Aktuelles

[Sammelthread] Der "Kopfhörerlaberthread" Nummer 1

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.385
Ort
Berlin
War halt so eine Schnapsidee, im wahrsten Sinne des Wortes 😅
 

janbe87

Profi
Mitglied seit
30.01.2021
Beiträge
195
Ort
München
Ich meine, ich hab nur Sachen die du schon kennst oder qualitativ drunter liegen (Gustards, Arya, Qudelix, Moondrop Blessing 2), von daher hab ich dir wenig anzubieten.
Deinen HE1000V2 würde ich schon mal im Vergleich hören sonst :d - aber wenn man wechselt hat man ja den Vergleich nicht (also funktioniert das dann nicht so).
 

Terra123

Urgestein
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
8.646
War halt so eine Schnapsidee, im wahrsten Sinne des Wortes 😅

Hatte vor Monaten auch mehrfach hier nachgefragt, es hatte jedoch niemand Interesse, auch im privaten Umfeld nicht :)

Ist aber auch eine schwierige Sache, da man voraussetzen muss, dass die Kopfhörer äußerst gut behandelt werden, am besten besser als man es selbst tun würde, damit sie im selben Zustand zurückgehen, wie man sie erhalten hat.
 

LL88

Enthusiast
Mitglied seit
17.11.2009
Beiträge
8
Ist aber auch eine schwierige Sache, da man voraussetzen muss, dass die Kopfhörer äußerst gut behandelt werden, am besten besser als man es selbst tun würde, damit sie im selben Zustand zurückgehen, wie man sie erhalten hat.

Und zusätzlich das Risiko mit dem Transport. Wenn da mal was schief geht (kaputt oder der ist mit mal weg) dann stehste da mit 180er Puls.

Den Burson würde ich mir gerne mal anhören, nur leider hab ich nix zum Tausch bzw nicht auf dem Niveau :d

Wie würdest du denn seine Klangsignatur beschreiben Terr0r? Würde der zu einem Focal Clear Mg passen?
 

Terra123

Urgestein
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
8.646
Und zusätzlich das Risiko mit dem Transport. Wenn da mal was schief geht (kaputt oder der ist mit mal weg) dann stehste da mit 180er Puls.

Den Burson würde ich mir gerne mal anhören, nur leider hab ich nix zum Tausch bzw nicht auf dem Niveau :d

Wie würdest du denn seine Klangsignatur beschreiben Terr0r? Würde der zu einem Focal Clear Mg passen?

Ende Oktober treffe ich mich unter anderem mit @Terr0rSandmann , dann werden wir den Burson an die Switchbox hängen. Dann kann ich dir gerne berichten, ob der anders oder identisch klingt 🙂
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.385
Ort
Berlin
...und beeindruckt mit gigantischen Leistungswerten von bis zu 2 Watt
Naja ... heutzutage sind maximal 2W bei 750 EUR ja nicht so der Burner. Erstaunlich, dass der so schwach ist, obwohl der ja THX AAA Technik drin hat, die ja für wenig Geld erstaunlich linear ist und super Power beitet.
 

Benchi82

Profi
Mitglied seit
07.08.2020
Beiträge
224
Wer einen mit AKM Chip haben möchte, sollte schnell sein, ist wohl auf 2000 Stk. limitiert.
 

chrizZztian

Metalhead
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
6.501
@Terr0rSandmann; Die scheinen die Leistung aber irgendwie angepasst zu haben... Weil bei 300Ohm immer noch 1,1W anliegen. Demnach ist der da ähnlich zu einem Günni.

Ich wollte den Fiio anfangs ja unbedingt haben... Aber gut das ich nicht gewartet habe. Kam viel später als angekündigt und teuerer ist er auch noch. ^^ Trotzdem sollte es mehr gute All-In-One geräte geben.
 

Daiyama

Profi
Mitglied seit
30.04.2021
Beiträge
580

Naja ... heutzutage sind maximal 2W bei 750 EUR ja nicht so der Burner. Erstaunlich, dass der so schwach ist, obwohl der ja THX AAA Technik drin hat, die ja für wenig Geld erstaunlich linear ist und super Power beitet.
Du musst, den im Preis dann schon mit einem Amp/Dac Stack vergleichen. Da gibt es dann schon nicht so viele zu dem Preis mit der Leistung. Viellicht was von Topping? Der Gustard Stack wird teurer. Eine Control App hat er auch, was ich sehr nett finde.
 

rab

Enthusiast
Mitglied seit
10.02.2007
Beiträge
2.990
Ort
Bextown Umland
Hat ja ganz schön lange gedauert bis zum release. Wann wurde der angekündigt - vor sechs Monaten, länger?
War anfangs auch dran interessiert, aber wenn ich jetzt die Leistungsdaten sehe, bin ich froh nicht so lange gewartet zu haben. V.a. hätte ich mit mindestens 100€ weniger gerechnet.
Für hochohmige dynamische Hörer mag er noch leistungsstark genug zu sein. Für manche Planar-Hörer könnte das etwas mau aussehen.
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.385
Ort
Berlin
Du musst, den im Preis dann schon mit einem Amp/Dac Stack vergleichen. Da gibt es dann schon nicht so viele zu dem Preis mit der Leistung. Viellicht was von Topping? Der Gustard Stack wird teurer. Eine Control App hat er auch, was ich sehr nett finde.
In dem Bereich gibt es schon ein paar Geräte, auch wenn ich ja finde, dass hier die Konkurrenz, gerade im vergleich zu den separaten DAC und KHV, recht dünn ist.
RME ADI-2 DAC
Monoprice THX AAA 788
Matrix Mini-i 3
Audio-GD D-28.38
Burson Playmate 2
XDuoo XA-10
Schiit Geräte mit dem DAC Modul könnte man noch aufzählen, aber dann fallen mir schon keine mehr ein bis 1000 EUR.

Daher wird der K9 Pro, entsprechende Verfüggarkeit vorausgesetzt, wohl dennoch viele Interessenten finden. Und 2W reicht natürlich für die meisten KH locker aus. Ich fand nur die Beschreiben etwas "komisch".
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.385
Ort
Berlin
Bei HiFiMAN gibt’s übrigens grad ganz ordentlich Rabatt, falls jemand Interesse (und den Deal noch nicht gesehen) hat. :)

Link zu MyDealz
Die Gutscheine gibt es eigentlich immer und der „Trick“ ist hier ja schon oft besprochen worden.
Der Preis der HiFiman Open Box Hörer ist immer klasse, zumal es da im Shop eigentlich immer auch zusätzliche Gutscheine gibt
 

GameTwist

Experte
Mitglied seit
23.04.2013
Beiträge
615
Ort
Leipzig
War mir nicht bewusst. Hatte es heute morgen nur gelesen und an die Luxx-Hifi-Gemeinde denken müssen.
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.385
Ort
Berlin

suali

Enthusiast
Mitglied seit
14.05.2006
Beiträge
2.605
Ort
Südlich des Weisswurschtäquators
So, ich hab jetzt einige Stunden den K371 gehört die letzten paar Tage. Klanglich macht er Spass.
Sehr ähnlich zum COP nur mit wesentlich direkteren Bässen ohne schwammig zu werden. Alles wirkt ein ticken voller und wärmer. Gefällt mir auch besser als der 770 (alt, ohne Pro). Bin bzw. war echt hin und her gerissen, aber er geht ebenfalls retour:

- Normalerweise bin ich nicht schwitzanfällig, aber nach 30 Minuten sind meine Ohren schon heiß.
- Schmerzen im Gehörgang. Ich vermute, dass liegt an der sehr nahen Position zum Treiber und den ovalen, relativ kleinen Ohrmuscheln. Klassisches "Überdruckgefühl". Das tritt allein schon auf, wenn ich das Ding 30 Minuten aufm Kopf hab ohne wirklich was abzuspielen.
- Kopfband aus komischen Silikon.
- Keine originalen Ersatzteile verfügbar. Brainwavz und Co. verfälschen laut Messungen den Klang bereits ordentlich weg von der Harman Kurve.
- Am Sharkoon Gaming DAC, welcher ja für ein Grundrauschen bekannt ist, rauscht er schon ordentlich bei Stille. Hier ist bei meinem COP fast nichts zu spüren, obwohl dieser weniger Ohm hat. Sollte mir wohl doch mal was vernünftigeres holen als so ein 20€ Workaround.

Würde ich jetzt ein Kopfhörer für unterwegs suchen, hätte ich ihn wahrscheinlich behalten. Er ist schön kompakt, solide verarbeitet und leicht anzutreiben. Gefällt. Aber für längeres Musik hören im Büro/Daheim oder Zocken, ist er jetzt nichts für mich. Den COP kann ich Stunden lang tragen ohne irgendeine Ermüdung zu spüren.

Habe ebenso die Velour Pads am COP probiert, wie es der Studio ab Werk hatte, aber das passt zu ihm überhaupt nicht.

Naja, halt ich weiter die Augen offen.
 

Doktor Unblutig

Urgestein
Mitglied seit
14.03.2011
Beiträge
1.047
Gebrauchten 1770 mit Oratory-EQ. Der ist auch einfach zu treiben und sollte an deiner 20€ Lösung funktionieren.
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.385
Ort
Berlin
Gebrauchten 1770 mit Oratory-EQ. Der ist auch einfach zu treiben und sollte an deiner 20€ Lösung funktionieren.

KEIN PAYPAL ODER ÜBER EBAY ZAHLEN. NUR BANKÜBERWEISUNG
Da wäre ich ja schon wieder super vorsichtig. Würde ich nur bei Abholung nehmen.
 

suali

Enthusiast
Mitglied seit
14.05.2006
Beiträge
2.605
Ort
Südlich des Weisswurschtäquators
Jup, blos erstmal finden.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Gebrauchten 1770 mit Oratory-EQ. Der ist auch einfach zu treiben und sollte an deiner 20€ Lösung funktionieren.

Danke, hab die 1770er bisher nicht gehört, aber die 770 und 700 Pro X haben mir schon nicht gefallen.
Hab mir jetzt erstmal den Fiio E10K bestellt um das Rauschen der Sharkoon Dinger loszuwerden.

Eilt ja erstmal nicht. Vllt läuft mir ja einer der AKGs über den Weg.
 
Zuletzt bearbeitet:

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.385
Ort
Berlin
Jup, blos erstmal finden.
Beitrag automatisch zusammengeführt:



Danke, hab die 1770er bisher nicht gehört, aber die 770 und 700 Pro X haben mir schon nicht gefallen.
Hab mir jetzt erstmal den Fiio E10K bestellt um das Rauschen der Sharkoon Dinger loszuwerden.

Eilt ja erstmal nicht. Vllt läuft mir ja einer der AKGs über den Weg.

Der E10k ist schon 100 Jahre alt. Da hätte ich 2021 etwas anderes genommen ...
 

suali

Enthusiast
Mitglied seit
14.05.2006
Beiträge
2.605
Ort
Südlich des Weisswurschtäquators
Macht ihn ja nicht unbedingt schlechter. Er ist kompakt, braucht kein Treiber Gedöns und günstig.
Wenn du eine Alternative hast, gerne her damit. Noch ist nichts verschickt.
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.385
Ort
Berlin
Macht ihn ja nicht unbedingt schlechter. Er ist kompakt, braucht kein Treiber Gedöns und günstig.
Wenn du eine Alternative hast, gerne her damit. Noch ist nichts verschickt.
Creative G5 als Retoure direkt bei Creative.
FX Audio DAC-X6 wäre auch möglich.
Gebrauchten ifi Zen DAC wäre wohl mein Favorit.
Das Budget ist halt arg gering. Da würde ich definitiv gebrauchen kaufen.
 

suali

Enthusiast
Mitglied seit
14.05.2006
Beiträge
2.605
Ort
Südlich des Weisswurschtäquators
Creative G5 momentan nicht lieferbar im Outlet. Für den 50er hätte ich diese abgenommen, obwohl mich dieser Treiber Bloat schon wieder nerven würde.
FX Audio DAC-X6 hab ich auch schon angesehen.
ifi Zen DAC ist absolut overpowered für meinen Einsatz.

Der zur Zeit noch im Einsatz befindliche COP hat nur 16 Ohm. Ich würde ihn am Front-Panel betreiben, wenn MSI bei x570 Unify/Ace nicht die Schaltung des 1220er verkackt hätte. Die haben die Impendanzerkennung versaut und einfach per Treiber den "2nd Output" daher deaktiviert. Ich hab über die Onboard meine Saxx am laufen und per APO Equalizer auf dem Ausgang meine Anpassung. Ich brauch zwei getrennte Ausgänge, welche ich über Windows einfach schnell umschalte über die Taskbar. Die Curve kann ich natürlich nicht auf meine Kopfhörer so anwenden. Leider verhindert der Implementierungsbug das. Daher hab ich mir damals als Workaround den Sharkoon DAC besorgt.

Würde schon mehr ausgeben, wenn die Hardware dafür da wäre. Es macht halt z.Z. einfach keinen Sinn :) Der E10K gibt es übrigends seit einigen Wochen als TC Variante in neuer Revision mit besseren Chip und USB-C. https://www.fiio.com/e10ktc

Hab mir eben den FX Audio DAC-X6 in einem E10 Vergleich angesehen:

Ich kenn ihn nicht wirklich, aber das liest sich nicht so prickelnd.
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.385
Ort
Berlin
Messungen sind i.d.R egal und sagen nicht viel über den Klang aus. Am Ende kaufe halt was du magst, ist ja nicht meine Entscheidung und auch nicht mein Geld
 

Doktor Unblutig

Urgestein
Mitglied seit
14.03.2011
Beiträge
1.047
Der eine Link zu EK ist nur ein Beispiel für 1770 unter 300,-€. Ich würde momentan kein Geld für Elektronik ausgeben, wenn du den Kopfhörer noch nicht kennst, den du später betreiben willst. Der 1770 z.B. wird ziemlich sicher mit dem Sharkoon ganz ordentlich spielen und selbst wenn du die anderen Beyer kennst, hast du bei dem die Möglichkeit, ohne eigene Arbeit mit dem Oratory EQ einen sehr ausgeglichen klingenden KH zu bekommen.

Wir haben hier im Thread ja einige Leute, die dir bei der Einrichtung von APO und den verschiedenen erhältlichen Profilen helfen können. Ich selbst haben einen Convolver als EQ, der in meinem RME IN/OUT eingebunden ist. Das funktioniert zwar im Prinzip ähnlich, erlaubt aber weitgehendere Manipulationen.
 

suali

Enthusiast
Mitglied seit
14.05.2006
Beiträge
2.605
Ort
Südlich des Weisswurschtäquators
Messungen sind i.d.R egal und sagen nicht viel über den Klang aus. Am Ende kaufe halt was du magst, ist ja nicht meine Entscheidung und auch nicht mein Geld

Ich hab halt kein anderen Anhaltspunkt. Wenn du aber bereits beide gehört hast, bin ich für deine Erfahrung dankbar und warum die diesen zB besser findest. Also nicht meinen ich wäre beratungsresistent. Kannst du was über das Grundrauschen sagen? Hauptsächlich geht es mir ja darum, weil der Sharkoon bei den AKG's recht starkes Rauschen bei Stille verursacht hat.
 

Terra123

Urgestein
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
8.646
Ich hab halt kein anderen Anhaltspunkt. Wenn du aber bereits beide gehört hast, bin ich für deine Erfahrung dankbar und warum die diesen zB besser findest. Also nicht meinen ich wäre beratungsresistent. Kannst du was über das Grundrauschen sagen? Hauptsächlich geht es mir ja darum, weil der Sharkoon bei den AKG's recht starkes Rauschen bei Stille verursacht hat.

Was man messen und am Ende hören kann sind 2 paar unterschiedliche Schuhe :) Habe das Rauschen nicht genauer untersucht, da ich entweder höre oder nicht, weshalb das für mich nie wichtig gewesen ist, da kann ich dir leider wenig zu schreiben. Ein Gerät muss sich wirklich ziemlich schlecht messen, bevor man Unterschiede zwischen Verstärker heraushören kann, so lange die Leistung ausreicht.

Die genaue Messschwelle kenne ich nicht, aber ich kann dir versichern, dass mehrere Leute daran scheiterten, zwischen dem FX Audio DAC-X6 und einem sehr teuren Verstärker Unterschiede heraus zu hören, mit teuer meine ich jenseits der 1000€ :-)

Selbst wenn du per EQ ohne negativen Pre-Gain in einigen Bereich +0,5db hinzugibst, ist das fast unmöglich rauszuhören, dafür sind unsere Ohren nicht geschaffen haha.

Ich schicke Dir einen Kauftipp per PN, wo du auf jeden Fall zugreifen solltest, da ein unschlagbar günstiges Angebot für das Gerät. Auch wenn du die Leistung nicht benötigst, wärst du damit für alle Kopfhörer am Markt gerüstet, egal wieviel Leistung sie erfordern und ob mit oder ohne EQ, völlig egal :)
 
Oben Unten