Aktuelles

Corsair Obsidian Series 500D im Test - ein frisches Premiummodell

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
70.817
Corsair_Obsidian_Series_500D_Logo.jpg
Es ist Zeit für ein neues Premiumgehäuse von Corsair - und damit Zeit für das Obsidian Series 500D. Corsair setzt bei diesem ATX-Modell besonders viel Aluminium und gehärtetes Glas ein. In der getesteten Variante mit Aluminiumfront spricht das Gehäuse all die Nutzer an, die es dezent, aber richtig edel mögen. Die Obsidian Series ist traditionell für die hochwertigen Corsairmodelle mit Aluminiumfront reserviert. Die Serie ist praktisch vollständig und reicht vom Mini-ITX-Modell
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Henn1

Enthusiast
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
3.682
Ort
Oldenburg
Bin noch nicht zum Lesen gekommen, aber die Bilder sind mal echt ein Griff ins Klo :d Entweder richtig bearbeiten oder ganz lassen... :p
 
Zuletzt bearbeitet:

OSL

Profi
Mitglied seit
22.07.2017
Beiträge
3.193
Schade, habe gerne eine obere geschlossene Fläche als Ablage.
 

Hattori1000

Enthusiast
Mitglied seit
03.02.2011
Beiträge
2.374
Ort
Bottrop
Haut mich jetzt nicht von den Socken...
 

BenGun_

Enthusiast
Mitglied seit
24.01.2005
Beiträge
2.891
Auf beiden Seiten Glas?
Was soll das?
Ich werde nie einen neuen Tower finden...

Bitte schlicht, keine Scheibe, alle Seitenteile geschlossen, guter Airflow, Keller und Voll metall kein Plastik.
 

BenGun_

Enthusiast
Mitglied seit
24.01.2005
Beiträge
2.891
Habe ich aktuell, Lian Li PC70a.
Das letzte das mir gefallen hat.
Weiß pulverbeschichtet.

Hätte gerne ein Stück größer, Keller halt, für noch einen Radi innen.
 

Alashondra

Experte
Mitglied seit
04.08.2015
Beiträge
5.248
An sich ganz schick und durchaus ansprechend, ABER:

Die Seitenteile schließen nich bündig - somit ist jeder Staubfilter direkt obsolet.
Front und Top lassen sich nicht abnehmen ... ja es gibt Lüfterschienen aber trotzdem ...
Kabelmanagement ist ein Graus - der Kanal auf der Rückseite ist viel zu klein

Leider durchgefallen in meinen Augen.
 

Narbennarr

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
9.892
Weiteres Argument für "überdruck"-Konfigurationen :d
Verstehe erhlrich gesagt nicht, wieso man nicht einfach ein paar Gummipuffer als Staubschutz einsetzt....
 

Alashondra

Experte
Mitglied seit
04.08.2015
Beiträge
5.248
Ja - ich habe mir die Review von Hardware Canucks angeschaut und dachte direkt WTF? Warum? Das ist so einfach und kostet keine 2€.

Das Case war ein heißer Kandidat auf meiner Liste ... bis gestern :d
 

Alashondra

Experte
Mitglied seit
04.08.2015
Beiträge
5.248
Laufwerke brauche ich seit Jahren nicht mehr und wenn doch kaufe ich mir für 5€ nen externes - immer noch besser als nen 5.25" Schacht der nur Platz wegnimmt und zu nichts zu gebrauchen ist :d
 

der allgäuer

Urgestein
Mitglied seit
21.03.2006
Beiträge
5.228
ist aber auch nur deine meinung.
wenn man kein laufwerk braucht,stört der schacht nicht, also egal.
wenn man eines braucht und kein schacht vorhanden ist wirds nicht gekauft.
 

Narbennarr

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
9.892
Dann bekommst du aber zunehmend Probleme, am besten du schmeißt deinen Fluxkompensator nochmal an und gehst zurück in dein letztes Jahrzehnt :P

Ja - ich habe mir die Review von Hardware Canucks angeschaut und dachte direkt WTF? Warum? Das ist so einfach und kostet keine 2€.

Das Case war ein heißer Kandidat auf meiner Liste ... bis gestern :d

denke ich bekomme das Case die Tage, mal schaun was ich da finde zum Abdichten, und wenn ich ne Tesa-Türchdichtung reinklebe^^
 

Alashondra

Experte
Mitglied seit
04.08.2015
Beiträge
5.248
Ich verstehe nicht wie man sich sowas hässliches in die Front bauen kann anstatt einfach auf ne externe Lösung zu gehen, die zudem höchst flexibel ist :d aber hey :)

Zum abdichten düfte an sich jedes 2-3mm dicke Gummi reichen das schwarz ist und nicht auffällt. Ist halt nur schade, dass so ein Pfennigartikel vergessen? wird bei so einem schicken Case.
 

monstar-x

Enthusiast
Mitglied seit
11.02.2006
Beiträge
502
An sich ganz schick und durchaus ansprechend, ABER:

Die Seitenteile schließen nich bündig - somit ist jeder Staubfilter direkt obsolet.
Leider durchgefallen in meinen Augen.

Ist doch Unsinn.
Dann dürften die PCI Slots auch nicht gelöchert sein, vom Boden Schlitzen erst gar nicht zu sprechen.

Mein Fractal R5, hatte löcher/schlitze am Boden und am PCI Slotblech, so wie hinten. Da kam kein Staub rein (nicht sichtbar)

Genauso bei meinem Corsair X570, da liegt der Deckel, Front und Seitenwände nicht an (ca 1,5cm).
Da wird durch die 3 Lüfter so viel Luft in das Gehäuse gepresst, dass die Luft an allen Öffnungen hinausgedrückt wird, Staub kann da nicht.
 

Alashondra

Experte
Mitglied seit
04.08.2015
Beiträge
5.248
Kannst du gerne als Unsinn betiteln - ist es aber nicht.

Und Staub der seitlich fällt durch PCI Slots? Sorry aber nicht ohne Wind :d und wenn man will baut man da auch Filter dran.

Dein X570 hat vorne und oben über die komplette Breite nen Staubfilter. Einig hinten fehl dieser ... ist also auch Quark.
 
Zuletzt bearbeitet:

Narbennarr

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
9.892
Ist doch Unsinn.
Dann dürften die PCI Slots auch nicht gelöchert sein, vom Boden Schlitzen erst gar nicht zu sprechen.

Mein Fractal R5, hatte löcher/schlitze am Boden und am PCI Slotblech, so wie hinten. Da kam kein Staub rein (nicht sichtbar)

Genauso bei meinem Corsair X570, da liegt der Deckel, Front und Seitenwände nicht an (ca 1,5cm).
Da wird durch die 3 Lüfter so viel Luft in das Gehäuse gepresst, dass die Luft an allen Öffnungen hinausgedrückt wird, Staub kann da nicht.

DU vergleichst Äpfel mit Birnen....Staub rieselt von oben, ergo in die Seitenteile, aber nicht quern durch die Slots.
Das X570 hat drei Frontlüfter...wieviele hat das 500D ? ;)
 

Boogeyman1301

Experte
Mitglied seit
20.02.2015
Beiträge
3.588
Wie sich immer Alle Sorgen um Staub machen bei materiellen Gegenständen aber selbst den ganzen Tag Abgaspartikel einatmen die sich in der Lunge absetzen.
Vermutlich braucht man gar keine Staubfilter wenn man 1x pro Woche um dem PC Staub saugt also Alles ein Frage der Faulheit auf Kosten der Frischluftzufuhr.

Das ist mal totaler Quatsch. Ich sauge zwei Mal die Woche, mein Rechner steht auf dem Tisch und hat unten, vorne und oben einen Staubfilter, also die perfekten Umstände, dass das Teil sauber bleibt und trotzdem ist im Rechner schon eine gewisse Menge Staub und der Rechner ist noch nicht alt. Wenn man den auf dem Boden stehen hat, einmal die Woche saugt und keinerlei Staubfilter hat, will ich gar nicht wissen, wie der Rechner nach paar Monaten aussieht.
 

Alashondra

Experte
Mitglied seit
04.08.2015
Beiträge
5.248
Evtl läuft dein Rechner auch einfach 24/7 und hat dir schon so mit Elektrosmog die Sinne vernebelt das du keinen Staub mehr siehst :P
 

Boogeyman1301

Experte
Mitglied seit
20.02.2015
Beiträge
3.588
Komisch ich sauge nur 1x die Woche Staub und habe ohne Staubfilter fast nichts im Gehäuse. Wohnst du vielleicht Erdgeschoß in Straßennähe ?
Wenn ja dann ist es vielleicht doch kein totaler Quatsch mit den Abgaspartikeln. Könnte auch die dunklen Häuserwände an Straßen erklären. :fresse:

Nö, im zweiten Stock.
 

Boogeyman1301

Experte
Mitglied seit
20.02.2015
Beiträge
3.588
Großstadt oder Dorf ?



Den Teil verstanden ?

Sicher, nur macht das mit den Filtern nie und nimmer so einen Unterschied. Ich kann ja mal alle meine Filter abnehmen, bin mir sicher, dass ich dadurch im besten Fall vielleicht 1°C weniger habe, dadurch etwa 5 RPM weniger anliegen und im Takt keinerlei Unterschied feststellbar ist. Da nutze ich dann doch lieber meine Staubfilter weiterhin :)
 

Boogeyman1301

Experte
Mitglied seit
20.02.2015
Beiträge
3.588
Alternativ kannst du die Lüfter ohne Staubfilter mit halber Drehzahl laufen lassen um die gleiche Menge an Luft zu fördern also wird es deutlich leiser.
Bei meiner Grafikkarte ist der Unterschied schon 5°C + 500 U/min also da verzichte ich gerne auf Staubfilter. Das muss jeder selbst entscheiden. :)

Ach hör doch auf mit halber Drehzahl nur weil der Staubfilter drauf ist. Was hast du denn für Staubfilter? Und ja, ich habe ein 600W-Netzteil, hat mich aber auch nur etwa 5€ mehr gekostet als die 500W-Version und die 1060 wird auch nicht mehr so lange im System bleiben, was das jetzt allerdings damit zu tun haben soll, entschließt sich mir nicht wirklich.
 

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.468
Haben Staubfilter wirklich so großen Einfluss auf den Flow und Temperatur innerhalb des Gehäuses? Muss es mal bei meinen Case testen.

Ich denke die Staubfilter halten nur den groben Schmutz zurück, der Feinstaub kommt eh durch alle Ritzen. Ich habe noch kein Case gesehen, der an den Seiten absolut dicht ist. Ich reinige alle Komponenten und Case 2x pro Jahr. D.h. kompletter Ausbau aller Komponenten. Prozessorkühler, bzw. die Kühlrippen werden auch gereinigt und meist neue Paste auf CPU drauf. Wichtig sind die Lüfter komplett herauszunehmen und das diese gut vom Staub gesäubert werden. Damit bin ich bis jetzt immer recht gut gefahren.

Das Case ist zwar nicht so mein Geschmack, bzw. nicht so ganz praktikabel für mich, aber schlecht finde ich es auch nicht.
Ich hab auch festgestellt, dass ich zwar ein DVD Laufwerk habe, aber faktisch seit gut einem Jahr nie genutzt habe. Eigentlich zieht es unnötig Strom. Mein Notfallsystem mit wichtigen Programmen, wenn überhaupt, habe ich auf einen USB3 Stick (64GB). Je mehr ich darüber nachdenke, dann macht ein externes Laufwerk bei Bedarf für mich mehr Sinn. Aber das kann sowieso jeder für sich entscheiden. Wer viel brennt, braucht ein Case mit 5 1/4" Schacht. Dieses Modell kann das definitiv nicht bieten.
 

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.468
Es kommt auf die Staubfilter an aber die die wirklich Staub abhalten sind sehr feinmaschig und das bremst den Luftstrom schon deutlich.
Dann gilt natürlich je stärker der PC bzw. je mehr Abwärme die Komponenten ins Gehäuse abgeben desto wichtiger ist die "Durchlüftung".
Bei mir überwiegen die Nachteile von Staubfiltern also lieber 2x im Jahr sauber machen und dafür das ganze Jahr maximale Performance.

Um den Feinstaub abzuhalten wären Pollenfilter von Nöten. Das Ergebnis bzgl. Temperatur wäre klar. Ich bevorzuge auch die gründliche Säuberung, zumal in den ungenutzten Slots der Feinstaub geradezu magisch angezogen wird. Bei Netzteilen ist es noch extremer. Innerhalb der Garantiezeit lasse ich lieber die Finger davon, aber danach lohnt es sich den Innenraum des Netzteils vorsichtig mit dem Pinsel von Staub zu befreien. Habe mal einen Gebrauchten ersteigert und beim Öffnen war ich schon sehr erstaunt was da keucht und fleucht, nicht nur der Lüfter :)
 

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.468
Man sagt ja bei "Überdruck" also bei mehr Luft rein als raus soll sich weniger Staub im Gehäuse ansammeln aber dazu braucht man in Verbindung mit Staubfiltern
ein Gehäuse mit großen Lufteinlässen. Wenn bei dir mehr Luft raus als rein geht dann kann es schon sein, daß Staub durch diverse Öffnungen ins Gehäuse kommt.

Jep, das ist richtig. Da macht es schon Sinn an der Front mehr Lüfter einzubauen um eben diesen Überdruck im Gehäuse zu erreichen. Ich meine viele Cases sind so konzipiert, dass eben dieser Effekt entsteht.
 
Oben Unten