Aktuelles

[Sammelthread] Der "Kopfhörerlaberthread" Nummer 1

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

FairFlex

Profi
Mitglied seit
20.06.2021
Beiträge
155
naja was soll ich sagen, hab mein persönliches Ziel erreicht,ab jetzt heisst es zurücklehnen und geniessen!
Beitrag automatisch zusammengeführt:

77DC22AC-1542-49D8-ABD0-2A8D016C2C65.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

Racus

Legende
Mitglied seit
09.11.2008
Beiträge
5.233
Ort
Duisburg -NRW-
naja was soll ich sagen, hab mein persönliches Ziel erreicht,ab jetzt heisst es zurücklehnen und geniessen!
Gute, gesunde Einstellung.

Ich würde mir noch ein geschlossenes Paar irgendwann zulegen - vorzugsweise eine geschlossen Diana von Abyss.
Die haben auch schon einen Prototypen, kann sich trotzdem noch um Jahre handeln... bis die released werden.
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.053
Ort
Berlin
Der Aeolus hängt verkehrt herum ;)
 

FairFlex

Profi
Mitglied seit
20.06.2021
Beiträge
155
ja ist wegen der schöneren Seite :giggle: und für Menschen die immer alles perfekt haben möchten:lol:
 

domiji

Experte
Mitglied seit
12.12.2019
Beiträge
561
Im headfi sind die ersten schon enttäuscht, dass er 1500$ schlechter ist als der susvara
Aber ich habe das Gefühl, genau so wird im Kopf häufig "gerankt".

Vermutlich wollen die meisten Hersteller im TOTL Segment immer noch einen draufsetzen. Die direkte Korrelation zum klanglichen Gewinn, bezweifle ich stark 😅
 

ryzion

Urgestein
Mitglied seit
05.03.2005
Beiträge
4.665
Aber ich habe das Gefühl, genau so wird im Kopf häufig "gerankt".

Vermutlich wollen die meisten Hersteller im TOTL Segment immer noch einen draufsetzen. Die direkte Korrelation zum klanglichen Gewinn, bezweifle ich stark 😅
Ziemlich sicher, in anderen Märkten noch extremer als im Westen.
 

Terra123

Urgestein
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
8.621
Also, optisch gewinnt der neue Audeze bei mir keinen Blumentopf, wenngleich es sich nach sinnvollen Änderungen liest.

Die Leute würden Kopfhörer gänzlich anders beurteilen, wenn sie diese blind hören müssten, weil dann nur noch Komfort und Klang eine Rolle spielt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Ranking dann anders ausfallen würde, unabhängig, was der Favorit dann kosten mag.
 

Racus

Legende
Mitglied seit
09.11.2008
Beiträge
5.233
Ort
Duisburg -NRW-
Im Head-Fi, 1266 Thread hat einer angefangen, einen anderen offenen Kopfhörer mit einem Subwoofer zu kombinieren. Anscheinend entwickelt sich jetzt ein Trend :fresse:
Ist mir zumindest jetzt erst aufgefallen, dabei lese ich schon häufiger dort.

1632174012057.png

*Quelle: https://www.bursonaudio.com/
 

ryzion

Urgestein
Mitglied seit
05.03.2005
Beiträge
4.665
Habs auch gesehen, fing mit dem raal an, wobei es da noch am meisten Sinn ergibt, aber auch nicht wirklich. Aus Versehen hatte ich das auch mal getestet, dachte ich hätte mich beim Bass shelf vertan. Fällt aber relativ schnell auf, dass der Bass Müll ist. Die Phase stimmt nicht, das Timing ist daneben und er ist viel zu ungenau. Beim 1266 wundert es mich, der hat eh zu viel Bass, je nachdem wie man ihn aufsetzt.
 

Racus

Legende
Mitglied seit
09.11.2008
Beiträge
5.233
Ort
Duisburg -NRW-
Ich teste es auch mal nachher :bigok:
Sollte mit dem Adi-2 Pro über Toslink Out problemlos funktionieren ^^
Muss nur alles auf 44.1 oder 48 KHz stellen.

Interessiert mich einfach, wie die Musik anschließend wahrgenommen wird.
 

domiji

Experte
Mitglied seit
12.12.2019
Beiträge
561

Amos hat auch schon einen kurzes Artikel veröffentlicht :d

 

ryzion

Urgestein
Mitglied seit
05.03.2005
Beiträge
4.665
Ich glaube interessanter wird der neue hedd. Oratory meinte er wird leichter und bequemer.
 

domiji

Experte
Mitglied seit
12.12.2019
Beiträge
561
Auf den bin ich auch echt gespannt... gibt es da eigentlich schon Bilder, Preise, technische Daten?
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.053
Ort
Berlin
Ich glaube interessanter wird der neue hedd. Oratory meinte er wird leichter und bequemer.
Wenn HEDD die Pläne nicht geändert hat, soll der nächste HEDD aber ein Geschlossener sein und unterhalb des HEDDphone angesiedelt sein. Meine Insiderinfos sind aber schon "paar Tage" älter.
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.053
Ort
Berlin
War ja heute mit @FairFlex im Hifi-im-Hinterhof und haben uns da mal so durchgehört.
Für mich gesprochen: Irgendwie klangen fast alle KH toll, halt auf ihre Art. Lediglich 2 Ausnahmen gingen für mich gar nicht ... T1 3.Gen und HD820. Habe die nach 10s beide abgesetzt, da die hoffnungslos waren.

Entdeckung/Erfahrung/Erkenntnis des Tages war, dass Stax echt geil klingt. Selbst der "kleine" L700 Mk2 hat schon total überzeugt (er könnte jedoch mehr Tiefbass gebrauchen, das war die einzige Schwachstelle - aber "normale" elektronische Musik ging trotzdem gut). Leider haben sie den 007er aus dem Sortiment genommen, da das Modell seitens Stax ausgelaufen ist. Der 009s war leider gerade verliehen.
Auch gefiel uns der Cayin CS-1H echt total gut. An den konnte man auch planare KH betreiben, die damit echt toll klangen.

Ich werde im Oktober oder November nochmal hin, wenn die auch den 7k Stax da haben (nur mal reinhören, ist mir viel zu teuer) und auch die anderen neuen TOTL KH wie den Stealth, Crbn usw. Dann ist auch hoffentlich der 009s auch da.
 

FairFlex

Profi
Mitglied seit
20.06.2021
Beiträge
155
So ich war am überlegen, ob ich zu meinem Treffen mit @Terr0rSandmann überhaupt etwas schreibe, aber warum auch nicht, auch wenn es keinen interessiert.

Wir beide sind völlig verschiedene Wege beim hören gegangen, ich habe ausschliesslich am Cayin CS-1H meine Kopfhörer getestet, da dieser über 2 völlig verschiedene 6,35mm Anschlüsse verfügt, das war auch gut so, denn sie klingen in der Tat total unterschiedlich. Der Cayin selbst gefällt mir auch sehr gut, leider hat dieser aber ein sehr hohes Grundrauschen, ob das nun so Serie ist oder auch daran lag, das der ganze Tisch voller Technik war, mag ich nicht zu beurteilen, schlussendlich war dieses Gerät schon eine Überraschung (zumindest beim hören), Daumen hoch dafür.

Ich war ja mit der Absicht dahin gefahren um wirklich mal KH zu hören die man nicht alltäglich in die Hände bekommt, somit habe ich dann auch als erstes gleich den Focal Utopia auf die Mütze gesetzt, wow hat der viel Bass war mein erster Gedanke, Manuel konnte es erst nicht glauben, hat es mir dann aber bestätigt. Die soviel im Netz zitierten Höhen, die metallisch klingen sollen, weil der Treiber aus Berylium besteht, kann ich so für mich nicht bestätigen, das klang alles rundum sehr ordentlich, ob er auch den Preis wert ist, mag ich nicht beurteilen, das muss jeder für sich entscheiden.

Währen ich den Utopia lauschte, kam mir der Gedanke es nochmal mit dem Meze Empyrean zu probieren, schliesslich waren auf ihm die für mich besseren Lederpolster drauf gezogen, ich finde diesen Kopfhörer immer noch als einen der besten auf dem Markt, wiederholt habe ich probiert den exakten Sitz auf meinem Kopf zu finden,leider wieder erfolglos, wir werden echt keine Freunde-sehr schade!

Dann dachte ich mir okay hast ne Röhre, nimmst den Audeze 4z, kleinen Bruder (LCD2) hab ich selbst, kann ja nur besser werden und das wurde es auch-in allen Bereichen, verdammt guter Kopfhörer, Preislich nicht meine Klasse, wird aber seine Freunde finden.

Dann hingen dort noch Audio Technica, viel drüber gelesen, aber nie wirklich Interesse daran gehabt, sahen mir immer irgendwie zu unbequem aus, was ein Fehler! Den ersten ein geschlossener in Rot/Orange aufgesetzt und erstmal grosse Augen bekommen, alter Schwede wie bequem ist der denn, unfassbar nach gut gefühlten 10 Sekunden nichts mehr gemerkt, kein Kopfbügel der drückt, die Ohrpolster umschlingen die Ohren, so weich, soft anschmiegsam wie ein Kingsize Bett, so ein gut sitzenden Kopfhörer hatte ich noch nie auf meinem Kopf,das war einfach TOP, besser kann man es nicht machen. Tonal sehr viel Höhen(nicht zu schrill/nervend), sehr schöner Bass, Manuel und ich waren uns einig, sehr leichter, besonderer Klang für einen geschlossenen, ist aber nur ein ab und zu Hörer, nichts für den ganzen Tag, Spass hat er mir aber trotzdem gemacht und war für mich die Überraschung des heutigen Tages, ich weiss bis jetzt nicht welches Modell es war und wie teuer der ist, wahrscheinlich auch gut so, aber momentan geniesse ich nur das erlebte mit ihm und das ist sehr positiv.

Dann sein Bruder, schwarz geschlossen, extrem nervende Höhen, weniger Bass und Raum, war nicht mein Fall, war aber auch ganz bequem. Name und Preis unbekannt!

Der dritte war dann ein offener Audio Technica, nicht ganz so bequem, tonal aber alles nochmals besser, wird vermute ich auch der teuerste der drei gewesen sein, hat mich aber nicht so vom Hocker gerissen wie der erste.

Zwischendurch musste ich meine Parkuhr füttern und habe dann meinen Aeolus mitgenommen, wollte ihn schliesslich Manuel vorstellen und bei der Gelegenheit an diversen KHV testen, habe ich auch gemacht mit der Erkenntnis das alles genauso klingt wie zu Hause, also nix besonderes mit wow oder aha Effekt.

Im Prinzip war es das dann auch schon, haben anschliessend noch mit dem Verkäufer geplaudert und sind dann aus dem Laden raus!

Gruss FairFlex
 

Terra123

Urgestein
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
8.621
@Terr0rSandmann

vergiss nicht, du kennst jetzt jemanden mit Stealth und Rögnir in the hood, dank mir später :bigok:

Den T1 habe ich noch nie gehört, aber den HD820 konnte ich ebenfalls keine Minute ertragen, sowas schreckliches habe ich selten zu hören bekommen, da finde ich viele Kopfhörer weit unter 100€ erheblich besser :fresse:

Händler vor Ort hat ebenfalls Stax, sollte ich mir wohl aus Neugierde anhören, wobei ich definitiv keinen kaufen werde, da ich den nicht sinnvoll einsetzen könnte.

@FairFlex

ui, dann konntet ihr ja viele Eindrücke gewinnen! Das Problem div. Reviews und Beschreibungen ist stets, dass die Kopfhörer danach bewertet werden und man hört, was man hören möchte, da hilft es nur eine objektiv neutrale Einstellung zu wahren. Der Utopia soll ziemlich dynamisch bzw. "impact" haben. Finde hier die Wortwahl schwierig. So das Dinge wie Drums oder HiHats spektakulär klingen und ein Livecharakter entsteht.

Haha, Komfort darf man echt nicht nach der Optik bewerten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.053
Ort
Berlin
Könnte der L700MK2 klanglich schon dem Hifiman gefährlich werden?
Bei dem doch sehr kurzen Höreindruck, ja. Aber das ist eher ein "anders" als ein "besser". Mir gefallen beide sehr sehr gut.
Der "kleine" Stax hat nun aber mein Interesse geweckt und ich würde doch gerne mal den 009s testen, für den @AG1M ja auch so schwärmt. Für @ryzion ist der zu detailliert, aber da stehe ich ja irgendwie drauf, daher kann das schon passen.
Um auch mal wieder Hifi-im-Hinterhof zu loben, gab mir der Mitarbeiter, der schon dort gearbeitet hat als ich das 1. Mal vor 9 Jahren in den Laden gegangen bin, den Tip, mit dem 009s zu warten, da sicher bald viele günstig auf den Gebrauchtmarkt kommen. Welcher Händler gibt schon solch Tips? Macht ihn aber super super sympathisch.
@ Stax Experten ... was ist denn aktuell ein guter Gebrauchtpreis für einen 009s, dass ich mal einen Richtwert habe?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Währen ich den Utopia lauschte, kam mir der Gedanke es nochmal mit dem Meze Empyrean zu probieren, schliesslich waren auf ihm die für mich besseren Lederpolster drauf gezogen, ich finde diesen Kopfhörer immer noch als einen der besten auf dem Markt, wiederholt habe ich probiert den exakten Sitz auf meinem Kopf zu finden,leider wieder erfolglos, wir werden echt keine Freunde-sehr schade!
Der Utopia klang da ganz anders als der den ich mal zu Hause hatte. Aber wird definitiv auch am Cayin CS-1H liegen, welcher ihm extrem gut tat.
 

CLear

Experte
Mitglied seit
25.02.2016
Beiträge
408
Den L700 fand ich auch sehr gut. Den gibt es in Dänemark für umgerechnet 980 €. Mich hat aber bisher, dass für mich schwer durchschaubare Stax-Amp Ding abgeschreckt.
 

Benchi82

Profi
Mitglied seit
07.08.2020
Beiträge
224
Stimmt die Amps sind optisch nicht so der Bringer. Für die 1000 Euro ist der L700 MK2 aber ein absoluter Tip. Ich ziehe ihm sogar dem 007MK2.9 vor.

Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die 009 plötzlich verramscht werden, weil der X9000 kommt.
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.053
Ort
Berlin
Stimmt die Amps sind optisch nicht so der Bringer. Für die 1000 Euro ist der L700 MK2 aber ein absoluter Tip. Ich ziehe ihm sogar dem 007MK2.9 vor.

Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die 009 plötzlich verramscht werden, weil der X9000 kommt.
Der Mitarbeiter meint genau das Gleiche. Viele mögen den L700 MK2 mehr als den 007, obwohl dieser deutlich teurer ist und weshalb dieser eingestellt wurde
 

Benchi82

Profi
Mitglied seit
07.08.2020
Beiträge
224
Der L700 ist halt mega leicht zum antreiben, da reicht sogar der 252s und er klingt spitze. Beim 007 sieht die Sache etwas anders aus. Angeblich wird dem kein Stax Verstärker (den T2 mal ausgeklammert) gerecht und es braucht einen Amp vom Schlage eine KGSSHV Carbon oder BHSE um den adäquat anzutreiben. Vermag ich nicht zu beurteilen.
 

ryzion

Urgestein
Mitglied seit
05.03.2005
Beiträge
4.665
Der Mitarbeiter meint genau das Gleiche. Viele mögen den L700 MK2 mehr als den 007, obwohl dieser deutlich teurer ist und weshalb dieser eingestellt wurde
Die beiden haben nichts gemeinsam. Der 700 ist eher am 009 ohne den subbass, weil der seal fehlt. Der 007 wurde nicht eingestellt, zumindest in Japan und mwn auch hier nicht. Der 009 ist allerdings EOL. Für mich ist der 007 ein unbeschriebenes Blatt, welches EQ nimmt ohne rumzuzicken. OOB eher ein LCD4. Stax Verstärker sind so eine Sache, es gibt den tube hybrid und den solid state. Alle paar Jahre bringen sie exakt den gleichen Verstärker mit facelift und 500 euro Aufpreis auf den Markt. Wenn du das letzte aus dem 007 rausholen willst (inkl EQ) reicht der headroom einfach nicht von den Stax amps.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten