Aktuelles

Custom Wasserkühlung Temperaturen zu hoch

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

besterino

Urgestein
Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
5.742
Ort
Wo mein Daddel-PC steht
@Germanium vor allem kann man ihn schlicht und ergreifend nicht verhindern… so ganz ohne Pumpe wäre ja irgendwie auch doof. :d
 

Pasn

Profi
Mitglied seit
09.10.2019
Beiträge
255
Noch mal, ich habe das gemessen, es sind 4 W. Nur wenn man aber den Volumenstrom ändert, dann ändert sich aber auch die Temperatur. Da bei z.B. 30 L/h das Wasser im Radiator deutlich mehr abkühlt als bei 150 L/h und das sind dann auch die 2 - 3 K. An den Pumpen liegt das jeden Falls nicht, denn ob der Radiator nun 30 oder 35 W kühlt ist an der Temperatur gar nicht zu messen, jeden Falls keine 2 - 3 K. Wenn dem so wäre, dann könnte man auch keine 300 W unter Vollast vernüftig kühlen.

Also 4 W bei der DDC mit einer elektrischen Leistungsaufnahme von 12 W. Die restlichen 8 W gehen über die Platine an das Gehäuse und der Umgebungsluft verloren.
Ich will das nur ungern wieder hochbringen - aber es ging da speziell um die D5 Pumpen, die eben keinen Kühlkörper haben und hauptsächlich über das Wasser gekühlt werden. Eine DDC hat eben aus diesem Grund eine eigene Heatsink, die die Wärme an die Umgebungsluft abgibt.

So hast du bisher nur bewiesen, dass eine DDC kaum Wärme an das Wasser abgibt.
 

hithunter

Profi
Mitglied seit
13.06.2017
Beiträge
548
Ich will das nur ungern wieder hochbringen - aber es ging da speziell um die D5 Pumpen, die eben keinen Kühlkörper haben und hauptsächlich über das Wasser gekühlt werden. Eine DDC hat eben aus diesem Grund eine eigene Heatsink, die die Wärme an die Umgebungsluft abgibt.

So hast du bisher nur bewiesen, dass eine DDC kaum Wärme an das Wasser abgibt.

Die Standard DDC die ich getestet habe, haben alle keinen Kühlköper, der ist nämlich optional und muss dazu gekauft werden. Bau mal die D5 und DDC auseinander und schau wieviel Kunststoff die Platine mit der Wicklung des Motors zum Wasser überwinden muss, dann sollte klar werden warum nur rund 1/3 der elektrischen Leistungsaufnahme an das Wasser abgegeben wird. Da ist dann die effektive Wellenleistung. Der Unterschied von einer D5 zu einer DDC ist, dass das Motorgehäuse mit samt Platine eine größere Oberfläche hat und somit die Platine der D5 nicht so heiß wird. Ansonsten sind die Pumpen vom Aufbau ziemlich identisch.

Wie hast Du das angeblich festgestellt das eine D5 hauptsächlich über das Wasser gekühlt wird, wenn man das noch nie gemessen hat?
 
Zuletzt bearbeitet:

Pasn

Profi
Mitglied seit
09.10.2019
Beiträge
255
Also erstmal wird eine normale D5 mit 23 Watt angegeben. Dann sind die Pumpen anscheinend unterschiedlich genug. Der Kühlkörper ist zwar optional, aber er funktioniert bei der DDC. Schon mal einen bei der D5 gesehen? Außer farbliche Abdeckungen existiert da nichts. Und das aus gutem Grund. Da wurden auch schon Tests gemacht, aber du kannst auch einfach eine DDC nach langem Betrieb mal selbst am Körper anfassen, wenn sie länger lief und danach die D5. Oder du siehst dir das Video von JayZTwoCents an, oder eben nur ab 7:18min

Oder von mir aus auch irgendeine andere Quelle deiner Wahl. Als kleiner Bonus: Je nachdem, wie restriktiv das System aufgebaut ist, wird auch der Test unterschiedlich ausfallen. Je weniger Durchfluss du erreichst, desto weniger Watt wird die Pumpe aufnehmen bzw desto weniger wird sie auch an das Wasser abgeben. Ich komme bei mir zum Beispiel nur noch auf 19,2-20w bei ca 240l/h je nach Wassertemperatur, obwohl bei mir eher "high-flow" Komponenten verbaut sind. Deshalb wird auch jeder andere Ergebnisse einfahren, auch wenn er die Pumpe auf 100% stellt.


Das Thema ist halt nicht neu, das wurde schon drölf mal in verschiedenen Foren durchgearbeitet. Ich erinnere mich zuletzt an dieses hier:

Und ich nehme mal den letzten Beitrag davon, die wichtigsten Teile fett markiert. Und noch etwas: Mir persönlich kommt es nicht auf jedes Grad an. Es ging mir nur darum, dass man von der DDC nicht direkt auf die D5 schließen sollte. Ich habe beide Pumpen hier aber nutze momentan die D5 next wegen dem schönen Ultitube.

I've done some testing over the years with D5's.

I learned quickly that a D5 pushing fluid through a very low restriction loop can heat that loop faster than you would think if there is no cooling from fans or no radiator. One of my first testing attempts got very hot after about an hour but that was just when I checked on it so I don't know how long it actually took.

A D5 in a normal resistance loop at full speed and 4ish LPM will produce about 15W of heat whereas if they reach near their max flow rate they can produce near the full wattage they are rated or around 24W. * They can use more but only when fed 24V and that only helps in a very very low restriction system. It might seem backward and like a pump pushing through resistance is doing more work but in actuality because centrifugal pumps just spin the water the only impact on work done and energy used is flow rate. Higher flow rate is higher work load, higher power used, higher heat dumped.

Pretty much all that heat goes into the loop. The pump motor windings are wrapped around the metal cup of the impeller and if you feel the back of one while its running they don't get hot there.

That 15 to 24W is only at max RPM and it falls down pretty quickly when RPM is reduced to about 3W at min speed so pump heat into the loop is not really anything to worry about. Even with dual pumps you may end up very close to the same heat dump as a single pump system if you aren't running them full speed and instead run them lower for the same flow at lower noise than a single pump.


In an average 300W system geared for quiet and running a delta T of 10C to ease the maths.
The pump or pumps is 5 or 10% at most of your heat load
Its therefor also responsible for the same percentage of you delta T over ambient. So 0.5 to 1C in a 10C delta system.


In lots of higher wattage systems the percentage of course can drop dramatically.


_____________________

Am Ende soll da jeder selbst entscheiden, was er macht. Manche Kühler skalieren halt gut mit mehr Durchfluss wie z.B. der Alphacool. Ich persönlich würde die Hitze durch die Pumpe ja auch vernachlässigen. Aber wir sind hier im Luxx, da gibt es doch einige, die das Maximum rausholen möchten.
 
Zuletzt bearbeitet:

hithunter

Profi
Mitglied seit
13.06.2017
Beiträge
548
Also ich habe noch nie eine D5 mit angeblich 23 W gesehen:

Unbenannt.jpg


Macht ~ 16 W

Dann fehlt nach wie eine Messung wie viel Watt die D5 nun an das Wasser abgibt, das steht nirgendwo in deinen Quellen.

Dann sind die Pumpen anscheinend unterschiedlich genug. Der Kühlkörper ist zwar optional, aber er funktioniert bei der DDC. Schon mal einen bei der D5 gesehen? Außer farbliche Abdeckungen existiert da nichts. Und das aus gutem Grund. Da wurden auch schon Tests gemacht, aber du kannst auch einfach eine DDC nach langem Betrieb mal selbst am Körper anfassen, wenn sie länger lief und danach die D5.

Das habe ich bereits schon beschrieben:

Der Unterschied von einer D5 zu einer DDC ist, dass das Motorgehäuse mit samt Platine eine größere Oberfläche hat und somit die Platine der D5 nicht so heiß wird. Ansonsten sind die Pumpen vom Aufbau ziemlich identisch.

Wo soll nun der angebliche Unterschied sein, ich sehe da keinen? Auf jeden fall ist es naiv zu glauben das angeblich 16 W an das Wasser abgegeben werden.

Unbenannt2.jpg



Bei genauer Betrachtung müsste der Wärmeeintrag bei einer DDC sogar höher sein, da das Motorgehäuse viel kompakter ist und die Wicklung mit samt der Platine näher an der Lagerungsglocke ist. Fakt ist nun mal das 10 W keinen messberen Einfluss ab einem 360er Radiator haben. Und wenn man auch hier von einem 1/3 ausgeht, sind das bei 16 W gerade mal ~ 6 W die an das Wasser abgeben werden. Wer das Maximum seiner Kühlung ausschöpfen will, der wählt die maximale Pumpenleistung, denn die hat keinen messbaren Einfluss auf die Wassertemperatur.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tommy_Hewitt

Legende
Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge
17.451
Ort
In der schönen Steiermark/Österreich
Wo soll nun der angebliche Unterschied sein, ich sehe da keinen?
Wie soll man auch auf deinen Bildern? Geht ja darum, wie die innen aufgebaut sind. Und da ist das Layout doch recht unterschiedlich.
 

Miles2009

Enthusiast
Mitglied seit
29.07.2009
Beiträge
2.003
Ort
Sauerland
Also ich habe sowas ähnliches vor :hail: eig genau das selber nur bei mir ist es nen 5950x und ne 3090FE

Lianli O11XL
Bisky Distro Plate XL Front mit DDC
2x EK 360 PE
EK Quantum Vector 3090FE Special Edition GPU Block
10x 120Corsair QL
16/12 Fittinge Quantum Torque

also wenn ich das so lese kann ich es gleich bleiben lassen oder ?
 

Tom Tornado

Profi
Mitglied seit
12.04.2021
Beiträge
358
Ort
Schwoabaländle
also wenn ich das so lese kann ich es gleich bleiben lassen oder ?
Warum denn? Die Diskussion ist hier schon eher abstrakt, Nerd´s halt .. :fresse2:
Hab ne ähnliche Config, wie du planst/hast, daher würde ich dir empfehlen auf die Distroplate zu verzichten, du wirst jeden cm² Kühlfläche brauchen bei der CPU/GPU - Config.
Ansonsten viel Spaß beim zusammenschrauben.. (y)
 

klasse08-15

Urgestein
Mitglied seit
19.10.2005
Beiträge
6.459
Ort
DUS
@Miles2009 Die Distro sitzt ja an der Front, nimmt also keinen Radiatorplatz weg. Beide Radiatoren auf intake und die Seitenlüfter sowie Hecklüfter für die Abluft arbeiten lassen. Den unteren Radiator würde ich direkt Push/Pull konfigurieren.

das geht dann auch mit diesen hitzigen Komponenten klar. Lüfter werden ordentlich drehen müssen, aber das lauteste wird die Pumpe in der Distro sein. Ich habe schlechte Erfahrungen damit gemacht und eine zweite Pumpe eingebaut, damit die Pumpe in der Distro bei 9 Prozent bleiben kann.

Du solltest auf jeden Fall checken, ob die Distro mit den Radiatoren harmoniert, also die Anschlüsse korrekt liegen. 2 mm Abweichung können nämlich optisch alles versauen.
 

Miles2009

Enthusiast
Mitglied seit
29.07.2009
Beiträge
2.003
Ort
Sauerland
Danke für deine Antwort @klasse08-15 wird meine erste Hardtube geschichte, hoffe habe mich da mal net übernommen was die kosten angeht ist das ganze jetzt schon abnormal und glaube nicht wirklich mehr das es sich lohnt bin glaube schon bei 1300-1500 nur für die Wakü komponenten :wall:

am besten ich suche mir mal einen der mir evt vor ort hilft oder wo ich in der Nähe mal hinfahren kann, der ggf auch teile da hat falls was fehlt, eig dürfte nix fehlen aber man weiß nie xD
gibts net zufällig ne Liste wer in der Nähe sowas macht der spaß daran hat und das für nen kleinen Betrag erledigt :coolblue: Raum Sauerland (Kreis Olpe)

hab zwar nen netten User von hier gefunden der mir schon arg geholfen hat aber der wohnt leider in Regensburg mal eben 500km weg ein weg.

 

Tom Tornado

Profi
Mitglied seit
12.04.2021
Beiträge
358
Ort
Schwoabaländle

klasse08-15

Urgestein
Mitglied seit
19.10.2005
Beiträge
6.459
Ort
DUS
am besten ich suche mir mal einen der mir evt vor ort hilft oder wo ich in der Nähe mal hinfahren kann, der ggf auch teile da hat falls was fehlt,
Ganz wichtig, Zeit nehmen! Am besten zwei Tage lang in Ruhe basteln. Dann wird das schon. Ich wohne in Düsseldorf, nicht um die Ecke, aber auch nicht ewig weit. Falls du Hilfe brauchst, sag Bescheid. Ich kann mir keine zwei Tage nehmen. Aber aushelfen oder FaceTime/Videokonferenz für Probleme und Hilfestellung ist immer drin.
 

CatEyeCat

Neuling
Mitglied seit
11.06.2021
Beiträge
10
Ort
München
Hallo,

hab jetzt den Temperatursensor für das Wasser eingebaut und 3D Mark in 5 mal durchlaufen lassen. Temperatur des Wassers geht nicht über 31 Grad (T_Sensor). Danke für eure Hilfe.

1630244273799.png
 
Oben Unten