Core i5-12400 im Test: Ohne E-Cores zur günstigen und effizienten Gaming-CPU

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
81.111
core-i5-12400.jpg
Erst vor wenigen Tagen hat Intel die Alder-Lake-Produktpalette um die sparsameren 65- und 35-W-Modelle ergänzt. Mit dem Core i5-12400 wollen wir uns heute den heißesten Anwärter auf die Preis/Leistungskrone anschauen. Natürlich gäbe es noch zahlreiche weitere interessante Modelle, wir machen aber mit dieser Variante den Anfang. Wo die Stärken des Core i5-12400 genau liegen, schauen wir uns auf den folgenden Seiten an.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
RAM OC?

Ohne die E-cores sollte der IMC "besser" laufen?
 
RAM OC?

Ohne die E-cores sollte der IMC "besser" laufen?
Ich habe derzeit keinen richtig schnellen DDR5 hier, um das zu testen. Ein DDR4-Board liegt aktuell beim Kollegen. Das müsste ich dann nachreichen.
 
was isn in doom passiert :d

in den 3 anderen games isser schneller als jeder amd. für 180€.

mal schauen ob sich das bild auch bei anderen testern so aussieht dann muss amd was tun
 
Und jetzt die 12400er als 8P +0E und keiner kauft mehr den e-cores bullshit :lol:
 
richtig aber nur bei der leistung. wenn jemand aber keine 500 euro für ne cpu ausgeben will wird den 12400f nehmen. das ist das ding. klar hängt noch an den mainboard preisen
 
Danke für den Test - ein starkes Produkt von Intel zu einem offenbar fairen Preis. Eine solche Auswahl hatte man als Kunde lange nicht mehr, was die Basis von CPU und Mainboard angeht und der Preiskampf dazu kommt uns natürlich zu gute. :bigok:

Edit:
richtig aber nur bei der leistung. wenn jemand aber keine 500 euro für ne cpu ausgeben will wird den 12400f nehmen. das ist das ding. klar hängt noch an den mainboard preisen
Richtig! Aber nach der Preisgestaltung von Intel muss auch AMD entsprechend reagieren. Ich gehe davon aus, dass die Preise auch dort eher nach unten angepasst werden müssen.
 
Sind doch dran, ein 5800X3d wird rasieren.

Und was hat das mit einem 12400(F) zutun? Beide CPUs spielen doch in einer ganz anderen Leistungs- und Preisklasse.

Sofern noch B660 Boards kommen, die keine Mondpreise kosten (derzeit leider nicht zu sehen), wird der 12400(F) die neue P/L Referenz werden. Dann muss AMD endlich von den hohen Preisen des 5600X und 5800X runter, wenn sie nicht massiv Kundschaft an Intel verlieren wollen.

Bleiben die Preise der B660 Boards hingegen in den Regionen in denen sie aktuell angesetzt werden (140€ für ein ASUS Board mit 0815 Ausstattung), braucht AMD den 5600X nur um 50€ im Preis zu senken und man bleibt konkurrenzfähig. Das sollte denen eigentlich nicht besonders wehtun.
 
Ja ja habt ihr ja Recht ...
 
Ich habe derzeit keinen richtig schnellen DDR5 hier, um das zu testen. Ein DDR4-Board liegt aktuell beim Kollegen. Das müsste ich dann nachreichen.
DDR5 interessiert nicht. Zu teuer, nicht verfügbar und bei ADL eher meh.
 
Richtig gute CPU. Preis, Leistung, Effizienz. Da stimmt einfach alles.
=5600x oder schneller aber bei Teillast einfach mal den AMD deklassiert. Selbst bei absoluter Vollast weniger Verbrauch als ein 5600x@stock.

Das tut weh. Und bei Anwendungen ein ähnliches Bild.

1641551558549.png
 
AMD wird sich jetzt bewegen müssen super CPUs vom PL in der jeweiligen Klasse .
Einzig die Mainboards und wen es DDR5 werden soll ist aktuell nicht so Prall bei Intel.
 
Und jetzt die 12400er als 8P +0E und keiner kauft mehr den e-cores bullshit :lol:
das wäre tatsächlich eine nette cpu
Richtig gute CPU. Preis, Leistung, Effizienz. Da stimmt einfach alles.
=5600x oder schneller aber bei Teillast einfach mal den AMD deklassiert. Selbst bei absoluter Vollast weniger Verbrauch als ein 5600x@stock.

Das tut weh. Und bei Anwendungen ein ähnliches Bild.
beziehen sich die werte eines 5950x auf gaming last oder anwendungen die die cpus völlig zerlegen?
 
Richtig gute CPU. Preis, Leistung, Effizienz. Da stimmt einfach alles.
=5600x oder schneller aber bei Teillast einfach mal den AMD deklassiert. Selbst bei absoluter Vollast weniger Verbrauch als ein 5600x@stock.

Das tut weh. Und bei Anwendungen ein ähnliches Bild.

Anhang anzeigen 712341
Ach Göttchen, selektive Informationen aus dem Kontext... Querdenker machen es genauso weißt du? Nach deinem Diagram sollten wir alle den i5-12400 kaufen... aber was für eine Last war das denn und wie schaut das Ergebnis aus? Noch einer auf meiner Blockliste.
 
Bin enttäuscht, dass Hardwareluxx dieses Theater um Base- und Turbopower mitmacht und es in der Überschrift als 65W CPU klassifiziert. Ist schlichtweg falsch.
 
Ach Göttchen, selektive Informationen aus dem Kontext... Querdenker machen es genauso weißt du? Nach deinem Diagram sollten wir alle den i5-12400 kaufen... aber was für eine Last war das denn und wie schaut das Ergebnis aus? Noch einer auf meiner Blockliste.
Die Last waren Gaming Benches in 720p. Und das Ergebnis ist, dass der 12400 auf einem Niveau mit dem 5600X ist.
 
Mit mehr Saft und ordentlichem RAM die neue Referenz bei P/L. Fehlt noch die Normalisierung der Platinenpreise.
 
Ein PL1 von 65 W sowie ein PL2 von 117 W sind die Grundvoraussetzungen für den Core i5-12400. Und viel mehr braucht es für dieses Modell auch nicht. In der Spitze haben wir eine Leistungsaufnahme von 72,3 W gemessen.


Ist das von Cinebench R23 oder mit welcher Anwendung habt ihr die Leistungsaufnahme ermittelt? Bei der Multi-Threaded-Leistung pro Watt wird es wiederum mit angegeben und auch bei den Spielen, nur Schade das der 5600x fehlt, das wäre der passende Vergleich von der Leistung her.

Sieht so aus, als wenn hauptsächlich die 12400F im C0 stepping kommen und 12400 öfter im H0 stepping, wobei ich davon auch schon welche gesehen habe. Allerdings würde ich gleich zum 12500 greifen, der kostet nur 10€ mehr.
 
Im Moment ist es durch die Mainboardpreise echt nur ein theoretischer Preisschlager. Wenn ich 100€ mehr für das Board latze als bei AMD kann ich mir auch nen 5600X schießen der bei Mindfactory quasi jede zweite Woche im Mindstar für 249 zu kriegen ist.
Gebt mir ein 1700er Board fürn hunni, dann gehen meine nächsten Empfehlungen im Freundeskreis ins blaue Lager.
 
Anderseits bei steigenden Strompreisen wird auf lange Sicht zumindest die Effizienz (also reiner Stromverbrauch) trotz höherer Investitionen doch interessant... :rolleyes2:
 
Im Moment ist es durch die Mainboardpreise echt nur ein theoretischer Preisschlager. Wenn ich 100€ mehr für das Board latze als bei AMD kann ich mir auch nen 5600X schießen der bei Mindfactory quasi jede zweite Woche im Mindstar für 249 zu kriegen ist.
Gebt mir ein 1700er Board fürn hunni, dann gehen meine nächsten Empfehlungen im Freundeskreis ins blaue Lager.
man wird aber kein 240 euro strix b660 fürn 12400 holen. da sollte ein 180 euro board dicke reichen. das ist dann nicht mehr all zu weit vom AMD weg. selbst bei preisgleichstand ist der intel vorne + mögliches ram oc und raptor lake
 
Ach Göttchen, selektive Informationen aus dem Kontext... Querdenker machen es genauso weißt du? Nach deinem Diagram sollten wir alle den i5-12400 kaufen... aber was für eine Last war das denn und wie schaut das Ergebnis aus? Noch einer auf meiner Blockliste.
ich bitte darum
 
Richtig gute CPU, auch was den Preis angeht. Müsste ich jetzt einen PC für bekannte oder Freunde bauen, wäre das die CPU (oder 12400F weil noch günstiger) mit B660 perfekt, fehlt nur die bezahlbare Mittelklasse GPU.
 
finde den 12400 auch sehr stark, da bekommt man richtig viel fürs geld.
wenn die kleineren chipsätze noch besser am markt angekommen sind, kann man mit noch günstigeren preisen für die plattform kalkulieren.

das gefällt :bigok:
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh