Aktuelles

Breitbandförderung läuft ins Leere und Kupfer wird zur Alternative gemacht

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.833
deutsche_telekom_breitband_glasfaser.png
Es ist eine Diskussion, die nun schon seit Jahren geführt wird, zu der es aber noch immer keine befriedigende Antwort gibt: Wie gut steht Deutschland im Bereich Breitbandangebot da, welche Maßstäbe sollten hier angesetzt werden und wie sind die selbstgesteckten Ziele zu erreichen?Auf der Kabelnetzbetreibermesse Anga Com diskutieren die beteiligten Unternehmen und Branchenverbände fleißig, nur zu einer Lösung scheinen sie einmal mehr nicht zu kommen und somit verschiebt sich auch erneut die Frage, ob und wann Deutschland in diese Bereich wieder Anschluss finden kann.Die Kollegen von
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Tallum

Enthusiast
Mitglied seit
13.08.2008
Beiträge
515
Ort
Bielefeld
Ich zahle hier in Bielefeld 32 Euro für einen 16mbit Anschluss, bei dem auch nur 11mbit ankommen.
Mittlerweile fühle ich mich verarscht, wenn die Stadt den weiteren Ausbau neuer Regionen verkündet.
Zwingt die Anbieter bei Leitungen unter 50 mbit zu niedrigen Preisen, dann entsteht vieleicht auch ein Anreiz.
 
Zuletzt bearbeitet:

pescA

Enthusiast
Mitglied seit
14.06.2009
Beiträge
2.664
Ort
Hamburg
Bielefeld? Das sind doch die, die flächendeckend FTTB bekommen!?!
https://www.golem.de/news/bielefeld-stadtwerke-beginnen-flaechendeckendes-ftth-angebot-1712-131629.html

Ansonsten kann ich nur sagen: Tu Watt ;)
Wenn das Angebot für 32€ dir nicht gefällt, kündige es. Motiviere die Leute in deiner Straße es dir gleich zu tun, macht Freifunk auf und spendet jeder 15€ pro Monat an jemanden 2 Straßen weiter, der schon Glasfaser hat und Bandbreite zur Verfügung stellt. Immer dieses Gejammer...
 

BadeMeister

Enthusiast
Mitglied seit
21.06.2004
Beiträge
836
Ort
nähe Ffm
Die Telekom beschwert sich das Kabelnetztbetreiber 1Gbit nicht zuverlässig anbieten können?
Was hat das Kabelnetz denn mit dem nicht funktionierenten Telekom Glasfaserausbau zu tun?
Lieber 400Mbit von unitymedia als 8mbit von der Telekom!
 

Naennon

AMD-Fanboy
Mitglied seit
14.04.2007
Beiträge
26.813
Ort
Euskirchen, NRW

johnieboy

Enthusiast
Mitglied seit
30.07.2008
Beiträge
2.275

black-avenger

Enthusiast
Mitglied seit
06.10.2006
Beiträge
4.613
Ort
Ba-Wü & WÜ
24/7 ohne den geringsten Einbruch. Allerdings auch erst seit Februar. Davor über 10 Jahre auf DSL 11k gesessen. Aber auch die waren bombenstabil und absolut ohne Schwankung.

7393695708.png
 

Hyrasch

Banned
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
2.644
Oder man bestellt 50 Mbit/10 Mbit (down/up) bei den gängigen Providern (z.B. 1&1), wie hier in Berlin, es wird aber nur 25 Mbit/5 Mbit freigeschaltet, da diese erst bei der Telekom "anfragen" müssen (denen gehört ja die Infrastruktur). :fresse2:
Dann muss man jede 6 Monate betteln dass sich die Herren mal erbarmen und bei der Telekom "nachfragen".
So fragt man jahrelang nach und bezahlt die gängigen 30 - 35 € für 25 Mbit.

Das schlaueste was man im Vorfeld machen kann ist die Verfügbarkeit bei diesen beiden Karten zu prüfen
https://www.telekom.de/start/netzausbau
https://www.telekom.de/breitbandausbau-deutschland

Wobei der "Highspeed-Ausbau geplant" eher amüsant ist. "Geplant" heißt dann wohl in den nächsten Jahrzehnten oder so.
 
Zuletzt bearbeitet:

black-avenger

Enthusiast
Mitglied seit
06.10.2006
Beiträge
4.613
Ort
Ba-Wü & WÜ
Wobei der "Highspeed-Ausbau geplant" eher amüsant ist. "Geplant" heißt dann wohl in den nächsten Jahrzehnten oder so.
Äh nein, eigentlich nicht. Unsere Stadt wurde z.B. erst blau, als die Bagger schon angerollt und die ersten Gehwege offen hatten. Auf der Karte wirds eigentlich wirklich erst blau, wenn Beginn unmittelbar bevor steht oder schon in Gange ist. Bei den meisten blauen würd ich daher mal spontan sagen, dass in <1 Jahr verfügbar ist.

Zu dem lausigen Downstream in der Heidelberger Stadt. Das kann ich tatsächlich auch nicht verstehen, denn das ist 'n Ballungsgebiet eigentlich. Andererseits: Würde dort nu ausgebaut, wär an anderer Stelle wieder Mecker, dass ja nur Ballungsgebiete ausgebaut würden :fresse:

Wenn man den Ankündigungen glauben darf wird in absehbarer Zeit auch von der Telekom das Kupfer aufgegeben und nur noch mit Glasfaser ausgebaut. Mal sehen ob sie da Wort halten.
Zur Frage obs ein privater besser kann als der Staat. Jaien. Wenn ich schau was der Staat insgesamt für Unsinn treibt seh ich eher die Gefahr, dass der Ausbau das 5-fache kostet und fünfmal länger dauert als beim Ausbau über Private :fresse:

Grüße
Thomas
 

iceman84

Experte
Mitglied seit
12.01.2012
Beiträge
1.122
Ort
Bayern
tjo demnächst mal die 7490 durch die 7590 ersetzen und hoffen das wieder nen halbes mbit mehr geht durchs neuere modem...


<a href="http://www.speedtest.net/result/7393855571"><img src="http://www.speedtest.net/result/7393855571.png"/></a>


immerhin haben sie hier alle straßen im dorf aufgegraben plus von der nächsten stadt zu uns damit die überspannungsleitungen jetzt unterirdisch verlegt sind aber dsl regio anschluss bleibt *würg*
 
Zuletzt bearbeitet:

Splater

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2009
Beiträge
1.113
Ort
Franken
16K DSL in Franken



Mich wundert mein, verhältnismäßig, guter Ping ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Ape11

Urgestein
Mitglied seit
05.12.2010
Beiträge
6.536
Wie soll die 7590 bitte mehr speed geben? Geldverschwendung pur; da nutzt man die 7490 besser so lange bis die krepiert oder hardwaretechnisch unkompatibel wird.
 

DrecksAzubi

Werbefläche zu vermieten!
Mitglied seit
06.10.2003
Beiträge
5.036
Ort
Köllefornia
Auch wenn ich mich unbeliebt mache:
Ich würde es genau so tun.

Du steckst als Unternehmen Milliarden in einen Ausbau, der in 10-15 Jahren unter Umständen von niemandem mehr genutzt wird.
Wenn man nur einen Bruchteil der Kosten in den anstehenden 5G Ausbau steckt, kann man viel einfacher und viel schneller eine viel größere Anzahl an Haushalten erreichen.
Und jetzt kommt das Absurde. Wenn es darum geht die Frequenzen zu "verkaufen" werden 5,1 Milliarden € an Einnahmen erwartet, die man natürlich als Bieter auf die potentiellen Kunden umlegen muss.
 

pkoenig

Experte
Mitglied seit
03.06.2014
Beiträge
193
Ach ihr armen Menschen.

Ich sitz zuhause, weit draußen auf den Land in 38 km Entfernung zur nächsten Großstadt, hatte 50 MBit bestellt und bekomme tatsächlich 109 Mbit durchgestellt.

Bin sehr zufrieden. Ausbau war September 2017.

Aber leidgeprüft sind wir auch. Vorher hatten wir 2 Monate gar kein Internet und dann 1 Jahr lang DSL 1500
 
Zuletzt bearbeitet:

Thrawn.

Legende
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
24.434
Pass auf, net dasde mit 100 Mbit nicht noch nen Geschwindigkeitsrausch bekommst du armer Mensch :lol:




;):coffee2:
Liegen im übrigen immer an, meine schlauen Nachbarn setzen auf DSL 2K..
 
Zuletzt bearbeitet:

pkoenig

Experte
Mitglied seit
03.06.2014
Beiträge
193
Na ist doch cool!
Also existiert der Ausbau doch, nur eben nicht überall und schon gar nicht gleich verteilt wenn man deinen Durchsatz so ansieht.

Ich hab schon für 100 Mbit keine Anwendung. Aber besser schneller als langsamer. :-)
 

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
2.158
Also bei uns wurde vor 2 Jahren ausgebaut. Nun gibt es überall in der Straße VDSL 100 mit 40mbit Upload. Nur eben nicht für mich und meine direkten Nachbarn. Die 36 Reihenhäuser hat man aus nicht ersichtlichen Gründen ausgelassen.......Also gibt es maximal 50mbit für mich. Alternativen wie zum Beispiel Kabel gibt es ebenfalls nicht. Daher setze Ich aktuell auf eine Richtfunk Strecke welche mir wenigstens 100mbit im Downstream ermöglicht aber leider nur 5mbit upload. Die Nachfrage bei der Telekom warum überall 100mbit verfügbar ist nur auf den 50 Metern Straße nicht (davor und dahinter geht das) läuft immer ins leere....
 

pkoenig

Experte
Mitglied seit
03.06.2014
Beiträge
193
Ist halt auch blöd wenn 50 Mbit nur für 2 4k-Streams von Netflix und Co ausreichen.
#Luxusprobleme
https://www.chip.de/news/Video-Streaming-So-schnell-muss-DSL-fuer-Netflix-und-Co.-sein_107188459.html
 
Zuletzt bearbeitet:

[W2k]Shadow

Legende
Mitglied seit
22.09.2007
Beiträge
22.551
glaub mir, die wenigsten, die heute kein gutes Internet haben, interessieren sich für 4k Fernsehn. Und selbst ich, der mittlerweile 50k hat und 100 haben könnte, ich interessiere mich noch nicht mal für fHD Streaming.

Die Welt da draußen besteht, oh Wunder, auch aus anderen Dingen als dem Internet ;) Vor allem bezogen auf die mediale Berieselung.
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
16.900
Ort
Winterlingen
Man muss sagen: "liegen NOCH an" :d

In 1-2 Jahren und paar Kunden mehr, sieht es anders aus :bigok:
Hab es bei meinem Bruder gesehen. UM ist ein S*ftlafen, aber
nix topt Vodafone :fresse:
 
Zuletzt bearbeitet:

Thrawn.

Legende
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
24.434
Die 100 Mbit davor lagen auch immer an..
Bin da guter Dinge zumal eh auf 1000Mbit ausgebaut wird und wenn dann nurnoch 400 Mbit anliegen isses auch gut.

Mein ich das nur so oder gönnt mir keiner den speed ? :shake::d


Die zahlen auch so viel wie du? Welchen Ping hast du btw.? Als Zocker muss das doch am wichtigsten sein.

Der Ping ist sehr gut, bei Quake Champions zb bei 13..

Ich zahle 45 Euro im Monat dafür, finde ich fair, Zumal ich noch Erparnisse und Boni bei Handy und TV habe da alles aus einer Hand (Vodafone).

Warum das ganze ins leere läuft kann ich sagen, ins unserer Straße wo es 400Mbit Kabel gibt baut die Telekom jetzt DSL auf 50k aus.. :bigok:
 
Zuletzt bearbeitet:

Devron

Experte
Mitglied seit
24.06.2012
Beiträge
331
Es geht ja nicht nur um Privathaushalte auch bei dem Anschluss von Industrieflächen sieht es mau aus. Als Beispiel sollte ein neuer "Kompetenzcluster für IT" gegründet werden von der lokalen Wirtschaftsförderung. Die Telekom blockierte die Eigeninitiative zum Anschluss wegen irgendwelchen Regeln zur Angebotserstellung und die Verantwortlichen in der Politik spielen Taschenbillard mit denen. Mittlerweile sind die von 6k auf nominal 50k (real 25k). Die Region ist für 10 Jahre abgehängt und ich kann weiterziehen.
5G ist zwar theorethisch nett. Aber dafür müssen die Zellen erstmal ausgebaut werden. Nur gibt es dafür von Seiten der Netzbetreiber auch keinen Anreiz und wie gut Ausbau klappt wissen wir. Seit Mai gibts das erste Testnetz in Berlin. Das kann nochmal 5-10 Jahre dauern für die bundesweite Einführung und das wird teuer. Zusätzlich müssen die Zellen auch angebunden werden. Dafür brauchen wir Breitbandausbau. Solange der nicht kommt / da ist wird 5G auch nicht mehr sein als ein Sticker auf dem Mast.
 

pkoenig

Experte
Mitglied seit
03.06.2014
Beiträge
193
glaub mir, die wenigsten, die heute kein gutes Internet haben, interessieren sich für 4k Fernsehn. Und selbst ich, der mittlerweile 50k hat und 100 haben könnte, ich interessiere mich noch nicht mal für fHD Streaming.

Die Welt da draußen besteht, oh Wunder, auch aus anderen Dingen als dem Internet ;) Vor allem bezogen auf die mediale Berieselung.

Du, mein Lieber, hast ein schwaches Gespür für Ironie. :d
 
Oben Unten