Aktuelles

CFL-S ohne Boost: Mysteriöser Intel CC150 aufgetaucht

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
2.193
Im chinesischen Forum zhuanlan.zhihu.com ist ein recht ausführlicher Bericht zu einem Intel CC150 getauften Prozessoren aufgetaucht. Was es mit diesem auf sich hat, ist derzeit nicht bekannt. Aber er verhält sich in weiten Teilen so, wie ein aktueller Desktop-Prozessor auf Basis von Coffee Lake-S – bis auf den fehlenden Boost.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Rollo3647

Active member
Mitglied seit
05.11.2018
Beiträge
222
Bei dem Taobao verkäufer habe ich schon mal über einen Agenten gekauft, scheint Seriös zu sein.
Hat laut VK keine integrierte Grafik. S-SPEC ist da also kein QS/ES (wenns keine Fake Beschriftung ist)
CPU-Z zeigt cpuid 906ED ist demnach das gleiche stepping wie der 9900 oder 9600k.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
15.882
Ort
Exil
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü Eiswand 360er und 280er Radi mit XPX pro Aura RGB Eisblock Kühler mit AM4-Kit
Speicher
Corsair Dominator 32 GB 3600/3600 cl18 oder G Skill 16GB 3800/3800
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Komisch, wenn man nach den Spezifikationen sucht, kommt man beim Intel Xeon Scalable Gold 5128 raus:
 

NightFuryTimo

New member
Mitglied seit
07.02.2020
Beiträge
3
Der Prozessor wird schon bei GeForce now im Cloud gaming Bereich verwendet. Ich habe die CPU und GPU in Minecraft ausgelesen und da war der Prozessor der CC150
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
32.055
Der Prozessor wird schon bei GeForce now im Cloud gaming Bereich verwendet. Ich habe die CPU und GPU in Minecraft ausgelesen und da war der Prozessor der CC150
Hast du zufällig einen Screenshot oder so davon? Es wird wohl darauf ankommen, in welcher Session man auf welche Hardware kommt.
 

NightFuryTimo

New member
Mitglied seit
07.02.2020
Beiträge
3
Hast du zufällig einen Screenshot oder so davon? Es wird wohl darauf ankommen, in welcher Session man auf welche Hardware kommt.
Ich habe nur ein Bild von dem Grafikkarten Namen aber nicht von der CPU
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hast du zufällig einen Screenshot oder so davon? Es wird wohl darauf ankommen, in welcher Session man auf welche Hardware kommt.
Hey, Ich bin nochmal auf verschiedene GeForce Now server gegangen um zuschauen ob da die Hardware ander ist und ich habe den CC150 wieder gefunden.
Hier ist der Screenshot: http://prntscr.com/qzec04
 
Zuletzt bearbeitet:

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
35.000
Ort
SN
Könnt ja mal einen bestellen :d


EDIT:
was braucht denn ein 9900 non k im CB-R20 unter Last laut HWInfo fürs Package?
Nach den Screens dort scheint das bei um die 75W Verbrauch zu liegen - mit 3,5GHz fix. Klar keine wirkliche Rakete bei diesem Takt, aber die Effizienz ist nichtmal wirklich schlecht. Das wäre ~3600 non X Performance MT bei weniger real Verbrauch als dieser!?
 
Zuletzt bearbeitet:

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
32.055
Die Effizienz wird auch der Grund sein, warum er dort eingesetzt wird.
 

easy1991

Active member
Mitglied seit
20.03.2012
Beiträge
1.151
Ich sagte nicht das Nvidia AMD verbauen soll, ich sagte nur nach der Effizienz wäre Amd die besser Wahl gewesen, jetzt erkläre mir, wieso Nvidia nicht Amd verbauen sollte bzw würde... ?
 

Goldeneye007

Dönertier
Mitglied seit
03.12.2006
Beiträge
1.728
Ort
Eppstein
Puh, da gibt es etliche Gründe....Die Mauern und Hürden sind noch hoch, damit ein Unternehmen einfach so auf AMD wechselt. Der Großteil an Support für Unternehmen wird von Systemhäusern für Intel geleistet. Programme, Software, Hardware, Ersatzteilelager...alles auf Intel ausgelegt und nicht so einfach umzubauen/ die Struktur im Unternehmen zu ändern. Viele Gründe......
 

DTX xxx

Well-known member
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
1.483
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i5 4670K
Mainboard
ASRock
Grafikprozessor
GTX 1070
Betriebssystem
W8.1
Läuft diese CPU wirklich auf LGA 1151, oder nur auf LGA 1151v2? In der News wird von LGA 1151 berichtet.
 

Shevchen

Well-known member
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
1.865
Puh, da gibt es etliche Gründe....Die Mauern und Hürden sind noch hoch, damit ein Unternehmen einfach so auf AMD wechselt. Der Großteil an Support für Unternehmen wird von Systemhäusern für Intel geleistet. Programme, Software, Hardware, Ersatzteilelager...alles auf Intel ausgelegt und nicht so einfach umzubauen/ die Struktur im Unternehmen zu ändern. Viele Gründe......
Das ist alles lösbar - man muss nur wollen.
 

sch4kal

Well-known member
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
1.554
Das ist alles lösbar - man muss nur wollen.
So funktioniert die Geschäftswelt aber nicht, man muss sich gut verkaufen können, AMD muss hier also das gesamte Paket liefern können.
Ich sehe da momentan nur die Epyc mächtig einschlagen, TR und die "normalen" Ryzen Pro sind da noch nicht richtig angekommen, bei Letzteren hätte AMD auch ruhig eine offizielle ECC-Unterstützung validieren können, um Xeon-E mächtig Konkurrenz machen zu können.
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
35.000
Ort
SN
Ich sehe da momentan nur die Epyc mächtig einschlagen, TR und die "normalen" Ryzen Pro sind da noch nicht richtig angekommen, bei Letzteren hätte AMD auch ruhig eine offizielle ECC-Unterstützung validieren können, um Xeon-E mächtig Konkurrenz machen zu können.
Ohne Boards oder entsprechende Systeme der OEMs? Kannste leider knicken...
Ich würde gern ne kleine 6-8C Ryzen mini Server Büchse nutzen, aber das ist aktuell nicht drin abseits Bastelbude oder Betatest (AsRockRack)
Btw. schlägt Epyc auch nicht wirklich ein wenn du dir die letzten Umsatzergebnisse ansiehst, die Mühlen mahlen sehr sehr langsam, AMD ballert im Moment alles in den Markt, was sie haben. Ich hoffe ganz stark, dass das nicht für die Katz ist, es kann nur gut für die Kunden sein wenn sich der Markt bewegt. ABER, es bringt eben auch nix, wenn der Abstand gemessen an der theoretischen Breite so groß wird, dass sich im normalen Umfeld nix bewegt, sondern alles nur unnötig teurer wird (siehe 64C Threadripper - nettes Spielzeug, für privat mit 4k+€ aber schlicht absolut uninteressant, das braucht einfach "Keiner" als privat Person, selbst die 24C mit 1400-1500€ sind schon hart, wie seinerzeit Intel mit 2k bei 18C ebenso)

Nimmt man es nüchtern, bewahrheitet sich das, was ich vor 2-3 Jahren angefangen habe zu vermuten. AMD kommt zurück in den Markt, drückt kräftig Cores in den Mainstream und was passiert - es wird nicht günstiger, es wird teurer.
Mainstream CPUs für 750€, HEDT bei 2-4k, einzig bei den Servern ganz oben war Intel noch teurer, geht das aber so weiter, kommt AMD da nächste Runde auch dran. Was haben wir Kunden also im Moment gewonnen? 8C für nen schmaleren Taler, das ist nett, für mich persönlich aber völlig uninteressant, für mich kein Fortschritt zum bisherigen Aufbau. HEDT ist mehr oder weniger komplett obsolet, weil für die Normalos preislich bei TR uninteressant, Intel kann nicht liefern und hätte dazu nur "alte" Kamelle. Also auch kein Fortschritt sondern eher ein Rückschritt.
Und Server wie gesagt, 64C Epyc gut und schön, wären da nicht die Lizenzen und Anbieter, die ihr Lizenzmodell entsprechend umstellen. Microsoft hat es mit 2016 Server getan (pro 2x Cores), VMware setzt hart auf 32C Limits, Andere werden nachziehen, weil es ganz sicher Kunden geben wird, die versuchen das auszunutzen um Geld zu sparen. Bringt also wieder sogut wie gar nix - und jede Wette, das wird absehbar definitiv nicht wieder zurück gebaut ;)
Was vor paar wenigen Jahren bei Microsoft nicht sooo ultra interessiert hat, weil hat man eben nur max. 16C genutzt ist heute bei 32C, 48C, 64C oder noch mehr im Server schlicht ein massives Problem für die Kosten. Paar hundert Euro am Prozessor gespart ggü. Intel reißen das dann nicht raus... Bei weitem nicht.


Mobile wird/ist wohl die einzig wirklich positive Entwicklung aus der ganzen Nummer, zumindest wenn das so aufgeht, wie das aktuell ausschaut, 6-8C fast kompromisslos ggü. der bisherigen 4C Riege. Wo das preislich landen wird, sehen wir dann in ein paar Wochen bis Monaten. Da freue ich mich auf Jedenfall am meisten drauf und liebäugel mit nem Elitebook mit dem 8C Prozessor, 32-64GB RAM, 1-2TB NVMe Storage - reicht für die nächsten 3-5 Jahre wahrscheinlich dicke aus.
 

Shevchen

Well-known member
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
1.865
Kann ich nicht nachvollziehen. Intel verlangt für die High-End Prozzis über 10.000€, AMD hat mehr Kerne und ist günstiger. Und der normale Consumer braucht keine 32 oder 64 Kerne. Ich sehe statt dessen einen enormen Preisverfall bei Intel und dass AMD mitnimmt, was möglich ist, ohne den Kunden zu verschrecken.

Ansonsten ist es halt das gleiche Spiel wie immer in der Marktwirtschaft.
 

Tzk

Well-known member
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
12.734
Ort
Koblenz
AMD kommt zurück in den Markt, drückt kräftig Cores in den Mainstream und was passiert - es wird nicht günstiger, es wird teurer.
Hm, kann ich auch nicht so recht nachvollziehen. Gabs bevor Zen2 kam 16 Kerne für <800€? Ein 7960X lag im Herbst noch bei ~1200-1300€. Gut, zugegeben kann man Sockel AM4 wegen des Rams und der verfügbaren Lanes schlecht mit AM4 vergleichen, dennoch gibts dank AMD sensationell viel Rechenleistung fürs Geld. Intel hat generell das gehobene Portfolio extrem im Preis reduziert, auch das kommt dem Kunden zugute. Und so wie es aussieht ist Intel gezwungen SMT flächendeckend auszurollen, auch auf den kleinen Cpus. Ist doch alles sehr vorteilhaft für den Kunden?!

Was nun die Threadripper angeht: Da verlangt AMD in der kompletten Produktpalette einen ähnlichen Betrag pro Kern - auch das war früher nicht selbstversändlich. Zum Vergleich liegt ein
Xeon 8280 bei 10000€ mit 28 Kernen. Da sind 64C für 4000€ des 3990X ein Witz!
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
15.506
Ort
Bitz
Quantität statt Qualität. Kerne alleine bringen nix, sowieso nicht wenn diese mit 3GHz rum gurken und man Lizenzen pro Kern zahlen muss. Das Gesamtpaket muss stimmen. 64C als Desktop / HEDT ist nur Schwachsinn.
 
Oben Unten