Aktuelles

Corsair MP400 im Test: Die bislang beste QLC-SSD

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
4.162
Mit den beiden Modellen der Force Series MP510 und MP600 hat Corsair sicherlich zwei der aktuell beliebtesten Solid State Drives im Sortiment. Nun wird diese Serie erweitert, wenn auch ohne den Zusatz der Force Series - mit der MP400. Als erste QLC-SSD soll sie das bisherige Line-up nach unten abrunden und dabei vor allem durch hohe Speicherkapazitäten von bis zu 8 TB überzeugen. Wie gut das gelingt, beziehungsweise ob QLC endlich die erwünschte Performance bietet, klären wir wie gewohnt mit unserem Testparcours. 
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

KurzGedacht

Enthusiast
Mitglied seit
26.10.2003
Beiträge
1.699
Ich prophezeie: 2021 wird QLC Standard und all die Leute die erzählt haben, dass sie solchen Schrott niemals verbauen würden, fangen still und leise damit an.
Genauso wie es bei SLC -> MLC und bei MLC -> TLC war.
 

Mo3Jo3

Experte
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
2.399
Ort
ganz im Westen
Jou, bei allen die jetzt schon die Crucial P1 kaufen. Somit ist QLC ja quasi jetzt schon Standard.
 

Cool Hand

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
2.377
Ich prophezeie: 2021 wird QLC Standard und all die Leute die erzählt haben, dass sie solchen Schrott niemals verbauen würden, fangen still und leise damit an.
Genauso wie es bei SLC -> MLC und bei MLC -> TLC war.
Vielleicht für Datengräber.
Bei SLC hatte man eh keine Wahl, weil die einfach nicht mehr angeboten wurden.
Bei MLC jetzt scheinbar das gleiche, siehe 980 Pro.
 

KurzGedacht

Enthusiast
Mitglied seit
26.10.2003
Beiträge
1.699
@Cool Hand ne nicht als Datengrab. Als system und spiele SSD. Wetten?
Aus dem einfachen Grund, dass du TLC SSDs nur noch in Datacenter SSDs kriegen wirst.

Ist letztendlich aber auch kein Problem, da die Controller bis dahin die am Desktop auftretenden Probleme durch qlc ausgleichen können.
 

Hyrasch

Banned
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
2.644
Danke für den Test (y)

Die Lösung gegen den langsamen qlc ist also mit dick Speichermenge klotzen.
4 TB und darüber.
Bei den anderen Benchmarks und Szenarien liegt die ssd im (unteren) Mittelfeld.
 

Thorsteen

Semiprofi
Mitglied seit
29.01.2020
Beiträge
516
Man darf gespannt sein, die 4 und 8 TB Modelle sind bestimmt für viele interessant, mal sehen wie dann die Marktpreise aussehen. Die Crucial 5210 Ion (2,5" SATA) mit ihren 7,7 TB kostet ja 830€ im Handel, und sehr viel macht es ja gar nicht aus ob man nun SATA oder M.2 installiert hat. Zumindest bei den meisten Anwendungen und bei Spielen sind die Unterschiede eher marginal.
 

P4LL3R

Enthusiast
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
3.124
Ort
Österreich
Für 0815-Anwendungen sehe ich eigentlich kaum Nachteile von QLC, daher sehe ich den Schritt nicht so tragisch. Zumindest, wenn die Kosteneinsparung an den Kunden weitergegeben wird. 1TB SSDs sind bei den Größen der Spiele heutzutage oft schon ein wenig knapp, daher hoffe ich, dass 2TB M.2 SSDs in nächster Zeit auf etwa 200€ rutschen.
 

Nozomu

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
8.815
Zum Glück hat meine System SSD TLC und die wird mir ewig treue Dienste bereiten.
 

Kommando

Enthusiast
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
3.528
Ewig ist meist kein allzu langer Zeitraum in der IT. 🌝
 

Nozomu

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
8.815
@KurzGedacht

Reichen und halten ist aber nen unterschied ^^

Gut, habs nicht so geschrieben aber das meinte ich mit eher.
 

jolly91

Enthusiast
Mitglied seit
20.11.2009
Beiträge
2.943
Ort
Österreich
Ich könnte auch sagen mein P45 System reicht noch für Internet... weist du eigentlich wie alt der ist. :d

Meine SSD830 - 256gb hat noch MLC, damals sagten alle SSD´s halten nicht lange, 8 Jahre wird es her... meine SSD850 Pro 1tb hat MLC, nie Probleme gehabt. Meine SSD840 EVO - 500gb hat TLC, da gab es doch mal Probleme mit der Leistungsfähigkeit... und jetzt gibt´s wirklich nur mehr TLC und bald QLC... da hol ich mir gleich die 860 Pro 4Tb für 800€ mit MLC. *mach ich ja eh nicht
 

Kommando

Enthusiast
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
3.528
Also ich habe hier eine SSD 830 mit 512 GB, eine SSD 850 Evo mit 2 TB und eine mit 4 TB. Laufen alle problemlos. Keine Ahnung warum man sich die 870 QVO holen sollte. Hat doch nur Nachteile. Es sein denn man wollte unbedingt die 8 TB Variante haben.
 

Hyrasch

Banned
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
2.644
Zukünftig werden wir gedrängt uns qlc nvme-ssds auf das Mainboard zu schnallen. :cautious:

Slc-cache wird sehr groß um nahezu jeden Anwendungsfall des 99 % Perzentils der Benutzer abzudecken.
Wer möchte schon mehr als 1 TB am Stück schreiben/lesen? :p

Um die schlechte Leistung im +75 % Füllzustand zu vermeiden - nein dazu soll es erst gar nicht kommen.
Jeder kauft gleich mit deutlich mehr Speichergröße als er eig. benötigt.

Miese Lantenz und TBW bekommt man so zwar nicht weg, aber wenn juckt es schon? :sneaky:

Der Makel ist dass das Terrabyte dieser qlc-ssd 150 € kostet, während deutlich schnellere Pcie 3 x4 tlc-ssds momentan bereits ab ~120/TB erhältlich sind.
Hoffe nicht dass sich dies so schnell durchsetzt. Jedes Mainboard hat 2 - 3 M.2 Schnitstellen. Lieber x2 üblich mit tlc als dies hier.
M.2 22110 Formfaktor gibt es ja auch noch. Der nächste Formfaktor M.3 ist schon fertig (30,5 mm breit).
Super wenn dieser mit AM5 und Intel 1700 Einzug halten würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Oben Unten