Corsair AF120 Elite und AF140 Elite im Test: Performante Lüfter ohne RGB-Beleuchtung

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
77.235
corsair_af_elite_logo.jpg

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Ripcord

Enthusiast
Mitglied seit
11.02.2007
Beiträge
2.323
Ort
Hannover
Seit wann sind die Lüfterpreise an den Gaspreis gekoppelt??

Die 200€ für die K70 Pro Mini waren schon erschreckend. Ich mag gar nicht darüber nachdenken was die neuen ATX 3.0 SFX Netzteile kosten werden... 250€?
 
Zuletzt bearbeitet:

~HazZarD~

Urgestein
Mitglied seit
08.02.2007
Beiträge
3.618
Ort
Erlangen
Scheinbar gibts analog zu Apple auch ne Preisaufschlag für den (Hersteller)Namen bei Corsair :shot:
 

plitzkra

Experte
Mitglied seit
11.02.2021
Beiträge
612
Wenn Corsair wenigstens dem Preis entsprechende Hardware liefern würde, aber ich habe bis jetzt nur Mittelklassige Verarbeitung bei Corsair erleben dürfen. Selbst der Premium Support für die Premium Netzteile ist eher so "Meh".
 

Raptor[TP]

Urgestein
Mitglied seit
07.03.2004
Beiträge
3.362
Ort
Bayern
Wow ! Laut und teuer dafür aber ohne RGB ... uff.

Ich dachte an ein weißes Gehäuse für die Zukunft und hatte mich schon gefreut.
Ach nee .... dann lieber nicht.

Corsair findet trotzdem genug abnehmer :/
 

MojoMC

Enthusiast
Mitglied seit
06.03.2003
Beiträge
256
144 m³/h für den 140er laut den technischen Daten, 109 m³/h laut eurer ungehinderten Messung. Die Angaben für den 120er weichen kaum ab.
Messfehler oder hat Corsair beim Durchsatz "leicht" übertrieben?


Ach ja, und:
bitte in Zukunft die Rangliste durch "Volumenstrom pro Lautstärke" ermitteln?

Ich will ja wissen, wie gut die einzelnen Lüfter im Vergleich zu einander abschneiden - und ob das mit 1 oder 10.000 U/min passiert, sollte jeden Anwender weniger interessieren als die Lautstärke und die Förderleistung.
Dass die Förderleistung mit höheren & lauteren Drehzahlen fast immer steigt, steht ja schon vorher fest.
 

Zeitmangel

Profi
Mitglied seit
23.08.2020
Beiträge
420
Volumenstrom bei 1000Umins und Lautstärker bei 1000 Umins. In beiden Disziplinen dermassen abgeschlagen, daß 2 Sachen schon ziemlich verwundern:
1. Warum schick ich der Presse sowas zum Testen?
2. Wie komme ich auf diese Preise?

@MojoMC
Geht so. Mit den beiden Ergebnissen bei 1000Umins erübrigen sich sonstigen Metriken eigentlich von selbst. Wenn nicht generell, dann auf jeden Fall bei den beiden.

Was deine Idee angeht... Was sollen die Test-Eckdaten dafür sein? Bei den meisten Kontruktionen skalieren weder die Lautstärke noch der Volumenstrom linear mit der Drehzahl.

Anderes Beispiel: Was Geräusche angeht verhaut mit der Geräuschentwicklung ein eLoop PS (die aktuellen Antriebe, ab 2017) jeden Noctua, wenn es darum geht gleiches Volumen durch ein Gitter zu pusten. Geht es drum durch ein Gitter anzusaugen, wird er von den Noctuas vernichtet :sneaky: (Geräusche).
Anderes Beispiel 2: Ein SilentWings4 HS ist bei 1000Umins (warum auch immer o_O) signifikant leiser als der nicht-HS. Ich meine die Pro entsprechend auch noch ein Stückchen.

Wie sollen also für die von dir erwünschte Prüfung, Testaufbau und Testablauf aussehen, damit "jeder Anwender" wirklich etwas handfestes davon hat?
 
Zuletzt bearbeitet:

L_uk_e

Urgestein
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
6.159
Haben die Lack gesoffen bei Corsair?
 

MojoMC

Enthusiast
Mitglied seit
06.03.2003
Beiträge
256
Was deine Idee angeht... Was sollen die Test-Eckdaten dafür sein? Bei den meisten Kontruktionen skalieren weder die Lautstärke noch der Volumenstrom linear mit der Drehzahl.
Also noch ein Grund, die Ergebnisse unabhängig ohne Fokus auf die Drehzahlen zu präsentieren, oder?

Anderes Beispiel: Was Geräusche angeht verhaut mit der Geräuschentwicklung ein eLoop PS (die aktuellen Antriebe, ab 2017) jeden Noctua, wenn es darum geht gleiches Volumen durch ein Gitter zu pusten. Geht es drum durch ein Gitter anzusaugen, wird er von den Noctuas vernichtet :sneaky: (Geräusche).
Das ist doch simpel: Wenn ein Lüfter so ein ambivalentes Verhalten zeigt, dann zwei je Messwerte und es tauchen halt "eLoop (Push)" und "eLoop (Pull)" in den Ergebnissen auf.
Hauptsache, auf dieses Problem wird deutlich hingewiesen, da es der Hersteller ja eher totschweigt.

Anderes Beispiel 2: Ein SilentWings4 HS ist bei 1000Umins (warum auch immer o_O) signifikant leiser als der nicht-HS. Ich meine die Pro entsprechend auch noch ein Stückchen.
Ist doch prima, dann macht er bei der gleichen Lautstärke auch mehr Volumen als der non-HS, wäre also auch weiterhin in den Diagrammen sichtbar.

Wie sollen also für die von dir erwünschte Prüfung, Testaufbau und Testablauf aussehen, damit "jeder Anwender" wirklich etwas handfestes davon hat?
Ich verstehe die Frage nicht so richtig. Was genau ist dir unklar?
Andere veröffentlichen die Ergebnisse bereits so, dass die Performanceunterschiede richtig gut deutlich werden, ob sich bei niedrigen Lautstärken ein Unterschied zeigt, wo nach oben die meiste Luft ist, weil eben die Lautstärke vergleichen wird (und nicht die RPM).

Die verschiedenen Szenarien bei HLW (ungehindert, Grill, Grill + Filter, Radiator) kann man ja weiterhin verwenden.
 

Zeitmangel

Profi
Mitglied seit
23.08.2020
Beiträge
420
Also noch ein Grund, die Ergebnisse unabhängig ohne Fokus auf die Drehzahlen zu präsentieren, oder?
Ja natürlich. Am besten man gibt diese garnicht mit an. Verwirrt ja nur...
 

MojoMC

Enthusiast
Mitglied seit
06.03.2003
Beiträge
256
In der Tat, du hast ja recht: Bis auf eine Messung bei Vollgas sind die Drehzahlen tatsächlich überflüssig - solange im Vergleich die Leistung von Kühlern bzw. Lüftern bei einer spezifischen Lautstärke oder die Lautstärke bei einer spezifischen Leistung angegeben wird.

Wenn Leute einen neuen Kühler oder Lüfter suchen, dann ja meist, weil der jetzige zu laut oder zu schwach ist.
 

Zeitmangel

Profi
Mitglied seit
23.08.2020
Beiträge
420
Ich weiß nicht ob all die "Jeden Anwenders" (es heißen wohl echt viele so), um die sich immer so gesorgt wird, das dann besser zuordnen können. Weil dann müssen sie die Eckpunkte auch zuordnen können.
 

MojoMC

Enthusiast
Mitglied seit
06.03.2003
Beiträge
256
Welche "Eckpunkte" meinst du? Diese komische Frage hast du jetzt zum zweiten Mal gestellt, und ich weiss immer noch nicht, was dir unklar ist.

Solche Graphen kann man sich ja bereits aus den bisherigen Lüfterergebnissen auch basteln, aber die sind dann nicht so nützlich:
Es gibt zwar viele, nur leicht unterschiedliche Lautstärkepunkte auf der x-Achse, aber auf jedem ist halt nur ein Lüfter - also schwierig, damit den besseren Lüfter im Vergleich zu zeigen.
 

Zeitmangel

Profi
Mitglied seit
23.08.2020
Beiträge
420
Geht so. Mit den beiden Ergebnissen bei 1000Umins erübrigen sich sonstigen Metriken eigentlich von selbst.
Boah... Wo stand das nochmal? (kopfkratz)

Vol./dB ist genauso interessant wie FPS/Watt. Oder FPS/€. Was bringt das, wenn man keine Graka >200W kaufen will? Oder nicht mehr als 600€ ausgeben möchte?
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten