Aktuelles

Datenleck bei EasyJet: 9 Millionen Kunden betroffen

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
2.676
Aktuell haben es die Fluggesellschaften aufgrund der Corona-Pandemie nicht leicht. Aufgrund von massiven Umsatzeinbrüchen kämpfen nicht nur die Billigairlines ums Überleben. Jetzt hat die britische Fluggesellschaft EasyJet jedoch ein ganz anderes Problem: Durch einen Hackerangriff sind dem Unternehmen knapp neun Millionen Datensätze der eigenen Kunden abhanden gekommen. 
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

DeckStein

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
2.568
Die personen die die daten gestohlne haben ( hacker sind das nicht) hätten auch richtig schaden anrichten sollen
Nur dann hätte man die sicherheit verbessert.
 

Gubb3L

Well-known member
Mitglied seit
18.01.2012
Beiträge
9.006
Richtig Schaden anrichten bei den Personen die eh schon die Leidtragenden sind. Echt gute Idee. :wall:
 
Zuletzt bearbeitet:

Gubb3L

Well-known member
Mitglied seit
18.01.2012
Beiträge
9.006
Ok wenn ich dich richtig verstehe hätten die Hacker die keine sind richtig Schaden im EASY Jet System anrichten sollen.
Das würde aber Bedeuten dass die erweiterte Zugriffe außerhalb der Nutzerdaten benötigt hätten ansonsten könnten Sie ja nur Schaden mit den Daten der gestohlenen Nutzer anrichten und das wäre dann die falsche Person.
Die Nutzerdaten gänzlich zu löschen wäre eine Option gewesen aber damit wäre der Schaden immer noch überschaubar gewesen dank Backups.
Also wie hätten die deiner Meinung nach Schaden anrichten sollen der am Ende nicht auf den Endkunden Auswirkung gehabt hätte?

PS: Einen Betrag direkt über seinem eigenen zu Zitieren ist ziemlich überflüssig.
 

DeckStein

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
2.568
Ok wenn ich dich richtig verstehe hätten die Hacker die keine sind richtig Schaden im EASY Jet System anrichten sollen.
Das würde aber Bedeuten dass die erweiterte Zugriffe außerhalb der Nutzerdaten benötigt hätten ansonsten könnten Sie ja nur Schaden mit den Daten der gestohlenen Nutzer anrichten und das wäre dann die falsche Person.
Die Nutzerdaten gänzlich zu löschen wäre eine Option gewesen aber damit wäre der Schaden immer noch überschaubar gewesen dank Backups.
Also wie hätten die deiner Meinung nach Schaden anrichten sollen der am Ende nicht auf den Endkunden Auswirkung gehabt hätte?

PS: Einen Betrag direkt über seinem eigenen zu Zitieren ist ziemlich überflüssig.
Wer sagt dass das endkunde keine auswirkung haben soll. Mir ist es egal wer leidet, aber mit netten worten kommen wir, wie wir wieder mal sehen nicht weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:

Infi88

Active member
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
766
Ort
Köln
Mit deinem unerträglichem Gesülze allerdings auch nicht. Lern erstmal die deutsche Sprache, dann kannst du dich mit Sicherheitsfragen auseinandersetzten. Im übrigen wird das wahrscheinlich eine Strafe für EasyJet nach sich ziehen, evlt. auch noch private Klagen, weist du doch gar nicht.
 

Nobblerino

Member
Mitglied seit
11.10.2016
Beiträge
79
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i7 8700 (geköpft/undervoltet)
Mainboard
Gigabyte Z370N Wifi
Kühler
Noctua NH-L12S
Speicher
32GB KHX3200C18D416G w/o Heatspreader
Grafikprozessor
SAPPHIRE NITRO+ Radeon RX 580 8GB
Display
LG 34UM95-P
SSD
Samsung 970 Evo 1TB
HDD
Samsung 860 Evo 1TB
Opt. Laufwerk
Panasonic UJ267
Soundkarte
Audioengine D1
Gehäuse
Louqe Ghost S1 (Batch 4) w/ Tophat M (Limestone)
Netzteil
Corsair SF600 Platinum
Keyboard
Apple Magic Keyboard 2 w/ Numeric Keypad
Mouse
Zowie AM-FG
Betriebssystem
MacOS 10.14.6 / Windows 10 x64
Sonstiges
Broadcom 94360CS2 WiFi / BT
Absolute IT-Spezialisten unterwegs hier.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Lern erstmal die deutsche Sprache.
Geh' du mal ins Ausland und lerne eine dir unbekannte Sprache, HansHeinrich(=Adolf).
"Im übrigen" schreibt man übrigens "im Übrigen" und "weist du" heißt "weisst du", alternativ nimmst du das scharfe "ß". Klar soweit?
Wenn du im Übrigen (sic!) übrigens ein Problem mit non-native Speakern hast, kannst du gerne für ein "klärendes" Gespräch in Ehrenfeld vorbeikommen.
Ich erwarte dich hier.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kommando

Well-known member
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
3.342
System
Details zu meinem Laptop
Prozessor
i5 4690K
Grafikprozessor
GTX 970M
SSD
Samsung Evo 850 2 TB
Keyboard
Microsoft Surface
Mouse
Razer Orochi
Genau, weil drauf hauen jeder versteht, wah? Auffe Freese!
 

DeckStein

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
2.568
wieder mal keine diskussion möglich dank infi88 und seinem derailen.

hier gehr es um datenleaks, und nicht meine schlechte rechtschreibung, du genie.
 

Kommando

Well-known member
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
3.342
System
Details zu meinem Laptop
Prozessor
i5 4690K
Grafikprozessor
GTX 970M
SSD
Samsung Evo 850 2 TB
Keyboard
Microsoft Surface
Mouse
Razer Orochi
Du wolltest doch sinnlos Schaden anrichten, oder? Alle anderen sind doch doof außer Dir, oder? Ok, der Ehrenfelder Schlägertyp wäre vielleicht noch ok. Aber da passt ihr ja auch gut zusammen. Also zumindest in der Thematik. :p
 

DeckStein

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
2.568
Du wolltest doch sinnlos Schaden anrichten, oder? Alle anderen sind doch doof außer Dir, oder? Ok, der Ehrenfelder Schlägertyp wäre vielleicht noch ok. Aber da passt ihr ja auch gut zusammen. Also zumindest in der Thematik. :p
Lol nein, ich widerspreche. Ich war nicht OT. Dass ich meine meinung klar sage sollte nicht zum derail führen.
 
Oben Unten