Budget Gamingrechner, was hat sich in den Letzten 10 Jahren getan in sachen HW ?

Wenn kein Geld da ist, muss man eben abstriche machen.
Das Problem was ich hier sehe ist, dann hat man 250-300€ ausgegeben und gewinnt vermutlich trotzdem nur wenig bis nichts, solange da immernoch die 1060 drin steckt. Da müssen halt nochmal 250-300€ minimum für eine GPU nachgeschossen werden, damit da was rundes draus wird.
Man kann die Investition somit zwar zeitlich aufteilen, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Am Ende kostets trotzdem 500€.

Ich hab auch so meine Zweifel, das ein 3600+1060 viel mehr reißt, als der 2600+1060. Der alte i7 wird hier und da sicher ein CPU-Limit sein, aber das GPU-Limit der 1060 ist auch nur einen Steinwurf weit entfernt.

Wenn ich mir z.B. Videos zu GTAV angucke, schwankt es mit i7-2600 und 1060 sogar schon zwischen GPU- und CPU-Limit (in FHD). Aber das Spiel ist halt auch schon 10 Jahre alt.
Bei Anno 1800 wirds wohl anders aussehen, da afaik wesentlich CPU-lastiger (wobei die Grafik auch nicht ganz ohne ist).
Für Assassins Creed müsste man jetzt wissen welcher der mittlerweile drölfzehn Teile gemeint ist.
Und ja, GTA6 irgendwann... wird vermutlich mit einem Ryzen 3600 schon noch irgendwie laufen, mit der 1060 würde es mich nicht wundern, wenn es sinnvoller wäre die Sekunden pro Frame anzugeben und wenn die auch noch getauscht wird, wird das Gesamtsystem für GTA6 immernoch Low-End sein.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Öhm, ich wollte hauptsächlich darauf hinweisen, das das hier vorgeschlagene 250-300€ Update meiner Abschätzung nach nicht wirklich viel bringt, solange es bei der 1060 bleibt. Es ist ohne Grafikkarte, bzw. mit der 1060 halt nur ein halbes Update, bzw. nur der erste Schritt eines Updates.

Wenn nicht absehbar ist, das die Grafikkarte auch noch (zeitnah, innerhalb maximal eines Jahres) getauscht wird, kann man sich die 250-300€ fürs CPU-Upgrade auch sparen und auf dem i7 weiterzocken was halt noch geht.

Wie ja (nicht nur von mir) von anfang an schon erwähnt wurde, fallen für ein einigermaßen spieletaugliches Low-End-System halt eher so 500€+ an. Daran ändert sich nix. Wenn man nur die Hälfte davon kauft, hat man auch nur die Hälfte davon.
 
ja, das ist glaube allen Beteiligten Bewusst, und wurde auch schon so geschrieben, ohne Moos nix los!
Kann er also nur aufteilen, Graka später. Also auf eine gebrauchte 6700 oder 3070 sparen Ich würde es ja so machen, und noch paar Flaschen sammeln (oder mal 2 Wochen nicht rauchen):
 

Anhänge

  • 1693499924095.png
    1693499924095.png
    88,8 KB · Aufrufe: 31
Zuletzt bearbeitet:
Hallo, nochmal danke für eure Informationen.

Bedenkt bitte, ich bin 10 Jahre aus der Materie raus, zu DDR2/DDR1 Zeiten sowie anfangs noch DDR3 wusste ich was man kaufen muss/kann/soll und welche Grafikkarte.

Aber mitlerweile kommen Grafikkarten ja fast monatlich neu Raus sodass man schlichtweg den Überblick verliert. Selbst da bin ich soweit grad mal, das die 1060 eigentlich eine top aktuelle karte ist, im Gegensatz zu meiner HD4850 bzw. Gtx 770 die ich vorher hatte...
 
Selbst da bin ich soweit grad mal, das die 1060 eigentlich eine top aktuelle karte ist,
weil die noch das "Beste" aus deinem System ist, lassen wir die ja auch drin, bis du in 6 Monaten evtl. was besseres zusammen gespart rein stecken kannst. 8-)
Mit dem System aus Beitrag 34 bist du damit aktuell wenigsten auf nur der "Vorletzten Generation"
Edit: Sys oben kaufen und dann auf zum Beispiel auf eine 12GB Radeon RX 6750 XT sparen!
 
Danke, dann mach ich mich mal auf die Suche nach gebrauchtteilen. Hatte ich das eigentlich erwähnt ?

Netzteil Brauch ich keins, hab noch ein BeQuiet Dark Power Pro P10 mit 700W.
 
Netzteil Brauch ich keins, hab noch ein BeQuiet Dark Power Pro P10 mit 700W.
Und wie alt ist das? So nach 5 Jahren sollte da dann mal was neues rein. Ansonsten seih froh, dann passt doch die Liste ins Budget!
 
Und wie alt ist das? So nach 5 Jahren sollte da dann mal was neues rein. Ansonsten seih froh, dann passt doch die Liste ins Budget!
Das ist noch garnicht so alt, 1 Jahr ca. hatte das mal neu gekauft.

Meine Konfig sieht jetzt wie Folgt aus zu 339,31,-€:

1TB Samsung SSD 980 M.2 PCIe 3.0 x4 3D-NAND TLC (MZ-V8V1T0BW)
32GB G.Skill Aegis DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
ASRock B550M-HDV So.AM4 Dual Channel DDR4 mATX Retail
AMD Ryzen 5 5600 6x 3.50GHz So.AM4 TRAY
Alpenföhn EKL Brocken ECO Advanced - 120mm
 
BeQuiet Dark Power Pro P10 mit 700W.
Das Ding ist laut Pressemeldung etwa von 2010.
Moderne Hardware würd ich da nicht dranhängen.

2016 und 2019 gab es 2 nennenswerte Generationswechsel...
Moderne HArdware an nem starken 2016er NT geht. Aber das alte Stück wird bei moderner Hardware aufgeben.
 
Danke, dann mach ich mich mal auf die Suche nach gebrauchtteilen. Hatte ich das eigentlich erwähnt ?

Netzteil Brauch ich keins, hab noch ein BeQuiet Dark Power Pro P10 mit 700W.
Also ich habe Budgettechnisch auch nur auf Board, CPU und RAM geachtet beim Rest bin von Altbestandübernahme ausgegangen. Ist ja quasi dein Risiko wenn das Netzteil dann ein Monat später nicht mehr geht oder so.
 
die 980 non EVO ist dramless. 970evo plus ist besser
 
Es geht um moderne SSDs.
Beide Modelle sind von Samsung, die 970 evo plus ist besser als die 980.
Erst die 980 pro ist besser als die 970 evo plus.

€ 306,02
1x LC-Power Cosmo Cool LC-CC-120
1x G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-32GVK)
1x Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB, M.2 (MZ-V7S1T0BW)
1x MSI B550M Pro-VDH WIFI (7C95-001R)
1x AMD Ryzen 5 3600, 6C/12T, 3.60-4.20GHz, boxed ohne Kühler (100-100000031AWOF)

0€
1x 1060 6gb
1x 750W System Power 10
1x Gehäuse

...Damit kann man in 1080p/60Hz schon viel Spaß haben
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn die SSD keinen DRAM Speicher hat ist Sie langsam. Wird als DRAM LESS bezeichnet.

KC3000 kaufen anstatt SAMSUNG SSD.
Generell vorher auf computerbase oder sonstwo schauen, wo die üblichen 10 Stück empfohlene SSDs sind. SSDs sind 2.5" als auch NVME M2 SSDs gemeint.

Generell nichts nach Namen kaufen, sondern nach Produkt und Produktspezifikation und Produkt-Review

--

Das sind Schrott RAM die oft Probleme bereitet haben in den letzten Jahren. Nichts kaufen wo AEGIS drin steht beim Arbeitsspeicher mit DDR4
Da hat man Regelmässig dass die Leute später schreiben, dass sie probleme haben
32GB G.Skill Aegis DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
 
Ob die M.2 nun 380mb schreibt oder 378mb, ist mir letztendlich Wurst. Auch ob sie 500mb lesen kann oder nur 498 ist mir auch egal. Und ob das game nun 33 Sekunden oder nur 28 braucht ist mir auch schnurz.

Wichtig ist, das dass System zügig ist. Ich denke da wird es zwischen M.2 und SSD kaum nennenswerte Unterschiede im Alltäglichen Betrieb geben :rolleyes:, außer man schiebt massenweise daten hin und her.

Eigentlich brauch ich Sone M.2 auch nicht, sondern eine normale SSD würde locker reichen mit 512Gb.
 
m2 und ssd sind auch zwei völlig unterschiedliche dinge.

m2 ist ein formfaktor. für diesen "anschluss" gibt es ssds als SATA(AHCI) oder PCIE(NVME)

eine m2 pcie ssd ist aktuell günstiger als eine sata 2,5"

gibt keinen grund eine 2,5" zu nehmen außer dein budget board hat keinen m2 slot

bzgl DRAM, einfach mal etwas einlesen.

es gibt wohl mitlerweile techniken womit man den nachteile einer dramless ssd etwas "kaschiert" aber ich würde dennoch keine ohne kaufen. zumal der preisunterschied aktuell nur wenige euro sind

die 970 evo plus ist sogar 2 euro günstiger.

1693551058116.png


 

Anhänge

  • 1693551054742.png
    1693551054742.png
    104,1 KB · Aufrufe: 20
Zuletzt bearbeitet:
Also wenn es keine große Kapazität seien muss und tatsächlich jeder pfennig drückt und man eh nicht viele Games parallel installieren müsste:

aktuell mit 24€ schon ein krasses Teil, wenn man überlegt noch vor einigen Jahren dafür locker 100€ gezahlt zu haben.

Edit: Wenn man da Windows drauf installiert gehts mit Warp Geschwindigkeit...
1693550968536.png
 
Also wenn es keine große Kapazität seien muss und tatsächlich jeder pfennig drückt und man eh nicht viele Games parallel installieren müsste:
auch dann würd ich 20€ drauflegen für ne 42€ 1TB 970 evo plus.

ne 500GB 970 evo plus für 35€ ergibt auch keinen Sinn wenn die 1TB 42€ kostet.

PS:
Nimm ne moderne m.2 SSD, außer du hast Spaß daran zu sterben bevor du Gegner siehst, bzw. während du noch im Ladebildschirm hängst.
SSDs sind für moderne Spiele wichtig!

Die PS 5 ist aktuell das technolgisch extremste Beispiel. Da zieht sich die Grafikkarte die Texturen direkt von der SSD (Direct Storage) und wenn das nicht so wäre, dann wär die PS5 nichtmal halb so gut.

PPS:
Es geht übrigens nicht um Datentransferraten, sondern um Latenz und Rnd 4KQD1 Zugriffe.
Ich will nicht ins Detail gehen nur so viel: Vertrau der Schwarmintelligenz. Dein Wissensstand ist gnadenlos veraltet und deine Argumentation am Thema vorbei.
Klingt traurig, ist aber so.
 
Zuletzt bearbeitet:
die 250gb geht alleine für windows "drauf".

1693555082744.png


1693555289240.png
 
Zuletzt bearbeitet:
pagefile ist in etwas so groß wie mein ram (32gb)
hyberfile kann man deaktiveren wenn man will.
ein ssd sollte man auch nicht vollknallen.
1-2 spiele der mittleren kategorie passen vll drauf dann ist ende.

sehe keinen grund für so eine sparplatte. 42euro für die 1tb evo plus ist ein nobrainer.
 
KC3000 kaufen anstatt SAMSUNG SSD.
Die 1TB 970 evo plus kostet 43€, warum soll man dann etwas komisches kaufen???
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hab das set mal bestellt, bin gespannt wie Positiv sich das ganze Spielverhalten auswirken wird.
was hast du jetzt genau bestellt? Für deine 339,31 hättest du auch meine Liste mit einen 5600 nehmen können statt dem 3600! Ohne PSU waren das ca. 280€ und das deutlich bessere Sys.
 

Anhänge

  • billig2.jpg
    billig2.jpg
    183,5 KB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:
auch dann würd ich 20€ drauflegen für ne 42€ 1TB 970 evo plus.

ne 500GB 970 evo plus für 35€ ergibt auch keinen Sinn wenn die 1TB 42€ kostet.

PS:
Nimm ne moderne m.2 SSD, außer du hast Spaß daran zu sterben bevor du Gegner siehst, bzw. während du noch im Ladebildschirm hängst.
SSDs sind für moderne Spiele wichtig!

Die PS 5 ist aktuell das technolgisch extremste Beispiel. Da zieht sich die Grafikkarte die Texturen direkt von der SSD (Direct Storage) und wenn das nicht so wäre, dann wär die PS5 nichtmal halb so gut.

PPS:
Es geht übrigens nicht um Datentransferraten, sondern um Latenz und Rnd 4KQD1 Zugriffe.
Ich will nicht ins Detail gehen nur so viel: Vertrau der Schwarmintelligenz. Dein Wissensstand ist gnadenlos veraltet und deine Argumentation am Thema vorbei.
Klingt traurig, ist aber so.
Du hast recht was die Größe angeht nur manchmal muss man echt knapp kalkulieren, da man die Lebenssituation der Leute dahinter nicht kennt.
Bei manchen Leuten sind 20€ haben oder nicht haben 2-4 Tage Lebensmittel.
 
dann sollte man aber dann eher bei spielen bleiben die halt auch keine 50-120 gb auf die wage bringen. ich kanns halt auch nicht ändern ^^
 
da man die Lebenssituation der Leute dahinter nicht kennt.
Stimmt, aber...

Bei manchen Leuten sind 20€ haben oder nicht haben 2-4 Tage Lebensmittel.
... wenn das der Fall wäre, dann ist mir klar, warum die Lebenssituation so ist. :ROFLMAO:
Leute bei denen 220€ statt 200€ für einen PC auszugeben bedeutet, das sie sich evtl. 2-4 Tage kein Essen mehr leisten können, können sich so einen PC schlicht und einfach überhaupt nicht leisten und sollten daher für sowas besser überhaupt kein Geld ausgeben. Schon gar nicht, wenn ein funktionierender und immerhin sogar eingeschränkt spieltauglicher PC sowieso noch vorhanden ist.
Ich weiß auch gar nicht, was so jemand dann mit dem PC wollte, weil ausser den Spielen die er eh schon hat, die aber ja auch auf seinem aktuellen Rechner eh noch laufen, kann er sich doch eh kein neues Spiel leisten, weil das würde ja gleich nochmal 20€ extra kosten. :ROFLMAO:

Ist genau das, was ich oben sagte. Zocken kann man auf einem 10 Jahre alten Gerät, welches man gebraucht für vielleicht 150€ kaufen könnte. Braucht man hier aber nicht kaufen, weil genau sowas hat er ja schon.
Ein Gerät das überhaupt nennenswert mehr Leistung liefern kann, kostet halt um die 500€. Ist immernoch Low-End, aber besser als die 10 Jahre alte Kiste. Wenn man diese 500€ nicht hat oder nicht ausgeben will, dann kann man es halt nicht.
Alternativ könnte man so ein Gerät vielleicht auf gebraucht für 300-400€ kriegen. Aber weniger gibts einfach nicht.
 
Stimmt, aber...


... wenn das der Fall wäre, dann ist mir klar, warum die Lebenssituation so ist. :ROFLMAO:
Leute bei denen 220€ statt 200€ für einen PC auszugeben bedeutet, das sie sich evtl. 2-4 Tage kein Essen mehr leisten können, können sich so einen PC schlicht und einfach überhaupt nicht leisten und sollten daher für sowas besser überhaupt kein Geld ausgeben. Schon gar nicht, wenn ein funktionierender und immerhin sogar eingeschränkt spieltauglicher PC sowieso noch vorhanden ist.
Ich weiß auch gar nicht, was so jemand dann mit dem PC wollte, weil ausser den Spielen die er eh schon hat, die aber ja auch auf seinem aktuellen Rechner eh noch laufen, kann er sich doch eh kein neues Spiel leisten, weil das würde ja gleich nochmal 20€ extra kosten. :ROFLMAO:
Menschen die teilweise Pflegefall sind, Rentner mit Grundsicherung usw. Jugendliche aus Familien mit Bürgergeld (Harz4) u.v.m.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh