CPU-Z Timing Table stimmt mit tatsächlichem Wert nicht überein, Auslesefehler und weitere Fragen zu XMP

Skandaloes

LTdW 90k Master, Luxx'scher Zombie
Thread Starter
Mitglied seit
15.12.2006
Beiträge
4.798
Ort
Far far away
Ich bin seit kurzer Zeit im Besitz eines Ryzen Systems, davor ewig nur mit Intel rumgemacht.
Nun versuche ich mich ein wenig in die RAM Geschichte in Verbindung mit Ryzen einzulesen/-arbeiten.

Ich habe hier ein 32GB 3600er Kit Corsair verbaut, welches bisher gut läuft.
Im Zuge des testens und Einstellen ist mir hierbei aufgefallen das CPU-Z im SPD Reiter bei den JEDEC Tables stellenweise (CAS#) was anderes ausliest als tatsächlich programmiert ist?

CPU-Z zeigt hier CAS# 22, 23 oder 24 an, geladen wird auf AUTO aber 18, obwohl 18 eigtl. erst mit aktiviertem XMP Profil eingestellt sein sollte.
Handelt es sich hierbei um einen Auslesefehler seitens CPU-Z und falls ja, wie kommt es dazu?
Ist CPU-Z nicht in der Lage die Timings korrekt auszulesen?

Und wie sieht es mit dem XMP Profil aus? Lohnt sich XMP oder ist der Leistungszuwachs zu vernachlässigen?

cpu-z-memory.png
cpu-z-spd.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

the_patchelor

Legende
Mitglied seit
21.09.2004
Beiträge
7.828
Ort
Sachsen
Eher die Frage was dein Board/Bios bei Auto lädt oder optimiert.
Lade doch mal das XMP Profil (oder wie auch immer dein Bios das beim Ryzen nennt.) Dann sollte es doch stimmen... 1800Mhz (=3600 DDR) und CL18-22-22-42
 

Skandaloes

LTdW 90k Master, Luxx'scher Zombie
Thread Starter
Mitglied seit
15.12.2006
Beiträge
4.798
Ort
Far far away
Das beantwortet aber nicht meine Frage, weshalb auf AUTO eine CAS Latenz von 18 geladen wird, obwohl die JEDEC Tables hier 18 gar nicht vorsehen sondern eben scheinbar (laut CPU-Z) 22, 23 und 24?

Edit: Hab die Lösung gefunden, CPU-Z zeigt hier nur 4 von 18 (eben 16, 17, 18 und XMP) JEDEC Tables an, die restlichen sind nur zu sehen wenn man über Tools > Save Report as .txt alles in ein entsprechendes Textdokument speichert, hier sind dann die restlichen Tables zu sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
38.169
Ort
Nehr'esham
Dein Kit ist mit einem Standardprofil nach JEDEC DDR4-2666U (CL18) programmiert. JEDEC DDR4-2666V (CL19) ist zwar sehr viel gebräuchlicher, jedoch nicht das einzige Profil für diesen Speichertakt im DDR4 Standard.

Mit dem XMP selbst hat das nichts zu tun. Es ist purer Zufall, dass dieses ebenfalls eine CAS von 18 besitzt. RAM mit XMP zu kaufen und dieses dann nicht zu benutzen ist pure Geldverschwendung, außer du übertaktest den Arbeitsspeicher manuell.
 

Kenaz

Experte
Mitglied seit
25.09.2017
Beiträge
1.406
CPU-Z zeigt nicht alle hinterlegten JEDEC Profile an. Schau mal bei AIDA64 oder Thaipoon Burner
 

Skandaloes

LTdW 90k Master, Luxx'scher Zombie
Thread Starter
Mitglied seit
15.12.2006
Beiträge
4.798
Ort
Far far away
Dein Kit ist mit einem Standardprofil nach JEDEC DDR4-2666U (CL18) programmiert. JEDEC DDR4-2666V (CL19) ist zwar sehr viel gebräuchlicher, jedoch nicht das einzige Profil für diesen Speichertakt im DDR4 Standard.

Mit dem XMP selbst hat das nichts zu tun. Es ist purer Zufall, dass dieses ebenfalls eine CAS von 18 besitzt. RAM mit XMP zu kaufen und dieses dann nicht zu benutzen ist pure Geldverschwendung, außer du übertaktest den Arbeitsspeicher manuell.

Dank Dir, ich hab den Rechner so wie er da steht für knapp 70€ gekauft, da habe ich mir keine Gedanken über XMP bei dem Speicher gemacht. :fresse:
Dann muss ich mich doch mit dem XMP auseinandersetzen, irgendeinen Tipp worauf ich hier in Verbindung mit dem Ryzen achten sollte?

@Kenaz Dank Dir, siehe mein Edit im letzten Post. (y)
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
38.169
Ort
Nehr'esham
Wenn du das System als Komplettrechner gekauft hast und das XMP nicht aktiviert war, dann hat das vermutlich schon seinen Grund :fresse:

Ohne genaue Angaben zur Hardware ist es aber schwer dir irgendwas zu empfehlen. Sonst einfach darauf achten, dass sich die Module in den richtigen Steckplätzen befinden und testen ob das System mit dem XMP direkt durchstartet und stabil läuft.
 

Skandaloes

LTdW 90k Master, Luxx'scher Zombie
Thread Starter
Mitglied seit
15.12.2006
Beiträge
4.798
Ort
Far far away
@emissary42 Ich hab die Kiste von einem Bekannten gekauft, der eigtl. aus der Mac-Welt kommt und nach kurzer Zeit aber gemerkt hat das Windows nichts für ihn ist.
Daher XMP oder ähnliches war hier nie ein Thema geschweige denn eingestellt.
Ich konnte dann meinen, etwas in die Jahre gekommen, 6700k GTX 1060 usw. verkaufen und musste dann nur eine Differenz von 70€ zahlen für einen Ryzen 3600 mit eben dem o.g. 32GB Corsair Speicher und einer RX 6600 verbaut auf einem MSI B450.

Ich weiß, der Sprung vom 6700k zum Ryzen ist nicht riesig, aber allein für die Graka und den Speicher hat sich das gelohnt denke ich.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten