Corsair 2500D Airflow im Test: Micro-ATX-Würfel mit extremem Kühlpotenzial

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.745
Corsairs 2500D Airflow ist ein Micro-ATX-Gehäuse - aber eines mit Maxi-Kühlmöglichkeiten. Der Cube bietet elf Lüfter- und fünf Radiatorenplätze - darunter sind auch zwei 360-mm-Plätze. Auf Wunsch kann das 2500D Airflow mit Holzflächen umgestaltet werden. Weil das Gehäuse auf Mainboards mit rückseitigen Anschlüssen ausgelegt ist, lassen sich zudem Kabel besonders elegant verstecken.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
F Ü N F Radiatorenplätze??????
Nicht für ungut, was WAS wollen die da alles mit Wasser kühlen?
CPU - ok!
Grafikkarte - auch gut.

Und dann? Netzteil? Chipsatz? Öhm... USB-Controller? Mauspad? ;)
 
F Ü N F Radiatorenplätze??????
Nicht für ungut, was WAS wollen die da alles mit Wasser kühlen?
CPU - ok!
Grafikkarte - auch gut.

Und dann? Netzteil? Chipsatz? Öhm... USB-Controller? Mauspad? ;)
Wo genau besteht denn die zwingende Verbindung zwischen der Anzahl der Radiatorenflächen und der Anzahl der wassergekühlten Komponenten? 😁
Wenn man das System (CPU und GPU) leise und kühl haben will, wirds unter 3 Radis regelmäßig ziemlich schwierig
 
Nun, ich frage mich einfach wieso man soviele verschiedene Einbauplätze benötigt? EIN 360er pro Komponente sollte doch ausreichen? Also zwei davon, an den dafür passenden Orten im Gehäuse, und man hat für alle Fälle ausgesorgt? Wahlweise kann man so auch nur 240er oder an einem Platz zwei 120er einbauen.

Oder wo ist der Denkfehler?
 
Nun, ich frage mich einfach wieso man soviele verschiedene Einbauplätze benötigt? EIN 360er pro Komponente sollte doch ausreichen? Also zwei davon, an den dafür passenden Orten im Gehäuse, und man hat für alle Fälle ausgesorgt? Wahlweise kann man so auch nur 240er oder an einem Platz zwei 120er einbauen.

Oder wo ist der Denkfehler?
Kein Denkfehler, aber verschiedene Optionen. Nicht jeder will den Radi oben im Deckel haben. Radiplätze sind auch als Plätze für den AGB nutzbar.
Ich hab mal einen 10600K und eine 6900XT mit nem 420er gekühlt als Übergangslösung bis mein MORA 420 fertig war. Das war furchtbar.
Unter 3 360er würde ich das nicht mehr machen 😅
 
Na ja, bei dem Gehäusekonzept (Würfel) kann man die Dinger doch in den "Nachbarraum" verlegen? Das meinte ich ja mit zwei Plätzen an vernünftigem Ort.

3 360er??? Bei zwei Komponenten? Wie kombinierst du die?
 
3 360er??? Bei zwei Komponenten? Wie kombinierst du die?
In dem Case garnicht. In anderen mit 2 420ern (von der Fläche praktisch identisch mit 3 360ern) gut möglich.
Na ja, bei dem Gehäusekonzept (Würfel) kann man die Dinger doch in den "Nachbarraum" verlegen? Das meinte ich ja mit zwei Plätzen an vernünftigem Ort.
Naja, finde nicht, dass das besonders gut ginge bei der Größe.
Ich würde sowieso bei ner Custom-WaKü nur noch ein ITX-Gehäuse mit 420er MORA nehmen. Oder eben Luftkühlung :d
 
Na ja... auch ne Wasserkühlung kühlt am Ende mit Luft... ;)

Und das Gehäuse ist so breit, daß man da locker sogar zwei 420er rechts verstauen könnte, und hätte einen cleanen Haupt-Raum für die eigentlichen PC-Komponenten.
 
F Ü N F Radiatorenplätze??????
Nicht für ungut, was WAS wollen die da alles mit Wasser kühlen?
CPU - ok!
Grafikkarte - auch gut.

Und dann? Netzteil? Chipsatz? Öhm... USB-Controller? Mauspad? ;)
Es geht dabei nicht darum, möglichst viele Radiatoren verbauen zu können, sondern dem Kunden die Wahl zu lassen, wo er diese verbauen will.
 
Rudi ist halt Ratlos :bigok:
 
wow, toll, was Corsair da raus haut...

... das ist ja richtig schick ...
 

Anhänge

  • 14-05-2024_21-40-41.jpg
    14-05-2024_21-40-41.jpg
    38,1 KB · Aufrufe: 9
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh