Aktuelles

CeBIT 2012: AMDs nächste APU-Generation Trinity in Aktion

Redphil

Redakteur
Thread Starter
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.491
Ort
Leipzig
<p><img style="margin: 10px; float: left;" alt="AMD" src="images/stories/logos/AMD.jpg" height="100" width="100" /></p>
<p>AMD gewährte uns während eines Termins einen Blick auf die nächste APU-Generation Trinity. Die aktuelle Llano-Generation konnte zwar mit hoher GPU-Leistung glänzen, die Stars-CPU-Kerne ziehen im Vergleich mit ähnlich positionierten Intel-Produkten allerdings den Kürzeren. Für Trinity greift AMD deshalb auf die fortschrittlichere Bulldozer-Architektur zurück. In Kombination mit einer aufgebohrten integrierten GPU soll dadurch ein deutlicher Leistungssprung erzielt werden. AMD unterfüttert diese Behauptung auch mit konkreten Zahlen. Ein AMD A10-4600M erreicht demnach auf der Referenz-Plattform „Pumori“ 6125 Punkte im PC Mark Vantage. Das Llano-Modell...<p><a href="/index.php?option=com_content&view=article&id=21722&catid=34&Itemid=99" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Milchtrinker

Enthusiast
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
1.194
Ort
Frankfurt / Main
Wenn das wirklich alles klappt, könnte es im Ultrathin-Segment bald ernste Konkurrenz für Intel geben. Damit könnten die Preise auch endlich in Regionen fallen, die interessant sind. Die Intel-Ultrabooks sind weder besonders gut wegen der Einsparungen noch günstig. Mit den günstigeren APUs könnte mehr Geld für Display, Tastaur, Gehäuse und Co. übrig bleiben.
 

Wirti

Enthusiast
Mitglied seit
03.08.2010
Beiträge
1.515
Ort
NRW
Das problem ist nur, dass bei den meisten Laptops mit AMD Innenleben noch mehr gespart wird als es bei den Intelpendanten der fall ist. So sind diese im schnitt schlechter sowohl von den Materialien als auch von Akku und Display...
 

Chezzard

Semiprofi
Mitglied seit
03.08.2009
Beiträge
3.153
Ort
Hallein im wunderschönen Salzburg
Dem kann ich so nicht zustimmen.

Als gegenbeispiel: http://geizhals.at/696441

Dieses Produkt konnte trotz unter 400€ beim HWLUXX test überzeugen.

Dass bei einem 400€ Laptop andere Materialien als bei einem 1000€ Pendant verwendet werden, ist auch klar.

Dann ist auch verwendeter Prozessor auch nicht mehr von belang für die Verarbeitungsqualität.
 

crazy_math

Semiprofi
Mitglied seit
30.03.2008
Beiträge
1.254
Das Problem ist aber weiterhin: Ich war zwar lange nicht mehr bei diversen Elektronikdiscountern. Aber: Man findet NIRGENDS Produkte zu AMD...bei MM sowieso nicht und bei Saturn auch nicht. Bei unseren "lokalen" Händlern (InterDiscoutn, Meletronics heissen die) ist vielleicht 1 von 10 Geräten mal mit einem AMD-Prozessor verbaut...

Ich denke: Da sollte man anfangen (Ob hier Intel wieder die Finger im Spiel hat, weiss ich nicht und will ich nicht spekulieren), dann steigt der Umsatz automatisch.
 

baizer

Enthusiast
Mitglied seit
27.07.2006
Beiträge
490
Ort
Stuttgart
Wenn das wirklich alles klappt, könnte es im Ultrathin-Segment bald ernste Konkurrenz für Intel geben. Damit könnten die Preise auch endlich in Regionen fallen, die interessant sind. Die Intel-Ultrabooks sind weder besonders gut wegen der Einsparungen noch günstig. Mit den günstigeren APUs könnte mehr Geld für Display, Tastaur, Gehäuse und Co. übrig bleiben.

Da hoffe ich auch drauf!
 

Maiki

Neuling
Mitglied seit
18.05.2010
Beiträge
42
AMD Notebooks und Rechner wirst du kaum in diesen Märkten finden. Die Märke leben nicht vom Gewinn den die Rechner bringen sondern von den Werbegeldern der Hersteller.

Ein AMD gerät findet man entweder im Internet und da ist es fraglich ob es ein Gerät für den deutschen Markt ist oder ein Reimport ohne Garantie (nicht Gewehrleistung das verwechseln sehr viele heutzutage). Wen man etwas wirklich findet mit der Garantie dann ist es entweder ein Lockangebot oder es läuft gerade eine Werbeaktion des Herstellers.

Oder.

Im Stationären Handel, den es leider in den letzten Jahren fast dahingerafft hat :( aber nur da kann man sicher sein das es ein Gerät mit echter Herstellergarantie ist, abgesehen davon das man direkt den Händler vor Ort hat.
 

CyLord

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
6.243
Ort
Leipzig
Naja, nur von Werbegeldern überlebt keiner.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maiki

Neuling
Mitglied seit
18.05.2010
Beiträge
42
Natürlich nicht nur von den Werbegeldern aber vom Zusatzgeschäft.

z.b. Kabel (2m RJ45 für 19,90.-€) EK 0,50 € usw.....
 
Oben Unten