Aktuelles
  • Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern eine ZOTAC Magnus One im Wert von 1.599 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

Cyberpunk 2077 kann auch auf Linux-Systemen gespielt werden

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
13.070
cyberpunk_2077.jpg
Mit der heutigen Veröffentlichung von Cyberpunk 2077 lässt sich nun endlich der lang erwartete AAA-Titel der polnischen Spieleschmide CD Projekt Red spielen. Neben Konsolengamern kommen PC-Spieler in den Genuss des Action-Rollenspiels. Zudem gibt es eine positive Nachricht für alle Linux-Nutzer: Aufgrund der Open-Source-Software Proton kann besagter Titel nicht nur auf Windows-PCs gespielt werden, sondern findet seinen Weg auch auf Linux-Systeme. 
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

bit64c

Enthusiast
Mitglied seit
07.12.2008
Beiträge
1.686
Läuft da sicher noch performanter als unter Windows.
 

burninghey

Enthusiast
Mitglied seit
30.07.2001
Beiträge
333
quod esset demonstrandum wie mein Mathe-Lehrer sagen würde. Bin auf jeden Fall Happy das ein AAA-Titel auch für Linux mitentwickelt wird.
 

kaiser

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
13.251
Ort
Augsburg
quod esset demonstrandum wie mein Mathe-Lehrer sagen würde. Bin auf jeden Fall Happy das ein AAA-Titel auch für Linux mitentwickelt wird.
Wird er ja eben nicht. Valves Proton Ansatz ist furchtbar. Daraus folgt, dass viel weniger Entwickler native Linux Versionen machen.
 

M.t.B.

Enthusiast
Mitglied seit
14.10.2007
Beiträge
678
Hoffentlich wird es ein paar Vergleichsbenchmarks geben
 

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.708

King Loui

Semiprofi
Mitglied seit
12.02.2017
Beiträge
164
Wird er ja eben nicht. Valves Proton Ansatz ist furchtbar. Daraus folgt, dass viel weniger Entwickler native Linux Versionen machen.
Doch wird er. Es gibt eine native Linux Portierung von Cyberpunk, die CDP allerdings exklusiv Google Stadia zur Verfügung stellt.
Was an Proton furchtbar sein soll verstehe ich nicht. Statt auf Linux kaum bis garnicht spielen zu können kann ich so einen Großteil meiner Steam Bib weiter nutzen. Seit Okt. 2019 habe ich kein Windows mehr zum Zocken booten müssen.
Linux Gaming: 2020 nach wie vor ein Witz :shot:
Das hängt sehr stark vom dem ab was man spielen möchte. Ich habe 2020 für mich herausgefunden, dass ich kein Windows mehr brauche, weder zum Spielen noch für irgendwas anderes.
 

FloWzoW

Experte
Mitglied seit
13.09.2011
Beiträge
307
Ich spiele es auf Ubuntu Mint. Läuft prima. Ich habe 30 bis 40 fps auf Mid mit meiner Hardware aus 2015 und brauche jetzt ne neue Graka.
Ist wohl ein schlechter Zeitpunkt grad eine der neuen AMD Karten zu kaufen? :(

Vielen Dank an Valve die das Möglich gemacht haben :) Ich habe für die Mesa Treiber dieses PPA benutzt: https://launchpad.net/~oibaf/+archive/ubuntu/graphics-drivers

und an @kaiser: die Alternative ist das nur 1% der Spiele auf Linux überhaupt laufen. Wir sollten froh sein das Valve das vorran treibt, ich ziehe meinen Hut davor :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Elmario

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
4.772
Ich bezweifle stark, dass der „Windows Emulator“ schneller als Windows laufen wird :fresse2:
Wine Is Not a Emulator ;)

Und, ja: Es gibt schon einige Fälle, in denen Spiele auf Wine schneller laufen als auf Windows selbst, hauptsächlich weil DirectX durch Vulkan ersetzt wird. Nicht verschweigen sollte man, dass dabei manchmal (aber nicht immer) einzelne Effekte weggelassen werden.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Wird er ja eben nicht. Valves Proton Ansatz ist furchtbar. Daraus folgt, dass viel weniger Entwickler native Linux Versionen machen.
Im Gegenteil. In den meisten Fällen habe ich bisher eher von der Nativen auf die Windows+Wine-Version gewechselt, aus unterschiedlichen Gründen.
 
Oben Unten