Aktuelles

China hat das Rennen um den ersten ExaFLOPS-Supercomputer bereits gewonnen

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
30.115
supercomputer.png
Die Veröffentlichung der Top500-Liste hat es bereits offenbart: Offiziell hat noch kein Supercomputer die Schwelle von einem ExaFLOPS erreicht, aber der Elefant im Raum ist die Tatsache, dass China dies wohl bereits mit zwei Systemen gelungen ist, man sich hier nur bedeckt hält und es wohl auch keinen Grund gibt, ein solches Ergebnis offiziell zu machen.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.194
Schade, dass wir in Deutschland den Anschluss verpasst haben und von anderen abhängig sind. Das digitale Zeitalter haben so manche Firmen, aber auch Politik in Deutschland verschlafen, oder ins Ausland verkauft. Es wird auch zig Jahre dauern, bis das Know-how, Innovationen und Expertise für Chipentwicklung in Deutschland entsprechend aufgestellt ist, um mitzuhalten.
Bzgl. China ist es nur logisch das Wissen vom Ausland weiter zu verfeinern und aufgrund Restriktionen die Entwicklungen im eigenen Land aufzubauen. Was aber mein Respekt gegenüber China gebührt, ist die Schnelligkeit des internen Aufbaus.
 

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
846
Schade, dass wir in Deutschland den Anschluss verpasst haben und von anderen abhängig sind. Das digitale Zeitalter haben so manche Firmen, aber auch Politik in Deutschland verschlafen, oder ins Ausland verkauft. Es wird auch zig Jahre dauern, bis das Know-how, Innovationen und Expertise für Chipentwicklung in Deutschland entsprechend aufgestellt ist, um mitzuhalten.
Bzgl. China ist es nur logisch das Wissen vom Ausland weiter zu verfeinern und aufgrund Restriktionen die Entwicklungen im eigenen Land aufzubauen. Was aber mein Respekt gegenüber China gebührt, ist die Schnelligkeit des internen Aufbaus.
uns im der eu ging es zu lange zu gut, dehalb blieb man lieber auf dem sofa sitzen und zog sich stars im dzungelcamp rein anstatt die politiker zu diktieren.

das wurde so bestellt, das wird jetzt auch so gegessen.
 

Elmario

Urgestein
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
5.059
..Es wird auch zig Jahre dauern, bis das Know-how, Innovationen und Expertise für Chipentwicklung in Deutschland entsprechend aufgestellt ist, um mitzuhalten.
..
Es wird nicht. Es würde - wenn die nötigen Voraussetzungen auch nur im Ansatz bestünden. Da die Politik aber lieber der mittelalterlichen Ideologie folgt, dass ein dummes Volk weniger schnell aufbegehrt, wenn man es unterdrückt und ausbeutet, besteht dazu nicht der geringste Anlass von Hoffnung.
Resteverwertung im großen Maßsstab. Wenn die Reichsten sich erst mal Alles was noch brauchbar war gekrallt haben, dann sind sie auch schon weg, und hinterlassen eine Wüste.
 
Zuletzt bearbeitet:

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
846
YouTube clearly is abusing it's might here, to enforce unbearble co

Es wird nicht. Es würde - wenn die nötigen Voraussetzungen auch nur im Ansatz bestünden. Da die Politik aber lieber der mittelalterlichen Ideologie folgt, dass ein dummes Volk weniger schnell aufbegehrt, wenn man es unterdrückt und ausbeutet, besteht dazu nicht der geringste Anlass von Hoffnung.
Resteverwertung im großen Maßsstab. Wenn die Reichsten sich erst mal Alles was noch brauchbar war gekrallt haben, dann sind sie auch schon weg, und hinterlassen eine Wüste.
ist doch toll, die die übrigbleiben haben wenigstens etwas daraus gelernt.

war damals beim nationalsozialismus genauso. heute wissen wir es besser.
 

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.194
Es wird nicht. Es würde - wenn die nötigen Voraussetzungen auch nur im Ansatz bestünden. Da die Politik aber lieber der mittelalterlichen Ideologie folgt, dass ein dummes Volk weniger schnell aufbegehrt, wenn man es unterdrückt und ausbeutet, besteht dazu nicht der geringste Anlass von Hoffnung.
Resteverwertung im großen Maßsstab. Wenn die Reichsten sich erst mal Alles was noch brauchbar war gekrallt haben, dann sind sie auch schon weg, und hinterlassen eine Wüste.
Das hat das Ministerium für Digitalisierung auch nur in Teilen was gebracht. Letztendlich scheiterte es an signifikante mögliche finanzielle Mittel. Die Lobby und Expertise hängt einfach bei/in der Autoindustrie, weil die der beste Exportmotor ist und viel fremdes Geld ins Land kommen lässt. Aber die spüren gerade diese Abhängigkeit am eigenen Leibe, weil Komponenten schwer oder stark verzögert lieferbar sind. Vielleicht lässt es die Politik etwas aufhorchen und zum Gedanken verleiten, dass es gar nicht so schlecht wäre, wenn die Autoindustrie in der Komponentenwahl nicht vom Ausland abhängig ist, was wiederum Mindereinnahmen bedeuten würde, wenn die Lieferketten stocken. Das könnte vielleicht eine eigene EU-Chipproduktion einen Aufschwung bescheren .... aber der Zug ist tatsächlich abgefahren, weil in dieser Richtung wenig, bzw. zu spät etwas getan wurde. Forciert warten bis die Pandemie vorbei ist heißt die Devise ... dann überlegen :rolleyes2:
 
Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
463
Wer weiß, welche Rennen China noch bereits schon gewonnen hat und von denen der Rest der Welt nur noch nichts weiß.

Diebstahl von geistigem Eigentum^^ - schon komisch, das Buch über Menschenrechte ham sie bis heute nicht kopiert :)

Ach, das ist nur das übliche, wie damals mit Russland im Kalten Krieg "Wir sind besser" irgendwas vorzeigen, was dann so toll aussieht, aber dem Bürger def nichz zu Verfügung steht, vs im Westen für jeden Bürger.

Die Wahrheit ; China ..ist nicht China, mittlerweile muss man das klar voneinander trennen.
Es gibt die CCP, die Kommunistische Partei China und die ist ..erinnert an eine Mischung aus der NSDAP und Stalins Sovjet Partei.
Und dann gibt es China als Land und Chinesen sind echt nette Leute, leider ham sie eine der übelsten regierungen der Welt (neben Nordkorea)

Bis jetzt ham sie glaub ich nirgens irgendwiewo "gewonnen" - die CCP möchte das natürlich so aussehn lassen,
eigene Chipbranche - mit der Brechstange versucht, wobei deren Firmen grade alle Pleite gehn.
eigene Flugzeugbranche - die erstmal einen Airbus dreist kopiert haben und es trotzdem nicht hinbekommen das Teil zuverlassig zu bauen.
eigene Militärbranche - die natürlich furchterregend ist, vorallem was einfach die Armee angeht, was See und Flug angeht..alles halbwegs Schrott, sieht toll aus, mehr nicht.
eigene Eisenbahn-Hochgeschwindigkeits Netz - alles nur eingekauft ! da is bis heute kaum was von denen selbst - lassen es aber so aussehn + deren Netzbetreiber macht tiefrote Zahlen.

Zuviel Staatssteuerung, kennen wir aus der DDR und UDSSR - funzt nicht, jetzt hatten sie mal 20 Jahre den Firmen freiheit gelassen, Leute sind reich geworden, Firmen groß - und jetzt zerschlagen sie diese.
+ die weirden Eingriffe in das Sozialleben mit wegsprren von der ganzen C-Pop Kultur + der andere Goerge Orwell 1984 Wahn, mit totaler Überwachung und Social Credit Scores..

Wie erwähnt, das sieht alles nur so aus, sie suchen die Anerkennung der restlichen Welt, wie ein 16-Jähriger Teenager versucht seinen Vater zu beeindrucken :)
"wir sind auf dem Mond gelandet" ( 70 Jahre später) - die Art wie die CCP auch lügt, ist wie ein kleines Kind, das Süßigkeiten offensichtlich geklaut hat, aber nicht zugeben will (siehe Wuhan und alle Lvl4 Sicherheitslabore der Welt)

Wenn man das Hinterland Chinas besucht - ist man im Mittelalter, von den 1,3 Milliarden Chinesen leben nur 300 Miliionen "angenehm". Freund hatte sich in Peking den Zeh gebrochen und ging dort ins "Krankenhaus" - er ist nach 15min raus, 3 Tage lang weiter mit dickem Zeh rumgewandert und nach Hause geflogen [das war so übel sagte er, ihm fehlen heute noch die Worte] - deren Toiletten auf Autobahnraststätten sind der Eingang in die Hölle^^.

China hat viel zu tun und die CCP ist meilenweit überfordert, verkrustet, veraltet und gefährlich, siehe Tibet, Taiwan, Uiguren, südchinesiche Meer, Hong-Kong, Rechtsstaatlichkeit, Copyrights, Menschenrechte, Tian’anmen Platz, Alibaba Gründer, jetzt die eine Tennisspielerin, deren C-Pop Kultur (die ich teilweise echt mag Little apple youtube, lief bei denen rauf und runter, Charthit^^ )

Ist schon schwierig, man findet ja deren Propaganda schon teilweise in der FAZ, wo die son Artikel gekauft hatten ? versuchen Universitäten zu beeinflussen uswsuwsuw, die Liste ist so unendlich geworden, das nervt schon fast - siehe russische Propaganda, nervt nur, wenn ich schon RT höre/sehe ist doch klar das 95% davon schwachsinn sind.

Ich glaub den aufgrund der Daten das sie evt tatsächlich ein, zwei Exa Systeme haben, wirkt aber jetzt schon wie mit der Brechstange herbeigeführt, mit der Möglichkeit, das sie evt in Zukunft kaum weiter kommen werden, oder halt an das gefesselt sind was sie haben, keine weiterentwicklung möglich sein wird und/oder der Versuch halt mal 1 Stunde OC war, Wert ausgespuckt "wir hams geschafft" = done, aber beweisen, wiederholen ? wohl kaum.
 

Mo3Jo3

Experte
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
2.879
Ort
ganz im Westen
Wenn man das Hinterland Chinas besucht - ist man im Mittelalter, von den 1,3 Milliarden Chinesen leben nur 300 Miliionen "angenehm".
Und der Westen heult rum, dass sie ihre restlichen eine Mrd. Menschen bitte auch mit Strom versorgen möchten. :unsure: Aber bitte nur mit Windkraft!!!
Ich glaub den aufgrund der Daten das sie evt tatsächlich ein, zwei Exa Systeme haben, wirkt aber jetzt schon wie mit der Brechstange herbeigeführt, mit der Möglichkeit, das sie evt in Zukunft kaum weiter kommen werden, oder halt an das gefesselt sind was sie haben, keine weiterentwicklung möglich sein wird und/oder der Versuch halt mal 1 Stunde OC war, Wert ausgespuckt "wir hams geschafft" = done, aber beweisen, wiederholen ? wohl kaum.
Dass die Chinesen alles eine Nummer größer bauen ist klar, warum sollte aber keine Weiterentwicklung möglich sein? Das ist doch Unsinn, oder glaubst du , dass die Entwicklung plötzlich stehen bleibt in einer Zeit von lizensierbaren und freien Architekturen?
Btw. das sieht nicht nach Stillstand aus.
 

plitzkra

Profi
Mitglied seit
11.02.2021
Beiträge
373
Btw. das sieht nicht nach Stillstand aus.

Naja, von 10 Jahre alter Technologie auf 8 Jahre alte Technologie aufzurüsten, nachdem man die Konkurrenz reverse engineered hat ist jetzt nicht unbedingt eine Kunst. Ein Fortschritt ja ... aber auch nur in Anbetracht der eigenen Fähigkeiten, nicht in Anbetracht der internationalen Fähigkeiten.
 
  • Danke
Reaktionen: Os

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.194
Lieber den Anschluss verpassen als sein Leben in solch einem System (China) zu verbrennen. :poop:
Zum Glück leben wir nicht in einem totalitären Ameisenstaat. Wer nicht spurt, verschwindet einfach von der Bildfläche, oder wird überrannt und kein Hahn kräht danach, bzw. wagt es nicht nachzufragen. Aber das ist Politik und Ideologie. Was mich stört, dass manche meinen, wenn Sie technisch auf der Höhe sind, die beste Rechenleistung und Atombomben haben gleichbedeutend ist mit "Weltmacht und wir sind besser". Die chinesische Führung darf gerne die schnellste Rechenleistung auf der Welt haben, bringt mir aber nichts und eine Weltmacht gibt es sowieso nicht. Jeder kocht sein eigenes Süppchen. Das ist ideologischer Irrsinn.

Werden wir jemals erleben, dass wir in friedlicher Koexistenz nebeneinander leben können? Wann kommen 1 nm Chips und welcher Promi ist gerade die Treppen hinuntergestürzt? Wird es Live-Videos von der Darmspiegelung bei Biden geben? 😆
 
  • Danke
Reaktionen: Os

Mo3Jo3

Experte
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
2.879
Ort
ganz im Westen
Naja, von 10 Jahre alter Technologie auf 8 Jahre alte Technologie aufzurüsten, nachdem man die Konkurrenz reverse engineered hat ist jetzt nicht unbedingt eine Kunst. Ein Fortschritt ja ... aber auch nur in Anbetracht der eigenen Fähigkeiten, nicht in Anbetracht der internationalen Fähigkeiten.
Bei 50% Leistungssteigerung pro Generation lässt der Gleichstand aber nicht lange auf sich warten.

Außerdem kann man da wohl kaum von reversed engineered reden.
 

plitzkra

Profi
Mitglied seit
11.02.2021
Beiträge
373
Bei 50% Leistungssteigerung pro Generation lässt der Gleichstand aber nicht lange auf sich warten.

Außerdem kann man da wohl kaum von reversed engineered reden.

Das lustige am Kopieren ist ... du kannst nur das kopieren, was bereits bekannt ist, es wird also niemals aufgeholt, sondern man hängt immer mindestens eine Generation zurück.

Und wirklich? China fragt China ob China kopiert hat und China bestätigt China, dass China nichts kopiert hat, China #1 ... Dein Ernst?
 

Os

Enthusiast
Mitglied seit
24.11.2010
Beiträge
394
Leider keine Angaben zur Effizienz der Hardware. Nach dem Corona-Supergau braucht die KP dringend Jubelmeldungen um jeden Preis. China baut fast jede Woche ein neues Kohlekraftwerk, wohl auch um ihre zunehmend ineffizienter werdenden Computerchips betreiben zu können. Aber vor allem, weil ihr Netz zusammenzubrechen droht, weil die Untertanen folgsam Batterieautos en masse kaufen.

Ich freue mich schon auf das nächste Evergrande in China.
 

Mo3Jo3

Experte
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
2.879
Ort
ganz im Westen
Und wirklich? China fragt China ob China kopiert hat und China bestätigt China, dass China nichts kopiert hat, China #1 ... Dein Ernst?
Tatsächlich ist deine Aussage im Moment die einzige Quelle die anderes behauptet. Soll man das jetzt für seriöser halten?
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
36.134
Ort
SN
Zum Glück leben wir nicht in einem totalitären Ameisenstaat. Wer nicht spurt, verschwindet einfach von der Bildfläche, oder wird überrannt und kein Hahn kräht danach, bzw. wagt es nicht nachzufragen. Aber das ist Politik und Ideologie. Was mich stört, dass manche meinen, wenn Sie technisch auf der Höhe sind, die beste Rechenleistung und Atombomben haben gleichbedeutend ist mit "Weltmacht und wir sind besser". Die chinesische Führung darf gerne die schnellste Rechenleistung auf der Welt haben, bringt mir aber nichts und eine Weltmacht gibt es sowieso nicht. Jeder kocht sein eigenes Süppchen. Das ist ideologischer Irrsinn.
Das ironische ist doch viel eher, dass der Westen sich immer selbst Feindbilder macht. Weil wie du schon sagst, was interessiert es ob der Chinese da drüben auf irgend nem System irgendwas macht... Eiiigentlich gar nichts. Aber der Westen hat halt irgendwie die Hosen voll. Zumindest mein Eindruck. Bei den Super Computer Themen ist das irgendwie sogar seeehr auffällig. Da wurde halt dann auch verboten, dass auf Tianhe-2 die Xeon Phi Karten gegen neuere Versionen ersetzt bekommt (2015), weil der Chinese sagte, das wird für Militärstuff verwendet. Ja scheiße, wenn die dann halt ihr eigenes Zeug nutzen (2018), nicht minder langsam sind und am Ende exakt gar nix, außer dummer Stunk bei rum gekommen ist... Es hat das Vorhaben bestenfalls etwas verzögert, erledigt hat sich das "Problem" wenn man es aus der Westbrille sieht, deswegen nicht.
Ich glaub den aufgrund der Daten das sie evt tatsächlich ein, zwei Exa Systeme haben, wirkt aber jetzt schon wie mit der Brechstange herbeigeführt, mit der Möglichkeit, das sie evt in Zukunft kaum weiter kommen werden, oder halt an das gefesselt sind was sie haben, keine weiterentwicklung möglich sein wird und/oder der Versuch halt mal 1 Stunde OC war, Wert ausgespuckt "wir hams geschafft" = done, aber beweisen, wiederholen ? wohl kaum.
An welcher Stelle meinst du, das soll mit der Brechstange herbeigeführt sein?
Das sieht eher nach einer soliden Performance aus. Da ist nix Brechstange. Natürlich gesetzt dem Fall, die Zahlen sind nicht geschönt. Aber das kann man überall fragen.
Aber unabhängig davon macht mir deine "das stimmt eh nicht" viel eher den Eindruck, als würdest du annehmen, wenn man nur fest dran glaubt, der Chinese ist nicht in der Lage, alleine zu laufen, dann schafft der das auch nicht ;) Damit bist du aber echt "verblendet" unterwegs, wenn dem so sein sollte...

Ganz ehrlich, was an >10 Jahre CPU Entwicklung der Firma hinter dem aktuellen Super Computer System macht den Eindruck, die hätten da was hingeschönt? 2016 stand ein System mit Hauseigenen CPUs für eine Zeit lang auf Platz 1 der Top500 Liste. Jetzt, 5 Jahre später wird bekannt, das der quasi Nachfolger auf Platz 2 nach der noch unbekannten Platz 1 Version steht. (Seit 03/2021). Der Vor-Vorgänger, Sunway BlueLight, wurde 11/2011 auf Platz 14 gelistet. -> das sind also drei Listungen in 10 Jahren in der Top500 Liste und das in den obersten Rängen.

Das ist zudem auch absolut NICHTS neues: https://www.heise.de/newsticker/mel...Exacscale-Projekte-AMD-mit-dabei-4093976.html
Mitte 2018 wurde darüber spekuliert, dass es 2020+, also 2021/2022 der Fall sein wird, das China 1-3 Exaflop/sec Super Computer zur Verfügung hat. Und die Dinger aus China laufen... Egal ob da irgendwer nen fancy Twitter Post und einen Platz auf der Top500 Liste hat beantragt oder nicht ;) Was nicht läuft ist das Ding, was mit AMD gebaut werden soll(te).
Das lustige am Kopieren ist ... du kannst nur das kopieren, was bereits bekannt ist, es wird also niemals aufgeholt, sondern man hängt immer mindestens eine Generation zurück.
Und wo steht jetzt genau festgeschrieben, dass irgendwas, was ein Unternehmen von einem anderem abgekupfert hat, zwingend schlecht(er) sein muss?
Dieses Generationsdenken ist halt in der IT irgendwie falsch, weil nicht der Techleader das Rennen machen wird - sondern der, der das Produkt liefert, was gerade gebraucht wird, was sich mit den gegebenen Mitteln fertigen lässt und vor allem, was die Anforderungen abdeckt. Ihr machts euch immer zu einfach mit der Annahme, dass alle Welt nur nach dem TopEnd Stuff zum Betrachtungszeitpunkt schaut. Das sind eher kleinere Mengen. Gehauen und Gestochen wird auf viel niedrigeren Ebenen. Leider fruchtet hier das Marketing so extrem gut bei den Leuten, dass sie nur noch das machen, was von ihnen erwartet wird - nämlich gebetsmühlenartig die technische Überlegenheit von xyz durch die Gegend tratschen. Eine extrem naive und blauäugige Sicht, vor allem macht man sich damit angreifbar und wiegt sich in Sicherheiten, wo Keine ist.

Dem Chinesen sein Militär-IT-Zeugs basiert ganz sicher nicht auf irgendwelchen super fancy 5nm TSMC oder Intel 7 whatever Prozessen. Und auch nicht auf den aller neuesten Outputs in Sachen Apple, Intel, AMD und ARM CPU Designs. Der Spaß muss auf ganz anderen Ebenen Punkte erfüllen. Und sei es bspw. nur das Geheimhaltungsthema. Am Ende ist es absolut irrelevant, ob das Zeug kopiert ist oder nicht und ob das jetzt theoretisch so und so viele Generationen zurück hängt oder nicht. Das ist kein Autoquartett Kartenspiel, wo ich zwei Geräte nach absolut technischen Gegebenheiten gegeneinander stelle und klar sehe, wer verliert.
Wenn der Chinese Atomwaffenforschung auf kopierter base ISA durchführt ists doch völlig wumpe, wo das initial her kommt und ob Derjenige, wo es her kommt, schon x-neue Generationen am Start hat - das kopierte Ding wird verwendet und es MUSS davon ausgegangen werden, dass da ein Output bei rum kommt, der gerade in Sachen Atomprogramme und Militärstuff absolut gefährlich sein kann.

Ich halte es für absolut fadenscheinig und blauäugig sich hinzustellen und zu sagen - aber der Chinese hat nur kopiert, wir sind so viel besser !!!111
-> ergibt absolut keinen Sinn.
 

plitzkra

Profi
Mitglied seit
11.02.2021
Beiträge
373
Und wo steht jetzt genau festgeschrieben, dass irgendwas, was ein Unternehmen von einem anderem abgekupfert hat, zwingend schlecht(er) sein muss?
Dieses Generationsdenken ist halt in der IT irgendwie falsch, weil nicht der Techleader das Rennen machen wird - sondern der, der das Produkt liefert, was gerade gebraucht wird, was sich mit den gegebenen Mitteln fertigen lässt und vor allem, was die Anforderungen abdeckt. Ihr machts euch immer zu einfach mit der Annahme, dass alle Welt nur nach dem TopEnd Stuff zum Betrachtungszeitpunkt schaut. Das sind eher kleinere Mengen. Gehauen und Gestochen wird auf viel niedrigeren Ebenen. Leider fruchtet hier das Marketing so extrem gut bei den Leuten, dass sie nur noch das machen, was von ihnen erwartet wird - nämlich gebetsmühlenartig die technische Überlegenheit von xyz durch die Gegend tratschen. Eine extrem naive und blauäugige Sicht, vor allem macht man sich damit angreifbar und wiegt sich in Sicherheiten, wo Keine ist.

Dem Chinesen sein Militär-IT-Zeugs basiert ganz sicher nicht auf irgendwelchen super fancy 5nm TSMC oder Intel 7 whatever Prozessen. Und auch nicht auf den aller neuesten Outputs in Sachen Apple, Intel, AMD und ARM CPU Designs. Der Spaß muss auf ganz anderen Ebenen Punkte erfüllen. Und sei es bspw. nur das Geheimhaltungsthema. Am Ende ist es absolut irrelevant, ob das Zeug kopiert ist oder nicht und ob das jetzt theoretisch so und so viele Generationen zurück hängt oder nicht. Das ist kein Autoquartett Kartenspiel, wo ich zwei Geräte nach absolut technischen Gegebenheiten gegeneinander stelle und klar sehe, wer verliert.
Wenn der Chinese Atomwaffenforschung auf kopierter base ISA durchführt ists doch völlig wumpe, wo das initial her kommt und ob Derjenige, wo es her kommt, schon x-neue Generationen am Start hat - das kopierte Ding wird verwendet und es MUSS davon ausgegangen werden, dass da ein Output bei rum kommt, der gerade in Sachen Atomprogramme und Militärstuff absolut gefährlich sein kann.

Ich halte es für absolut fadenscheinig und blauäugig sich hinzustellen und zu sagen - aber der Chinese hat nur kopiert, wir sind so viel besser !!!111
-> ergibt absolut keinen Sinn.
Wenn du jetzt auch noch so viel Hirn hättest zu sehen worauf ich geantwortet habe würdest du merken, dass dein ganzes Gesabbel komplett an dem Punkt den ich gemacht habe vorbei ging ...
 

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.194
Das ironische ist doch viel eher, dass der Westen sich immer selbst Feindbilder macht. Weil wie du schon sagst, was interessiert es ob der Chinese da drüben auf irgend nem System irgendwas macht... Eiiigentlich gar nichts. Aber der Westen hat halt irgendwie die Hosen voll. Zumindest mein Eindruck. Bei den Super Computer Themen ist das irgendwie sogar seeehr auffällig. Da wurde halt dann auch verboten, dass auf Tianhe-2 die Xeon Phi Karten gegen neuere Versionen ersetzt bekommt (2015), weil der Chinese sagte, das wird für Militärstuff verwendet. Ja scheiße, wenn die dann halt ihr eigenes Zeug nutzen (2018), nicht minder langsam sind und am Ende exakt gar nix, außer dummer Stunk bei rum gekommen ist... Es hat das Vorhaben bestenfalls etwas verzögert, erledigt hat sich das "Problem" wenn man es aus der Westbrille sieht, deswegen nicht.
Das halte ich auch für sehr bedenklich sich Feindbilder aufzubauen. Forciert wird es von der USA, beginnend durch Trump und mit Biden fortgeführt. Russland rutschte auch schon länger in dieser Rolle. Das kann jetzt berechtigt sein oder auch nicht, mich nervt aber das "wir wollen Weltmacht sein und unsere Ideologie euch aufdrücken". Ohne Wenn und Aber, und da machen keine "angeblichen" Weltmächte eine Ausnahme. Und wenn man genau hinschaut, dann sind es nur wenige Leute, die ihre Doktrin durchsetzen wollen, was andere eigentlich gar nicht wollen, aber nicht den Mumm haben an dieser Stelle Stopp zu sagen. Irgendwie spinnen alle. Kann man sich nicht irgendwie mal in Ruhe lassen?
Mich interessiert mehr, was die Menschheit gemeinsam weiterbringt und nicht wer besser ist. Darum halte ich die Rangliste der Supercomputer für absoluten Schwachsinn, weil es nichts aussagt, welche Erkenntnisse und Problemlösungen daraus gewonnen werden, wovon die Menschheit aktuell und in der Zukunft profitieren. Letztendlich werden nur theoretische Modelle durch die Supercomputer durchgejagt, um schneller zum Ergebnis zu kommen, was vielleicht am Ende nicht stimmen kann. Ein Supercomputer oder ein theoretisches Modell sind nur so gut, wie die Programmierer, die davor sitzen. Und Programmierer können sich auch mal verhaspeln...... darum gibt es so viele Updates auf der Welt 😆
 

Ape11

Urgestein
Mitglied seit
05.12.2010
Beiträge
6.792
Die Mods sind ja schlimmer als die Zensur in China.
 

Bluto

Enthusiast
Mitglied seit
02.12.2005
Beiträge
606
Ort
Hannover
Hey. Was neu ist:
Ich konnte meinen Termin bei der KFZ-Behörde jetzt Online machen in Hannover.
Vielleicht schafft es meine Hausärztin nach 30 Jahren von Ihrem Fax loszukommen. Auf z. B. Email.
Dann habe ich endlich alles digital.
Gruß
 
  • Haha
Reaktionen: hRy

Dshing

Enthusiast
Mitglied seit
01.01.2009
Beiträge
154
Ort
Irgentwo im Nirgentwo
Ich Zitiere mich mal ausnahmsweise selber:
Ich würde erstmal die Füße stillhalten und warten bis das Paper der Chinesen veröffentlicht wird, der Abstract wirft schon mal fragen auf.

[...]the new Sunway supercomputer[...]
with a sustained performance of 1.2 Eflops (single-precision)[...]

Außerdem 1.05EFLOP im sweet spot, klinkt sehr erzwungen.
Die Schlechte Effizients zw. Sweetspot und Peak wurde bei nextplatform ja auch schon kommentiert.
Das deutet entweder auf Fertigungsprobleme (zugroße Streung im Prozess) oder auf arg gepushte Systeme hin. Aber es bleibt dennoch ein Erfolg für die Chinesen überhaupt bis dahin zukommen, so denn es sich als wahr herausstellt.

Die Frage wird bleien ob es ein wirklicher Gewinn an Fertigungs-Know-How ist, oder einfach nur die übliche China-Methode viel hilft viel ist.
Also zumindest für die Quantensimulation scheint es nur mit einfacher Genauigkeit bei Sunway zureichen.

Die Zweifel bleiben also besehen, was das jetzt wirklich mit Ingenieures-Leistung zutun hat bestehende ARM Designs einfach partiell auf zu bohren in dem man das Vectoring on Chip schlicht dupliziert und auf Teufel komm raus mit dem Leistunghammer draufhaut.

Aber ja sicherlich auch ein Erfolg, wenn auch kein wirklich substantieller.
 

Winchester73

Experte
Mitglied seit
10.08.2013
Beiträge
907
Die Mods sind ja schlimmer als die Zensur in China.
Hier kann man wenigstens noch halbwegs diskutieren, im Gegensatz zu :kotz: ComputerBase und PCGH, ohne von den Mods belangt zu werden. Der Vergleich hinkt also.
Ich bin absolut kein Freund von fdsonne, aber hier hat er leider recht.
Und der Westen hat die Chinesen doch erst so groß gemacht. :stupid:
 

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.374
Krass wie negativ hier wieder rumgewettert wird, als würde das Wohl und Wehe des Landes von der Top1 Position unter den Supercomputern abhängen.

Von den 76 schnellsten Systemen der Welt kommen 10 aus Deutschland. So kann man es auch sehen. Und ist angesichts der Größe des Landes im Vergleich zum Rest der Welt doch ziemlich respektabel. Weiterhin kommt es auch darauf an, wofür und wie effektiv man die Rechenleistung nutzt. Dann doch lieber ein paar mehr Systeme verteilt, als ein großes irgendwo hingestellt.
 

Os

Enthusiast
Mitglied seit
24.11.2010
Beiträge
394
Krass wie negativ hier wieder rumgewettert wird, als würde das Wohl und Wehe des Landes von der Top1 Position unter den Supercomputern abhängen.

Von den 76 schnellsten Systemen der Welt kommen 10 aus Deutschland. So kann man es auch sehen. Und ist angesichts der Größe des Landes im Vergleich zum Rest der Welt doch ziemlich respektabel. Weiterhin kommt es auch darauf an, wofür und wie effektiv man die Rechenleistung nutzt. Dann doch lieber ein paar mehr Systeme verteilt, als ein großes irgendwo hingestellt.
Stimmt. Sind halt viele hierzulande empfänglich für die m.E. durchsichtige und bemühte Blender-Propaganda der paranoiden chinesischen Diktatur.
Es ist ein Fakt, dass die Entscheidungsprozesse von Diktaturen mittel- und langfristig niemals mit der Effizienz demokratischer Gesellschaften Schritt halten können, in denen stärker das Konkurrenzprinzip herrscht, während in Diktaturen sich eben nicht die besten Köpfe und Ideen durchsetzen, sondern Korruption und Linientreue dafür sorgen, dass verhältnismässig viel Unfähige entscheiden und das Sand im Getriebe bilden.
Die Abhängkeit Chinas von ausländischer Expertise wird von der chinesischen Propaganda natürlich nicht thematisiert. Gutes Beispiel: Belichtungsmaschinen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten