Aktuelles

Cinebench R23 nT: Core i9-12900K fast doppelt so schnell wie sein Vorgänger

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
30.713
alder-lake-package.jpg
Auf Twitter (via Videocardz) wurde ein vermeintlicher Screenshot eines Benchmark-Durchlaufs des Cinebench R23 im Multi-Threaded-Test gezeigt. Da sich Ergebnisse des Cinebench bzw. die Anzeigen relativ leicht manipulieren lassen, sind solche Ergebnisse immer mit Vorsicht zu genießen.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

alpinlol

Experte
Mitglied seit
01.08.2016
Beiträge
1.282
Gibt es auch genaue Referenzwerte ohne, dass ich selber aktiv werden muss und nach Ergebnissen suche, weshalb ich eigentlich auch so einen Artikel öffne.

30000/22500/16500/16200 halte ich für ziemlich gerundet und angepasst.
 

taeddyyy

Experte
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
3.100
Not bad. Bin gespannt was da so von unabhängigen Testern kommt.
Wie wirkt sich RAM (Geschwindigkeit, Latenzen etc) eigentlich auf den Cinebench Score aus?
 

RichieMc85

Enthusiast
Mitglied seit
20.02.2006
Beiträge
7.858
Ort
Göttingen
Wenn das stimmen sollte, dann müssen die P Cores ja einiges leisten. 85% vor dem 10900K ist echt eine Ansage.

Im Text steht 20MB L3 aber das sollten wohl 30MB sein.
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.716
Gibt es auch genaue Referenzwerte ohne, dass ich selber aktiv werden muss und nach Ergebnissen suche, weshalb ich eigentlich auch so einen Artikel öffne.

30000/22500/16500/16200 halte ich für ziemlich gerundet und angepasst.
Wir haben bei den Desktop-Modellen keine Werte für den CB23 ermittelt. Ja, die Werte sind gerundet, aber an der grundsätzlichen Positionierung ändert sich auch durch genauere Werte nichts.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.824
Ort
dieser thread
Wo bleibt der Zen3 Refresh mit 3D Cache? :oops:
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.716
Wie wirkt sich RAM (Geschwindigkeit, Latenzen etc) eigentlich auf den Cinebench Score aus?
Ryzen Threadripper 3995WX Pro Octa-Channel: 23.197
Ryzen Threadripper 3995WX Pro Quad-Channel: 23.178

Die Antwort ist nein. Für den Cinebench werden die Daten vorbereitet und dann läuft alles in den Kernen des Prozessors ab.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rollo3647

Profi
Mitglied seit
05.11.2018
Beiträge
319
zumindest die CPU-Z screenshots scheinen manipuliert. 5300.00 Mhz und Core Voltage 0.648 V ist wohl kaum korrekt.
auch ".00" (100.00 5300.00) steht da bei CPU-Z eigentlich nie.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.824
Ort
dieser thread
Kommen dieses Jahr eigentlich noch neue CPUs?

Kann man noch nicht so genau sagen, denke AMD wird erstmal die wirkliche Leistung von Alder Lake abwarten und dann entscheiden.
 

Sertix

Experte
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
451
Und den Test ohne DDR5 (für den man min. 300 € zahlen wird) und teures Z690 Mainboard (soll ja laut Gerüchten ab 350 - 400 € anfangen).
Dazu den Prozessor von 250 W auf 140 W begrenzen (so viel Strom verbraucht ein 5900X/5950X).
Dann mit Ryzen 3+ (V-Cache) ordentlich testen.
(y)
Solche Leaks ...
 

dante`afk

Urgestein
Mitglied seit
28.02.2008
Beiträge
5.856
Ort
New York
nicht jetzt so beeindruckend, ich haette mir mehr gewuenscht. mein lausiger 5950x macht 32k+ auf 4.8ghz
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
7.991
Ort
Dortmund
Sieht mir sehr gefaked aus.

Ich würde lieber die ganzen Benchparkours abwarten, die demnächst unter W11 kommen werden. Diese ganzen synthetischen W10 Benchmarks sind doch mehr Spekulatius als Fakt.
Die dürften, schon alleine wegen W11 Sheduler und Intels ThreadDirector, anders und wesentlich interessanter ausschauen. ;)

edit: Warum wurde hier eigentlich noch nicht Alder Lakes AotS Gamebench gebracht? Da hat die i9 ja definitiv Platz 1, 2 und 3 zurück erobert.

..denke mal, da werden jetzt einige der HC AMD Fanboys ihre 5950X fieberhaft "quälen", notfalls eine KoKü finanzieren, denn das kann man ja so nicht stehen lassen. :d (Sarkasmus /off)
 
Zuletzt bearbeitet:

lablaka

Profi
Mitglied seit
09.07.2019
Beiträge
323
Und den Test ohne DDR5 (für den man min. 300 € zahlen wird) und teures Z690 Mainboard (soll ja laut Gerüchten ab 350 - 400 € anfangen).
Dazu den Prozessor von 250 W auf 140 W begrenzen (so viel Strom verbraucht ein 5900X/5950X).
Dann mit Ryzen 3+ (V-Cache) ordentlich testen.
(y)
Solche Leaks ...
Ich teste meine CPUs auch immer ohne RAM und Board.

Eignen sich hervorragend als Ceranfeldschaber.
 

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.860
Und den Test ohne DDR5 (für den man min. 300 € zahlen wird) und teures Z690 Mainboard (soll ja laut Gerüchten ab 350 - 400 € anfangen).
Dazu den Prozessor von 250 W auf 140 W begrenzen (so viel Strom verbraucht ein 5900X/5950X).
Dann mit Ryzen 3+ (V-Cache) ordentlich testen.
(y)
Solche Leaks ...
Als ob die CPU in CB23 250W zieht....:rolleyes2:
Das DDR5 keinen Unterschied macht, wurde ja bereits gesagt, und das der 12900K nur auf Z690 laufen soll, halte ich auch für ein Gerücht.
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk

cresent15

Semiprofi
Mitglied seit
12.12.2020
Beiträge
66
Und den Test ohne DDR5 (für den man min. 300 € zahlen wird) und teures Z690 Mainboard (soll ja laut Gerüchten ab 350 - 400 € anfangen).
Dazu den Prozessor von 250 W auf 140 W begrenzen (so viel Strom verbraucht ein 5900X/5950X).
Dann mit Ryzen 3+ (V-Cache) ordentlich testen.
(y)
Solche Leaks ...
Wo ist denn da der Sinn?
Wenn AMD dann etwas kann, was Intel nicht kann, wird das dann auch einfach abgeschaltet?
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.962
Wenn dieses 8+8 Teil angeblich Multithreaded einen fetten 5950X schlägt, dann müssten entweder die 8 Performance Kerne pro Kern deutlich mehr leisten als die Kerne des 5950X, oder aber die Effizenzkerne wären viel stärker, als anzunehmen sein sollte.

Beides glaube ich erst, wenn so ein 12900K wirklich am Markt ist und unabhängig und seriös getestet wurde.
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
7.991
Ort
Dortmund
Auch wenn es OffTopic ist aber mich würde ja mal schwer interessieren, zumal ja immer bzgl. der Intels deren Stromverbrauch bemängelt wird:
Was würde denn ein Ryzen so verbrauchen, wenn man den zb. mal anhand CPU-Z dort im AVX2 (AVX-512 kann der ja nicht) bencht?
Einfach nur mal mit AIDA64 Sensorenanzeige im Hintergrund, so zb:

testlrjr3.png

ps: bei Ryzen, dass weiß ich noch sehr genau, war der Hype im Vorfeld aber viel größer als jetzt bei Alder Lake. ;) ..da spielte sicherlich auch das vorherige Bulldozer Debakel eine große Rolle.

und das der 12900K nur auf Z690 laufen soll, halte ich auch für ein Gerücht.
Der wird sicherlich auch auf ein B660 laufen. Vieleicht nur eingeschränkt, da "K" Modell aber laufen sollte der.
 
Zuletzt bearbeitet:

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.962
Auch wenn es OffTopic ist aber mich würde ja mal schwer interessieren, zumal ja immer bzgl. der Intels deren Stromverbrauch bemängelt wird:
Was würde denn ein Ryzen so verbrauchen, wenn man den zb. mal anhand CPU-Z dort im AVX2 (AVX-512 kann der ja nicht) bencht?

Die Ryzen CPUs sind afaik bei um die 140W gedeckelt. Mehr dürfen die einfach nicht verbrauchen. Egal wie oder womit man bencht.

Die Intel CPUs hingegen dürfen bis zu 250W verbraten.
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
7.991
Ort
Dortmund
Warum weigert sich dann jeder Ryzen Nutzer mal einfach diesen "lapidaren" Test zu machen?
Was mich auch bei einigen Benchmarks so stört bzw. wenig objektiv ist: Man bencht einerseits "default" wo u.U. AVX-512 nicht mit einfließt, andererseits beim max. Verbrauch wird dann aber AVX-512 mit einberechnet.
Das ist irgendwie Äpfel mit Birnen bzw. Diesel auf den Prüfstand. :)

Mich würde mal schwer interessieren, was zb. eine zur i5 11400/f fast leistungsidentische 5600X bzw. 5800X da verbraucht.

Ich habe nichts zu verbergen:

cpuz.png
 
Zuletzt bearbeitet:

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
1.796
Ort
Großhabersdorf
Naja ist schon realistisch, wenn der Vorgänger 8 Kerne hatte und der neue 8 (x1,25schnelle)+8 (langsamere mit 3/4 Geschwindigkeit maximal) hat der schon Potential doppelt so schnell zu sein wie der Vorgänger insgesamt.

Fehlen halt Zahlen wie Stromverbrauch und Wärmeentwicklung.... wurde der mit Customloop gekühlt oder einfachem Luftkühler usw. Wäre ja nicht das erste mal das Intel ein wenig "beschönigt".

Zu guter Letzt: Wieviel Durchgänge schafft er stabil mit diesem Score?

.... to be continued :fresse2:
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.933
Wie wirkt sich RAM (Geschwindigkeit, Latenzen etc) eigentlich auf den Cinebench Score aus?
Praktisch gar nicht, auch deshalb ist es eben nur einer von vielen Benchmarks die in CPU Reviews verwendet werden und kann alleine noch keine umfassende Aussage über die Performance einer CPU liefern. Andernfalls könnten die Reviewer sich die anderen Benchmarks und Tests ja sparen.

Diese ganzen synthetischen W10 Benchmarks sind doch mehr Spekulatius als Fakt.
Nein, die messen aber eben nur einen Aspekt der Performance und daraus kann man eben auch nur das Ablesen, was sie auch wirklich ermitteln. Die meisten Leute begehen aber den Fehler da mehr reininterpretieren zu wollen als drin ist und wenn dies dann nicht aufgeht, taugt der Benchmark nichts.

oder aber die Effizenzkerne wären viel stärker, als anzunehmen sein sollte.
Wie viel nimmst Du denn an?

Also ich kenne nur dies von Lakefield:

Lakefield Little Big efficiency.jpg



Demnach wäre die Leistung eines kleinen Kerns bei etwa 60% der Leistung eines großen, bevor dessen Effizienz schlechter wird als die des großen Kerns.

zumal ja immer bzgl. der Intels deren Stromverbrauch bemängelt wird:
Wer die Leistungsaufnahme bemängelt der hat nur die Einstellungen zu den Power Limits im BIOS noch nicht entdeckt!
Hab mal AVX-512 für dich gebencht
AMD hat noch gar kein AVX-512!
 

AdiSimpson

Enthusiast
Mitglied seit
05.09.2008
Beiträge
108
@Holt
dann halt AVX2 bei CPU-Z, hatte Spieluhr ja schon erwähnt.
Immer die selbe Klugscheisserei von dir, hast du sonst noch etwas zu dem Bild und den Werten zu sagen ?
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
7.991
Ort
Dortmund
Na, dass ist doch schonmal was. :)
Wie man sieht, verbraucht zumindest laut AIDA64 weder der eine noch der andere da wesentlich mehr oder weniger.

..das jetzt noch für die dicke Ryzen und i9, wäre doch schon einmal ein Ausgangspunkt.

@ Holt: Ich meinte das auch bezogen auf dem was ich danach geschrieben habe wegen AVX-512 und Äpfel mit Birnen. ;)
 

der_Schmutzige

Urgestein
Mitglied seit
24.07.2005
Beiträge
4.835
Ort
Weimar
Ist doch schön, dass Intel jetzt bald zu dem aufschließen kann, was AMD schon seit knapp 1 Jahr abliefert. :angel:
 
Oben Unten