Aktuelles
  • Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern eine ZOTAC Magnus One im Wert von 1.599 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

Crucial MX100 512 GB SSD im Test - die neue Preis-Leistungs-Referenz

DoubleJ

Redakteur , Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2004
Beiträge
10.100
Ort
Südhessen
<p><strong><img src="/images/stories/galleries/reviews/crucial-mx100/crucial-mx100.jpg" alt="crucial-mx100" style="margin: 10px; float: left;" height="100" width="100" />Vor kurzem hatten wir die Crucial M550 in der Redaktion, mit der das High-End-Segment erobert werden sollte. Damals hieß es, die M500 soll als Mainstream-Laufwerk weiterhin verkauft werden – jetzt wird sie allerdings doch recht schnell durch den Nachfolger MX100 abgelöst. Die neuste Entwicklung des Speicherriesen setzt dabei auf MLC NAND, der in 16 nm gefertigt wurde, und den gleichen Marvell-Controller, den wir auch schon aus der M550 kennen. Ob die Crucial MX100 das Zeug für eine neue Referenz im Mainstream-Segment hat, untersuchen wir in diesem Artikel.</strong></p>
<p>Micron, die Firma, die hinter der Marke...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/hardware/storage/31416-crucial-mx100-512-gb-ssd-im-test-die-neue-preis-leistungs-referenz.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Chasaai

Enthusiast
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
1.784
ssd s wie die samsung 830 oä. bitte garnicht erst die mühe machen die schon 1000 ermittelten werte mit in die tabelle einzutragen

auf so funky sachen wie "bootzeit" und "öffnen von z.b. firefox + programm + programm" auch verzichten
 

p4n0

Enthusiast
Mitglied seit
07.08.2012
Beiträge
2.904
Ort
Raum Stuttgart
Der Preis ist heiß.
Gefaellt mir :) Wird in nen Laptop + ner Desktop-Schreibmaschine Einzug halten.
 

MasterBade

Enthusiast
Mitglied seit
22.05.2010
Beiträge
988
Ort
Wendland
Werde damit wohl auch meine noch verbliebenen hdd's ersetzen. Der Preis ist zu heiß
 

snaapsnaap

Enthusiast
Mitglied seit
07.03.2007
Beiträge
4.065
Evtl. wird meine m4 128GB damit ersetzt, in anbetracht aller möglichen kommenden Highlights (die wohl mehr als 20GB benötigen werden^^) vllt die ideale Platte, 512GB könnten aber vllt zu viel sein.

Ob man nun im Benchmark 400 oder 500MB hat interessiert doch sowieso mich dabei nicht, hauptsache die Platte läuft, und da vertrau ich Crushial einfach, ein Backup sollte man ohnehin immer machen/haben.
 

NasaGTR

Experte
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
7.919
Meine 256er ist voll...

meine 512er auch... ^^

Die nächste, die ich einbaue wird eine mindestens 1TB SSD sein, deswegen kommt die MX100 leider nicht in Frage....
mal sehen was die Preiskämpfer aus Südkorea mit der 850er so bringen :)
 

Kanix3

Neuling
Mitglied seit
02.07.2013
Beiträge
30
Warum auf Dinge wie Bootzeit + Programme öffnen verzichten?
Das ist doch gerade das Wichtige....
 

DoubleJ

Redakteur , Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2004
Beiträge
10.100
Ort
Südhessen
Warum auf Dinge wie Bootzeit + Programme öffnen verzichten?
Das ist doch gerade das Wichtige....
Das ist auch nur ein (oder zwei) Parameter von vielen. Oder interessieren dich wirklich explizit diese beiden Zahlen, weil du den ganzen Tag den Rechner bootest und Programme startest? ;) Um die Alltagsperformance zu ermitteln benutzen wird PCMark, dessen Ergebnisse doch auch ziemlich gut mit der Realität übereinstimmen. "Programme öffnen" ist auch ein Teil von PCMark.


Kann es sein das ihr bei dem Lieferumfang den Spacer für 9.5mm Bauhöhe vergessen habt?
Tatsächlich, der hat sich gut in der Packung versteckt.
 

TARDIS

Experte
Mitglied seit
30.06.2013
Beiträge
2.648
Das ist auch nur ein (oder zwei) Parameter von vielen. Oder interessieren dich wirklich explizit diese beiden Zahlen, weil du den ganzen Tag den Rechner bootest und Programme startest? ;)

Mich würden die Bootzeit und die Zeit zum Starten von Programmen auch mehr interessieren, weil ich das deutlich häufiger mache, als irgendwelche Benchmarks durchlaufen zu lassen. Ausserdem sind das genau die Momente in denen ich eine fühlbare Zeit, d.h. im Sekundenbereich, darauf warte, dass es weiter geht. D.h. das sind genau die Wartezeiten, die mich stören.

Ich meine, ich hätte sogar irgendwo einen Test gelesene, in dem die MX100 zuerst in allen Benchmarks brilliert. Aber im Boottest ist sie dann plötzlich eine ganze Sekunde langsamer als andere, in Benchmarks schlechtere, SSDs - und das bei Bootzeiten von 8 Sekunden. Keine Ahnung, warum eine SSD in theoretischen Benchmarks top anschneiden kann und dann im echtem Einsatz so einbricht.

Von daher: ja, ich fände einen Bootzeit Vergleich interessant.
 
Zuletzt bearbeitet:

Arthur Dayne

Enthusiast
Mitglied seit
16.03.2010
Beiträge
71
Ort
Eifel
Ich würde stark auf eine fehlerhafte Messung tippen.

Und ich würde da, wenn ich das schon nicht selbst getestet habe, kleinere Kuchen backen und auf die meiner Meinung nach berechtigten User-Kritiken eingehen!
Was interessieren mich synthetische Benchmarks, wenn da beim alltäglichen Gebrauch nichts bei rumkommt?
Tut mir Leid DoubleJ, aber dein Post kam mir persönlich doch allzu arrogant daher.

Schönen Gruß, Hannes
 
Zuletzt bearbeitet:

DoubleJ

Redakteur , Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2004
Beiträge
10.100
Ort
Südhessen
Und ich würde da, wenn ich das schon nicht selbst getestet habe
Ich habe früher auch diese Art von Tests ("Stoppuhrtests") gemacht und weiß daher, wie empfindlich vor allem die Bootzeit auf teilweise minimale Änderungen ist. Ein USB-Stick mehr/weniger oder die Tastatur umgesteckt und die Bootzeit kann sich schon ändern.

auf die meiner Meinung nach berechtigten User-Kritiken eingehen!
Ich nehme mir Kritik sehr wohl zu herzen. Damit die Kritik konstruktiv wird, sollte sie allerdings auch mit einigen Fakten unterfüttert werden. Wo ist der Unterschied, ob ich ein Programm per Hand starte und mit einer Stoppuhr die Zeit messe oder das ein anderes Programm (PCMark) erledigen lasse? PCMark kann das viel besser, schneller und effektiver. Die Zahl der Anwendungen bzw. Anwendungsfälle, die PCMark abdeckt, ist außerdem sehr groß. Und PCMark macht wie gesagt genau das und sogar noch mehr: Ein Programm öffnen und damit arbeiten.

Was interessieren mich synthetische Benchmarks, wenn da beim alltäglichen Gebrauch nichts bei rumkommt?
Kannst du zwischen der PCMark-Rangliste und anderen Tests, bei denen eine Stoppuhr verwendet wurde, eklatante Unterschiede feststellen?

Tut mir Leid DoubleJ, aber dein Post kam mir persönlich doch allzu arrogant daher.
Das war nicht meine Absicht. Allerdings ist es leicht, Dinge einzufordern - und zu behaupten, ich würde Kritik abschmettern, finde ich schade, denn ich mache mir sehr wohl ständig Gedanken über den optimalen Benchmarkparcous, die Tests sollen schließlich aussagekräftig sein. Das werden sie aber nicht, indem ich einfach "irgendwas" messe ohne zu wissen, warum dieser und jener Test gut ist.
 

AW312

Enthusiast
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
2.056
Vermutlich fehlt dabei der "reale" Vergleich. Im PCMark7 sieht man die einzelnen Werte/Punkte, die sich aus den Messungen ergeben. Wirklich was drunter vorstellen kann man sich aber nicht. Ob da nun 7001 oder 6980 Punkte stehen ist nicht sofort vergleichbar. Wenn da eine Programmstart-Zeit von 23.1 anstatt 22.9 steht, hat man sofort einen Vergleichswert, worunter man sich was vorstellen kann.

Das eigentliche Problem dabei bleibt aber: Die Unterschiede sind so gering, da lohnt sich fast gar kein Benchmark mehr :)
Und das Problem wirst Du wohl IMO nicht lösen können.
 

DoubleJ

Redakteur , Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2004
Beiträge
10.100
Ort
Südhessen
Wirklich was drunter vorstellen kann man sich aber nicht. Ob da nun 7001 oder 6980 Punkte stehen ist nicht sofort vergleichbar. Wenn da eine Programmstart-Zeit von 23.1 anstatt 22.9 steht, hat man sofort einen Vergleichswert, worunter man sich was vorstellen kann.
...und deswegen suggerieren die "Stoppuhrtests" möglicherweise eine Objektivität, die nicht existiert.
Das eigentliche Problem dabei bleibt aber: Die Unterschiede sind so gering, da lohnt sich fast gar kein Benchmark mehr :)
Richtig.
Und das Problem wirst Du wohl IMO nicht lösen können.
Auch richtig ;)

Ich denke (auch deswegen) Trace-Benchmarks sind insgesamt die beste Wahl. Es werden 1:1 die Zugriffsmuster einer "realen Anwendung" genutzt, allerdings wird der Flaschenhals in Form von CPU, GPU etc. ausgeblendet.
 
Zuletzt bearbeitet:

kainfromhell

Neuling
Mitglied seit
22.02.2014
Beiträge
42
Ort
Hamburg
Ich bin schon ganz heiß auf die SSD. Hab sie gerade bestellt, weil ich eh eine haben wollte. Da ich sie eh nur als Systemplatte brauche, ist sie für mich von P/L-Faktor her super ;) Bastelwelt, ich bin wieder da xDDDDDD
 

loopy83

Moderator, HWLUXX OC-Team, TeamMUTTI
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
31.01.2006
Beiträge
12.252
Ort
Jena / Thüringen
Wenn da eine Programmstart-Zeit von 23.1 anstatt 22.9 steht, hat man sofort einen Vergleichswert, worunter man sich was vorstellen kann.
Was kann man sich bei 0,2s vorstellen? Dass die Messtoleranz mit der Stoppuhr größer ist und dadurch die langsamere SSD gewinnt?
Schön gewähltes Beispiel ;)

Egal was man messen will - man braucht einen belastbaren, automatisierten Ablauf. Sobald der Fehler Mensch hinzukommt, wird es fragwürdig.

Ich bin auch ein Fan von synthetischen Benches. So kann man zumindest objektiv verschiedene Produkte vergleichen.
Wenn jemand einen speziellen Anwendungsfall hat, der nicht vom Review abgedeckt wird, muss man eben selber testen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

nick9999

Experte
Mitglied seit
25.03.2012
Beiträge
342
Vielen Dank für das Review. :)

Die SSD sieht Spitze aus komisch das es keine 1TB Version gibt.
Ist irgendwas über eine MSATA Version bekannt??
 

Epo

Experte
Mitglied seit
08.09.2011
Beiträge
72
Ort
From Hell
Wenn da eine Programmstart-Zeit von 23.1 anstatt 22.9 steht, hat man sofort einen Vergleichswert, worunter man sich was vorstellen kann.

Viel Spaß beim testen mit Stoppuhr, und wehe du klickst 0,3 Sekunden zu langsam dann hast du den Test manipuliert.

Starte einfach deinen PC 10 mal und stoppe 10 mal mit. Ich wette du bekommst 10 unterschiedliche Zeiten, welche davon ist nun die Referenz zu anderen Platten?
 

AW312

Enthusiast
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
2.056
Ok, 0.2 war jetzt als Beispiel doof gewählt ;)
Mir gings aber eher um den Wiedererkennungswert.
 

Arthur Dayne

Enthusiast
Mitglied seit
16.03.2010
Beiträge
71
Ort
Eifel
Ich habe früher auch diese Art von Tests ("Stoppuhrtests") gemacht und weiß daher, wie empfindlich vor allem die Bootzeit auf teilweise minimale Änderungen ist. Ein USB-Stick mehr/weniger oder die Tastatur umgesteckt und die Bootzeit kann sich schon ändern.


Ich nehme mir Kritik sehr wohl zu herzen. Damit die Kritik konstruktiv wird, sollte sie allerdings auch mit einigen Fakten unterfüttert werden. Wo ist der Unterschied, ob ich ein Programm per Hand starte und mit einer Stoppuhr die Zeit messe oder das ein anderes Programm (PCMark) erledigen lasse? PCMark kann das viel besser, schneller und effektiver. Die Zahl der Anwendungen bzw. Anwendungsfälle, die PCMark abdeckt, ist außerdem sehr groß. Und PCMark macht wie gesagt genau das und sogar noch mehr: Ein Programm öffnen und damit arbeiten.


Kannst du zwischen der PCMark-Rangliste und anderen Tests, bei denen eine Stoppuhr verwendet wurde, eklatante Unterschiede feststellen?


Das war nicht meine Absicht. Allerdings ist es leicht, Dinge einzufordern - und zu behaupten, ich würde Kritik abschmettern, finde ich schade, denn ich mache mir sehr wohl ständig Gedanken über den optimalen Benchmarkparcous, die Tests sollen schließlich aussagekräftig sein. Das werden sie aber nicht, indem ich einfach "irgendwas" messe ohne zu wissen, warum dieser und jener Test gut ist.

Meine Kritik war sicherlich etwas harsch formuliert, dafür entschuldige ich mich! Ich bin mir sicher, Ihr versucht Eure Tests so objektiv wie möglich zu gestalten, nur diese Ein-Satz: "Fehlerhafte Messung"-Antwort sah´ mir zu sehr nach abgewunken aus.

Um Bootzeiten etc. gehts mir ja auch nicht so wirklich, aber es gibt sicherlich Programme, die deutlich mehr von ner HDD/SDD fordern als WinIrgendwas. Vor allem, wenn man den Arbeitsspeicher begrenzt. Wenn ich z.B. CIV5 von meiner HDD starte (i5 750, 4gb Ram, WD 5400 rpm), kann ich locker Kaffeekochen und nochmal aufs Klo gehen, bis ich auf ´ner riesigen Map im späteren Spielverlauf loslegen kann, so es denn keinen Runtime-Error gegeben hat...
Und im professionellen Bereich wie z.B. Grafikbearbeitung gibt´s sicher auch Programme die je nach Datenvolumen auslagern müssen wie verrückt. Da werden sich dann meiner Meinung nach Gewiss Unterschiede im deutlich zweistelligen Promille-Bereich feststellen lassen.
Auf die Standard-Benches optimiert doch eh jeder Hersteller, sei´s GPU, CPU oder hier HDD/SDD.
Ist natürlich immer die Frage, was sich da aufwandmässig realisieren lässt...

Gruß Hannes (der sich vllt. tatsächlich die MX100 als Ersatz für seine Postville 80Gb holen wird ;) )
 

Finalfreak

Neuling
Mitglied seit
02.11.2005
Beiträge
992
ssd s wie die samsung 830 oä. bitte garnicht erst die mühe machen die schon 1000 ermittelten werte mit in die tabelle einzutragen

auf so funky sachen wie "bootzeit" und "öffnen von z.b. firefox + programm + programm" auch verzichten
Finde ich auch sehr schade, ich hätte gerne den Vergleich zur 830 gesehen.
Würde es sich lohnen meine 120GB Samsung 830 gegen eine MX100 mit 256GB zu tauschen?
 

gee68

Enthusiast
Mitglied seit
11.05.2008
Beiträge
1.509
Ort
Mannheim
So hab nun ne 512er gefällt mir gut, gibt es von Crucial eigentlich nen Trimtool oder wie aktiviere ich das (Win7)

Kenne es nur von Intel, da gibts ja ne eigene Suite für.
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
43.851
Ort
Hessen\LDK
So hab nun ne 512er gefällt mir gut, gibt es von Crucial eigentlich nen Trimtool oder wie aktiviere ich das (Win7)

Kenne es nur von Intel, da gibts ja ne eigene Suite für.

trim sollte bei win 7 eigentlich grundsätzlich erstmal aktiv sein.
 
Oben Unten