Aktuelles

Der BBQ und Grillthread

Nemesis83

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
11.02.2003
Beiträge
9.269
Also ich bitte dich. Ständig wird hier unterschwellig angemerkt, wie blöde man doch ist, wenn man einen langsamen, dreckigen, umständlichen, giftigen (habe ich noch was vergessen?) Holzkohlegrill hat. Naja, ich bin raus aus dem Thema. Nach anfänglichem Pizza backen und Steaks braten ist es nun eben der Gasgrill-Thread. :wink:
Schade, dass du trotz Kritik nichts zum Thema beizutragen hast. Denn Grillen mit Kohle ist ganz klar der Klassiker.

Eigentlich nicht.

Der bei Tchibo sieht ganz ordentlich aus:

https://www.tchibo.de/Burgerpresse-p400030022.html
Ich habe sie als etwas klein empfunden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

shinin

Umbrella Corp.
Mitglied seit
17.12.2005
Beiträge
5.779
Ort
Raccoon City
Morgen ist wieder Männer- bzw. Steakabend. 400-500 g Rinderfilet, scharf anbraten, dann in den Ofen und wieder scharf anbraten. Und im Urlaub wird auch der Grill auf dem Balkon wieder angemacht - freue mich schon :)
 

kmwteam

Active member
Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
3.981
Ort
Holzgerlingen
Schau dir mal den Spirit 300 von Weber an:

Weber Spirit E-320 Original -neu- -46610679

Der könnte so in den Bereich passen den du gerne hättest.

Guter Shop:

XXL Grill Shop: Europas großer Grillgeräte Shop. Gasgrill Angebote

Der Q320 von Weber ist etwas kompakter von den Ausmaßen hat aber auch ne große Grillfläche. Wäre auch noch ne Überlegung wert und ist für ca. 600€ zu bekommen.
Ansonsten gibt es noch die Chinagasis bei Ebay. Mit meinem versorge ich ohne Probleme 8 Leute und hab 172€ inkl. Versand gezahlt.

@Nemesis

Ich denke 10cm sind nen guter Durchschnitt, ich mache per Hand daher hab ich da nicht so die Ahnung von.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

kmwteam

Active member
Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
3.981
Ort
Holzgerlingen
Genau. Hab selber einen 5 Brenner + Seite. Und ich denke das ich auch locker 15 Leute mit versorgen kann bei der Grillfläche ;)

Gruß
 

hank moody

Member
Mitglied seit
07.02.2012
Beiträge
429
Danke dir für die Infos. Die Ebaygriller sehen echt gut aus. Werd ich definitiv drüber nach denken.
 

kmwteam

Active member
Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
3.981
Ort
Holzgerlingen
eine Alternative sind sie auf jeden Fall denke ich.
Klar ist das Material nicht auf dem Niveau eines 700 - 800€ Grills von Weber, Burny oder Broil King.
Aber dem Preis sollte man das nicht erwarten ;)

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Domii666

Active member
Mitglied seit
17.07.2009
Beiträge
5.305
habt ihr da nicht n bisschen schiss wegen Gas etc bei nem Chinagrill?
 

KRambo

Active member
Mitglied seit
08.06.2005
Beiträge
5.579
Ort
Vlbg, Austria
Ich hab seit ca. 2 Wochen nen Outdoorchef Ascona (Gas). Mein Bruder hat den kleineren Ambri. Habe mir deshalb das größere Modell gekauft, weil ich bei ihm oft gegrillt habe, bin vollstens zufrieden. Hab mir gestern noch ne Gusseisenpfanne und ein Pizzablech geholt - ein Pizzastein kommt evtl. später nach.

Kann bei mir baubedingt keine Holzkohle verwenden, weil die Terasse überdacht (mit Holzuntersicht) ist - wäre mir aber auch zu aufwendig immer die Kohle anzuheizen, wobei das schon was gemütliches hat :d
 

Dracolein

Member
Mitglied seit
02.11.2005
Beiträge
303
Der Nachteil an den Q Grills ist dass nur 1 Brenner eingebaut ist und man keine Möglichkeit hat, verschiedene Temperaturzonen gleichzeitig zu fahren. Würde daher auch eher zu einem Spirit raten, sofern dafür Platz da ist. Kompakt sind die Q´s natürlich.
 

Weedy-Gonzales

Well-known member
Mitglied seit
27.06.2009
Beiträge
3.708
Ort
Schweiz
Also ich habe vergangene Woche zu einem Outdoorchef Auckland gegriffen. War eigentlich nur aus der Gelegenheit heraus, weil ich den für knapp 450€ bekommen habe, aber ich bin restlos begeistert.

Seit dem Samstagmorgen wurde der Grill schon 6x angeschmissen und das Ergebnis war immer sehr lecker. Freundin ist ebenso begeistert, da beim Grillen die Küche nahezu sauber bleibt :) Haben bisher sonst immer den klassischen Kohle-Grill benutzt aber der wird wohl nur noch Unterwegs zum Einsatz kommen.
 

das_kiwi

Member
Mitglied seit
22.04.2007
Beiträge
511
moin

dann schließe ich mich hier mal der gasi-fraktion an :fresse:

hab mir letztes jahr einen weber Q120 geholt und das ding ist einfach praktisch und macht super ergebnisse :)
 

Dracolein

Member
Mitglied seit
02.11.2005
Beiträge
303
Wie reinigt man einen Gussrost am besten? Mache ich mit einer Drahtbürste was kaputt?
 

KRambo

Active member
Mitglied seit
08.06.2005
Beiträge
5.579
Ort
Vlbg, Austria
Also ich habe vergangene Woche zu einem Outdoorchef Auckland gegriffen. War eigentlich nur aus der Gelegenheit heraus, weil ich den für knapp 450€ bekommen habe, aber ich bin restlos begeistert.
Mein Arbeitskollege hat sich den Canberra gekrallt, war für ~400€ beim Baumarkt in Aktion. Er hat seitdem allerdings erst 2x gegrillt, ist aber auch gut zufrieden :)
 

Dracolein

Member
Mitglied seit
02.11.2005
Beiträge
303
Die wuchtige Protz-Optik von Broil King muss man halt mögen. Der Weber wirkt erheblich edler
 

Skiddoo

Member
Mitglied seit
25.07.2005
Beiträge
382
Der Weber gefällt mich eigentlich auch besser, und bei Weber kenne ich die Qualität nicht aber bei dem Broil King. Habe aber für diesen einen sehr guten Preis bekommen und nun bin ich natürlich am überlegen. Nur wenn der deutlich schlechter ist dann bringt mir der Preis Vorteil auch nichts.
 

kmwteam

Active member
Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
3.981
Ort
Holzgerlingen
Dafür hat der Signet was recht interessantes, einen Spießbrenner integriert. Der ist dann interessant wenn du mal wirklich was am Spieß grillen willst.

Ansonsten würde ich da nach Geschmack gehen. Beides sehr hochwertige Gasis.

Gruß
 

Skiddoo

Member
Mitglied seit
25.07.2005
Beiträge
382
Okay, den Spießbrenner habe ich auch gesehen, kann man sicher mal gebrauchen. Hatte jetzt nur Angst das die Qualität da evtl. weit auseinander geht, den Signet könnte ich für 750 inkl. neu bekommen ;).
 

kmwteam

Active member
Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
3.981
Ort
Holzgerlingen
Der Preis ist echt gut. Ich würde den Signet nehmen. Qualitativ macht man mit dem auf jeden Fall garnichts Falsch ;)

Gruß
 

Kotzekatze

Member
Mitglied seit
10.12.2010
Beiträge
732
Naja, das "beste" ist normal Filet. Ne Fleischtheke sollte es da aber schon sein.
Knorpel kann man selber entfernen bzw zur Not selber parieren, Fett ist aber nichts schlechtes. Ribeye ist auch ein sehr gutes Stück Fleisch.

Was spricht denn dafür zum Fleischer zu gehen oder dem Supermarkt der auch eine Fleischtheke hat?
war gerade beim metzger, hab ein rib eye steak bestellt. die verkäuferin musste dann erstmal kollegin fragen was das sei. hatten die dann auch nicht, bekommen die fast nie. hab dann rumpsteak genommen. 10eu für ein steak lol. dass es teurer als im supermarkt ist war klar, aber soo teuer... 35eu pro kilo. hab bei kaufland dann noch ein rib eye aus dem regal für 2,12eu gekauft, 10eu pro kilo.

was zahlt ihr so pro kilo beim metzger oder an der supermarkt fleischtheke eures vertrauens?
 

Nemesis83

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
11.02.2003
Beiträge
9.269
war gerade beim metzger, hab ein rib eye steak bestellt. die verkäuferin musste dann erstmal kollegin fragen was das sei. hatten die dann auch nicht, bekommen die fast nie. hab dann rumpsteak genommen. 10eu für ein steak lol. dass es teurer als im supermarkt ist war klar, aber soo teuer... 35eu pro kilo. hab bei kaufland dann noch ein rib eye aus dem regal für 2,12eu gekauft, 10eu pro kilo.

was zahlt ihr so pro kilo beim metzger oder an der supermarkt fleischtheke eures vertrauens?
Das kommt auf das Stück an. Bei Filet auch mal 45€+ oder bei DryAged noch mehr. Sind also ganz normale Preise bei dir.
Für 10€ gibt es nicht einmal Pute wenn sie halbwegs normal gehalten wird.

Ich fürchte aber du hast so die typische Vorstellung über Fleisch.
Es ist ein Luxusgut und gutes Fleisch kostet richtig Geld. Ich finde es richtig schlimm wenn die Leute meinen Fleisch für 10€ das Kilo kaufen zu müsse.
Das ist der Grund warum die Tiere wie der letzte Dreck ohne Tageslicht gehalten werden und alles nur noch billig sein muss.
Dann lieber nur einmal die Woche Fleisch und dafür was gutes.

Ich beziehe mein Fleisch vom Bauernhof und von einem Metzger meines Vertrauens bei dem ich weiß von welchem Hof es kommt. Die Preise sind besser wie in so mancher Fleischtheke im Supermarkt und es stammt aus artgerechter Haltung. Gut abgehangen und immer von guter Qualität.
Das kann man auch in der Stadt bekommen, muss nur in großen Massen kaufen und dann einfrieren.

Und was hast du von den tollen 10€ pro Kilo wenn es so schlecht ist, dass man sich ärgert. Dann waren es 2,12€ fürn Mülleimer.
 
Oben Unten