CPU-Tests nachgereicht: Core i7-13700K und Ryzen 7 5800X3D Gaming-Benchmarks

Badluu

Enthusiast
Mitglied seit
22.03.2003
Beiträge
391
Bei Games sprechen wir da von 1-3% was ich jetzt nicht als "gutes Stück" bezeichnen würde, aber natürlich stehts dir frei es oben drauf zu rechnen.
Für alles andere ist der X3D ohnehin eher zweite Wahl.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

flyleaf

Profi
Mitglied seit
15.10.2020
Beiträge
439
Bei Games sprechen wir da von 1-3% was ich jetzt nicht als "gutes Stück" bezeichnen würde, aber natürlich stehts dir frei es oben drauf zu rechnen.
Für alles andere ist der X3D ohnehin eher zweite Wahl.
Von 5600cl40 auf 7200cl34 werden das denke ich mehr als 3% sein, genaue Benchmarks dazu würden mich interessieren.
 

Badluu

Enthusiast
Mitglied seit
22.03.2003
Beiträge
391
>7000er sind zugegebener Maßen selten, aber auf die schnelle hab ich zumindest die beiden gefunden:
DDR5@7000cl34 by Igor
DDR5@7200cl34 by WCCFTECH

Alles bis 6400er gibs ja wie Sand am Meer. Aber alles da drüber ist eben nur noch was für ultra Enthusiasten die ihre Memory Benchmarks feiern. Mit Praxis hat das nix mehr zu tun.
 

raVenDeniZ

Experte
Mitglied seit
22.12.2016
Beiträge
129
Ort
Bochum
Irgendwie ist der Test merkwürdig. 5800X3D wird mit OC-RAM getestet, wo 16GB beinahe so teuer sind wie 32GB 6400er DDR5 CL32 und der 13700K mit 5600er CL36. Da finde ich den CB-Test DDR4 vs. DDR5 aussagekräftiger. Bei X3D mit 3200er CL14 gegen 13700K mit 5600er CL32. Dann sieht das Ergebnis komplett anders aus. Entweder beide OC-RAM mit scharfen Timings oder keiner.
 

Kandira

Profi
Mitglied seit
19.07.2019
Beiträge
359
Das kann ja wohl kaum sein…
3C204DA4-B2AF-42E7-BA92-10789DB4852C.jpeg
 

amkolino

Experte
Mitglied seit
26.04.2017
Beiträge
105
Euer Test scheint etwas unstimmig.

Ryzen 7000 zu schwach, trotz 6000er ddr5.
Siehe als Vergleich zB Hardware Unboxed. Da schlägt der 7700x fast alles im Gaming.

Der 5800x ist zu nah dran bei euch, überall sonst weiter hinten. Hier punktet er in manchen Games gerade bei den Min Fps, wo die Schwäche liegt (ein 12400f hat bessere Min Fps Werte, siehe Igors Lab..)

Im Endeffekt hat man eine sehr gute Wahl..
5800x3d als AM4 Upgrade.
13600kf als gutes Upgrade bzw gute Gaming Plattform.
7700x als teurere Variante mit langem Support und mind. 2 CPU Gens auf demselben Board (vllt sogar ein 7800x3d/8800x3d)..

Gebraucht einen 12700k samt z690 snacken geht auch sehr gut ;)
 

cornflakes

Experte
Mitglied seit
13.12.2016
Beiträge
9
Hallo Hardwareluxx Team, kommen da eventuell auch noch Nachtests mit geringeren Powerlimits wie beim 13900k Review?
 

coldfingers

Urgestein
Mitglied seit
16.07.2005
Beiträge
4.468
@Don

Danke Dir für den Nachtrag! Bestätigt einmal.mehr, dass es neben der 4090 eine der besten Investitionen in den letzten 20 Jahren für mich war. So zufrieden war echt schon verdammt lange nicht mehr mit meinem PC. Tolle Hardware 2022!
 

DomainKing

Enthusiast
Mitglied seit
06.10.2011
Beiträge
799
Was für eine Story für mein b450 steel legend ryzen 2700x zu 3600 zu 5600x und nun der 5800x3d. Aber wenn der 7800x3d kommt wird er alles zerstören vor allem den 13900k weit übertreffen.
 

taeddyyy

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
3.524
Ich frage mich wann Hardwareluxx endlich auch die Durchschnittsleistung in einem Diagramm zusammen fasst. Was bringt es mir vereinzelt Spiele anzuschauen die manchmal stark gegenüber dem Durchschnitt streuen - und dann auch noch Spiele die viele User garnicht zocken.
Da warte ich auch drauf. Auch die Ansicht der Diagramme ist nicht ideal. Für Benchmarks schaue ich lieber bei CB vorbei.
 

Heiner34

Enthusiast
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
913
Ort
Heidelberg
Unterschiedlicher RAM mit unterschiedlichen Timings sind nicht gerade eine gute Grundlage für einen Vergleichstest...
 

Zyxx

Urgestein
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
2.681
Danke für den Test :)
Grade jetzt vor den "ich brauch mal fix nen PC" Tagen.

Eine Sache die mich stört -für die ihr nichts könnt:

Wieso wurden 3800x gefühlt nicht mitgetestet als ich den noch hatte und jetzt wo der gegen den 5900x getauscht ist, fehlt dieser?
Das ist doch Absicht :fresse2::d
 

flyleaf

Profi
Mitglied seit
15.10.2020
Beiträge
439

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
3.536

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.810
DDR5 reizt mich immer noch null.

Bevor man von 6000 auf 7000+ geht würde ich das Geld für ne neue CPU Gen sparen.

Kommt aufs gleiche raus.
 

tigra456

Experte
Mitglied seit
03.05.2017
Beiträge
350
Genau das teste ich aktuell. Habe zwei DDR5-7200-Kits von G.Skill und Corsair da.

Würde mich auch interessieren.
Ist viel Arbeit aber es wäre ja schon nice zu wissen was Bringen 5600-6000-6400-7200-7600 bei den 13ern CPUs…
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
34.811
Was wären denn die Wunsch-Timings für DDR5-5600 und DDR5-6400 um das gegen DDR5-7200 CL34 zu vergleichen?
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
36.612
Der Vergleichbarkeit wegen, warum nicht auch mit CL34.
 

Luebke

Enthusiast
Mitglied seit
26.03.2010
Beiträge
2.555
eigentlich wäre es von AMD ja schlau gewesend die 7k X3D früher rauszubringen, solange intel und auch die eigenen non-3D noch durch langsameren DDR5 etwas eingebremst wird. je schneller DDR5 wird, des so weniger bringt der fette cache... mal wieder gepennt AMD-marketingabteilung :fresse2:
 

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
3.536
eigentlich wäre es von AMD ja schlau gewesend die 7k X3D früher rauszubringen, solange intel und auch die eigenen non-3D noch durch langsameren DDR5 etwas eingebremst wird. je schneller DDR5 wird, des so weniger bringt der fette cache... mal wieder gepennt AMD-marketingabteilung :fresse2:
Und wie hätten die sonst ihre normalen non 3D-Cache CPUs verkaufen sollen ?
Da wären sie auf ihren Halo CPUs sitzen geblieben.
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
48.632
Ort
Hessen\LDK
Da wären sie auf ihren Halo CPUs sitzen geblieben.
sofern man sich nur fürs spielen interessiert... aber dafür sind selbst die 5000er mit 12 und 16 kernen nicht die richtige wahl.
 

-T0N1-

Urgestein
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
2.771
Ort
Hessen

:oops:
 

DTX xxx

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
2.530
Irgendwie ist der Test merkwürdig.
Merkwürdig ist nur eines, dass dir die Diskussion offensichtlich völlig egal ist und du deswegen weiter in deiner Ahnungslosigkeit gefesselt bist. Zudem hast du klar nicht dir alles durchgelesen, denn unterhalb der Testsysteme stehen die Taktraten.
Genau solche Aktionen passieren in allen Bereichen unseres Lebens. Ständig werden Behauptungen aufgestellt, ja sogar als Wahrheit verkauft und die Tatsache ist dann aber, dass aus Ermangelung an Wissen einfach dann gleich Behauptungen und Unterstellungen als Wahrheit in die Welt geblasen werden.
Zum Überdruss bekommst du dann auch noch ein Like von einer Person, die die gleiche Unwahrheit ins Forum geblasen hat, obwohl der Redakteur diesen Kommentar (Beitrag: #18) mit Nutzername zitierte und die Fakten dargelegt hat.

Und schaut man sich dein System an, unterstelle ich dir einfach eine emotionale Überlastung mit deinem 13700K.
Der X3D lief mit DDR4 3200
Zen 4 mit DDR5 5200


Wem nützt das?
 
Zuletzt bearbeitet:

nebulus1

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2009
Beiträge
931
Hier stimmt einiges nicht:

1670010565605.png



Mein 6200er RAM macht 75Gb/sec am 7900X ! Wird hier mit 5200er RAM gebencht?

@HardwareLUXX, könnt ihr nicht einfach in jede Zeile schreiben, mit welcher PPT und welchem RAM+Timings gebencht wurde?

Und wieso wird nicht für alle DDR5 Systeme das selbe RAM benutzt?
Und wieso wird so schlechtes DDR4 RAm benutzt? Soll ich mal 200 Euro spenden, damit man vernünftiges RAM kaufen kann`?
 

nebulus1

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2009
Beiträge
931
5200 ist Spec, also ja wird es. Wenn du mit OC anfängst wird das ganze endlos.

1670021479312.png


Also angegeben wird dass man 6000er RAM benutzt, aber in den Benchmarks kommen Ergebnisse für 5200er RAM zum Vorschein...
Bin ich zu blöde das zu verstehen? Oder ist der Test extra verwirrend verfasst?

Liebe @HardwareLUXX Redaktion, bitte macht es doch besser!


Hier einmal wie es übersichtlich sein könnte für die Zukunft:

1670022210617.png





Und was mir schon seit längerem sehr negativ aufgefallen ist:

1670023603954.png



Werdet ihr von den CPU Herstellern bezahlt, dass nur noch die TDP Angaben angegeben werden? Und nicht mehr der reale Verbrauch?

1670023742318.png


Nur um das mal klar zu stellen, die TDP spiegelt nicht den realen Verbrauch wieder!
  • Intel definiert die TDP aktuell als „die durchschnittliche Leistungsaufnahme (in Watt), die der Prozessor beim Betrieb auf Basisfrequenz ableitet, wenn alle Kerne bei einer von Intel definierten, hochkomplexen Arbeitslast aktiv sind“.
  • AMD sagt „Die TDP ist ein striktes Maß für die thermische Verlustleistung eines ASIC, die das minimale Kühlsystem definiert, um die spezifizierte Leistung zu erreichen“.
    AMDs TDP hat zum Ziel, Herstellern vorzuschreiben, welche Verlustleistung ein Kühlsystem mindestens dauerhaft abführen muss, um den Prozessor nicht auszubremsen.
Quelle: https://www.computerbase.de/2018-08/cpu-tdp-verbrauch-amd-intel/

Könnte man also in Zukunft bitte nicht mehr von einer TDP sprechen? Diese Angabe ist bei AMD und Intel komplett anders definiert !
Bitte gebt doch den realen Verbrauch an! Bei AMD ist das die PPT und nicht die TDP !
 
Zuletzt bearbeitet:

DTX xxx

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
2.530
Also angegeben wird dass man 6000er RAM benutzt, aber in den Benchmarks kommen Ergebnisse für 5200er RAM zum Vorschein...
Bin ich zu blöde das zu verstehen? Oder ist der Test extra verwirrend verfasst?
Bin ich zu blöde das zu verstehen?
Möglicherweise?

Oder ist der Test extra verwirrend verfasst?
Ich denke eher, zu faul den Text zu lesen.
Kein Interesse an der Diskussion, denn es wurde schon im Kommentar #18 erklärt.




Für die unterschiedlichen Prozessoren von AMD und Intel gibt es natürlich auch unterschiedliche Vorgaben für den Arbeitsspeicher.
 

Anhänge

  • RAM.PNG
    RAM.PNG
    38 KB · Aufrufe: 62

raVenDeniZ

Experte
Mitglied seit
22.12.2016
Beiträge
129
Ort
Bochum
Merkwürdig ist nur eines, dass dir die Diskussion offensichtlich völlig egal ist und du deswegen weiter in deiner Ahnungslosigkeit gefesselt bist. Zudem hast du klar nicht dir alles durchgelesen, denn unterhalb der Testsysteme stehen die Taktraten.
Genau solche Aktionen passieren in allen Bereichen unseres Lebens. Ständig werden Behauptungen aufgestellt, ja sogar als Wahrheit verkauft und die Tatsache ist dann aber, dass aus Ermangelung an Wissen einfach dann gleich Behauptungen und Unterstellungen als Wahrheit in die Welt geblasen werden.
Zum Überdruss bekommst du dann auch noch ein Like von einer Person, die die gleiche Unwahrheit ins Forum geblasen hat, obwohl der Redakteur diesen Kommentar (Beitrag: #18) mit Nutzername zitierte und die Fakten dargelegt hat.

Und schaut man sich dein System an, unterstelle ich dir einfach eine emotionale Überlastung mit deinem 13700K.
Der X3D lief mit DDR4 3200
Zen 4 mit DDR5 5200


Wem nützt das?
Bevor du hier so päpstlich daher predigst schau dir den Test und auch besagte Diskussion lieber erstmal selbst komplett an, der besteht nämlich nicht nur aus dem aufgeführten Testsystem. Es gibt einige Graphen, in denen für den 5800X3D zusätzlich(!) Ergebnisse mit 4000MHz gezeigt werden. Wenn dann hier ein Testfazit mit großer Gewichtung auf den Preis verfasst wird, der 5800X3D zurecht als günstig, der 13700K aber als teuer eingestuft wird, fehlt mir hier einfach die Differenzierung.

Denn auch die 13er Serie kann als Upgrade von bspw. einem Z690/DDR4/12600-Gespann genutzt werden. Für einen entsprechenden Test hätte sogar mit dem Asus Z690 und 4000er DDR4 ein System bereit gestanden. Und wenn mit DDR5 getestet wird, warum dann nicht in einem Rutsch direkt auch mit einem schnelleren, im Preis vergleichbaren Kit oder manuellem OC? Hier gings mir rein um die Vergleichbarkeit in Bezug auf den Preis, wenn dem so eine große Gewichtung zukommt. Und diesen Wunsch habe ich hier offensichtlich nicht alleine, man möge sich mal die Kommentare in der Diskussion hier durchlesen.

Aber der Test hierzu, sogar mit einem noch schnelleren und teureren Kit als dem von mir als Preisvergleich herangezogenen 6400er Kit, wird ja demnächst kommen. Dann gleiche ich diesen gerne nochmal mit den Ergebnissen von CB (DDR4 vs. DDR5 auf 13600K) und guru3D (Trident Z 6400 Review mit reihenweise Benchmarks verschiedener DDR/MHZ/CL-Kombinationen) ab um zu sehen, welche schlimmen Unwahrheiten diese Seiten und ich in die Welt setzen (die Performanceunterschiede wurden hier bestimmt ausgewürfelt). Hier darfst Du dann auch gerne mal bis zu den Anwendungsbenchmarks klicken und nicht direkt aggressionsgetrieben die Kommentarspalte aufklappen um ungebremst Generalkritiken und persönliche Unterstellungen an andere zu richten - ein immer häufiger werdendes Problem in vielen Bereichen des Lebens übrigens, gut zu erkennen an deinen Diskussionsverläufen.
 

Luebke

Enthusiast
Mitglied seit
26.03.2010
Beiträge
2.555
Und wie hätten die sonst ihre normalen non 3D-Cache CPUs verkaufen sollen ?
Da wären sie auf ihren Halo CPUs sitzen geblieben.
aber genau das ist auch jetzt schon der fall. nur dass die leute jetzt halt intel statt AMD X3D kaufen...
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten