Corsair One i160 im Test: High-End-Gaming mit Turing und Core i9 perfektioniert

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.517
corsair_one.jpg
Im März 2017 wagte Corsair den Einstieg in den hart umkämpften Markt der Komplettsysteme und setzte sich vor allem dank eines kompakten Tower-Gehäuses, potenter High-End-Hardware und einer leistungsstarken und zugleich leisen Kühlung von der Konkurrenz ab. Wir zückten damals nicht ohne Grund unseren heiß begehrten Excellent-Hardware-Award. Zu Beginn des Jahres folgte dann die inzwischen schon
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Z370-Chipsatz? Und USB 3.1 vermutlich via ASMedia ASM?142? Und das bei dem Preis? Echt jetzt, Corsair?
 
Wenn es nicht so exorbitant teuer bei dieser Hardwareauswahl wäre, finde ich das System an sich in diesem schicken Gehäuse recht performant. Temperaturen und Lautstärke sind auch OK. Thunderbold wäre nice für später.
 
Der beste Teil des Artikels:
Mit seiner Hardware-Ausstattung dürfte der Corsair One i160 genügend Power für den Office-Alltag aufweisen

Für ein paar Excel-Tabellen und Word-Dokumente sollte der i9-9900K mit der 2080 Ti ausreichend sein. Sofern nicht zwei Dokumente auf einmal bearbeitet werden sollen, dann könnte der 32 GB Ram knapp werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
ganz nett, halt leider 2k zu teuer und somit ein absoluter ladenhüter. ka, welcher CEO sich auf verkauszahlen <2000 stück weltweit nachts einen runterholt, aber der von corsair ganz sicher.

schwansinn.
 
Der beste Teil des Artikels:


Für ein paar Excel-Tabellen und Word-Dokumente sollte der i9-9900K mit der 2080 Ti ausreichend sein. Sofern nicht zwei Dokumente auf einmal bearbeitet werden sollen, dann könnte der 32 GB Ram knapp werden.

Made my day :d:rofl:
 
Fänd ich schon spannend wenn jemand den Rechner für 1900 realisieren könnte, glaube das ist etwas unrealistisch.
Allein die Komponenten kosten mehr.
 
Preis geht in Ordnung, neben CPU/GPU noch das Mainboard, Ram, NVME, HD, NT, Gehäuse und die Kühler dazu rechnen. Dazu dann die kleine Stückzahl + extrem leises / kompaktes Design, und irgendwo muss ja dann noch der personelle Aufwand für die Entwicklung/Fertigung + Marge für den Händler berücksichtigt werden.

Ein schönes System wenn derjenige genau so etwas kompaktes, leises und schnelles sucht und keine Lust hat selbst soetwas zu bauen (was sicher so schwer wäre)
 
Zuletzt bearbeitet:
An sich ja ein durchaus interessantes System. Allerdings komme ich nicht drauf klar, dass nur 2666er RAM verbaut wird. Das ist ja inzwischen schon fast eine Schande. Erwiesenermaßen werden auch Intel Systeme von zu langsamen RAM ausgebremst. 3200 cl14 hätten es schon sein sollen.

Aber bei Komplettsystemen kann man halt immer noch nicht alles haben :)
 
An sich ja ein durchaus interessantes System. Allerdings komme ich nicht drauf klar, dass nur 2666er RAM verbaut wird. Das ist ja inzwischen schon fast eine Schande. Erwiesenermaßen werden auch Intel Systeme von zu langsamen RAM ausgebremst. 3200 cl14 hätten es schon sein sollen.

Aber bei Komplettsystemen kann man halt immer noch nicht alles haben :)

In der Aktuellen C'T wird sehr schön beschrieben warum das, was du grade gesagt hast, nicht stimmt. In Spielen macht sich eine schnellere Taktrate (von DDR4 2666 auf 3466) durch 1 FPS mehr bemerkbar, wenn überhaupt. Für die professionelle Bild- oder Videobearbeitung spielt die Taktrate des RAMs auch kaum eine Rolle. Man kann locker zu DDR4-2666 greifen ohne Leistung einzubüßen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Das Teil ist hot, aber "perfektioniert" ist da noch lange nix.

Bei dem Preis hätte man auch ne 2 TiB 970 einbauen können und die Vintage-HDD weglassen. Was hat so ein Dreher bei solchen Specs da überhaupt noch drin zu suchen?

Ausserdem wäre es heute problemlos möglich, schnelleren RAM einzubauen.

Dann könnten wir mal anfangen über das "perfekte" System zu reden.


Im Grunde genommen ist dieses Corsair aber schon Hammer aufgebaut.
 
Am besten finde ich das Netzteil:rofl:
 
Schönes Stück Technik, aber die HDD gehört da echt nicht rein! Wäre der Preis nur nicht so hoch (seufz) , auch wenn er für die Technik und Aufwand in Ordnung ist.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh