Aktuelles
  • Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern eine ZOTAC Magnus One im Wert von 1.599 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

Das faltbare Samsung Galaxy Fold startet ab 1.980 US-Dollar

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
13.037
samsung-galaxyfold.jpg
Auch wenn Smartphones über die letzten Jahre an Displaygröße zugelegt haben, hat sich am eigentlichen Format wenig geändert. Ändern soll das jetzt das neue Galaxy Fold - zumindest für richtig zahlungskräftige Käufer.Ein faltbares Smartphone verspricht ein großes Display trotz kompakter Maße. Und genau dieses Versprechen löst das Galaxy Fold auch ein. Bei zusammengefaltetem Gerät ist ein kompaktes 4,6-Zoll-Display mit 840 x 1.960 Pixeln nutzbar. Das Galaxy Fold soll sich so auch mühelos verstauen lassen. Aufgefaltet erreicht das Gerät hingegen annähernd Tabletmaße und gibt das sehr viel größere innere Display frei. Dieses sogenannte "Dynamic...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
G

Gelöschtes Mitglied 288544

Guest
Auf den Bildern habe ich den Aufbau irgendwie nicht ganz verstanden. Im Video wurde es klar, es gibt jetzt also zwei Displays.
 

ecth

Enthusiast
Mitglied seit
24.03.2009
Beiträge
316
Ort
Stuttgart
Tatsächlich ein Gerät, das mich interessieren würde. Ein guter Smartphone/Tablet-Hybrid. Die Frage ist, ob beim vorderen Display keine Abstriche gemacht wurden. Da schaut man halt auch oft drauf ... =/

Preis... Naja, für einen guten mobilen Rechner zahlt man auch was drauf. Plus die Exklusivität..

Ob Samsung damit nun eine neue Geräteklasse salonfähig gemacht hat, das muss sich noch zeigen ^^

Oder anders ausgedrückt: Wenn ich jetzt ein neues Handy bräuchte, würde ich abwarten, was die Leute zur Qualität sagen. Ich habe das Gefühl, da gibt es viele neue potenzielle Schwächen. Das Display könnte auf Dauer doch einen Knick kriegen, die Scharniere könnten Probleme machen, die Akkus können schlecht altern, der App Support mies sein, und und und.

Wenn ich mitkriegen würde, dass das Handy keine der befürchteten Schwächen aufweist, würde ich vllt n halbes Jahr nach Release zuschlagen und das Ding finanzieren (drum die Frage nach der Haltbarkeit... Soll ein paar Jahre dienen, bei so einem Preis oo"). Samsung Handys sind bekanntlich nach nem halben Jahr 50% bzw. 500€ billiger. Je nach dem ergibt sich ein Preis zwischen 1000 und 1500€ und ist somit eeeeeher vertretbar, bei einer Haltbarkeit von mind. 3 Jahren.
 

Chasaai

Enthusiast
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
1.784
schade dass es so klein ist, die Ausmaße des neuen s10+ und dann aufgefaltet quasi n 13" Tablet + docking Tastatur, das wäre mal n surface Killer und mMn dann auch wirklich n sinnvollen einsatzzweck.
da es laptop Tablet und handy in einem ist dann. wenn sie es schaffen würden 2mal den s10+ akku unterzubringen auch mit top Laufzeit + 1 oder 2tb ordentlich schellem Speicher...

ich hoffe n andrer Hersteller kommt auf den Trichter in 2019 dann wird's Zeit für fry meme
 

MysteriousNap

Enthusiast
Mitglied seit
17.10.2012
Beiträge
10.889
schade dass es so klein ist, die Ausmaße des neuen s10+ und dann aufgefaltet quasi n 13" Tablet + docking Tastatur, das wäre mal n surface Killer und mMn dann auch wirklich n sinnvollen einsatzzweck.
Ich bezweifle das wir das bei der quasi 1. Gen der faltbaren Geräten sehen werden. In der 2. oder 3. irgendwann mal. Aktuell wirkt es vor allem zusammengeklappt und von vorne schon noch sehr nach 1. Gen. Mich würde es auch nicht wundern, wenn die Geräte im Lang Zeit Gebrauch noch die ein oder andere Macke aufweisen werden.
 

Tech Enthusiast

Enthusiast
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
2.931
€2000... kauf ich mir dafür jetzt ein Galaxy Fold oder ein Tablet + Smartphone + 2 Wochen Urlaub?

Ich glaube nicht, dass diese Frage für einen Käufer relevant ist.
Wer bleeding Edge Technologien kauft, der nutzt sie dann zusammen mit seinem Tablet und dem zweiten Smartphone, während er im Urlaub Cocktails trinkt.
Für jemand der hier eine "entweder / oder" - Entscheidung sieht, sollte nicht mal ne Sekunde daran denken. Von dem her ist der Preis wohl egal.

Ich finde das Konzept ja nicht ganz schlecht, sehe nur keinen richtigen Einsatzzweck um ehrlich zu sein.
Es wird sicher kein Tablet ersetzen. Und für ein Smartphone ist es schon sehr sperrig. Mal schauen was in den nächsten 5 Jahren zu dem Thema kommt.

Was ich ernsthaft benutzen würde, bzw. mir vorstellen könnte, wäre eine Art Armband mit so einem Display.
In der Hand brauche ich kein biegsames Display, aber als Uhr / Armband könnte man da schon eher sinnvoll punkten und einen Mehrwert schaffen.
Die ganzen mini Displays, meist auch noch hässlich wie die Nacht (*hust* Apple Watch * hust), könnten durchaus von so einem Upgrade profitieren.
 

TheDamage

Enthusiast
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
1.916
Ort
127.0.0.1
In der ersten Generation wohl eher Spielerei. Ein nice-to-have für die Enthusiasten und "Influencer".

Denke erst später kann man damit mehr anfangen wie hier schon angemerkt. Art Smartphone/Tablet/"notebook"

Dann wäre der Einsatz auch sinnvoller weil man endlich alles in einem Gerät hat.
 

fl0

Enthusiast
Mitglied seit
22.07.2006
Beiträge
2.083
Ort
orbit des planeten get-low
eigentlich dachte ich bisher bei faltbaren displays immer nur, dass das verzweifelte innovation ist nur um ein neues gerät zu rechtfertigen. zb diese news letztens mit den renderbildern der flip-phones mit faltbarem display.

aber ehrlich gesagt gefällt mir die idee jetzt, wenn das sauber umgesetzt ist könnte das schon spaß machen. zwei displays dass man nicht immer aufklappen muss, zwei akkus, von mir aus siebzehn kameras die ich kaum brauche und den sensor zum entsperren an einer venünftigen stelle.

ich hoffe xiaomi bringt da ein cooles gerät zu nem vernünftigem preis, dann würde ichs mir sogar überlegen. mein redmi note 4 hat mich zu dem preis damals echt umgehauen. mit 50% akku lässig aus dem haus gehen und mit 25% heimkommen, den fingersensor an der rückseite (wo er hingehört) und klinke für kopfhörer. leider ist die buchse oben, das ist das einzige was ich an dem handy bemängele.
 

kaotika

Enthusiast
Mitglied seit
12.06.2010
Beiträge
156
Ich nehme bitte das vordere Handy mit 4,6". Den Rest können sie weglassen...auch wenn es ganz nett klingt.
 

Tech Enthusiast

Enthusiast
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
2.931
Dann wäre der Einsatz auch sinnvoller weil man endlich alles in einem Gerät hat.

Die Frage nach der Sinnhaftigkeit bleibt aber.
"Alles in einem Gerät" ist ein Thema, das so oft gebracht wird, aber nie kompromisslos umgesetzt werden KANN. Und wenn man nah dran ist, ist der Preis so exorbitant, dass es niemand zahlen will.
Man denke z.B. an das Surface Book. Fantastisches Tablett und Laptop, mit riesen Leistung, 2-3 Tage Akkulaufzeit und ohne Bloadware. Bummelig 2k muss man halt zahlen, kann aber auch bei 3k landen.

Einfach ein Tablett für 400 und ein Ultrabook für 1200 bewerkstelligen dasselbe.

Ein Falten-Phone wird niemals ein richtiges Tablett und erst recht keinen Laptop ersetzen.
Wenn es groß genug für ein Tablett oder gar Laptop ist, ist es zu groß als Handy.
Wenn es genug Leistung für einen Laptop hat, wird der Akku versagen.
Wenn nicht Windows drauf ist, kann man eh keine richtigen Programme nutzen.

So ein Gerät wäre für jeden Bereich ein enormer Kompromiss zu einem Preis der jenseits von Gut und Böse wäre.
Jemand der ernsthaft eines der drei Geräte (Handy, Tab, Laptop) nutzen will, wird mit einer All-In-One Lösung durchgehend von den Tradeoffs behelligt. Kein Gefühl, dass man bei einem geschätzten Preis von 3-4k haben will.

Ich sehe da definitiv den falschen Ansatz, um massentauglich zu werden. Es muss schon was sein, dass einen Mehrwert bringt, ohne eine komplett überteuerte Nische zu sein, die auch noch aus einem einzigen riesengroßen Kompromiss besteht.
Ich meine: Klar kann man das machen, aber die Leute, die dann behaupten es würde alle Geräte ersetzen werden sich schon stark in Grenzen halten.

Dann doch lieber über Ideen nachdenken, die nicht von Anfang an unmöglich sind.
Smart Armbänder, als Evolution von Smartwatches, sehe ich definitiv als sinnvollste Anwendung. Verbessert den Nutzen von bestehender Technik, ohne neue Nachteile zu adden.
Einrollbare Displays in TV Größe kann ich mir auch vorstellen, wenn auch wieder eher eine Nische, für Besprechungen in "Nicht Büro" Umgebungen. Auf Baustellen z.B. für Ingenieure.

Auf jeden Fall muss es Etwas sein, dass entweder etwas Neues ermöglicht, oder etwas Bestehendes klar verbessert, ohne mehr Nachteile und Kompromisse zu liefern.
In Form dieses Smartphones, oder sogar eines Laptopersatzes, sehe ich das nicht als gegeben an.
 

King Bill

Administrator Xenforodeluxx
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
16.06.2005
Beiträge
29.045
Die Idee ist schon irgendwie cool, leider sieht das Gerät eher wie ein Kompromiss aus. Aber es ist das erste Gerät seiner Art. Daher warten was die Konkurrenz entgegen zu setzen hat.
 

mighty c

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2011
Beiträge
2.529
Ob man das jetzt braucht oder eher nicht, ist, zumindest für mich als Technikinteressierten, erstmal zweitrangig. Seit langem gibt es mal wieder eine wirkliche Neuerung auf dem Markt (nicht bloß auf den Smartphone-Markt beschränkt) und als Proof-of-concept / Technologieträger reicht es doch. Zumal Samsung eben damit tatsächlich mal wieder eine Neuheit vor allen anderen präsentiert und als erstes Gerät dieser Art geht der Preis auch in Ordnung.
 

Tech Enthusiast

Enthusiast
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
2.931
Naja, das erste Gerät dieser Art ist es ja nicht. Es ist halt das Erste von einem Großen Namen. Die anderen gehen halt etwas unter, wie auch bei normalen Smartphones.
 

mighty c

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2011
Beiträge
2.529
Naja, das erste Gerät dieser Art ist es ja nicht. Es ist halt das Erste von einem Großen Namen. Die anderen gehen halt etwas unter, wie auch bei normalen Smartphones.

Zwischen "Ich stelle einen Prototypen vor" und einem serienreifen Produkt liegen aber Welten und da ist Samsung aktuell nun mal der erste. Falls du da andere Quellen hast, immer her damit :) .
 
Oben Unten