Aktuelles

CPU, RAM und FSB | falscher Takt?

camber

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
08.06.2008
Beiträge
73
Hallo zusammen,
ich habe ein Verständnisproblem.
System:
Windows 10 Pro 64x Version 2004
Intel Core I7 6950X
G.SKILL F4-3200C14D-32GTZ

Im BIOS ist ein Multiplikator von 40.0x100=4000 MHz für die CPU eingestellt.
Der RAM auf XMP 3200.
Das BIOS und das Intel Extrem Tuning Utility geben diese Werte auch so aus.
CPU-Z und AIDA64 geben andere Werte aus:
1592937563800.png


Ich verstehe es nicht. Hat jemand einen Ansatz? Dankeschön.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Phantomias88

Enthusiast
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
7.886
Ort
StuggiTown
Hallo camber,

Es kann sein, dass es am "Spread Spectrum" liegt, die Option sollte im Bios(UEFI) unter Advanced Settings zu finden sein.
Enabled = Takt schwankt um EMI vorzubeugen.
Disabled= Takt bleibt fix auf den eingestellten Werten.

EMI steht für Elektro Magnetische Interferenzen.

MfG
 

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
1.295
Ort
Chiemgau
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i7 8700
Mainboard
Asrock Z370 Killer SLI
Kühler
Scythe Ashura Dual Fan
Speicher
32GB G.Skill RipJaws V 3200 CL 16
Grafikprozessor
Gigabyte GTX 1070 Windforce OC
Gehäuse
Fractal Design Define R5
Netzteil
be quiet! Straight Power 11 550W
Sonstiges
DeskMini@AMD Ryzen 2400G
Genau richtig. Man könnte Spread Spectrum deaktivieren und FSB vom Standart (Auto)manuell auf 100 einstellen.
Dann kommt man vielleicht etwas näher an die 4000, die meisten Boards kommen trotz eingestellten FSB auf 100 aber trotzdem nicht genau auf 100. Hat aber eher optische Gründe. Im Realbetrieb machts jetzt keinen großartigen Unterschied aus, ob 3913 oder 3999 MHz da stehn.

Zudem würde ich auch nicht jedem Auslesetool glauben, dass es 100% korrekt funktioniert.
 

camber

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
08.06.2008
Beiträge
73
Hallo Phantomias88, hallo Hastemaster,
vielen Dank für die Vorschläge.
Im BIOS gibt es keine Spread Spectrum Einstellung.
Den Gedanken mit der Annäherung an den Takt finde ich interessant und auch im Ansatz nachvollziehbar. Nur hatte ich bis jetzt einen 5820k, einen 6850k. Bei beiden haben die Werte der Übertaktung in den Tools gepasst. Heißt wenn z.B. 4000 MHz eingestellt war, haben vom Mainboard übewr CPU-Z, AIDA usw. auch 4000 MHz ausgegeben.
Und wenn es tatsächlich so sein sollte hätte ich trotzdem gern die Aufklärung, wieso und wo ich ablesen kann wie es Zustande kommt.
 

Gubb3L

Experte
Mitglied seit
18.01.2012
Beiträge
9.056
Du hast doch schon die Erklärung bekommen.
Es ist normal das der FSB um die 100Mhz in deinem Fall schwankt. In deinem Fall wird er er bei 97-98Mhz liegen wodurch dein Ergebnis zu Stande kommt.

Du könntest (insofern es die Einstellung gibt und du sie findest) das jetzt manuell auf 100 Mhz fixieren. Ich sehe da aber ehrlich keinen Grund dass du dir daraus jetzt so einen Stress machst außer du musst unbedingt glatt 4000 Mhz da stehen haben. Leistung wirst du dadurch nicht in einem messbaren Bereich verlieren.
 

camber

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
08.06.2008
Beiträge
73
Du hast doch schon die Erklärung bekommen.
Es ist normal das der FSB um die 100Mhz in deinem Fall schwankt. In deinem Fall wird er er bei 97-98Mhz liegen wodurch dein Ergebnis zu Stande kommt.

Du könntest (insofern es die Einstellung gibt und du sie findest) das jetzt manuell auf 100 Mhz fixieren. Ich sehe da aber ehrlich keinen Grund dass du dir daraus jetzt so einen Stress machst außer du musst unbedingt glatt 4000 Mhz da stehen haben. Leistung wirst du dadurch nicht in einem messbaren Bereich verlieren.
Vielen Dank. Ich kann damit leben, nur es bleibt die Frage warum es bei den beiden Vorgänger CPU´s nicht der Fall war?
 

Robo

Enthusiast
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
5.226
Ja, schön und was steht bei "CPU Base Clock"?
 

Robo

Enthusiast
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
5.226
Wenn dort 100 steht, dann ist irgendwo Spread Spectrum aktiviert - muss im Bios auch nicht sichtbar sein und kann durch ein Bios Update, oder auch einfach durch den Einbau der neuen CPU aktiviert worden sein.

Deine neue CPU wird erst ab 7881v1A unterstützt, war dieses Bios, oder ein neueres schon vor dem Wechsel drauf?
 

camber

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
08.06.2008
Beiträge
73
Ich kann ja nicht aufhören, bis nicht ein wenig Licht im Dunkel ist.
Auflösung:
Ich bin bei der Recherche über einen Beitrag gestolbert in dem jemand ein ganz ähnliches Thema hatte. Die Lösung war, er hatte Hyper-V, die Virtualisierungsmaschine aktiviert.
Ich habe Hyper-V nicht akitviert, dafür hatte ich den Windows Defender Application Guard aktiviert um das Edge Feature zu testen.
Application Guard passiert auf der Virtualiseriungstechnik und somit war bei mir nach dem deaktiverien die Lösung klar.
Was ich noch nicht verstanden habe ist, ob die MHz tatsächlich verloren gehen, nicht mehr vorhanden sind. Nach den Info-Tools, ja. Was passiert dann damit, sind die reserviert?
 

Anhänge

GorgTech

Experte
Mitglied seit
28.08.2015
Beiträge
2.331
Ort
Nürnberg
Der FSB schwankt immer ein wenig, wenn dich die fehlenden Mhz so sehr ärgern, könntest du den Takt auch auf 102Mhz einstellen.
 
Oben Unten