Aktuelles

China erlässt weitere Verbote gegen den Abbau von Bitcoins

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
40.821
chinesischer_staatsrat_logo_100.jpg
Der hohe Stromverbrauch von Bitcoin-Mining-Unternehmen scheint in China ein größeres Problem zu sein als zunächst angenommen. Wie jetzt bekannt wurde, hat nun auch Anhui den Abbau von Kryptowährungen verboten. Grund hierfür ist das Bestreben, den Energiebedarf der Region in dem kommenden drei Jahren zu senken. Dies soll auch den Bau von Rechenzentren betreffen. Zudem wäre es möglich, dass die Strompreise erhöht werden. Die zuständigen Behörden sprechen hier von einer Reform der Preisgestaltung.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Krümelmonster

Legende
Mitglied seit
02.12.2005
Beiträge
8.417
Ort
Verweilverbotszone - Bitte gehen Sie weiter!
Wenn die Miner umziehen verlagert das die Probleme nur und wird dort auf Dauer für vergleichbare Verbote sorgen.
 
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
8.566
Ort
Ubi bene, ibi patria

underclocker2k4

Mr. Alzheimer
Mitglied seit
01.11.2004
Beiträge
20.621
Ort
Bärlin
1. Weil wir mehr Geld habe, was man verlangen kann
2. weil wir keine 200AKWs und 100 Jahre alte Kohlekraftwerke haben
 

King Loui

Profi
Mitglied seit
12.02.2017
Beiträge
241
Wenn die Miner umziehen verlagert das die Probleme nur und wird dort auf Dauer für vergleichbare Verbote sorgen.

China verbietet Bitcoins aber nicht wegen des hohen Stromverbrauchs, sondern weil er in erster Linie benutzt wird um Geld aus China herauszubekommen. Darum gibt es ja als Gegenkonzept den digitalen Yuan, um weitreichende Kontrolle über den Geldfluss zu haben.

Wieso hat Deutschland den teuersten Strom der Welt?
Schon mal Google benutzt?

Strompreis-zusammensetzung_2017.jpg
 

Yasha

Experte
Mitglied seit
01.02.2013
Beiträge
667
Wieso hat Deutschland den teuersten Strom der Welt?
Damit Deutschland von sich behaupten kann wenigstens bei irgendetwas Spitzenreiter zu sein. Und beim Erhöhen und Erfinden von Abgaben/Steuern macht Deutschland so schnell niemand etwas vor.
 

freekymachine

Experte
Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
522
Nettes Diagram, ja is schon..n bisschen blöd..aber naja, fast die frage warum hat deutschland das schnellste internet ?

hust..ich hab 16mbit, mehr geht nicht und ich wohn fast stadtmitte...ist so...deutschland halt, ka zuviele ideen, konzepte, bürokratie und am ende zahlts halt der verbraucher..wie immer

ja und bitcion und co..sollen die doch umziehen, kein land der welt hat bock auf 1000 Megawatt mehr Last im Netz, das geht nicht, ist zuviel, kann nicht und wird nie funktionieren.
 

Betabrot

Experte
Mitglied seit
26.04.2015
Beiträge
1.585
Ort
Augsburg
Ich finde es ja gut, dass der Umweltvernichtung durch Crypto ein weiterer Stein in den Weg gelegt wird. Dennoch ist es schade, dass es wohl nur den Grund hat, die eigenen Leute besser überwachen zu können....
 

Chaoz

Enthusiast
Mitglied seit
31.01.2008
Beiträge
465
Tja Zukunftschance vertahn an etwas großem teilzuhaben.

Bleibt ruhig in der Steinzeit mit total kontroliertem FiatUN"Geld" und überlast anderen Ländern mit genug sauberer Energie die Teilhabe an etwas großem nämlich einem Globalen, Dezentralen wie Deflationärem Geldsystem was unseren Wohlstand sichert staat Ihn wie EZB, FED und Konsorten aktiv zu zerstören.
 

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.248
Wenn der digitale Euro kommt, dann wird man sehen. DEuro (Digital Euro) wird viele Grafikkarten brauchen. Wenn Banken, Regierungen, Finanzamt und Geheimdienste alles unter Kontrolle haben, dann wird es legitim :LOL:
 

tgh1978

Enthusiast
Mitglied seit
19.12.2010
Beiträge
82
Ist in Österreich auch kaum besser - vor allem für Einzelhaushalte:

Hier zb. für Wien Energie 2021:

Wir haben recht hohe Fixkosten, unabhängig davon wieviel Verbrauch man hat...

Brauch im Jahr ca. 1300 kWh

Zahle ca. EUR 260,- fürs Netz (das kann ich mir nicht aussuchen, ist in Wien Fix die Wien Energie)
und ca. EUR 130,- fürn Strom, da schaue ich alle 1-2 Jahre wegen günstigsten Anbieter (das braucht inkl. ev. Wechsel keine 10min)

Wenn ich jetzt nur meine Werte hernehme komme ich auf EUR 390,- / 1300kWh = EUR 0,30 / kWh

Bin aber sicher, dass ich da am relativ untersten Ende bin, was möglich ist, der "Durchschnitts-Wiener-Einzelhaushalt" kommt sicher auf mehr...

Und ich habe jetzt auch nicht gerade wenig Elektronik: Induktionsherd, Waschmaschine, Trockner, Geschirrspüler, Kühlschrank, + extra Gefrierschrank (keine Kombi), Beamer, mehrere PCs und Notebooks, wo fast immer einer rennt, usw.

Ich bin zwar nicht reich, aber ich habe auch keinen Grund mich zu beschweren, und nehme das einfach mal so hin...


Aber gerade sozial schwächere Menschen, die ev. noch weniger Verbrauch haben, kommen eigentlich auf noch mehr für eine kW/h...

Ist mal wieder ein echt "Faires" System:
Je Sparsamer man ist (was ja auch im Sinne der Umwelt ist), desto mehr darf man zahlen... man wird also für die Sparsamkeit als Dank "bestraft"...
:wall:

Und es wird bei uns in den nächsten Jahren nur noch schlimmer:


3x könnt ihr raten, wer davon die Hauptkosten (Sprich noch höhere Öko-Steuer auf den Strom) zahlen wird...

Wobei ich gehe mal davon aus, in Deutschland wird es ähnlich kommen...
 

Mo3Jo3

Experte
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
2.887
Ort
ganz im Westen
Wenn die Miner umziehen verlagert das die Probleme nur und wird dort auf Dauer für vergleichbare Verbote sorgen.
Und weil du ein Farmer bist, würdest du jetzt direkt in den Iran ziehen um weiter zu minen? :unsure:
Ich weis ja nicht… wieviele machen sowas? Ich denke solche Verbote bringen schon was. Dass einzelne „Extremisten“ weiter machen ist auch klar, aber ob das eine ernste Masse ist?
 

Betabrot

Experte
Mitglied seit
26.04.2015
Beiträge
1.585
Ort
Augsburg
Und weil du ein Farmer bist, würdest du jetzt direkt in den Iran ziehen um weiter zu minen? :unsure:
Ich weis ja nicht… wieviele machen sowas? Ich denke solche Verbote bringen schon was. Dass einzelne „Extremisten“ weiter machen ist auch klar, aber ob das eine ernste Masse ist?
Zumal wir hier über Chinesen und China reden. China hat ja keine Probleme damit, unbequeme Bürger verschwinden zu lassen, ganz gleich wie reich oder berühmt die da drüben sind. Und da es China hier wohl um die eigene Währung usw. geht, werden die das wohl auch nicht im Ausland erlauben.....
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
23.289
Wenn der digitale Euro kommt, dann wird man sehen. DEuro (Digital Euro) wird viele Grafikkarten brauchen.
Man wird das Minung zentral bei der EZB machen und beim Bitcoin hat man zwar keine volle Kontrolle, aber die volle Überwachung, sobald man z.B. über die Börsen rausgefunden hat, wem welches Wallet gehört, denn die Transaktionen stehen ja alle in der Blockchain. Die digitalen Euro, Yuan etc. dürften auch alle Stabilcoins sein, was sie als Spekulationsobjekt unbrauchbar macht, es ist dann nur eine andere Art des bargeldlosen Bezahlens.
 

Mezzo

Experte
Mitglied seit
18.09.2014
Beiträge
516
Ort
Gelsenkirchen
Was underclocker gesagt hat und weil wir mehr auf die Umwelt achten als viele andere Länder.
Das ist Unfug, anderen Länder sind besser im Umwelt/Klima Schutz als Deutschland. Schweden zum Beispiel das kannst du aus jeden F***ing See Trinken das Wasser da hat Trinkwasser Qualität. Haben weitaus mehr E-Autos auf Straße und zahlst ca. 18 Cent pro Kw/h oder Dänemark (ca 28 Cent pro Kw/h) selbst die Briten (ca. 22cent pro Kw/h) sind besser als Wir wenn um Umwelt/Klima angeht.

Es Leg noch eine Schippe Drauf kennst das Südostasisische Land Bhutan (ca 0.015 cent pro Kw/h) das ist das Einzige Land der Erde das Umwelt / Klima technische Negative also schwarze CO² Zahlen schreibt.

 
Zuletzt bearbeitet:

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
2.748
Das ist Unfug, anderen Länder sind besser im Umwelt/Klima Schutz als Deutschland.
Das mag stimmen, aber man muss halt auch immer andere Einflussfaktoren beachten. Wie viele Gewässer gibt es, die sich für Stromerzeugung nutzen lassen, wie viel Industrie ist vorhanden, etc. Länder in denen es kaum noch Industrie gibt, haben es deutlich leichter schädliche Umwelteinflüsse zu begrenzen. Allerdings werden dann halt auch entsprechend mehr Güter importiert, zusätzlich gibt es hohe Arbeitslosenquoten bei niedriger qualifizierten Bevölkerungsgruppen, die nicht im Dienstleistungssektor arbeiten können. Wenn ich mich richtig erinnere sieht es dahingehend bei UK ziemlich übel aus.
 

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.248
Man wird das Minung zentral bei der EZB machen und beim Bitcoin hat man zwar keine volle Kontrolle, aber die volle Überwachung, sobald man z.B. über die Börsen rausgefunden hat, wem welches Wallet gehört, denn die Transaktionen stehen ja alle in der Blockchain. Die digitalen Euro, Yuan etc. dürften auch alle Stabilcoins sein, was sie als Spekulationsobjekt unbrauchbar macht, es ist dann nur eine andere Art des bargeldlosen Bezahlens.
Ja, das denk ich auch. Im Grunde genommen sind Coins kein echtes Geld, was an den Werten des Landes gekoppelt ist.
Ich denke aber auch, dass Regierungen usw. versuchen werden die Kontrolle zu bekommen. Andere wiederum wollen so Devisen von Außen generieren siehe Artikel v. Handelsblatt: Bitcoin Verbot?
Interessant finde ich auch diesen Artikel: Stromnetzbetreiber schürfen Bitcoins, Der Traum vom grünen Bitcoin
 

Chaoz

Enthusiast
Mitglied seit
31.01.2008
Beiträge
465
Ich sehe gar keinen positiven Sinne im E-Teuro. Ist doch nur Kommunismus damit es keinen freihen Bankenwettbewerb mehr gibt und jeder bei der EZB sein Konto hat.

Dafon abgesehen ist es der selbe Fiatgeld Irrsinn da Ungedeckt was Kriege wie den WarOnDrugs finanziert oder Überfälle auf souveräne Staaten wie den Irak unter Saddam oder die beseitigiung des Muhamed Gaddfi der viel für sein Volk tat :(

Verglichen mit Bargeld Total Überwacht dazu so das jeder per Social Scoring exekutiert werden kann per Mausklick ohne Analoge Alternativen.

Bitcoin als virtueles Gold und XMR als Zahlcoin/Tauschwert das ist die Digitale Ergänzung zu Edelmetalen.

Werte müssen dem Zugriff des RaubritterStaates entzogen werden in einer immer totalitäreren Weltordnung die komplett in Richtung Kommunismus abdriftet / Fremdbestimmt ist !
 

NickDiamond

Enthusiast
Mitglied seit
17.02.2006
Beiträge
685
Ich sehe gar keinen positiven Sinne im E-Teuro. Ist doch nur Kommunismus damit es keinen freihen Bankenwettbewerb mehr gibt und jeder bei der EZB sein Konto hat.

Dafon abgesehen ist es der selbe Fiatgeld Irrsinn da Ungedeckt was Kriege wie den WarOnDrugs finanziert oder Überfälle auf souveräne Staaten wie den Irak unter Saddam oder die beseitigiung des Muhamed Gaddfi der viel für sein Volk tat :(

Verglichen mit Bargeld Total Überwacht dazu so das jeder per Social Scoring exekutiert werden kann per Mausklick ohne Analoge Alternativen.

Bitcoin als virtueles Gold und XMR als Zahlcoin/Tauschwert das ist die Digitale Ergänzung zu Edelmetalen.

Werte müssen dem Zugriff des RaubritterStaates entzogen werden in einer immer totalitäreren Weltordnung die komplett in Richtung Kommunismus abdriftet / Fremdbestimmt ist !
Bibiti babiti buu
(für andere kurz zusammengefasst)
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
23.289
selbst die Briten (ca. 22cent pro Kw/h) sind besser als Wir wenn um Umwelt/Klima angeht.
Deswegen wurde Southern Water gerade zu einer £90 Mio Strafe wegen 6971 Fällen von unerlaubten Einleitens ungeklärter Abwässer verurteilt, was wohl £230 Mio an Kosten gespart hat und dies ist kein Einzelfall, sondern scheint eher die Regel zu sein. Kein Wunder, wenn die Strafe geringer als die Einsparung ist. Da würde ich nicht einfach Wasser aus einem See oder Fluss trinken wollen.

Im Grunde genommen sind Coins kein echtes Geld, was an den Werten des Landes gekoppelt ist.
Welche Coins meinst Du? Die bisherigen Coins und Tokens sind kein echtes Geld, wenn sie Zentralbanken eigene ausgeben, wie eben einen digitalen Yuan oder digitalen Euro, dann wären diese aber echtes Geld.
Ich denke aber auch, dass Regierungen usw. versuchen werden die Kontrolle zu bekommen.
Man sieht ja wie die Regierung in China gerade versucht die Kontroller über den Devisenfluss zu bekommen, passend dazu ist auch deren jüngstes Vorgehen gegen chinesische Unternehmen die an ausländischen Börsen gelistet sind, zuletzt bei Didi die gerade erst an der New Yorker Börse ihren IPO gemacht hatten.

Was grüne Bitcoins angeht: Mit überschüssigem Ökostrom sollte man lieber eFuel erzeugen, z.B. für Flugzeuge, denn da sehe ich überhaupt noch keine Alternative wie man diese mit Akkus oder Wasserstoff betreiben kann, außer Testfliegern die leistungsmäßig gerade mit mit den ersten Flugzeugen von vor 100 Jahren mithalten können.

Ist doch nur Kommunismus damit es keinen freihen Bankenwettbewerb mehr gibt und jeder bei der EZB sein Konto hat.
Das Risiko das die Geschäftsbanken damit überflüssig werden könnten und die EZB damit zum Monopolisten wird, besteht durchaus und daher sollte man sowas auch boykottieren und nicht unter unterstützen.
Dafon abgesehen ist es der selbe Fiatgeld Irrsinn da Ungedeckt was Kriege wie den WarOnDrugs finanziert oder Überfälle auf souveräne Staaten wie den Irak unter Saddam oder die beseitigiung des Muhamed Gaddfi der viel für sein Volk tat :(
Die ganzen Kryptos sind ebenfalls ungedeckt und damit FIAT, auch wenn deren Fans immer versuchen FIAT als Gegenteil von Coins hinzustellen, aber man bekommt aus einem Bitcoin auch die Energie nicht wieder raus, die zu seinem Minen erforderlich war und dann sehe ich da auch überhaupt keinen Zusammenhang zu WarOnDrugs oder anderen Kriegen. Es gab auch Jahrtausende lang Kriege als noch mit Warengeld bezahlt wurde, also konkret Gold- und Silbermünzen. Den Gewaltherrscher Gaddafi als Wohltäter des libyschen Volkes zu bezeichnen, geht weit an der Wirklichkeit vorbei, es was ja das libysche Volk welches die Revolution gegen ihn gestartet und ihn dann zur Strecke gebracht hat:


Verglichen mit Bargeld Total Überwacht dazu so das jeder per Social Scoring exekutiert werden kann per Mausklick ohne Analoge Alternativen.
Wie sehr Bargeld Freiheit bedeutet, werden die meisten, gerade die meisten jüngeren Leute die lieber cool mit Karte oder Handy bezahlen, wohl erst bemerken, wenn es zu spät ist. Denn wer was mit den so gewonnenen Daten anfängt und wo diese dann zu welchen Entscheidungen führen, wird man gar nicht erfahren, womit auch jede Möglichkeit fehlen wird gegen Fehler Einspruch zu erheben und daher sollte man besser so wenig Daten wie möglich hinterlassen, als darauf zu bauen das damit schon korrekt und verantwortlich umgegangen wird, weil man ja nichts zu verbergen hat.
Werte müssen dem Zugriff des RaubritterStaates entzogen werden
Vorsicht, darin könnte man eine Anstiftunf zu Steuerhinterziehung sehen und ohne Steuern kann der Staat sich nicht finanzieren und auch alle staatlichen Leistungen, wie Bildung, Soziales oder auch die innere Sicherheit nicht erbringen und dann würde schnell das Faustrecht regieren.
 

Sir Diablo

Enthusiast
Mitglied seit
20.12.2003
Beiträge
3.929
Ort
Karlsruhe
Bitcoin Abbau in einer Minie?
Bitte, bitte, Artikel Korrektur lesen (lassen), vor der Veröffentlichung.
 
Oben Unten