[Sammelthread] Der HWLuxx 3D Druckerkolonne Showroom - auch Fehlschläge erwünscht

Gussform für eine Dichtung.

Capture.JPG
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Um die nächste Stufe des "Autotunings" einzuleiten. Der Halter fürs Airride Display. Mal schauen ob das mit dem Kugelkopf klappt ^^

1716740653496.png


Edit. Prototyp passt

IMG-20240526-WA0007.jpg

IMG-20240526-WA0009.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Gleiches Filament, gleiche Einstellungen.
Einziger Unterschied, 5⁰C mehr

PXL_20240527_203646216.jpg
PXL_20240527_203634100.jpg

Das mit der gleichmäßigen Farbe ist mir 235⁰C gedruckt und das ungleichmäßige mit 240⁰C
 
Sieht so aus, als wäre bei 240⁰C irgendein Inhaltsstoff des Filaments "verbrannt".

Die Farbschwankungen sind in echt noch viel extremer als auf den Bildern.

Auch ist die Oberfläche extrem rau und ungleichmäßig

PXL_20240528_055647675_1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Was ist das für Filament?
 

Anhänge

  • IMG_5662.jpg
    IMG_5662.jpg
    914,7 KB · Aufrufe: 45
Als wären es 2 komplett unterschiedliche Filamente bzw. Farben
Wobei bei der höheren Temperatur, die Druckqualität extrem gesunken ist.

Ich muss wohl auch nochmal die Redline Samples mit niedriger Temperatur drucken, nicht das dort das gleiche Thema zu der schlechten Druckqualität geführt hat 🤔
 
Verdammt, muss ich mir das auch mal antun das im Nachgang zu bearbeiten :d
 
Viel Filler und viel schleifen ist da angesagt, wenn du das halbwegs bemalbar machen willst bei FDM, sonst haste echt probleme mit den Layern auch wenn du 0,1er Layer druckst. Die Farben verlaufen da drin wie blöde, hab für Mutter mal sowas machen sollen (ohne Filler und dann abschleifen) mit Acrylfarben, selbst die sind schon gut weggelaufen in den Layern, wenn du dann noch sowas wie Emaille oder Guoache nimmst...ui, viel Spaß :/

Edit: bezog sich auf bepinseln, mit Airbrush könnte es noch gehen wenn man gut abklebt, aber auch da muss man aufpassen, da die Farben ja meist sehr flüssig angesetzt werden damit man die durch ne feine Airbrushdüse bekommt.
 
Sieht so aus, als wäre bei 240⁰C irgendein Inhaltsstoff des Filaments "verbrannt".

Die Farbschwankungen sind in echt noch viel extremer als auf den Bildern.

Auch ist die Oberfläche extrem rau und ungleichmäßig

Anhang anzeigen 1001843
Sieht schon wieder so beschissen aus, obwohl ich die Temperatur wieder auf den alten Wert gestellt habe :confused:

PXL_20240529_163905547.jpg
 
Ja, aber Haftung ist nich das Problem.
Sondern das das Filament beim Druck rauh wird und die Farbe ändert.

Wahrscheinlich nass oder?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Das PETG war ne Woche draußen, da dürfte es doch nicht so extrem Feuchtigkeit ziehen oder?
Habe es jetzt mal in den Trockner getan
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, aber Haftung ist nich das Problem.
Sondern das das Filament beim Druck rauh wird und die Farbe ändert.

Wahrscheinlich nass oder?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Das PETG war ne Woche draußen, da dürfte es doch nicht so extrem Feuchtigkeit ziehen oder?
Habe es jetzt mal in den Trockner getan
Wahrscheinlich nach dem Trocknen wieder gut.
 
Ich wollte ja noch meine gedruckte Gitarre zeigen. Eines meiner ersten Projekte, eine modifizierte Prusacaster.
Das Mittelstück muss nochmal in sinnvollem Filament gedruckt werden, weil bisher nur PLA. Daher sieht man zwischen der Brücke und dem Panel auch einen Streifen Spachtel. Das wird nicht mehr korrigiert, da kommt ein neuer Kern. Vielleicht aus ASA-CF oder PC-CF.
Das lila/grüne Filament ist von Redline das Mystic PLA. Richtig geiles Zeug....

Anhang anzeigen IMG_9989.jpg
 
Das Vogelhaus.

Ohne Abfälle beim Drucken da die Files hervorragend eingeteilt sind.

Gedruckt in PETG.

.....neue Bilder folgen
 
Zuletzt bearbeitet:
ich habe dir im anderen Thread geantwortet...

Das hier sieht nach Überextraktion aus und vllt. auch zu schnell gedruckt.
 
@seppelchen
Ich habe langsam das Gefühl, das es an der Farbe von manchen Extrudr XPETG liegt, denn mit den Farben Rot und Metallic habe ich das Problem nicht, nur mit blau und schwarz.
 
Wer weiß, was für Pigmente genommen werden und bei welcher Temp die anfangen sich zu zersetzten.
Allerdings sollte bei Schwarz einfach Ruß als Pigment dienen. Der zersetzt sich erst bei ~900°C (nagelt mich nicht fest) mit Sauerstoff zu CO2.
 
Ich verstehe es auch irgendwie nicht, was das Problem ist.

Ich brauche es halt jetzt auf, bis es leer ist und dann wird halt nicht mehr gekauft.
 
@seppelchen
Ich habe langsam das Gefühl, das es an der Farbe von manchen Extrudr XPETG liegt, denn mit den Farben Rot und Metallic habe ich das Problem nicht, nur mit blau und schwarz.
ich habe gelbes mit dem ich nicht so happy war - mit den Profilen ging es zwar besser, aber ich da müsste ich wohl noch mit den Temp und Extrusion probieren. XPETG habe ich military Green und metallic, da kommt es immer auf die Teile an. Deswegen kaufe ich dort nur noch das transparente PETG, mit dem war ich immer sehr zufrieden.
 
PXL_20240531_213855995.PORTRAIT.jpgPXL_20240531_213907025.PORTRAIT.jpg
Eryone Bicolor Matte Black/White.

PXL_20240531_195409383.PORTRAIT.jpg
Chef ist noch nicht traumatisiert genug, das findet der Montag auf dem Schreibtisch.

alpaca.gif

Geschenk für eine Arbeitskollegin.
 
So der erste Satz ist fertig, dank Sunlu PETG ohne Probleme (y)
Jetzt das ganze noch ein zweites mal drucken:

PXL_20240601_103500603_1.jpg

Das sind Teile für die Auflagefläche meiner flexiblen Solarmodule auf dem Alu Rahmen,
damit diese rundrum eben aufliegen können.

Die Teile habe ich so konstruiert, das ich diese für alle Seiten verwenden kann, daher die Langlöcher sowie die vielen einzel Löcher 8-)
Die Teile habe keine Haltefunktion und daher sollte PETG ausreichen.
 
So,
nach 6 Std. trocknen, ließ sich nun auch das Extrudr XPETG drucken.

PXL_20240602_184749232.jpg


Aber es möchte langsamer gedruckt werden als normales PETG.
 
Gestern vergessen 😅

Hier das Case für den Bigtreetech HBB.
Muss dann noch die Tasten drucken

PXL_20240603_045953472.jpg
 
Gar nicht mal so schlecht, ich drucke die jetzt aber mal anders Rum mit Supports

PXL_20240603_190956180.jpg
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh