch nicht erlebt.
Das ist gerstern 4 mal in Folge passiert, seit dem habe ich das Gerät über SPDIF angeschlossen, und es läuft ohne Probleme.
Morgen werde ich noch mal umbauen, dass ich den Wandla über I2s anschließen kann.

Bezüglich des Rauschens:
Der Hammer ist, dass der Wandla das extreme Rauschen in meinen Cayin überträgt - egal ob mir RCA oder XLR! - wenn er über den HYPSOS mit Strom versorgt wird.
Heute habe ich den Wandla über das beigelegte Netzteil angeschlossen - da haben sie mir nicht mal ein originales von Wandla mitgesendet, aber was solls, und kein Rauschen mehr da.

Mein aktuelles Fazit zu den Geräten:

OOR und HYPSOS gehen definitiv zurück, beim Wandla brauch ich noch etwas Zeit, aber für den aufgerufenen Preis von 2800€ würde ich ihn definitiv NICHT kaufen.

Das klingt ja interessant. Wie würdest Du die Klangsignatur beschreiben?

Kurz und knapp: Realistisch!

Ich suche einen Nachfolger für meinen Meridian Explorer 2, der darf auch ein Vielfaches kosten sofern der richtig gut ist.

Momentan benutze ich noch einen Audioquest Nightowl. Ich möchte gerne einen ZMF Bokeh ausprobieren sobald der von einem Shop angeboten bei dem ich notfalls per Fernabsatzgesetz retournieren kann.

Ich denke, den BOKEH bekommst du aktuell für wenig Verlust wieder verkauft, wenn du dir einen bei ZMF bestellen würdest :)

Denkst Du ein R28 oder R27HE würde zu einem geschlossenen ZMF Hörer passen? Oder brauche ich dafür etwas mit Röhren?

Also der R27HE würde sich meiner Meinung nach nur dann rentieren, wenn du über diverse Kopfhörer verfügst, die auch richtig Power brauchen, wie ich, noch Röhrenamps an das Gerät anschließt.

Falls du Interesse hast:
Ich habe nach wie vor meinen R28 zum Verkauf angeboten, zu dem Preis wirst du sicher nie mehr einen finden.
 
  • Danke
Reaktionen: rab
Wenn es soweit ist, wird bei mir ein R27HE einziehen, das ist die Kombi von Master 19 und R8 MK3, und dann ist Feierabend.
Und das reicht, bis du "ablebst"? Der Preis... :oops:
Beitrag automatisch zusammengeführt:

:fresse:
6eea9f87fd3a5bf5d7b774057e0d8c9d.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Falls du Interesse hast:
Ich habe nach wie vor meinen R28 zum Verkauf angeboten, zu dem Preis wirst du sicher nie mehr einen finden.
Danke für den Hinweis aber ich denke Du brauchst einen Käufer der das Gerät schon gehört hat. Ohne Soundcheck kann ich ja nicht einschätzen wieviel mir das wert ist.
 
Und das reicht, bis du "ablebst"? Der Preis... :oops:
Beitrag automatisch zusammengeführt:

:fresse:

Bei Audiophonics gibt es den gerade mit 20% Rabatt, aber leider nur in silber.
Ich hab mal nachgefragt, ob ich auch einen in schwarz für den Preis bekommen könnte.
 
Verdammt viel Geld für einen only-HP-AMP. Aber gönn dir... :fresse:
Würdest du denn den R28 für eine "Nuance" hergeben? Wäre schon crazy :d
 
Verdammt viel Geld für einen only-HP-AMP. Aber gönn dir... :fresse:
Würdest du denn den R28 für eine "Nuance" hergeben? Wäre schon crazy :d

Das ist eine DAC/KHV/ Pre Amp Kombi.
Der hat ein regeneratives Netzteil verbaut, und soll traumhaft klingen.
Ich hab in meinem Urlaub extra mein Sideboard von der Wand genommen, und auf Füße gestellt, damit ich Platz dafür habe :d
 
Das ist eine DAC/KHV/ Pre Amp Kombi.
Der hat ein regeneratives Netzteil verbaut, und soll traumhaft klingen.
Ich hab in meinem Urlaub extra mein Sideboard von der Wand genommen, und auf Füße gestellt, damit ich Platz dafür habe :d

Klingt fast so schlimm wie ich, der damals ein Student war, der nach und nach seine ganzen Möbel ausm Wohnzimmer geworfen hat, damit die Lautsprecher mehr Luft zum atmen haben 😂
 
@Dwayne_Johnson gerade gefunden, da wir ja heute das Thema hatten, wie alles anfing ..

Meine 1. eigene Wohnung als Student ... ist ungefähr wohl so ca. 12 Jahre her. Ein DT880 600Ohm und ein Yulong U100. Beides habe ich auch 12 Jahre später noch sehr sehr gut in Erinnerung.
Smartphone war damals glaube ich ein iPhone 4 - die Fotoqualität ist ja echt unterirdisch :fresse: Man erkennt es nicht richtig, aber als IEM müssten das ein paar UE TF10 und Westone W4 sein :) Auch beide klasse Sound für damalige Verhältnisse.

PS: Kein Gelache, wie ich an so einem Platz arbeiten, daddeln und Musik hören konnte :d :fresse: Ich bin selber echt erschrocken, wenn ich das so sehe :d
IMG_0342.JPG

 
Genau die rot-gestreifte Bettwäsche hatte ich auch mal. Allerdings 7-8 Jahre nach der letzten Röhrenglotze. 😅
 
Folgendes Experiment:

WANDLA per XLR an meinen HA-3A angeschlossen, mein R28 per RCA an den HA-3A angeschlossen.
Volume am Wandla so eingestellt, dass es dem Volume vom R28 entspricht - natürlich nur nach Gehör.

Der Wandla bekommt seine Musik von meinem U18 per SPDIF, der R28 bekommt seine Musik ebenfalls vom U18, aber über I2s.
Das heißt, der U18 sendet gleichzeitig an beide Geräte die gleichen Daten.

Am HA-3A habe ich nun einen kleinen Schalter, von XLR nach RCA, was soll ich sagen, bei direktem umschalten höre ich keinen Unterschied, wenn ich aber länger höre, bilde ich mir ein, dass der Wandla einiges "besser" macht.
Nun werde ich wohl mal über meinen Schatten springen, und dem allseits beliebten und bekannten Herr Boss einen Preisvorschlag für den Wandla senden - zwar unverschämt niedrig, aber wir werden sehen, was dabei rauskommt :d
 
Oh man, heißt für mich ich werde mir ein Testexemplar besorgen müssen :d

Haste den Wandla am mitgelieferten NT nun dran?

Wenn du dich nach den letzten Auktionspreisen richtest, bin ich mir ziemlich sicher, dass Herr B ablehnen wird.

Hatte das damals auch schon beim HA-3A versucht:d
 
Verkauft da etwa wer seine Seele für deine DAC? :d :fresse:
 
Oh man, heißt für mich ich werde mir ein Testexemplar besorgen müssen :d

Haste den Wandla am mitgelieferten NT nun dran?

Wenn du dich nach den letzten Auktionspreisen richtest, bin ich mir ziemlich sicher, dass Herr B ablehnen wird.

Hatte das damals auch schon beim HA-3A versucht:d

Ich biete mal ganz unverschämt 1795€ :F

Ja, am mitgelieferten NT.
Wenn ich mir tatsächlich einen kaufen sollte, dann würde ich mir ein ifi iPower mit 24Volt dazu kaufen :)
Mal schauen, was mir CM Audio für einen Preis anbietet.

Das mit dem "Herr B." ist mir aber immer wieder ein Rätsel, ich hab die Woche an den deutschen Cayin Vertrieb geschrieben, das ich gerne ein Angebot für einen HA300 MK II hätte - 4900€ haben sie mir angeboten.
Das hat mich so geärgert, dass ich sie gefragt habe, wie es sein kann, dass das selbe Gerät in Frankreich keine 4300€ kostet, und man auf ebay auch immer wieder mal neue für 4200€ angeboten bekommt - seit dem haben sie mir nicht mehr geantwortet :fresse:
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh