Aktuelles
  • Die besten Deals von Media Markt und Saturn haben wir für Euch in unseren News zusammengefasst. Viel Spaß beim Shoppen!

Das sind die ersten Mainboards mit B550-Chipsatz

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
4.081
Gestern präsentierte AMD zusammen mit den kleinen Quad-Core-Modellen Ryzen 3 3100 und Ryzen 3 3300X (Test) auch den Mainstream-Chipsatz B550. Die entsprechenden Mainboards bieten 16 und vier PCI-Express-4.0-Lanes über den Prozessor und zusätzliche 3.0-Lanes über den Chipsatz. Hinzu kommen SATA- und USB-Anschlüsse in unterschiedlichen Geschwindigkeiten.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

DarkSmurf

Neuling
Mitglied seit
04.05.2017
Beiträge
41
An sich schon schön, aber lohnt es sich wirklich noch ein halbes Jahr vor der X670 Boards noch ein 5XX Mittelklasse/Einstiegschipsatz zu bringen? Sind ganz schicke Boards dabei (vor allem endlich wieder ein Carbon in Carbonoptik) wie wird aber die Preisgestaltung bei den 670ern sein? Da die 550er ja auch nicht so günstig sein sollen wie man es von 350 und 450 gewohnt war, sollte man da dann nicht doch lieber warten oder gleich ein X570 kaufen?
 

craxity

Enthusiast
Mitglied seit
09.05.2008
Beiträge
4.919
Ort
Hadamar
@DarkSmurf Der 600er Chipsatz wird wahrscheinlich deutlich teurer sein als der B550, also ist er keine direkte Konkurrenz. Ich würde auch nicht auf den warten, da er kaum Vorteile bringen und auch der letzte Chipsatz für den Sockel sein dürfte. Am besten gleich den X570 nehmen, wenn man jetzt auf AM4 setzen will.
 

King Bill

Administrator Xenforodeluxx
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
16.06.2005
Beiträge
28.427
Ob überhaupt ein X670 kommt? Ich hab da noch so meine Zweifel.

Aber von den B550 find ich das Asus ganz hübsch.
 

DarkSmurf

Neuling
Mitglied seit
04.05.2017
Beiträge
41
@DarkSmurf Der 600er Chipsatz wird wahrscheinlich deutlich teurer sein als der B550, also ist er keine direkte Konkurrenz. Ich würde auch nicht auf den warten, da er kaum Vorteile bringen und auch der letzte Chipsatz für den Sockel sein dürfte. Am besten gleich den X570 nehmen, wenn man jetzt auf AM4 setzen will.
sicher das er deutlich teurer wird? Immerhin wird dieser ja wohl nicht mehr von AMD hergestellt, dieses war ja bei den x570ern angeblich der Grund warum diese so teuer waren.
 

drakrochma

Enthusiast
Mitglied seit
21.07.2006
Beiträge
4.488
Ort
Mainz-KH
Sollte es da ein ganz minimalistisches Board geben mit 2 x RAM, mindestens 4x SATA, könnten die noch interessant werden und das a320 unter dem ryzen 3600 im Server ersetzen.
Nur die Kühler müssten gut sein, denn der Server läuft komplett passiv :)
 

craxity

Enthusiast
Mitglied seit
09.05.2008
Beiträge
4.919
Ort
Hadamar
sicher das er deutlich teurer wird? Immerhin wird dieser ja wohl nicht mehr von AMD hergestellt, dieses war ja bei den x570ern angeblich der Grund warum diese so teuer waren.
Naja, es wird ja wohl kaum ein Nachfolger für den B550 kommen, sondern (wenn überhaupt) für den X570. Und der wird sicher teurer als der B550 werden. Der B550 wird ja auch nicht von AMD selbst hergestellt bzw. entworfen.

Und sich Ende 2020, Anfang 2021 oder später noch einen High-End-Chipsatz für AM4 zu holen erscheint mir nicht so wahnsinnig sinnvoll.
 

DarkSmurf

Neuling
Mitglied seit
04.05.2017
Beiträge
41
Naja, es wird ja wohl kaum ein Nachfolger für den B550 kommen, sondern (wenn überhaupt) für den X570. Und der wird sicher teurer als der B550 werden. Der B550 wird ja auch nicht von AMD selbst hergestellt bzw. entworfen.

Und sich Ende 2020, Anfang 2021 oder später noch einen High-End-Chipsatz für AM4 zu holen erscheint mir nicht so wahnsinnig sinnvoll.
mir ist schon klar das der 670er der Nachfolger des 570er wird, nur wird der 670er sicher günstiger sein und die Preise die bis jetzt geleaked wurden und ich gesehen habe, sind nun nicht so "günstig" einzustufen.
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
22.047
Ort
50.969
Der wird kommen und er soll neben verbessertem PCI Express 4.0-Support auch mehr Anschlussmöglichkeiten für M.2, SATA und USB 3.2 bieten, die Implementierung einer nativen Thunderbolt 3-Schnittstelle könnte auch noch möglich sein.
Die 600er-Chipsätze sollen im Übrigen nicht von AMD selbst hergestellt, sondern wieder ausgelagert werden, denn bereits die 300er- und 400er-Chipsätze wurden bei ASMedia gefertigt.
 
Mitglied seit
29.01.2011
Beiträge
1.011
Und sich Ende 2020, Anfang 2021 oder später noch einen High-End-Chipsatz für AM4 zu holen erscheint mir nicht so wahnsinnig sinnvoll.
Ui, und in was soll ich sonst "meine" neue 16 Kern CPU stecken die ich dann eventuell 5-10 Jahre nutze???
Man munkelt es gäbe Leute die nicht jährlich ihre Hardware wechseln. Zu mal ich mir persönlich lieber eine "alte" 16kern CPU kaufen würde im Ausverkauf als eine "neue" 8-12 Kern CPU.
 

Nozomu

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
8.821
Wozu mehr Kerne die dann in Spielen von aktuellen 6 oder 12 Kerner geschlagen werden ^^

Sieht man ja von 3600er das die alten Mehrkerner nichts zu melden mehr haben.
 

Child

Enthusiast
Mitglied seit
15.10.2007
Beiträge
784
mir ist schon klar das der 670er der Nachfolger des 570er wird, nur wird der 670er sicher günstiger sein und die Preise die bis jetzt geleaked wurden und ich gesehen habe, sind nun nicht so "günstig" einzustufen.

Wie waren denn die UVPs der B450-Boards als diese erschienen sind?
Wartet doch einfach mal ab wo die Straßenpreise hingehen nachdem die Produkte tatsächlich in Stückzahlen verfügbar sind ...
 

Shinsaja

Experte
Mitglied seit
04.10.2012
Beiträge
224
Für mich wäre ein B550 mATX interessant. Als Tausch für mein B350. Wobei mien B350 seit Anfang an stabil läuft und ein 4000er bei mir eh nicht geplant ist. Hab also keinen Zwang.
 

L1 Terminal Fault

Semiprofi
Mitglied seit
26.08.2018
Beiträge
208
Das Gigabyte Mainboard dürfte die besten Kühlkörper für die Spannungswandler haben, sieht man besonders gut an den vielen Kühl-Lamellen. Beim Biostar fehlt leider ein ganzer Kühlkörper direkt über dem AM4 Sockel!

Ansonsten hat sich Biostar beim Design erheblich verbessert!
 

RAZ0RLIGHT

Enthusiast
Mitglied seit
19.08.2007
Beiträge
14.922
Ort
Bayern
Wenn ich mir die High End B550 Boards so anschaue, kann man eigentlich gleich zu einem X570 Tomahawk greifen.
 

Hyrasch

Banned
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
2.644
High-End bei den B500 Brettern um die ~200 €?
Also schick sehen sie alle aus; in den letzten Jahren legen die Hersteller viel Wert auf Optik legt.
Bei jeder Marke die eine eigene Designsprache erkennbar.
 

RAZ0RLIGHT

Enthusiast
Mitglied seit
19.08.2007
Beiträge
14.922
Ort
Bayern
Wenn ich mir die Boards so anschaue sind 200€ durchaus realistisch.
Einige haben Postcodes, das Gigabyte hat sogar echte Kühlfinnen bei der VRM Heatsink.
 

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
25.808
Ort
127.0.0.1
Kam zwischenzeitlich eigentlich auch mal raus, welche Probleme es mit dem B550 gab? Eigentlich sollte er ja (sehr) viel früher kommen.
 

RAZ0RLIGHT

Enthusiast
Mitglied seit
19.08.2007
Beiträge
14.922
Ort
Bayern
Naja die Gerüchte besagen, dass ASMedia es nicht auf die Reihe bekommen hat den Chip rechtzeitig bereitzustellen bzgl. PCIe 4.0
 

AdBlogger

Neuling
Mitglied seit
03.04.2020
Beiträge
24
Ort
Schreibtisch
Ob die Boards jetzt wirklich Sinvoll ist, sei mal dahin gestellt. Da mein 3600 hat überhaupt keine Problem mit einem B450 Board und da Ryzen 4000 ja anscheinend auf einen neuen Sockel setzten soll, finde ich die Boards nicht mehr wirklich Sinvoll, auch wann sie teilweise ganz gut Aussehen:d.
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
22.047
Ort
50.969
Ob die Boards jetzt wirklich Sinvoll ist, sei mal dahin gestellt. Da mein 3600 hat überhaupt keine Problem mit einem B450 Board und da Ryzen 4000 ja anscheinend auf einen neuen Sockel setzten soll, finde ich die Boards nicht mehr wirklich Sinvoll, auch wann sie teilweise ganz gut Aussehen:d.

Nein Ryzen 4000 wird nicht auf einem neuen Sockel kommen und auf allen 500er Brettern laufen.
 

Tigerfox

Enthusiast
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
3.680
Ort
Bad Bentheim
Naja die Gerüchte besagen, dass ASMedia es nicht auf die Reihe bekommen hat den Chip rechtzeitig bereitzustellen bzgl. PCIe 4.0
Das ist schonmal Mumpitz, da der Chipsatz ja rein garnichts mit PCIe4.0 zu tun hat. Das liegt allein an den Boards.
Da der B550 nun aber doch ein eigenständiger Chipsatz ist und kein B450 oder X470 mit PCIe3.0, kann ich mir durchaus vorstellen, das Asmedia da einfach nicht so schnell in der Entwicklung war.
 

AdBlogger

Neuling
Mitglied seit
03.04.2020
Beiträge
24
Ort
Schreibtisch

Belo79

Experte
Mitglied seit
30.11.2010
Beiträge
969
Ort
Nähe Koblenz
Ist egal wie man es macht, es immer falsch oder richtig :-) .
Ich überspringe meistens eine Generation, ich habe die 3000er ausgelassen, daher kommt Ende des Jahres ein 4000er rein (vermutlich mit B550). Werde mein Brett und CPU (vielleicht auch RAM) in der Bucht verkloppen und ein paar hundert Euro drauflegen. Zen4 werde ich dann wieder überspringen, dann kommt Zen5.

Irgendwo habe ich gelesen, dass es nach Zen3 eine größere Lücke geben wird und Zen4 erst Ende 2022 kommen wird, keine Ahnung ob das noch stimmt. Denkbar wäre dann 2021 ein refresh der Zen3.
 
Oben Unten