Defektrate von 40 Prozent: Russland bekommt kaum mehr funktionierende Chips

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
2.062
Das lustige ist, dass das ganze massiv nach hinten losgehen wird, wieder einmal.
 

Zyxx

Urgestein
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
2.681
Ich möchte anmerken das es hier noch eine weitere Seite der Medaille gibt.
Seit nunmehr zwei Jahren steigen die Lieferzeiten mancher Bauteile kontinuierlich.

Wir sind mittlerweile bei vielen SMD Bauteilen bei einer Lieferzeit von 52 Wochen und mehr, den Rekord schießen hier Bauteile ab die teils bei über 90 Wochen Vorlaufzeit liegen!
Klar gibt es die Broker, die verkaufen einem dann genüsslich die benötigten SMD Bauteile für ein Vielfaches des Preises. Einzeln, nicht auf der Rolle.
Den Schwarzmarkt oder irgendwelche zwielichtigen Gestalten pumpen wir nicht an, allerdings kommt es auch hier zu Problemen weil über dunkle Kanäle auf einmal gefälsche Bauteile in den Markt gespühlt werden.
Die funktionieren teils auch, nur nicht lange... .
Und die sind auch nicht mit einem Edding beschriftet worden sondern teils sehr aufwändig umgelabelt.
In den letzten Jahren sind wir davon aber verschohnt geblieben.

Aber wenn es jetzt ein Unternehmen in Russland hat, welches mit eigener Fertigung und relativ aufwändigen Schaltungen zu tun hat, dann gehen da die Lichter aus!
 

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
2.062
N
Mhm, ob solche "politischen" Artikel unbedingt das richtige für diese Seite ist bezweifle ich etwas. Ich möchte hier über technische Neuheiten oder ähnliches informiert werden. Diesem Artikel kann ich keinen Wert entnehmen. Ist es möglich solche "News" komplett auszublenden?
Nein, denn sonst können die mods nicht meckern dass unter den politischen news politische diskussionen geführt werden.
 
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
9.888
Ort
Ubi bene, ibi patria
Ja, aber nur wenn du das auch willst. Du kannst es schaffen
 

Sweetangel1988

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
5.252

King Loui

Experte
Mitglied seit
12.02.2017
Beiträge
317
Russland aus demchipmarkt drängen

Drängen? Müsste sie dafür nicht erstmal irgendeine signifikante Rolle in der Branche spielen?
Die Chinesen, ja, aber Russland? Come on, da muss man nix weg "drängen", nichtmal an der Entwicklung hindern.
Russland ist führend im Export von Asbest, nicht führend bei Halbleitern.
 

Nelen

Dr. Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
16.02.2006
Beiträge
4.499
Ort
Flensburg
Es wäre ja eine Möglichkeit, die Auswirkungen auf den Chipmarkt oder so zu beleuchten. Alles andere ist leider etwas zu weit gehende Politik :)
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
4.672
Es wäre ja eine Möglichkeit, die Auswirkungen auf den Chipmarkt oder so zu beleuchten. Alles andere ist leider etwas zu weit gehende Politik :)
Dieser Umstand resultiert aber nunmal aus der "zu weit gehenden" Politik Russlands!
Aber ja, das darf man hier bloß nicht ansprechen, weil es ja angeblich nichts mit dem Thema zutun hat. Himmel, was für ein Quark.
 

Nelen

Dr. Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
16.02.2006
Beiträge
4.499
Ort
Flensburg
Natürlich hat es etwas mit dem Thema zu tun. Wir können es nur nicht moderieren, da dann nämlich sofort absurde Postings verfasst werden. Nicht nur, aber teilweise. Deswegen ist es einfach nicht möglich, sinnvoll darüber zu diskutieren.
 

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
2.062
Natürlich hat es etwas mit dem Thema zu tun. Wir können es nur nicht moderieren, da dann nämlich sofort absurde Postings verfasst werden. Nicht nur, aber teilweise. Deswegen ist es einfach nicht möglich, sinnvoll darüber zu diskutieren.
Also ihr habt gerade den falschen beitrag verschoben. Ich habe dem kerl da oben erklärt warum ich russland als teil des chipmarkts sehe. Aber nun gut
 

Sweetangel1988

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
5.252
Landen die denn irgendwo im Aquarium oder wird hier einfach gelöscht?

Verschoben/Gelöscht. Lexi ist machmal leicht verwirrt. Hab ich heute gemerkt. Bzw. Hardwareluxx posted als Thread *Wirtschaftliche Themen* wie zb * ekwb entlässt mitarbeiter* . Aber man kann nicht über *Wirtschaft* schreiben. Was 0 mit Politik zu tun hat.

ZB : https://www.hardwareluxx.de/index.p...wb-entlaesst-ein-viertel-der-belegschaft.html

*Finde den fehler *

Bzw. das Hardwareluxx nichts mit Politik haben will ist verständlich. Aber Wirtschaft und Politik sind 2 Sachen.

Bzw. definition von Wirtschaft Quelle *Google*
Wirtschaft
[Wịrt·schaft]


SUBST

  1. die Gesamtheit aller Firmen und Einrichtungen, die mit der Herstellung und Verteilung von Waren und der Bereitstellung von Dienstleistungen zu tun haben
    "die Wirtschaft eines Landes/einer Region fördern" · "eine blühende Wirtschaft" · "Vertreter aus Wirtschaft und Politik"
  2. Gasthaus, Gaststätte
    "in eine Wirtschaft einkehren"
  3. veralt.
    Haushalt
 
Zuletzt bearbeitet:

Sweetangel1988

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
5.252

Cool Hand

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
2.763
Dieser Umstand resultiert aber nunmal aus der "zu weit gehenden" Politik Russlands!
Aber ja, das darf man hier bloß nicht ansprechen, weil es ja angeblich nichts mit dem Thema zutun hat. Himmel, was für ein Quark.
Hat doch oben mindestens einer gemacht, und der steht immer noch da. Aber wehe man antwortet auf diese Beiträge, um z.B. ihre Doppelmoral zu zeigen.
 

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
2.062
Inwiefern? Bei China verstehe ich die Argumentation, aber bei Russland?
Da fehlt es in jeglicher Hinsicht an allem, um eine eigene, konkurrenzfähige Chipindustrie aufbauen zu können.
Es wurde leider von einem mod gelöscht weil mein nachtrag zu spicy war.

Ein markt besteht aus angebot und nachfrage. Das angebot des einen ist gleichbedeutend mit der nachfrage des anderen. Diese interaktion nennen wir markt.

Da russland hiermit das kaufen praktisch unmöglich gemacht wird, wurden sie aus dem markt gedrängt da ihre nachfrage künstlich begrenzt wurde.
Deshalb wurden sie aus dem markt (dem handel und damit auch einkauf) gedrängt.
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
15.816
Ort
Im sonnigen Süden
Da russland hiermit das kaufen praktisch unmöglich gemacht wird, wurden sie aus dem markt gedrängt da ihre nachfrage künstlich begrenzt wurde.
Deshalb wurden sie aus dem markt (dem handel und damit auch einkauf) gedrängt.
Das ist eine eher unknoventionelle Definition. Normaletweise bezieht man dies ausschließlich auf Anbieter.
 

King Loui

Experte
Mitglied seit
12.02.2017
Beiträge
317
Aber dann funktionieren die Sanktionen doch. Russland kommt legal nicht mehr an Hochtechnologie, der Rest im Graubereich ist Schrott, wie diese News hier meldet.
Eigene Kapazitäten haben sie nicht und können diese nicht in der nötigen Quantität und schon garnicht Qualität aufbauen.
Klar tut das auch den Herstellern weh einen Absatzmarkt zu verlieren, aber den deutlich größeren Schaden bekommt Russland ab. Wie soll das dann also "nach Hinten" losgehen?
Dass die Maßnahmen Wirkung zeigen offenbaren auch so Meldungen, dass es bei Onkel Wanja keine Pommes mehr gibt, weil Russland die "falschen" Kartoffeln dafür hat und das ihr Kriegsgerät mit Hardware aus der Waschmaschine geflickt werden muss. Stand Heute leben Deutsche schon mehr als 10 Jahre länger als Russen und Schätzungen zufolge werden die Sanktionen Russland ökonomisch 30 Jahre zurückwerfen. Die Menschen dort können einem wirklich Leid tun, aber das System Russland, so wie es jetzt ist, hat keine Zukunft, völlig egal ob man dafür oder dagegen ist.
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
15.816
Ort
Im sonnigen Süden
Nein der markt besteht nicht nur aus angebot. Man hat russland aus dem markt gedrängt. Nicht als anbieter, aber als abnehmer.
Wenn du meinst.

Egal, ist sowieso gut so. Klar trifft es zuerst die einfachen Bürger. Sie haben es genau so (nicht) in der Hand es zu ändern wie hungernde in Venezuela oder verfolgte Uiguren in China :/
 

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.728
Was wird passieren? China bekommt z.B. billig Rohstoffe von Russland und verkauft ihre Technologie wieder teuer an Russland. Das wird passieren. Putin und Lavrov waren sicher fleißig unterwegs und haben ausgelotet, wo sie fehlende Technologie bekommen, Wirtschaftsverträge abschließen können und das Embargo irgendwie umgehen können. Sprich, sie brauchen (verdeckte) Komplizen, die ihnen helfen. Ich glaube, darum sind auch China und islamische Länder im Fokus, darum der schon länger anhaltende Wirtschaftskrieg. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Nordkorea ihre Atombomben und Raketen ausschließlich selbst entwickelt haben. Sie haben Unterstützer, die gegen den sogenannten "Westen" kämpfen müssen.
 

Kenaz

Experte
Mitglied seit
25.09.2017
Beiträge
1.484
Wenn wird das nur ein temporäres Problem sein. Die werden schon Wege und auch zuverlässige Anbieter finden, die nicht nur einmal das schnelle Geld machen wollen.
Die bisherigen sind schlussendlich dann halt endgültig raus aus dem russischen Markt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten