Aktuelles

Der "Audiolaberthread" Nummer 1

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.598
Ort
Berlin
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.598
Ort
Berlin

Racus

Legende
Mitglied seit
09.11.2008
Beiträge
5.499
Ort
Duisburg
Uninteressant :coffee:

Ich hab gehört, ein Qudelix kann ein Auto 🚘 problemlos antreiben…
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.598
Ort
Berlin
Uninteressant :coffee:

Ich hab gehört, ein Qudelix kann ein Auto 🚘 problemlos antreiben…

Da sich die ersten Stammuser hier bereits löschen, weil der Kinderkack nicht aufhören kann, würde ich euch echt bitten das mal sein zu lassen! Es nervt.
Bitte lasst doch jeden seine Meinung. Der eine hört bei den USB Kabel einen klanglichen Unterschied, wieder ein anderer sieht die Qudelix als das Maximum, was man braucht, an, da man eh keine Unterschiede hört. Der nächste meint jeden DAC Filter im Blindtest rauszuhören. Alles fein. Es ist normal, dass Leute unterschiedliche Erfahrungen und Meinungen haben - diese sollte nur bitte jeder respektieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ape11

Urgestein
Mitglied seit
05.12.2010
Beiträge
6.848

Terra123

Urgestein
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
8.657
Interessant wo ich bald den Qudelix kaufen wollte. Kann mal jemand vorpreschen und den testen? ^^

Wurde bereits im Netz verglichen 🙂

Dort heißt es, dass die App schlechter sein soll, LDAC nicht in Verbindung mit EQ funktioniert und der Akku weniger Ausdauer haben soll und EQ wohl auch im USB Modus nicht laufen soll.

Weiß nicht, ob das noch so ist. Rein optisch gefällt mir der Fiio besser und der Clip wird in Form einer Hülle mitgeliefert, welcher beim Qudelix in das Gehäuse integriert wurde. Vorausgesetzt, dass das alles der Wahrheit entspricht, ist es dem Qudelix unterlegen.

Die AutoEQ Funktion vom Qudelix finde ich hingegen vollkommen nutzlos, da es schreckliche Ergebnisse produziert, von dem, was ich bisher testen konnte. Mir wären Oratory EQ Profile als Grundlage viel lieber🙃
 

MadCat69

Experte
Mitglied seit
27.12.2016
Beiträge
1.158
Die AutoEQ Funktion vom Qudelix finde ich hingegen vollkommen nutzlos, da es schreckliche Ergebnisse produziert, von dem, was ich bisher testen konnte. Mir wären Oratory EQ Profile als Grundlage viel lieber🙃

Je nach Kopfhörer sind doch auch Oratory Profile hinterlegt, ansonsten selbst das passende anlegen. Die Programmierer haben ja nur eine bestehende Datenbank eingebunden.
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.598
Ort
Berlin
Je nach Kopfhörer sind doch auch Oratory Profile hinterlegt, ansonsten selbst das passende anlegen. Die Programmierer haben ja nur eine bestehende Datenbank eingebunden.
Genau, gibt doch Oratory und Cinangle Profile die man easy einbinden kann. Ich fand noch keinen IEM/KH mit EQ besser, nimmt dem Hörer halt immer komplett den Charakter, aber da bin ich wohl einfach "oldschool" und am Ende kanns ja jeder machen wie er mag :)

Weiß nicht, ob das noch so ist. Rein optisch gefällt mir der Fiio besser
Wirkt schicker, moderner und hochwertiger. Aber das sind ja eher nur B-Noten und am Ende nicht ganz so ausschlaggebend.
 

Terra123

Urgestein
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
8.657
Das sind Werte von AutoEQ und Oratory/Crin sind die Grundlage zur Berechnung des EQ, es hat jedoch nichts mit den EQ Profilen von Oratory zu tun 🙂 Die sind definitiv anders und hören sich auch so an. Zumindest das letzte mal, als ich es getestet hatte, oder hat sich etwas grundlegend geändert?
 
Zuletzt bearbeitet:

Daiyama

Profi
Mitglied seit
30.04.2021
Beiträge
622
Die Ergonomie des Q5k fand ich nicht so gut, immer wenn man das Ding in die Hand genommen hat, ist man auf eine der Tasten gekommen und hat irgendeine unbeabsichtigte Funktion ausgelöst. Das hätten sie anders lösen können. Auch dass man ohne hinzuschauen nicht wusste, welche der beiden Tasten man bedient, fand ich ungeschickt. Beides hat mir etwas den Spaß an der Nutzung des Q5k genommen.
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.598
Ort
Berlin
Die Ergonomie des Q5k fand ich nicht so gut, immer wenn man das Ding in die Hand genommen hat, ist man auf eine der Tasten gekommen und hat irgendeine unbeabsichtigte Funktion ausgelöst. Das hätten sie anders lösen können. Auch dass man ohne hinzuschauen nicht wusste, welche der beiden Tasten man bedient, fand ich ungeschickt. Beides hat mir etwas den Spaß an der Nutzung des Q5k genommen.

Geht mir auch so. Auch finde ich es zu heftig eine Taste mit gefühlt 10 Funktionen zu belegen. Aber ist sicher der Größe geschuldet
 

Terra123

Urgestein
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
8.657
Bedienung vom Qudelix ist definitiv nicht schön. Die Mehrfachbelegung hat mir eigentlich nur 15min. Gewöhnungszeit abverlangt, nutzerfreundlich ist es jedoch nicht. Am meisten nervt mich zu erfühlen, auf welcher Seite ich mich befinde, wie auch die glatte Oberfläche. Diesbezüglich ist das ifi go blu deutlich besser und griffiger, dafür ein echtes Fingerprint Magnet 😂

Leider scheint das Gerät noch weitgehend konkurrenzlos zu sein. Bisschen größer, mehr Leistung um sowas wie den Susvara noch abdecken zu können und dedizierte Tasten, wie sich eine angenehme rutschhemmende Oberfläche, welche unempfindlich ist, integrierter Clip und ein kleines Täschchen zum Transport und es wäre nahezu perfekt. Vielleicht noch größerer Akku. Wünsch dir was 😋
 

Ape11

Urgestein
Mitglied seit
05.12.2010
Beiträge
6.848
Dort heißt es, dass die App schlechter sein soll, LDAC nicht in Verbindung mit EQ funktioniert und der Akku weniger Ausdauer haben soll und EQ wohl auch im USB Modus nicht laufen soll.
Ja weniger Akkulaufzeit klingt nicht gut. Und ob die übrigen Mängel gefixt wurden, muss man noch herausfinden. So wird es einfach ein Qudelix.

Leider scheint das Gerät noch weitgehend konkurrenzlos zu sein. Bisschen größer, mehr Leistung um sowas wie den Susvara noch abdecken zu können und dedizierte Tasten, wie sich eine angenehme rutschhemmende Oberfläche, welche unempfindlich ist, integrierter Clip und ein kleines Täschchen zum Transport und es wäre nahezu perfekt. Vielleicht noch größerer Akku. Wünsch dir was 😋
Härtere Tasten, die man nicht mal so aus Versehen drückt wären schon besser. Eine gummierte Oberfläche will ich aber nicht. Vielleicht bringen die bald einen besseren Nachfolger raus?
 

Terra123

Urgestein
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
8.657
Gab gestern einen für 85€ in den Kleinanzeigen, glaube ich von einer alten Suche :) Aber bevor du dir einen kaufst, würde ich erst mal gucken, ob die Sachen beim Fiio gefixt wurden und du evtl ein haptisch besseres Gerät bekommst? :d

Oh, darf ich fragen, wieso du keine gummierte Oberfläche magst? Einige fühlen sich auch nur wegen der Struktur so an um griffiger zu sein, sind jedoch nicht gummiert.
 

Equilibrium

Reihensechser
Mitglied seit
13.03.2005
Beiträge
5.990
Ort
Hochheim bei FFM

ryzion

Urgestein
Mitglied seit
05.03.2005
Beiträge
4.705
Die Bedienung am Gerät ist tatsächlich das größte Manko vom qudelix, gefolgt vom 2.5mm Anschluss. Ich würde mir wünschen, dass man die Skip/Pause Taste deaktivieren kann.
 

Anhänge

  • IMG_7883.jpeg
    IMG_7883.jpeg
    320,1 KB · Aufrufe: 54

Ape11

Urgestein
Mitglied seit
05.12.2010
Beiträge
6.848
Oh, darf ich fragen, wieso du keine gummierte Oberfläche magst? Einige fühlen sich auch nur wegen der Struktur so an um griffiger zu sein, sind jedoch nicht gummiert.
In der Regel werden gummierte Oberflächen nach einiger Zeit glitschig und ich habe dann den Salat. :poop:

Ich stehe mit dem qudelix lieber auf der sicheren Seite. :)
 

Doktor Unblutig

Urgestein
Mitglied seit
14.03.2011
Beiträge
1.056
Wenn ihr Geringverdiener euch wundert, warum Musik am PC so Schei*e klingt: Es liegt am Netzteil, ihr Armleuchter. Also kauft euch mal was anständiges.

 

Shaneymac

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2008
Beiträge
2.175
"Shipping now at 4500€". Gleich mal 3 Stück bestellt. Vor allem die zusätzlichen Kabel sind ja wohl absolute Megaschnapper! Wer da nicht zuschlägt, ist echt selbst schuld.
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.598
Ort
Berlin
Ja, mal 2 fürs Gästeklo bestellt. Als MyDealzer passt das so :) :fresse:
 

Racus

Legende
Mitglied seit
09.11.2008
Beiträge
5.499
Ort
Duisburg
Lol 27kg
 

AG1M

Enthusiast
Mitglied seit
19.04.2012
Beiträge
4.765
Das traurige an der Nummer ist halt trotz des Aufwands das ein SMPS Netzteil für 50 Euro bessere Noise/Ripple Werte hat 😂
 

dan0r_lp

Enthusiast
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
482
Genau das dachte ich mir auch. Ich mag es ja wenn Hifi Komponenten neben den inneren Werten auch auf Masse bzw. Qualität setzen. Aber ein PC Netzteil mit 27kg ist echt schon ne Ansage. Würde mich mal interessieren wieviele die davon so im Jahr absetzen :unsure:
 

besterino

Urgestein
Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
5.793
Ort
Wo mein Daddel-PC steht

HiFi Pig Says: Computer Audio has come a long way in recent years with dedicated products meaning audiophiles don’t need to just make do with what they can find from non-specialist suppliers.

Lustig, kann man auch so lesen: ...dedicated products, meaning: audiophiles don't need, to ...
 

Louisiana

Experte
Mitglied seit
16.11.2019
Beiträge
2.938
Ort
New Orleans
Ich habe mich wirklich schon das ein oder andere Mal gefragt, warum noch niemand auf die Idee gekommen ist, aber nun hat sich jemand erbarmt:


Das könnte wohl ein Verkaufsschlager werden, in Zeiten von immer mehr Home-Office, und der damit einhergehenden mehr Nutzung des PC als audiophiles Gerät :fresse:
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.598
Ort
Berlin
Ich habe mich wirklich schon das ein oder andere Mal gefragt, warum noch niemand auf die Idee gekommen ist, aber nun hat sich jemand erbarmt:


Das könnte wohl ein Verkaufsschlager werden, in Zeiten von immer mehr Home-Office, und der damit einhergehenden mehr Nutzung des PC als audiophiles Gerät :fresse:

Sieht cool aus. Aber Q370? Glaube das Board kommt gute 3 Jahre zu spät auf den Markt ^^
Das Board ist für die Intel 9000er und 8000er Reihe. Wir sind inzwischen bei 12000er. Das Ding wird doch niemand ernsthaft kaufen. Da sehe ich die Zielgruppe absolut nicht.
 

Louisiana

Experte
Mitglied seit
16.11.2019
Beiträge
2.938
Ort
New Orleans
Das Board ist für die Intel 9000er und 8000er Reihe. Wir sind inzwischen bei 12000er. Das Ding wird doch niemand ernsthaft kaufen. Da sehe ich die Zielgruppe absolut nicht.
Da gehst du am audiophilen Gedanken vorbei.
Wie wir alle seit Archimagos Messungen wissen, sind viele Kerne eher schlecht für den Audiostream, weshalb man ja auch dazu neigt, in den Raspberrys diverse Kerne abzuschalten :)

Der typische Nerd legt großen Wert auf die neueste CPU, der Audiophile bevorzugt sauberen Sound.
Wir werden sehen, welch großen Anklang das findet.
Ich nutze noch eine Intel CPU der 8000er Reihe, und sehe keinen Grund zum wechseln - würde mir aber dennoch das MB nicht kaufen :fresse:
 

bawder

Legende
Mitglied seit
28.11.2004
Beiträge
14.465
"You would simply get clear improvements in every aspect of the music including the background, texture, tension, resolution, and location in space of the music with the sMB-Q370 designed exclusively for audio.If you close your eyes and listen to the music, you will feel as if it is the beginning of a new world with the subtle reverberation of instruments resonating in the dark. "

da rollen sich mir die zehennägel hoch. dieses ständige marketing geblubber bei audio hardware. und jedes jahr soll ein neues bestes produkt erscheinen, womit man eine völlig neue hörwelt betritt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.598
Ort
Berlin
Da gehst du am audiophilen Gedanken vorbei.
Wie wir alle seit Archimagos Messungen wissen, sind viele Kerne eher schlecht für den Audiostream, weshalb man ja auch dazu neigt, in den Raspberrys diverse Kerne abzuschalten :)

Der typische Nerd legt großen Wert auf die neueste CPU, der Audiophile bevorzugt sauberen Sound.
Wir werden sehen, welch großen Anklang das findet.
Ich nutze noch eine Intel CPU der 8000er Reihe, und sehe keinen Grund zum wechseln - würde mir aber dennoch das MB nicht kaufen :fresse:

Aber der Mainboard Chipsatz hat doch nichts mit der Anzahl der CPU Kerne zu tun.
Und du hast deinen 8700(?) sicher auch schon 3 Jahre, oder?
Wer kauft sich denn jetzt noch aktiv einen PC auf Q370 Basis. Ich kaufe mir doch auch kein iPhone 8, weil es da jetzt ne audiophile Hülle gibt 😅
 
Oben Unten