[User-Review] [Bundymania User Review] Alphacool Eisbecher DDC 150mm Ausgleichsbehälter AGB

bundymania

Das Bastelorakel !
Thread Starter
Mitglied seit
14.05.2005
Beiträge
53.297
Ort
der 1000 Waküteile
bundymania-facebooky8c97.jpg




new-alphacool-logonlehlei0.png


Hallo Freunde der Wasserkühlung,

mein heutiger Testkandidat ist der neue Alphacool Eisbecher Ausgleichsbehälter samt Pumpensockel, genauer gesagt das DDC 150mm Plexiglas-Modell. Diese Ausführung ist für momentan 66,80€ auf Aquatuning Germany zu erwerben.

eisbecher150-ddc-plexhhzcb.jpg



Die Eisbecher-Serie umfasst insgesamt 20 Modelle, die sich hinsichtlich der Größe, der verwendeten Materialien und des Pumpensockels unterscheiden.

Eine kleine Bildübersicht der erhältlichen Modelle:

eisbecher-gruppenbildgwbey.jpg



Der Ausgleichsbehälter wird in den Größen 150mm und 250mm angeboten.
Beim Material setzt man auf Ausführungen aus 99% Plexiglas und einer Kombination aus Plexiglas und schwarzem Acetal.
Des Weiteren umfasst die Eisbecher-Serie, Modelle mit bereits integriertem Pumpensockel für DDC- und D5-Pumpen, Standalone-Modelle und sogenannte All-in-one-Modelle, die mit der Besonderheit aufwarten, über einen Pumpensockel mit G 1/2"l Gewinde zu verfügen, der es mittels Adapter ermöglicht, verschiedenste Pumpenmodelle anzuschließen (darunter z.B.: Eheim 1046/ 1048, Laing D5, und weitere) .
Als weitere Besonderheiten der Eisbecher-Serie, sind der "Bubble Down" und der "Lighttower"-Effekt zu nennen.
Ersteres bezieht sich auf eine, sich im Boden des Ausgleichbehälters befindliche, gelöcherte Plexiglasscheibe (Maßangaben im Bezug auf das vorliegende Modell: Durchmesser: 4,9cm, Dicke 2mm, Durchmesser Bohrungen ca. 2mm) die die Sog-und Strudelbildung unterdrücken, und dadurch ein Ansaugen von Luftbläschen verhindern soll.
Zweites ist ein optischer Effekt der mittels transparenten Plexiglas-Steigröhrchen realisiert wird. Dazu kann man die beiliegenden Steigröhrchen (Anzahl vorliegendes Modell: 3, Maße: 2x 4,9/ 1x 5,1cm (L), 1,5cm (Durchmesser), 3mm (Wandstärke)), wahlweise und je nach Verschlauchung des Kreislaufs, in die sich im Deckel und im Boden befindlichen Bohrungen einführen. Durch die 8 Auslässe im Deckel der Steigröhrchen entfließt die Kühlflüssigkeit und erzeugt so den "Lighttower"-Effekt.
Noch mehr Eindrücke zur Alphacool Eisbecher-Serie findet ihr in meinem youtube-Video.


So, nun zu den harten Fakten des vorliegenden Testkandidaten:

Technische Spezifikationen (lt. Hersteller):

Behältertyp: Röhrenbehälter 60mm
Material: Plexiglas, transparent
Pumpenkompatibilität: Laing DDC
Anschluss: G ¼ Zoll Innengewinde



Abmessungen und Gewicht (lt. Hersteller):

Maße inkl. Halterung und ohne Standfüße (L x B x T): 157mm x 136 mm x 88mm
Maße ohne Halterung und inkl. Standfüße (L x B x T): 202mm x 87mm x 88mm
Gewicht ohne Halterung und ohne Standfüße: 393g


Verpackung und Lieferumfang:

aceisbecher2dlia4.jpg


aceisbecher1.1idfm7.jpg


Der Eisbecher wird in einer stabilen Karton-Verpackung geliefert. Diese ist dezent in schwarz gehalten und ziert zu allen Seiten ein blaues Alphacool-Logo samt Firmen-Slogan. Des Weiteren ist ein Produktbild des Ausgleichsbehälters abgedruckt. Ein kleiner Aufkleber auf der Vorderseite gibt Aufschluss über den Inhalt der Verpackung.
Im Auslieferungszustand ist der Ausgleichsbehälter von 2 Schaumstoffringen ummantelt wodurch er gut vor äußeren Einflüssen während des Transports geschützt wird.

Der Lieferumfang umfasst:

4x M4x4 Inbusschraube
4x M4x8 ISO 7380 Inbusschraube
4x M4x8 ISO 4762 Schraube
4x M4x25 Inbusschraube
4x M4 Mutter
2x Standfüße, schwarz mit blauem Alphacool-Logo
2x Halterung, schwarz
3x Steigröhrchen
1x Inbusschlüssel
3-sprachige, bebilderte Montageanleitung (deutsch, englisch, französisch)

Optik/ Haptik und Verarbeitung:

Das mir vorliegende Modell, ist die 150mm DDC Variante in der Plexiglas-Ausführung.
Der Röhrenbehälter ist 10,5cm lang bei einem Durchmesser von 6cm und weist dabei ein Gewicht von ca. 102g auf. Die Wandstärke beträgt 5mm. Zu beiden Seiten des Röhrenbehälters befinden sich 1,1cm lange Gewinde, mittels derer der Deckel und auch der Pumpensockel aufgeschraubt werden. Die Gewinde sind sehr sauber geschnitten. Lediglich bei der ersten Demontage fiel mir auf, dass sich noch ein wenig Plexiglas-Staub aus dem Fertigungsprozess in den Gewinden befand. Ansonsten ist der Röhrenbehälter makellos verarbeitet und weist neben einer angenehmen Haptik im manuellen Test auch eine ansprechende Stabilität auf, sprich er lässt sich auch unter Einfluss körperlicher Kraft nicht deformieren.
Der 220g schwere Pumpensockel ist ebenfalls aus Plexiglas gefertigt. Auf der Oberseite befindet sich das Gewinde zum Aufschrauben des Röhrenbehälters auf der Unterseite der Pumpensockel für die Laing DDC. Diese wird mittels 4, dem Lieferumfang beiliegenden Schrauben montiert.
Des Weiteren finden sich neben Bohrungen für die Montage der Standfüße, auch solche für die Montage in einem 3,5 Zoll Festplattenkäfig. Neben einem weiteren G 1/4" Gewinde ist auch eine Bohrung für den Einsatz einer 5mm LED vorhanden. Ein- und Auslass sind klassisch mit IN und OUT beschriftet. Alle beiliegenden Verschlussschrauben sind transparent ausgeführt und mit einer Bohrung für den Einsatz von LEDs versehen.
Die Verarbeitungsqualität ist als sehr gut zu bezeichnen. Alle Kanten wurden abgerundet, die Ecken abgeschrägt. Die Gewinde sind sauber geschnitten. Einziger kleiner Makel ist, dass in der Vertiefung für die Pumpe, Frässpuren zu sehen sind, die nicht herauspoliert wurden. Das fällt aber kaum auf.
Der Röhrenbehälter lässt sich leicht auf die Gewinde drehen. Hierbei gilt: Handfest zuschrauben, denn ansonsten können auf längere Sicht Spannungsrisse entstehen. Zu beiden Seiten kommen O-Ring-Dichtungsgummis zum Einsatz.
Die Steigröhrchen werden mittels 2er Dichtungsgummis in Position gehalten.
Die beide beiliegenden Halterungen sind aus Metall gefertigt und schwarz lackiert. Sie weisen eine gute Stabilität auf. Selbiges gilt auch für die Standfüße, welche zusätzlich mit einem blauen Alphacool-Logo verziert sind.
Einziger Wermutstropfen ist, dass durch die Vertiefung des G 1/4" Gewindes im Deckel, nicht alle Anschraubtüllen aufgrund ihres Außendurchmessers (max. 1.8cm) verwendet werden können.
Ansonsten hinterlässt der Eisbecher Ausgleichsbehälter einen sehr guten Eindruck hinsichtlich Verarbeitung sowie Montage- und Beleuchtungsmöglichkeiten.


aceisbecher3d6fit.jpg


aceisbecher49je61.jpg


aceisbecher5d0f03.jpg


aceisbecher65wdt1.jpg


aceisbecher756icm.jpg


aceisbecher8jtem4.jpg



Praktische Erfahrungen:

aceisbecher93hf0l.jpg


aceisbecher010hbcnc.jpg


aceisbecher01140f7o.jpg



Nun von der Theorie zur Praxis, der Alphacool Eisbecher AGB im Praxischeck.
Bei der Pumpe habe ich mich für die beliebte und leise Alphacool DDC310 Single Edition samt Messing-Gehäuse entschieden. Man setzt die Pumpe samt O-Ring auf die dafür vorgesehene Vertiefung im Pumpensockel an, nimmt die M4x25 Inbusschrauben und fixiert mit diesen die Pumpe, über Kreuz.
Die passenden Schrauben samt Inbusschlüssel liegen dem Lieferumfang bei.
Die AGB/Pumpen-Kombi kann man nun entweder auf den Standfüßen, oder an der Halterung (z.B. Gehäuserückwand), oder sowohl an der Halterung, als auch auf den Standfüßen montieren.
Ich nutze für meinen Test die Montage auf Standfüßen, als Entkopplung dient mir ein 2cm dicker grobporiger Schaumstoff. In Sachen Anschlüsse kommen 16/10 Anschraubtüllen zum Einsatz.
Wie auf dem Bild zu sehen, ist hierbei der Abstand zwischen den beiden Anschraubtüllen (Außendurchmesser 2,2cm) sehr gering (Abstand Lochmitte zu Lochmitte: ca. 1,8cm), daher muss bei der Auswahl der Anschlüsse auf deren Außendurchmesser geachtet werden.
Bei der Verschlauchung teste ich 2 Szenarien. Einmal die klassische Variante mit IN und OUT und dem Steigröhrchen, für den "Lighttower‘"-Effekt, im Boden und zweitens der Rückfluss durch den Deckel und dem Steigröhrchen oben und dem "umgekehrten Lighttower"-Effekt.
Beim Rückfluss durch den Deckel ist neben dem Außendurchmesser der Anschlüsse (max. 1,8cm) auch zu beachten, dass das G 1/4" Gewinde bei der klassischen Verschlauchung als Fillport dient und man ihn eigentlich zum Befüllen des Kreislaufs nutzt. Um dieses Problem zu umgehen, habe ich einen Q-Adapter eingeschraubt und somit Rückfluss und Fillport miteinander vereint.
Da einer der entscheidenden Gründe für eine Wasserkühlung die reduzierte Lautstärke gegenüber einer Luftkühlung ist, habe ich einen Lautstärkemesser eingesetzt, dessen Ergebnisse ich euch nun präsentiere.
Der Test im Kreislauf mit destilliertem Wasser (Eisbecher-DFM-Inline Temp-Sensor-MoRa 360-Eisbecher) erfolgte im offenen Aufbau.
Während des Testlaufs war nur der Netzteillüfter (Enermax Revolution X’t 530 Watt, ca. 750 RPM) aktiv.
Die DDC310 Single Edition lief mit 12V.
Meine subjektive Einschätzung der Lautstärke: Die Pumpe gibt nur ein minimales Betriebsgeräusch von sich, das ab einer Distanz von 30 cm nicht mehr wahrnehmbar ist. Das einzig wahrnehmbare Geräusch ist das leise aber stetige Plätschern der Kühlflüssigkeit, welche durch 8 Auslässe der Steigröhrchen entweicht. Hierbei muss angemerkt werden, dass das Geräusch mit zunehmender Füllhöhe des AGB abnimmt. Diese Füllhöhe wurde von mir gewählt, um den "Lighttower"-Effekt, aus meiner Sicht, am besten darzustellen.
Mit einem Wert zwischen 47 und max. 51dB ist es eine sehr angenehme Geräuschkulisse. Zu Vergleichszwecken beziehe ich mich auf Lautstärkemessungen meiner Pumpen-Tests.

https://www.youtube.com/watch?v=GTbuNC2_cZ0&list=PLU0WGMzKx9WK5Irv3ZFhymfU p48pxSPE-&index=25

Eine Alphacool Laing DD310 Pumpe in der Complete Edition weist in meinem Test einen ungefähren dB-Wert von 44,5 dB auf. Eine HPPS 44 dB, eine VPP655 44 dB und eine Aquastream XT 45 dB. Diese Angaben sollen nur der Veranschaulichung und zur ungefähren Einordnung der Lautstärke für den Leser dienen !


https://www.youtube.com/watch?v=2aE_JIGT15w&nohtml5=False

https://www.youtube.com/watch?v=PL8abtdjQqE&nohtml5=False


aceisbecher012k8fj1.jpg


aceisbecher013t5ifb.jpg



Der Einsatz 2er 5mm LEDs erzeugt einen angenehmen Aus- und Beleuchtungseffekt.

aceisbecher01411dnm.jpg



Fazit:

Mein Fazit zum Eisbecher 150mm DDC Plexiglas AGB: Es macht Spaß den Eisbecher Ausgleichsbehälter zu verwenden.
Er wirkt wertig und überzeugt mit seiner guten Verarbeitungsqualität. Die schnelle und problemlose Montage der Pumpe, sowie den leichtgängigen Gewinden und die verschiedenen Halterungsmöglichkeiten sprechen für das Produkt.
Ergänzt wird das positive Gesamtbild durch die Beleuchtungsmöglichkeiten und den anpassbaren "Lighttower"-Effekt, der ein wirkliches optisches Highlight darstellt.

Daher eine klare Kaufempfehlung und den GOLD AWARD von mir für dieses Produkt !


bundymania_gold_awarddxeao.png



Pro:

Verarbeitungsqualität mit angenehmer Haptik
Problemlose Montage
Lighttower-Effekt
Halterungsmöglichkeiten


Contra:

Vertiefung Deckel
Abstand zwischen IN und OUT



Mein Dank für die Bereitstellung des Testsamples und den netten Support gilt den Firmen Alphacool und Aquatuning !
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Boogeyman1301

Experte
Mitglied seit
20.02.2015
Beiträge
3.587
Also wenn ich das richtig verstanden habe, kostet "nur" der Pumpenaufsatz mitsamt Ausgleichsbehälter 66,80€? Das ist aber ein ganz schön happiger Preis...der Aquacomputer aqualis DDC (ohne Nanobeschichtung) kostet ja fast 30€ weniger und besteht aus Glas.
 
Zuletzt bearbeitet:

Eddy@Aquatuning

Neuling
Mitglied seit
03.06.2015
Beiträge
475
Ort
Sennestadt, Bielefeld
Alphacool hat vor ca. 3 Jahren den Besitzer gewechselt. Nach einer längeren Umstrukturierungsphase, bei der auch das alte Team nahezu vollständig ersetzt wurde, war die Zielsetzung von Alphacool mit qualitativen und hochwertigen Produkten den Markt zu erobern. Und auch wenn der Ansatz schon so lange her ist, erst seit einigen Monaten kommen nach und nach die Produkte heraus die auf dem Wissen und Können der neuen Mannschaft basieren. ;)
 

Bob_Busfahrer

Urgestein
Mitglied seit
17.12.2005
Beiträge
10.828
Ort
Schwobaländle
@bundy: Thx fürs Review! Wie immer gelungen :)
Ist dir von der Verarbeitung, insb. vom Oberflächenfinish her wirklich nichts Negatives aufgefallen? Auf dem Foto sieht es links neben dem linken Anschluss, ca. auf Höhe des Gewindes der seitlichen Bohrung auch sehr unschön aus - oder ist das nur ein "Fingerdapper"?
Ich habe meinen D5 Aufsatz "Eisdecke" + passenden AGB aus der neuen Serie direkt wieder zurück geschickt, weil es lauter Mikrokratzer und teils auch tiefere Riefen im Plexi hatte... :(
Evtl. habe ich eine erste "schlechte" Charge erwischt?


@eddy: Interessant zu wissen, danke!
 
Zuletzt bearbeitet:

bundymania

Das Bastelorakel !
Thread Starter
Mitglied seit
14.05.2005
Beiträge
53.297
Ort
der 1000 Waküteile
Hallo Manu, nein, es ist kein "Fingerdapper" . Es ist eine leicht unsauber verarbeitete Stelle gepaart mit einem "Fingerdapper" :) Die Frässpuren sind wie erwähnt nur im Pumpensockel zu finden. Der Röhrenbehälter ist sehr gut verarbeitet, der Sockel zeigt die erwähnten Frässpuren.
 

LifeSushi

Experte
Mitglied seit
31.01.2015
Beiträge
1.138
Ort
Witten
Sehr schön auf den Punkt gebracht.

1a AGB und geiles Review, mehr davon Bundyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyy :-D
 

bundymania

Das Bastelorakel !
Thread Starter
Mitglied seit
14.05.2005
Beiträge
53.297
Ort
der 1000 Waküteile
Thx, mehr ist schon in der Pipeline :)
 

Luthien

Enthusiast
Mitglied seit
14.02.2007
Beiträge
2.100
Ort
Saarland
Mach mal en Review von den Eiszapfen, damit die Dinger endlich im Verkaufsthread landen. :fresse:
 

bundymania

Das Bastelorakel !
Thread Starter
Mitglied seit
14.05.2005
Beiträge
53.297
Ort
der 1000 Waküteile
Er nun wieder, vielleicht behalte ich die sogar, weil die so gut sind :bigok: Kauf erstmal die Koolancer ausm Thread, dann kannst später vergleichen :d
 

bundymania

Das Bastelorakel !
Thread Starter
Mitglied seit
14.05.2005
Beiträge
53.297
Ort
der 1000 Waküteile
Da gilt auch der erste Teil meiner Antwort :)
 

Eddy@Aquatuning

Neuling
Mitglied seit
03.06.2015
Beiträge
475
Ort
Sennestadt, Bielefeld
Da war mir die "günstige" Mannschaft aber lieber. :p

Die "günstige" Mannschaft hat auch eine unausgereifte Produkte auf den Markt gebracht die dem Ruf von Alphacool nicht unbedingt zugute kamen. Und günstig gibt es jede Menge. Und was ist denn bitte nicht günstig? Gibt ja zwei Linien bei Alphacool, die Eis Familie als High End Reihe und die klassischen Teile die ja nicht verschwinden. Man setzt einfach eine Prouktlinie oben drauf, denn die Nachfrage zeigt, die Leute wollen Edel und Edel kostet einfach etwas mehr.
 

P4LL3R

Urgestein
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
3.395
Ort
Österreich
Ich bin mit dem 150mm Eisbecher eigentlich auch sehr zufrieden, nur ein Problem hab ich. Mein AGB ist innen leicht angelaufen und ich weiß nicht, ob das von der Flüssigkeit kommt oder ob sich die beiden einfach nicht vertragen. Als Kühlflüssigkeit verwende ich Aquacomputer Double Protect Blue.
So schaut das aus:
2016_03_12-0009.jpg
 

Eddy@Aquatuning

Neuling
Mitglied seit
03.06.2015
Beiträge
475
Ort
Sennestadt, Bielefeld
Das sieht merkwürdig bei dir aus. Ich verwende privat auch einen 250mm Full Plexi Eisbecher, ebenfalls mit der Double Protect von Aqua Computer aber in grün und habe nichts vergleichbares. Hast du noch was mit rein gemixt? Ein bisschen ungewöhnlich schaut das ja schon aus.
 

Eddy@Aquatuning

Neuling
Mitglied seit
03.06.2015
Beiträge
475
Ort
Sennestadt, Bielefeld
Ich kann dir da nicht helfen. Ich hab leider keine Ahnung warum das bei dir oben so blau bleibt. Wir haben unten für die Videos teilweise blaues Wasser von AC verwendet, da liegt aucheiner immer noch befüllt seit Wochen unten ohne vergleichbaren Effekt.
Eventuell war im Kreislauf noch irgendwo irgendwas, dass sich mit dem Wasser vermischt hat, eventuell war deine Flasche DP irgendwie verunreinigt (kann ja mal beim Abfüllen passieren).... ansonsten fällt mir jetzt nichts mehr ein.
 

P4LL3R

Urgestein
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
3.395
Ort
Österreich
Macht ja nix, die Leistung wird dadurch ja eh nicht beeinflusst und es stört mich auch nicht wirklich, es ist mir nur aufgefallen. Vielleicht sind das auch Weichmacher-Ablagerungen vom Schlauch oder so.
 

Eddy@Aquatuning

Neuling
Mitglied seit
03.06.2015
Beiträge
475
Ort
Sennestadt, Bielefeld
Ohne alles genau mal anzusehen und zu testen... kann man nur spekulieren. Weichmachern wird ja mittlerweile fast alles zugeschrieben, da möchte ich mich nicht direkt anschließen. Könnte sein, könnte aber auch an etwas anderem liegen.
 

Xaphan

Neuling
Mitglied seit
08.01.2010
Beiträge
119
Schönes User Review und genau zur richtigen Zeit. Danke dafür :d
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten