Core i9-12900K und Core i5-12600K: Hybrid-Desktop-CPUs Alder Lake im Test

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.517
alder-lake-review.jpg
Heute ist es soweit: Intel holt zum Gegenschlag gegen AMD aus und will nicht mehr nur weiterhin in der Single-Threaded-Leistung besser als sein Konkurrent sein, sondern dank eines Hybrid-Designs auch in der Multi-Threaded-Leistung. Alder Lake ist laut Intel der größte Schritt in der Prozessor-Technik seit zehn Jahren. Dies betrifft viele Aspekte des Designs, von den einzelnen Kernen, über neue I/O-Schnittstellen, bis hin zur gesamten Plattform.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Zweiter 8-)

Danke schon mal für den Test!
 
Betrachtet man die reinen Leistungswerte sind das sehr gute Ergebnisse, vor allem für das "neuartige" Hybrid Konzept.
Zieht man allerdings die Leistungsaufnahme hinzu kommt vor allem der 12900 verglichen mit den dicken Ryzen auf ein ziemliches schwaches Performance/Watt Ergebniss.
 
Wow 240 Watt um eine 105 Watt AMD CPU zu schlagen. Also nicht nur neue CPU, sondern neues Mainboard, neues Netzteil, neue Kühlung und vermutlich neues Gehäuse.... nur um Intel zu behalten oder zu Intel zu wechseln. Blinde Intel-Nerds schauen ja eh nur auf die Leistung, aber der Energieverbrauch ist ein Armutszeugnis.
 
Wow 240 Watt um eine 105 Watt AMD CPU zu schlagen.
Man muss sich schon ehrlich machen. Bei AMD sind es rund 140W. Trotzdem sind 100W mehr sicherlich eine richtig schlechte Leistung.
 
teilweise schon massig performance plus gegenüber dem 9900k.

manchmal ddr4 gleich, manchmal ddr5 vorne.

schwierig, vor allem da es gerade keinen ram mehr gibt
 
Pünktlich zum Intel Release kommt auch der Pöbel hervor gekrochen... :fresse:

Es sind laut CB übrigens nur ganze 9W mehr im AVG/Peak, die ADL-S verbraucht (bei gleichzeitiger Mehrleistung) gegenüber Vermeer.
 
Latenzen bei DDR5 sind ein Witz.

Hab ich es richtig gesehen: L1 / L2 langsamer als beim Vorgänger?
 
Bis auf die Leistungsaufnahme ist das ganz gut, Intel schließt in der MC Leistung locker auf und die Gamingkrone geht zurück an Team Blau,
allerdings ist die Mehrleistung überschaubar und AMD bleibt nicht total abgeschlagen zurück und wird vermutlich mit Zen3+ wieder zurück kommen.
 
Der läuft ja mal wieder am Limit Power/Temp da ist AMD besser, gerade wenn man bedenkt 16 echte! Kerne.

Mal schauen was es in 1-2 Jahren so gibt wenn DDR5 ausgereift ist. Ob nun AMD oder Intel ist mir wumpe
 
Zuletzt bearbeitet:
Wie kommt ihr auf diese Ergebnisse beim R23 ? Mit PBO komme ich auf knapp 30000 Punkte mit meinem 5950X ohne großartiges OC.
 
Bis auf die Leistungsaufnahme ist das ganz gut, Intel schließt in der MC Leistung locker auf und die Gamingkrone geht zurück an Team Blau,
allerdings ist die Mehrleistung überschaubar und AMD bleibt nicht total abgeschlagen zurück und wird vermutlich mit Zen3+ wieder zurück kommen.
Uff: https://www.igorslab.de/intel-core-...in-ganz-schnell-und-richtig-sparsam-teil-1/3/
Da musst du richtig stark bleiben Holzi und auf die Wundertreiber oder 3D V-Cache hoffen :fresse:
 
Die E Cores sind von der Leistung super aber in dem Leistungsbereich nicht gut aufgehoben. Im Mobilbereich werden die bei wenig Verbrauch richtig abgehen.
Insgesamt eigentlich richtig gute Entwicklungen die mit Brechstange unnötig verwässert wurde. 12% mehr Leistung für 100% mehr Verbrauch ist lächerlich als Grundeinstellung.
 
musst du richtig stark bleiben Holzi und auf die Wundertreiber oder 3D V-Cache hoffen :fresse:
Ich versuche noch mit zen3 über die Runden zu kommen aber sehe ein mein 5900x ist jetzt alt und überholt. 🙈
 
Insgesamt gesehen Haut mich das jetzt nicht vom Hocker... Leistung passt, aber wie erwartet mal wieder nicht so wirklich Effizient, vor allem nicht wenn man mal aufdreht oder unter Multicore richtig Last ansetzt. Da schluckt er schon ordentlich und entwickelt sich auch zu einem richtigen Hitzkopf...100 Grad mit einem Dark Rock Pro 4 wenn man dem 12900K die Sporen gibt. Alter Verwalter. Da hätte man die Brechstange eigentlich liegen lassen können...

Klar in Games passt die Effizienz, liegt ja auch keine richtige Last an in den meisten Spielen... Zumindest ist es von Intel gut gelöst worden das man hier Punkten kann was Verbrauch und Spiele angeht.

Positiv finde ich wenn man nur zockt, dass man hier nicht unbedingt zum teuren DDR5 Gespann greifen muss... Alles in Allem trotzdem Glückwunsch an Intel zur neuen Gaming-Krone.

Bin gespannt wie AMD Kontert und was der 3D V-Cache ausmachen wird... :d
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich muss sagen ich bin von der Effizienz beim zocken positiv überrascht.

Danke @Igor THG fürs testen und umrechnen!
 
kann man mit den dingern irgendwas spielen, was man vorher nicht spielen konnte?

gibt es wieder grafikkarten zu kaufen, die von der cpu-performance profitieren würden? nein? ok, dann weckt mich, wenn es soweit ist. ;)
 
es gibt jetzt 2 harangehensweisen

ddr5 board kaufen (vemrutlich 350-500€) + bobo ram und später yolo ram kaufen

oder ddr4 board + sein ddr4 kit weiternutzen und später RAM + Board kaufen

kommt am ende aufs gleiche raus?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

kann man mit den dingern irgendwas spielen, was man vorher nicht spielen konnte?

gibt es wieder grafikkarten zu kaufen, die von der cpu-performance profitieren würden? nein? ok, dann weckt mich, wenn es soweit ist. ;)

gegen ein cpu limit kannst du selten was unternehmen. macht sich bei 120hz aufwärts gut bemerktbar wenn man die 120fps halten will
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk
Das letzte Quentchen Leistung kostet halt und es war klar das Intel nichts verschenken wird. 🤷‍♂️
 
Der 12600K ist aus P/L-Sicht ja wirklich sehr interessant und stellt eine ordentliche Konkurrenz zum 5800X dar (bzw. schlägt den 5700G deutlich (den ziehe ich trotz der deutlich geringeren TDP wegen der iGPU heran)). Solange es keine bezahlbaren ITX-Platinen gibt, ist Alder Lake für mich aber erstmal vom Tisch. Vielleicht warte ich auch auf die non-K-CPUs auf B660, mal schauen :)
 
3) HODL existierende ddr4 Plattform und Mal schauen was die nächsten 2-3 Jahre bringen.
wäre das vernünftigste wenn ich das HODL richtig interpretiere :d musste erstmal googlen was das ist^^
oder meinst du ddr4 brett holen statt 5?
 
wäre das vernünftigste wenn ich das HODL richtig interpretiere :d musste erstmal googlen was das ist^^
oder meinst du ddr4 brett holen statt 5?
Vorhandenen PC behalten sofern nicht komplett veraltet.
Early adopter haben bei jedem größeren Plattformwechsel in der Vergangenheit stark draufgelegt, egal ob DDR2, DDR3, ddr4,
 
Hey du bist im Luxx! Bist du einer diesen Hasspredigern von denen man immer in den Medien hört? :shot:
 
Wenn man bedenkt was MoBo, CPU und RAM kosten... ein Witz mit Anlauf :lol:
True, vor allem die Boards sind komplett daneben. X570 und Z590 waren schon komplett daneben, aber die Preise von Z690 setzen dem echt die Krone auf.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh