Defender vs. Avast free... für die Ungläubigen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Shihatsu

Urgestein
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
3.773
Ein Fakt ist überprüfbar. Du kannst anhand unseres Geschreibsels überhaupt keine Rückschlüsse über unser technisches Verständnis machen die auch nur ansatzweise in Richtung Faktum gehen. Du machst methodisch so viele Fehler das es weh tut. Aber mach ruhig weiter damit, es amüsiert mich sehr!
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Dennis50300

Banned
Thread Starter
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.680
Ort
Braunschweig
Ein Fakt ist überprüfbar. Du kannst anhand unseres Geschreibsels überhaupt keine Rückschlüsse über unser technisches Verständnis machen die auch nur ansatzweise in Richtung Faktum gehen. Du machst methodisch so viele Fehler das es weh tut. Aber mach ruhig weiter damit, es amüsiert mich sehr!
Ich hab es alles hinreichend erklärt und das passt.
Wenn solche typischen Schwurbler mit immer wieder denselbe Aussagen ohne technische Argumente dumm herumjammern, sry Problem sitzt vor dem Bildschirm.
Meine Daten an sich gehen hier niemandem im Detail was an, ich muss und ich will auch sicherlich niemandem etwas verkaufen hier.

Die Dateien die da im Wechsel Windows sortiert sich das in welcher Reihenfolge er das macht, sind immerdieselben und die haben typischerweise bei Imagedateien von Disketten also einleuchtend immer dieselben Dateigrössen genauso wie diese HTML-Files ebenso immer in etwa dieselbe Grösse, mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Ich hab hier in der Praxis eben exact das was diese Site wiederspiegeln, also lügen die nicht und die Testen es sogar viel ausführlicher und zudem steht es auch beschrieben da.

Ihr seit ein kleiner Haufen Verschwörungstheoretiker, nichts weiter.

Gruss Dennis
 

Shihatsu

Urgestein
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
3.773
Ich kann ja verstehen das du da jetzt beleidigend wirst - auch das amüsiert, btw - aber du verstehst den Punkt immer noch nicht: Du redest von Fakten und Beweisen und mathematischer Logik. Wenn du das tust musst du dich auch an das halten was diese Worte bedeuten, oder der ganze Rest den du von dir gibst ist irrelevant. Das nennt sich methodisch sauberes arbeiten. Nur wenn man methodisch sauber arbeitet, kann man Beweise erbringen, kann man logische schlussfolgerungen machen, kann man mit Thesen und Hypothesen arbeiten. Das tust du aber nicht! Du beweist nichts weil du nicht einmal verstehst was ein Beweis ist! Du leitest nichts "logisch her", weil du keine logisch auf einander Aufbauenden Argumente benutzt, weil du keine Argumente hast, sondern nur irgendwelche Screenshots! Deine Daten sind irrelevant weil du keine Grundlagen der Daten erklärst. All was du tust ist dich lächerlich machen weil du die Worte die du benutzt nachweislich (und das ist methodisch sauber, nur mal so am Rande) falsch benutzt!

Ich glaub ja dir das erklären zu wollen und auf Verständnis zu hoffen ist wie einem Blinden einen Regenbogen zu erklären, aber ich habs wenigstens versucht - nun erwarte ich erfürchtig weitere Beleidigungen von dir!
 

Dennis50300

Banned
Thread Starter
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.680
Ort
Braunschweig
Ich glaub ja dir das erklären zu wollen und auf Verständnis zu hoffen ist wie einem Blinden einen Regenbogen zu erklären, aber ich habs wenigstens versucht - nun erwarte ich erfürchtig weitere Beleidigungen von dir!
1. muss man mir nichts erklären, 2. habe ich niemanden beleidigt.
Ich würd mal richtig lesen und einfach mal verstehen das ich es richtig gemacht habe das zu vergleichen, ich schreibe hier keinen Guide sondern habe es einfach gemacht.
Machs selber anders oder genauso und beweise das Gegenteil, kannste nicht weil es nunmal nicht anders ist, Pech gehabt, wieder Mist verbreitet nicht wahr... :hust:

"Wenn man keine Ahnung hat, sollte man einfach mal die Fr***e halten" da ist was wahres dran...

Das ist hier nen Benchthread, ich sehe keine Benches von euch, also seid doch einfach leise wenn ihr nichts zu vermelden habt an Ergebnissen, Punkt

Gruss
 

Shihatsu

Urgestein
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
3.773
Andere User als "Haufen Verschwörungstheoretiker" oder "Wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fresse halten" sind defintiv keine freundliche Art. Reality makes Perception. Und ich glaube die Forenleute würden das ganz genau so sehen, aber geschenkt - dann postest du halt einfach nur arrogant und andere herabwürdigend.
Nochmals: Es ist irrelevant WAS du schreibst wenn das WIE einfach nicht passt - Benchmark Zahlen irrelevant weil Datenerfassung nicht nachprüfbar -> dies ist ein FAKT. Wenn überhaupt stellst du Hypothesen auf, und es ist IMMER die Aufgabe des Hypothesenaufstellers diese zu BEWEISEN, niemals des jenigen der die Methodik anzweifelt. Just like that. Verstehs oder lass es bleiben, aber hör blos nicht auf weiter für gute Lacher zu sorgen! :d
 

Dennis50300

Banned
Thread Starter
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.680
Ort
Braunschweig
Es gibt einen riesigen Unterschied zwischen sinnlosem Gebrassel und Inhalt, da muss man sich nicht wundern wenn man den gewissen Text bei dem benennt was es ist.
Ich muss garnichts mehr beweisen, da ich es zugenüge getan habe, entspricht eben genau dem was es von anderen Menschen schon gibt, beweist das Gegenteil, ansonsten ist des dummes Geschwafel was eben nicht der Wahrheit entspricht, Punkt.

Versteht was in der Praxis das Ergebnis ist und warum, wer nicht will der hat schon oder eben Pech gehabt

Ich hab hier also nicht nur eine Theorie die man erstmal negieren muss, sondern unlängst die Praxis mit Ergebnis, alles was hier steht ist ansonsten Argumentation die keine ist, sinnfreies Geseiere

Gruss
 

Shihatsu

Urgestein
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
3.773
Methodenkritik bei einem Beweis ist niemals sinnfreies Geseiere, sondern im allgemeinen etwas das die Leute die etwas beweisen sogar erfragen - die bitten normalerweise darum und bedanken sich dafür. Zumindest wenn man vernünftig - ansatzweise wissenschaftlich - arbeitet. Du reagierst aber auf jegliche Form der Kritik mit Ignoranz, Verleumdung, Beleidigung - all den Dingen die dich halt wie ein bockiges kleines Kind aussehen lassen, was widerum deine "Kritiker" amüsiert, weil du ihnen - und damit mir - Recht gibst. Kritik braucht keinen Inhalt über der Kritik hinaus. Wir müssen hier gar nichts liefern oder beweisen, das müsstest du. Dazu musst du aber erst einmal deine Hausaufgaben machen und verstehen was ein Beweis ist. Oder, in deinen Worten: Lern das endlich mal, Kerl!
 

l0n

Enthusiast
Mitglied seit
13.03.2005
Beiträge
984
Ort
Amstetten, nähe Ulm
Wer den Windows Explorer bei Dateioperationen wie kopieren/verschieben als "Benchmark-Tool" hernimmt und die Zeiten wie lange Dateien zum kopieren brauchen als schlüssige Information anpreist hat nicht verstanden wie ein Benchmark richtig funktioniert.
 

Dennis50300

Banned
Thread Starter
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.680
Ort
Braunschweig
Wer den Windows Explorer bei Dateioperationen wie kopieren/verschieben als "Benchmark-Tool" hernimmt und die Zeiten wie lange Dateien zum kopieren brauchen als schlüssige Information anpreist hat nicht verstanden wie ein Benchmark richtig funktioniert.
Du kannst genausogut auch den Total Commander hernehmen.
Die berechnete Zeit war mal bei 98SE/ME/2000 käse, das ist richtig, seit 7/8.1 kannste die durchschnittliche Bandbreite die da durchgeht aber nunmal denn doch gebrauchen.

Gruss Dennis
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Wir können natürlich gerne das ganze nochmal anders machen, ich hab kein Problem damit avast wieder runterzuschmeissen, das eine oder andere nochmal anders durchlaufen zu lassen...
Es wird mal langsam Zeit das wer anderes was macht, das ist hier n Benchthread und jetz sind wir auf der zweiten Seite wo 0,0 verstanden haben das die Daten, dieselben sind mit derselben grösse und das fortlaufend.
Defender war schlechter dabei und Avast eben besser, das einzige was hier unglücklich war das die aktuell bearbeitete Datei nicht grad wieder ne IPF oder ne HTML datei gewesen ist......
 
Zuletzt bearbeitet:

DamnedFreak

Otaku :)
Mitglied seit
04.02.2009
Beiträge
2.612
Ort
Hannover
Ich hab lange schon nicht mehr so guten Unterhaltungswert aufgrund von gefährlichem Halbwissen gefunden. Köstlich.
Du hast eine Meinung, kannst sie nicht sauber methodisch sowie reproduzierbar belegen und gehst dann auch noch jeden an, der dir aufzeigt, warum das nicht sauber belegt ist und darum keinerlei Aussagekraft besitzt.
Deswegen die ernst gemeinte Frage:: Was soll der ganze Zirkus hier eigentlich?
 

l0n

Enthusiast
Mitglied seit
13.03.2005
Beiträge
984
Ort
Amstetten, nähe Ulm
Ich schließe mich Shihatsu an, du verstehst nicht wie man misst.
Wenn die Daten valide und nachvollziehbar sein sollen muss das Ergebnis vergleichbar sein.
Das ist es aber nicht wenn man den Explorer für solche Messungen benutzt. Du weißt nicht wie Windows die Daten beim Kopieren "organisiert", das kann bei jedem Kopiervorgang auch anderst sein.

Dementsprechend kann man aus deiner Messung nicht ableiten ob der Defender mehr Performance frisst oder Windows gerade mit was anderem beschäftigt war.
Und die Debatte mit den Virenscanner gab es ja schonmal mit dir, wenn sich der Defender wesentlich tiefer in Windows einklinken kann, kann er auch mit "anderen Mitteln" arbeiten.
Ob die besser oder schlechter als ein Avast und seine Mittel sind sei dahin gestellt, aber auch das macht die Messung schwieriger.

Und deine Messung war:
Ich sitze in nem Polo und errechne die VMax in dem ich eine Strecke abfahre die ich an den Seitenpfosten abschätze und dabei die Zeiger von Big Ben beobachte... Dann hab ich ja nachher Weg X Zeit = Geschwindigkeit.
 

Darki24

Enthusiast
Mitglied seit
10.04.2008
Beiträge
471
Ort
Hannover
Gehen wir das Ganze doch mal methodisch an.

Erstens:
Werden vom Virenscanner (egal welcher) "Fingerprinting-Technologien" eingesetzt? Wenn ja, wie gut sind diese beim durchlassen / beheben von Schadcode.

Zweitens:
Jeder benötigt die selben Daten und die selbe Hardware, damit man solide Vergleiche der einzelnen Virenscanner vornehmen kann.

Drittens:
Nach dem Kopieren wird ein zweiter Kopiervorgang mit den selben Daten vorgenommen ("training von Fingerprinting-Technologien") und diese mit den zuerst aufgezeichneten Ergebnissen verglichen.

Viertens:
Nachprüfen der Dateien auf Schadcode (im Normalfall sollte man mindestens eine Datei hineinkopieren, die tatsächlich Schadcode enthält um zu überprüfen wie genau die Findungsrate ist), dies geschieht natürlich in einer gesicherten Umgebung statt.

Fünftens:
Auswertung der Daten.

Wenn man das alles zuhause machen kann, kann man von einem "Benchmark" reden und das macht es für den "gemeinen Heimanwender" fast unmöglich.

Der Sinn eines Virenschutzes ist, er soll schützen!
Da ist mir die Dauer beim Kopieren von Quelle A auf Quelle B egal, wenn die Daten sauber sind und nichts durchlassen.

Dazu kommen eben noch unterschiedlich schnelle Festplatten (HDDs), SATA SSDs und NVME SSDs die solche Ergebnisse (wenn nicht mit der selben Hardware verglichen werden) verfälschen / verfälschen können.


Nett gemeinte Intention, schlecht umgesetzt, mMn zumindest.

Deswegen auch aus meinem vorherigen Post:
Jeder kann nutzen was er will und was für ihn richtig ist, sich aber wegen 10 Sekunden längerer Kopiervorgänge, Gedanken um die Sicherheit des Systems machen zu müssen ist in meinen Augen einfach nicht der richtige Weg.

Somit ist dies für mich auch kein "Benchmark Thread" und kann eigentlich geschlossen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dennis50300

Banned
Thread Starter
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.680
Ort
Braunschweig
Wie schon geschrieben gerne nochmal anders, was (tool) Daten (welche)
Und vielleicht auch mal wer anders anstelle nur mir....

Gruss
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Gnn, kann man von einem "Benchmark" reden und das macht es für den "gemeinen Heimanwender" fast unmöglich.

Der Sinn eines Virenschutzes ist, er soll schützen!
Da ist mir die Dauer beim Kopieren von Quelle A auf Quelle B egal, wenn die Daten sauber sind und nichts durchlassen.
Joa und da ist soweit bewiese das des Avast free nunmal besser macht, wozu man eben keine Stoppuhr braucht, garnichtmal von mir, ich komme nur aus der Praxis heraus zu demselben Schluss, abgesehen von anderen Aspekten dir mir im Vergleich auffallen die ich beschrieben habe.

Pff wenn jemand unbedingt lieber den Defender verwenden will oder noch schlimmer eher Avira, Bitte, "selber schuld" :d

Gruss Dennis
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Nett gemeinte Intention, schlecht umgesetzt,
Wenigstens erkannt, ansichtssache, n PowerUser wird das halt schon nicht nur einmal getestet haben.
Ich hab des über viele Jahre hinweg, ca. 2018 immer wieder getestet im Alltag, Defender ne Weile genutz und denn wieder Avast.

Das kommt net von ungefähr, da ich kein AV verkaufe oder dafür Geld bekomme, kann man mir wohl mal abnehmen da ich die Wahrheit sage, was hätte ich denn davon hier wirklich Schlangenöl zu verbreiten... Sinn ?!??
Blödsinn verbreiten hier nun wirklich genügend in der Community genauso wie in anderen Communites...
 
Zuletzt bearbeitet:

Polarcat

Super Moderator - 35 ballern in der 50er, Beste
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
11.11.2004
Beiträge
23.579
Ort
Unser Basar
Das kann doch echt nicht euer Ernst sein... Closed.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten