Aktuelles

Cherry Stream Keyboard 2019 im Test: Günstiges Arbeitstier in aktueller Version

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
2.282
Cherrys Stream Keyboard ist in der aktuellen Variante weiterhin flach und günstig, es soll aber auch verbessert worden sein. Cherry verspricht vor allem einen noch leiseren Tastenanschlag. Wie leise und überzeugend das Arbeitstier wirklich ist, finden wir im Test heraus. 
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Spackibert

Well-known member
Mitglied seit
08.06.2014
Beiträge
1.899
Cherry das aktuelle Stream Keyboard dann auch konsequenterweise vor allem als robustes Arbeitstier, das sogar spritzwassergeschützt ist.
Da fehlt sicherlich ein "bewirbt" oder ähnlich ;)
 

Morrich

Well-known member
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.263
Hab die Tastatur noch als "Stream XT" am Desktop und find das Teil absolut super. Kann damit (oh Wunder) auch problemlos spielen.
Schade, dass Cherry die neueren Versionen nicht mehr in der Farbkombi silber/schwarz anbietet. Sieht verdammt geil aus.
 

Chakka89

Active member
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
761
Ort
Köln
Im Grunde bietet sie alles, was man braucht und für den Preis absolut super.

Es steht im Artikel aber nichts dazu, dass man bei Verwendung dieser Tastatur auch auf Zusatzleistung verzichten muss, denn RGB verschafft doch FPS :d
 

Murazor

Well-known member
Mitglied seit
31.01.2007
Beiträge
2.438
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
ASUS Prime X470-Pro
Kühler
Noctua NH-D15 chromax.black
Speicher
Crucial Ballistix Elite 3600 CL16
Grafikprozessor
MSI GTX 1070 Gaming X
Display
Acer Nitro VG270UP
SSD
Samsung 970 EVO Plus, ADATA XPG SX8200 Pro
Gehäuse
Fractal Design Meshify C
Netzteil
be quiet! Straight Power 11 550W
Ich benutze diese Tastaturen sehr gerne auf der Arbeit. Mechanische sind zu laut und alle anderen Rubberdome sind echt mist. Die von Cherry, bei den die Tasten sehr stark an Thinkpad-Tastaturen erinnern, sind hervorragend.
 

M4tt

New member
Mitglied seit
06.12.2012
Beiträge
1
Ich habe das Vorgängermodell Stream 3.0 mit wunderbar softem Anschlag und seit kurzem auch eine 2019er. Diese hat im Vergleich einen dermaßen harten Anschlag, dass ich überlege, ob ich sie zurückgebe und gegen den Vorgänger tausche. Hat noch jemand den Vergleich und kann das unterschiedliche Anschlagsverhalten bestätigen?
 

JackA$$

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
7.532
Ort
Oberbayern
Ich habe ein MX-Board 3.0 auf der Arbeit mit O-Ringen für nen Euro.
Ist leiser als jede Rubberdome, die wir hier haben.
 

Karle81

Member
Mitglied seit
07.12.2013
Beiträge
95
ich habe sowohl hier daheim als auch auf der Arbeit die Version Stream 3.0 ... das mit dem verschlucken der Eingaben kann ich bestätigen.

Meine Frau hat dieselbe Tastatur und ist auch zufrieden.

Ansonsten ist die Tastatur für den Preis in Ordnung. Was ich allerdings habe ist, dass die Laserbeschriftung an manchen Tasten etwas nachlässt.

Ich hatte mich damals für die Tastatur entschieden weil ich eine kabelgebundene Tastatur ohne irgendwelchen Firlefanz gesucht habe.

Gruß

Karl
 

alpinlol

Member
Mitglied seit
01.08.2016
Beiträge
701
Ich benutze diese Tastaturen sehr gerne auf der Arbeit. Mechanische sind zu laut und alle anderen Rubberdome sind echt mist. Die von Cherry, bei den die Tasten sehr stark an Thinkpad-Tastaturen erinnern, sind hervorragend.
Mal MX silent red probieren und dann noch eventuell O-Ringe drunter. Am besten eine Ducky, da hier auch die Stabis was taugen und dieses Geklapper bei der Leertaste für gewöhnlich auch komplett entfällt.
 

GuruSMI

Well-known member
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
1.255
Ort
::1
System
Desktop System
Naboo, Endor
Laptop
Alderaan
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 3800x
Mainboard
Gigabyte X570 AORUS Master
Kühler
Custom H2O Loop
Speicher
Corsair - Vengeance LPX (3600MHz) (2x)
Grafikprozessor
Sapphire Pulse 5700XT
Display
2 * 32" Viewsonic WQHD
SSD
Sabrent Rocket4 1TB (PCIe 4.0), Intel 660P Series 2TB
Optisches Laufwerk
Externer BDR DVDR Kombo
Soundkarte
OnBoard
Gehäuse
Lian Li - O11 Dynamic XL (Black)
Netzteil
Seasonic - FOCUS PLUS 850 Gold
Keyboard
Logitech - K740
Mouse
Logitech - MX ERGO Wireless Trackball
Betriebssystem
Windoof 10 X64
Webbrowser
Mehrere
Ich habe momentan eine K740 von Logitech im Einsatz. Vorher war es u.a. auch der Vorgänger der hier getesteten Tastatur. Ich liebte die Stream. Wollte aber etwas mit Hintergrundbeleuchtung. Effektiv betrachtet sehe ich die Beleuchtung zur Hauptnutzungszeit nicht. Und so sid die 75€ für die K740 herausgeschmissenes Geld. Zumal die K740 bereits nach 6 Monaten beginnt, mit abgeriebenen Tastenkappen und abgesenktem Cursorblock Probleme zu machen. Die Stream ist bei mir immer als mögliche Tastatur gesetzt. Zumal sie mit abgesenkten Tasten bisher nie Probleme machte und hatte.

@alpinlol:
Es gibt Menschen die mögen das Tippgefühl einer Mechanischen Tastatur einfach nicht. Es gibt auch Menschen, die wollen nicht erst stundenlang basteln, bis sie eine Tastatur verwenden können. Ebenso gibt es Menschen, die tauschen auch gerne mal Tastaturen aus. Schon gewußt: Tastaturen sind nach kürzester Benutzung eine Bakterien- und Virenschleuder. Sie sind mit das am meisten kontaminierte Gerät an einem Arbeitsplatz. Die von Dir propagierten MX Red Silent hab ich auf dem Schrank liegen. In Form einer Corsair Strafe. Die Benutzung dieser Tastatur ist in der Tat eine Strafe.
 

MewtoX

Avocadoveredler
Mitglied seit
29.12.2007
Beiträge
7.163
Das neue Modell ist nicht sehr gut.. ich habe leider schon Defekte gehabt und das wird vermutlich die letzte sein wenn wieder irgendetwas damit sein sollte.
Den Vorgänger welche ich schon "drölfzig" mal auseinander genommen und sauber gemacht habe und schon seit Jahren einwandfrei funktioniert kann ich dagegen nur loben, schade dass die neue hier nicht so richtig anknüpfen will.. sie ist auch nicht wirklich leiser.
Ich würde definitiv wenn noch zu bekommen den Vorgänger vorziehen.

Mfg.
 
Zuletzt bearbeitet:

Murazor

Well-known member
Mitglied seit
31.01.2007
Beiträge
2.438
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
ASUS Prime X470-Pro
Kühler
Noctua NH-D15 chromax.black
Speicher
Crucial Ballistix Elite 3600 CL16
Grafikprozessor
MSI GTX 1070 Gaming X
Display
Acer Nitro VG270UP
SSD
Samsung 970 EVO Plus, ADATA XPG SX8200 Pro
Gehäuse
Fractal Design Meshify C
Netzteil
be quiet! Straight Power 11 550W
Mal MX silent red probieren und dann noch eventuell O-Ringe drunter. Am besten eine Ducky, da hier auch die Stabis was taugen und dieses Geklapper bei der Leertaste für gewöhnlich auch komplett entfällt.
Ich hatte schon einige mechanische Tastaturen. Ich nutze privat auch eine. Aber Duckys sind mir zu teuer mit MX Silent Red. O-Ringe hatte ich an einer Cherry MX Board Red und in meinen Augenist mit diesen Ringen das Tippgefühl so kacke, dass ich es nicht mehr nutzen möchte.
 

alpinlol

Member
Mitglied seit
01.08.2016
Beiträge
701
Ich hatte schon einige mechanische Tastaturen. Ich nutze privat auch eine. Aber Duckys sind mir zu teuer mit MX Silent Red. O-Ringe hatte ich an einer Cherry MX Board Red und in meinen Augenist mit diesen Ringen das Tippgefühl so kacke, dass ich es nicht mehr nutzen möchte.
Absolut nachvollziehbar was den Preis angeht und bei den O-Ringen muss man aufpassen welche man nimmt, denn da gibt es auch zig verschiedene.

Ich habe momentan eine K740 von Logitech im Einsatz. Vorher war es u.a. auch der Vorgänger der hier getesteten Tastatur. Ich liebte die Stream. Wollte aber etwas mit Hintergrundbeleuchtung. Effektiv betrachtet sehe ich die Beleuchtung zur Hauptnutzungszeit nicht. Und so sid die 75€ für die K740 herausgeschmissenes Geld. Zumal die K740 bereits nach 6 Monaten beginnt, mit abgeriebenen Tastenkappen und abgesenktem Cursorblock Probleme zu machen. Die Stream ist bei mir immer als mögliche Tastatur gesetzt. Zumal sie mit abgesenkten Tasten bisher nie Probleme machte und hatte.

@alpinlol:
Es gibt Menschen die mögen das Tippgefühl einer Mechanischen Tastatur einfach nicht. Es gibt auch Menschen, die wollen nicht erst stundenlang basteln, bis sie eine Tastatur verwenden können. Ebenso gibt es Menschen, die tauschen auch gerne mal Tastaturen aus. Schon gewußt: Tastaturen sind nach kürzester Benutzung eine Bakterien- und Virenschleuder. Sie sind mit das am meisten kontaminierte Gerät an einem Arbeitsplatz. Die von Dir propagierten MX Red Silent hab ich auf dem Schrank liegen. In Form einer Corsair Strafe. Die Benutzung dieser Tastatur ist in der Tat eine Strafe.
Das ist mir schon klar, aber um das Tippgefühl ging es hier ja nicht.
Was den Grad der Kontaminierung angeht ist wahrscheinlich das Smartphone noch mal deutlich schlimmer und etwas Pflege schadet nicht. Ich hab bislang immer meine Hände vor dem benutzen der Tastatur (Zuhause) gewaschen, ebenso gibt es regelmäßig eine Reinigung, aber das macht natürlich nur eine Hand voll so übertrieben, wobei es auch hier noch extremere Fälle gibt.
 

KurantRubys

Well-known member
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
4.025
Ort
Bayern
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i7 6700
Kühler
Cryorig R1 Ultimate
Speicher
16GB Kingston HyperX
Grafikprozessor
EVGA GTX1070SC
Display
BenQ PD2700Q
SSD
Samsung 850 EVO 500GB M.2
HDD
2x 3TB WD RED
Gehäuse
Fractal Define R6 USB C Gunmetal
Netzteil
Antec Edge 550W
Keyboard
Cooler Master Masterkeys Pro S, Corsair K70, QPAD MK-50, Cherry 19" MX Black
Mouse
Razer Naga 2014, Logitech MX Master
Betriebssystem
Windows 10 Pro, PopOS
Sonstiges
Fuji X-T3 mit diversem Glas + analoger Kram
O-Ringe sind jetzt auch nicht wirklich das Maß der Dinge. An meinen MX Blue hat sich im Großraumbüro niemand gestört, da gab's durchaus Kollegen die mit Rubberdomes durchaus lauter getippt haben. Aber trotzdem muss man nicht jeden zu Mechas Missionieren ;)
 

Elmario

Well-known member
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
4.336
Hatte mal eine Stream XT, und ein Bekannter hat sich zur selben Zeit auch eine gekauft, weil sie ja ganz gut aussah, superflach war und auch noch günstig - beide haben von Anfang an knirschende Geräusche gemacht, und die Tasten blieben oft hängen. Nach wenigen Wochen waren sie beide unbenutzbar, weil einfach nur noch ständig Tasten unten hängen blieben, oder sich nicht mehr drücken ließen, bei ihm ist sogar von einer Taste beim einfachen Tippen der Scherenmechanismus gebrochen.
Vielleicht war das "nur" eine schlechte Charge, aber wenn ich ein Produkt ohne jee Qualitätskontrolle möchte, dann kann ich das auch noch billiger kriegen..
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten