Aktuelles

Cooler Master MasterCase H500M im Test - ein Gehäuse, zwei Fronten

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
30.295
cooler_master_mastercase_h500m_logo.jpg
Mit dem MasterCase H500M bringt Cooler Master ein Top-Modell auf den Markt, wie es auffälliger kaum sein könnte. Prägend sind vor allem die beiden riesigen 200-mm-Lüfter mit RGB-Beleuchtung und gleich vier Glasseiten. Doch Cooler Master liefert auch gleich noch eine Mesh-Front mit, die alternativ genutzt werden kann. Im Test finden wir unter anderem heraus, wie sich die beiden austauschbaren Fronten auswirken.Cooler Master beschreibt das MasterCase H500M selbst als High-End-Version des
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

ossifan

Enthusiast
Mitglied seit
19.02.2008
Beiträge
785
Front und Deckel jeweils 3x 140 aber kein 420er Radiator? Weder im Deckel noch in der Fron? WHAT? Was n das?
 

DeathShark

Enthusiast
Mitglied seit
20.03.2007
Beiträge
1.772
Was das ist? Bei Cooler Master quasi üblich ;)



@HWLUXX: Würden Noctuas NF-A20-Lüfter in die Front des Gehäuses passen? Die P-Varianten unterstützen diese Lüfter nicht, bei Einsatz dieser Lüftergröße wären sie aus meiner Sicht aber die einzige wirklich sinnvolle Variante, was die Qualität betrifft. Noctua hat seine Liste diesbezüglich leider noch nicht aktualisiert :)


Ansonsten danke für den Test! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

der_Schmutzige

Urgestein
Mitglied seit
24.07.2005
Beiträge
4.835
Ort
Weimar
Leider nur auf den ersten Blick ein echtes Airflow-case. Wer genauer hinschaut (Seite 3, Bild #1) sieht z.B. das viel zu restriktive Gitter für die dachlüfter/radiatoren.
Da muss die Luft erstmal gegen ankommen und wird wahrscheinlich auch eher Krach verursachen als bei anderen cases, wo bis auf die verschraubungen alles frei ist.
Ich will nicht immer nur rummaulen, aber hässlich ist das case imho auch noch.
 

Rheakon

Neuling
Mitglied seit
07.12.2015
Beiträge
3
Was das ist? Bei Cooler Master quasi üblich ;)



@HWLUXX: Würden Noctuas NF-A20-Lüfter in die Front des Gehäuses passen? Die P-Varianten unterstützen diese Lüfter nicht, bei Einsatz dieser Lüftergröße wären sie aus meiner Sicht aber die einzige wirklich sinnvolle Variante, was die Qualität betrifft. Noctua hat seine Liste diesbezüglich leider noch nicht aktualisiert :)


Ansonsten danke für den Test! :)

Genau das habe ich mich auch gefragt! Wäre super, wenn jemand die Frage beantworten würde. :)
 

DeathShark

Enthusiast
Mitglied seit
20.03.2007
Beiträge
1.772
Leider nur auf den ersten Blick ein echtes Airflow-case. Wer genauer hinschaut (Seite 3, Bild #1) sieht z.B. das viel zu restriktive Gitter für die dachlüfter/radiatoren.
Da muss die Luft erstmal gegen ankommen und wird wahrscheinlich auch eher Krach verursachen als bei anderen cases, wo bis auf die verschraubungen alles frei ist.
Ich will nicht immer nur rummaulen, aber hässlich ist das case imho auch noch.

Gamersnexus hat im Review des H500P Mesh angemerkt, dass ein nicht vollkommen offenes Dachpanel (wie es durch die Glasscheibe oben ja ohnehin entsteht), von Vorteil sein kann, wenn die Kühlung des Rechners auf Airflow in horizontaler Richtung ausgelegt ist und daraus dann geschlossen, dass das H-Gehäuse von Cooler Master am ehesten für diese Art von Kühlung konzipiert wurden.
Und den Airflow von vorne nach hinten finde ich durchaus attraktiv gestaltet - auch, wenn ich, wie angedeutet, den Preis persönlich noch nach oben treiben würde, um zwei A20-Lüfter in die Front zu schnallen :d


Davon aber mal abgesehen verstehe ich auch nicht, warum man nicht einfach dasselbe Top-Bracket-Design verwendet hat wie es im H500P zum Einsatz kommt - zumal man ähnliches auch schon von den anderen MasterCase-Produkten kannte.
 

Henn1

Enthusiast
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
3.681
Ort
Oldenburg
Und warum nicht gleich vier A20? Für mich würde es einfach nicht in Frage kommen die RGB Lüfter gegen Leberwurstpropeller zu tauschen. Mann muss ja kein RGB Fan sein, aber das geht nun wirklich nicht, da die voll in sicht sind.
 

RAZ0RLIGHT

Enthusiast
Mitglied seit
19.08.2007
Beiträge
15.031
Ort
Bayern
Viel zu teuer für das gebotene... naja Coolermaster scheint grad echt in einer Krise zu stecken wenn man sich deren Produkte so ansieht.
 

DeathShark

Enthusiast
Mitglied seit
20.03.2007
Beiträge
1.772
Weil ich positiven Luftdruck in meinen Kühlungssetups bevorzuge (oben werden ja traditionell eher ausblasende Lüfter verbaut, auch, wenn man zugegebenermaßen durchaus auch einblasend montieren könnte) und zwei Lüfter dieser Dimension vorne dafür mehr als ausreichen. Prinzipiell gehöre ich nicht zu der Fraktion, die meint, dass alle verfügbaren Lüfterplätze auch genutzt werden sollten.

Und über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten, ich mag den Noctua-Stil, solange man ihn mit anderen eher gedeckten Farben kombiniert ;) Im Gegenzug brauche ich kein RGB (einfache weiße LEDs per Strip sind eher meine Baustelle, man spart sich zudem zusätzlichen Kabelsalat) und würde mir die Qualität der CM-Lüfter eher ersparen wollen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

DeathShark

Enthusiast
Mitglied seit
20.03.2007
Beiträge
1.772
Messungen von Leistung und Lautstärke decken nicht zwangsläufig ab, um was es mir bei dem Wechsel ginge, denn das ist auch und vor allem Laufruhe und Haltbarkeit. Meine Erfahrungen mit CM-Lüftern sind da nicht die besten, sagen wir es einfach mal so.
 

Redphil

Redakteur
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.447
Ort
Leipzig
@HWLUXX: Würden Noctuas NF-A20-Lüfter in die Front des Gehäuses passen? Die P-Varianten unterstützen diese Lüfter nicht, bei Einsatz dieser Lüftergröße wären sie aus meiner Sicht aber die einzige wirklich sinnvolle Variante, was die Qualität betrifft.

Das MasterCase H500P steht in der Kompatibilitätsliste von Noctua (NF-A20 PWM), das brandneue H500M noch nicht. Ich habe leider auch keinen NF-A20 da, um das mal auszutesten. Würde sicherheitshalber einfach eine Anfrage beim Kundenservice von Noctua oder CM empfehlen.
 

Hyrasch

Banned
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
2.643
Stabiles Gehäuse, sinvolles Update.
Nur der Preis ist imho etwas happig. Damit reiht sich das Produkt in die Premium-Gehäuse Liga; hier gibt es das Enthoo Evolv ATX Flow Edition, IN WIN 904 Plus, Thermaltake View 71 TG RGB, Phantkes Enthoo Luxe, dark base 900 pro.
Der niedrigste Marktpreis für das Cooler Master Cosmos C700P beträgt nun ~ 250 €; evtl. bald auch ein Upgrade für 50 € mehr?
 

Redphil

Redakteur
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.447
Ort
Leipzig
@Hyrasch: Muss man abwarten, was am Markt dann wirklich für Preise aufgerufen werden. Gerade bei Gehäusen liegen die Marktpreise meist deutlich unter der UVP.
 

[P3D] Azrael

Enthusiast
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
225
Ort
Bremen
Davon eine weiße Version und gekauft, dann hätte endlich die Gehäuse-Suche für mich ein Ende. Das Lian Li PC-O11 Dynamic ist für mich leider raus, zu schlechte Quallität. Das H500P White gefiel mir schon sehr gut, allerdings finde ich es sch****, dass es nur eine Mesh-Version davon gibt, im Shop hätte Cooler Master wenigstens die Acryl-Front als Ersatzteil anbieten können, schließlich bieten sie die Mesh-Front in der passenden Farbe, auch für das H500P an.
 
B

Beastie Boy

Guest
Das MasterCase H500P steht in der Kompatibilitätsliste von Noctua (NF-A20 PWM), das brandneue H500M noch nicht. Ich habe leider auch keinen NF-A20 da, um das mal auszutesten. Würde sicherheitshalber einfach eine Anfrage beim Kundenservice von Noctua oder CM empfehlen.

Gibt es Neuigkeiten bezüglich der Kompatibilität Lüfter/Case?
 
Oben Unten