Brauchbare DVB-C & DVB-S -TV-Karten für den HTPC und insbesondere MediaPortal

G

ganja_man

Guest
DVB-C/S TV-Karten für MediaPortal (schwerpunktmäßig!) & andere Applikationen

TV-Kartenübersicht, schwerpunktmäßig für MediaPortal aber auch andere Aplikationen sind willkommen.

Bitte die Maske ausfüllen damit die jeweilige TV-Karte, mit dem Nick des Users der sie vorgestellt hat, in die Liste mit aufgenommen werden kann.
Alle Angaben sind natürlich ohne Gewähr. Wenn man auf Nummer sicher gehen möchte, bitte den jeweiligen Benutzer fragen.

Dvb-t wird hier nicht berücksichtigt, da ich diese Technik für einen Krampf halte. Wenn die Karte als zusätzliche Empfangsoption Dvb-t mitbringt ist das ok. Primär gilt aber nur DVB-c oder s!

--------------------------------------------------
Zur Aufnahme einer TV-Karte in die Liste, bitte Maske ausfüllen!
Punkte mit Ausrufezeichen vorne sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden!
Wenn sie nicht ausgefüllt werden, kann die Karte nicht in die Liste aufgenommen werden!


Eingabemaske:
!Name der DVB-C/S TV-Karte?:
Empfangsart: z.b dvb-c oder dvb-s
Zusätzlich unterstütze Empfangsarten?: z.b, dvb-t,analog, radio
!Schnittstelle?: z.b pci, pcie, usb, firewire
!Treiberart und genaue Versionsnumer: (BDA),(WDM)
HDTV-fähig? (S2):
!Betriebsystem mit dem die Karte getestet wurde?:
!Getestet mit folgender MediaCenterSoftware (Mehrfachennungen möglich):
64 bitfährig?:
!Hauptspeicherbegrenzung? (Macht die Karte bei Hauptspeicher >3GB Probleme?):
!Funktion der Karte nach aufwachen aus standby/ruhezustand(hibernation)?
Besonderheiten der Karte?:
weitere Infos/Bemerkung:

DVB-S-TV-Karten

Digital Devices cine s2 (Dual Tuner Karte)

!Name der DVB-S TV-Karte?: Digital Devices cine s2
Zusätzlich unterstütze Empfangsarten?: nein
!Schnittstelle?: PCIE (Pci EXpress)
!Treiberart und genaue Versionsnumer: DigitalDevices-DVB-Driver-2.0.0.23-x64
HDTV-fähig? (S2): ja
!Betriebsystem mit dem die Karte getestet wurde?: Windows-XP mit sp3 /64bit, Windows Vista/64bit, Windows7/64bit
!MediaPortal-Version?: 1.1.2
funktioniert die Karte auch mit anderen Anwendungen?: Ja, laut dem User Meraldor funktioniert die Karte auch unter der 64bit Version von Windows7 mit dem WindowsMediaCenter. Generell gibt der Hersteller support für das Windows Mediacenter an.
64 bitfährig?: Ja
!Hauptspeicherbegrenzung?: Keine bekannt. Gestestet mit 4gb Hauptspeicher - Keine Probleme.
!Funktion der Karte nach aufwachen aus standby/ruhezustand(hibernation)? Ja, nur könnte könnte es unter Umständen zu Probleme kommen, die aber zu beheben sind. Siehe weitere Infos und Bemerkungen!

Besonderheiten der Karte?: Dual Tuner Karte. Die Karte kann mit einem Dual-Tuner-Modul erweitert werden. Ein CI-Modul ist ebenfalls erhältlich. Unicable support!
weitere Infos/Bemerkung:

Wenn die Karte funktioniert, ist sie einfach großartig. Nur soll nicht verschwiegen werden, das die Karte sehr anspruchsvoll ist und deshalb nicht mit jedem Mainbaord funktioniert.
In meinem Fall funktioniert die Karte erst korrekt, nachdem ich sie in einen anderen Slot gesteckt hatte.
Darüberhinaus kann ich es zu verschiedenen Problemen mit dieser Karte kommen.
Bei Problemen nach dem resume aus dem Standby/hibernation hat sich folgende Vorgehensweise bewährt:
------------------
Geht mal unter HKEY_LOCAL_MACHINE/System/CurrentControlSet/Control/Class und such da mal den Eintrag PowerupDelay.
Suchen deshalb, weil je nachdem wo die Karte installiert ist dieser Eintrag woanders steht. Wenn die Karte mal auf einen anderen steckplatz war, kann der eintrag auch zwei mal da sein, dann beide verändern.
Dieser Eintrag wird in eime Orner Namens LNBControl stehen und zwei Einträge enthalten.
PowerupDelay ist der Wert (default 500 Millisekunden) der beim ersten Tunevorgang relevant ist.
SwitchDelay ist der Wert (default 25 Millisekunden) der beim Zappen relevant ist.
Den ersten Wert würde ich mal auf 750 erhöhen um zu sehen ob dan der erste Tunvorgang nach dem Sleep funktioniert.
Quelle: http://www.mce-community.de/forum/index.php?showtopic=40122&st=0&p=273431&#entry273431
------------------
Bei Bild, Tonausetzern oder Klötzechenbildung, sollte man im Bios seinen Mainboards, pci-e-spreac spectrum und cpu spread spectrum deaktivieren.
Siehe hier: http://www.mce-community.de/forum/index.php?showtopic=43255
---------------------
Damit die Karte letztend korrekt bei mir funktioniert hat, mußte ich die besagten Tipps anwenden.
Unter Windows xp/32bit, hatte ich immer ein ruckeln, wenn ich den Sender den ich angeschaut habe, auch aufgenommen habe. Dieses Problem konnte ich nicht lösen.
Unter Vista65/bit war es Anfangs auch vorhanden, konnte aber durch einen erneuten Senderscan (weshalb das so ist, keine Ahnung), gelöst werden.
Unter Windows7/64bit war dieses Problem erst gar nicht vorhanden.
Zur Zeit benutze ich die Karte unter win7/64 bit und nach anfänglich gorßen Problemen, läuft sie mittlerweile einwandfrei.

Technisat Skystar HD2
!Name der DVB-S TV-Karte?: Technisat Skystar HD2
Zusätzlich unterstütze Empfangsarten?:
!Schnittstelle?: PCI
!Treiberart und genaue Versionsnumer: BDA-Treiber -genaue version läßt sich leider nicht mehr rekonstruieren
HDTV-fähig? (S2): ja
!Betriebsystem mit dem die Karte getestet wurde?:windows-xü, vista64
!MediaPortal-Version?: 1.0.2
funktioniert die Karte auch mit anderen Anwendungen?: soll laut fainherb sehr gut mit dvbviewer laufen und vmc laufen.
64 bitfährig?: sehr bedingt
!Hauptspeicherbegrenzung?:ja! mit mehr als 3gb funktioniert die kartenicht mehr!
!Funktion der Karte nach aufwachen aus standby/ruhezustand(hibernation)? ja, jedoch mit starken rucklern

Besonderheiten der Karte?: bauglich zur Terratec Cinergy S2 PCI HD

-----------------------------
von mru: Wie versprochen habe ich mal direkt bei Technisat nachgefragt. Die Antwort darf ich leider nicht direkt zitieren, dafür wäre eine Genehmigung der Presseabteilung notwendig (=zuviel Aufwand).
Kern der Aussage ist, daß Technisat ausschließlich BDA Treiber zur Verfügung stellt die speziell für DVB-Viewer TE (Technisat Edition) gestrickt sind, inklusive DiseqC Unterstützung.
---------------------
weitere Infos/Bemerkung:

getestet unter windows-xp sowie auch unter vista 64 (mit 4gb hauptspeicher und mediaportal 1.02)

diese karte sollte man nur verwenden, wenn man nicht (viel) mehr als 3gb hauptspeicher verwendet. bei mehr als 3gb hauptspeicher, insbesondere wenn man eine onboard-grafikkarte hat, der man 512mb zuordnet, läuft diese karte nicht mehr und man hat systemabstürze. maximum sind 256mb!

windows vista (64bit)
unter vista64 muß man den speicher auf 3gb (z.b per software begrenzen), um diese karte ans laufen zu bekommen. trotz begrenzung gilt auch hier: der onboard gpu darf nicht mehr als maximal 256mb zugewiesen werden. gibt man der onboard gpu 512mb vom hauptspeicher ab, läufte diese karte nicht mehr und man bekommt systemabstürze. maximum sind auch hier 256mb!

stabilität und treiber-qualität:

für diese karte gibt es anscheinend nur bda-treiber. diese sind darüberhinaus auch noch von sehr zweifelhafter qualität zu sein. im betrieb stellte sich heraus, das man nach dem aufwachen des htpc`s aus dem standby/ruhezustand (hibernation), beim tv schauen mit dieser karte unschöne ruckler hat (getestet mit mediaportal 1.2). meiner meinung nach ein treiber-problem.
mit den neusten treiber von der technisat hompage(vom jetzigen zeitpunkt ausgehend. vielleicht gibt es ja irgendwan ein update), läuft diese karte unter mediaportal übrigens nicht! man kann nur einmal einen sender sehen und bekommt beim umschalten auf einen anderen, die fehlermeldung: unable to start graph" und nichts geht mehr. man ist also gezwungen, für diese karte ältere treiber zu verwenden, damit sie überhaupt mit mediaportal funktioniert!

fazit:
aufgrund der beschriebenen mängel, bekommt diese karte für den produktiv-einsatz, besonders in verbindung mit mediaportal ein klares NOGO!

Terratec Cinergy S2 PCI HD
!Name der DVB-S TV-Karte?: Terratec Cinergy S2 PCI HD
Zusätzlich unterstütze Empfangsarten?: nein
!Schnittstelle?: PCI
!Treiberart und genaue Versionsnumer: BDA-Treiber -genaue version läßt sich leider nicht mehr rekonstruieren
HDTV-fähig? (S2): ja
!Betriebsystem mit dem die Karte getestet wurde?:windows-xp, vista64
!MediaPortal-Version?: 1.0.2
funktioniert die Karte auch mit anderen Anwendungen?:
64 bitfährig?: sehr bedingt
!Hauptspeicherbegrenzung?:ja! mit mehr als 3gb funktioniert die kartenicht mehr!
!Funktion der Karte nach aufwachen aus standby/ruhezustand(hibernation)? ja, jedoch mit starken rucklern

Besonderheiten der Karte?: bauglich zur Technisat Skystar HD2

weitere Infos/Bemerkung:

getestet unter windows-xp sowie unter vista64 (mit 4gb hauptspeicher und mediaportal 1.02)

alles was ich über die technisat skystar hd2 geschrieben habe, trifft auch 1:1 auf diese karte zu! selbst das mit den miesen treibern und den rucklern nach auchwachen des htpc`s aus dem standby/ruhezustand.
das liegt wohl auch daran, das diese karte bauglich zur skystar hd2 sein soll (was ich leider vor dem kauf nicht wusste).

fazit: auch diese karte bekommt ein klares NOGO!

Technisat Skystar2 TV
!Name der DVB-S TV-Karte?: Technisat Skystar2 TV
Zusätzlich unterstütze Empfangsarten?: nein
!Schnittstelle?: pci
!Treiberart und genaue Versionsnumer: WDM-Treiber Version: 1753
HDTV-fähig? (S2): nein
!Betriebsystem mit dem die Karte getestet wurde?:windows-xp, vista64
!MediaPortal-Version?: 1.0.2
funktioniert die Karte auch mit anderen Anwendungen?:
64 bitfährig?: ja
!Hauptspeicherbegrenzung?: nein
!Funktion der Karte nach aufwachen aus standby/ruhezustand(hibernation)?: ja

Besonderheiten der Karte?:windows-xp
bei betrieb dieser karte mit dem WDM-Treiber Version: 1753, ist es umbedingt erforderlich, den hacken bei: computer kann gerät ausschalten um energie zu sparen herauszunehmen! tut man dies nicht, wird die karte nach dem aufwachen des htpc`s aus dem standby/ruhezustand, im gerätemanager mit einem ausrufzeichen versehen und funktioniert nicht mehr. zu dieser option kommt man wie folgt:
systemsteuerung/system/gerätemanager - dann auf die sykstar2 (wird mit dem wdm-treiber als netwerkkarte angezeigt)/ und energieeinstellungen. dort sollte m
an dann fündig werden.

weitere Infos/Bemerkung:

getestet unter window-xp als auch mit vista 64 (mit 4gb hauptspeicher und mediaportal 1.02)

stabilität und treiber-qualität:

diese karte macht es einem wirklich nicht leicht! im solobetrieb läuft diese karte mit den wdm-treiber superstabil und es gibt nichts auszusetzen.
kauft man sich allerdings eine zweite karte, ist es vorbei mit der harmonie;(

windows xp sowie unter vista 64 (mit 4gb hauptspeicher und mediaportal 1.02)
die beiden karten werden mit dem wdm-treiber korrekt erkannt und im gerätemanger einwandfrei eingerichtet.
im mediaportal-tv-server, wird allerdings nur eine! karte angezeigt, obwohl ja zwei davon im system sind. einige sagen das würde am windows-wdm-treiber-model liegen. es könne immer nur eine karte unter dem wdm-treiber angesprochen werden. ob das stimmt oder nicht, kann ich nicht mit sicherheit sagen.
was ich jedoch sagen kann ist:
um zwei diese karte unter mediaportal ans laufen zu bekommen, muß man man entweder beide karten mit dem bda-treiber laufen lassen, oder eine mit dem bda und die andere mit dem wdm-treiber. nur so werden beide karten vom mediaportal-tv-server korrekt erkannt.
damit fangen die probleme allerdings erst an!
der bda-treiber von technisat ist wirklich grottenübel!!!
er unterstützt kein diseq. diseq funktioniert mit dieser karte nur unter dem wdm-treiber. wenn man für beide karten diseq braucht, ist man mit dem bda-treiber also erstmal ganz schön angeschmiert!
was jedoch noch viel schlimmer ist: nach dem aufwachen des htpc`s aus dem standby/ruhezustand, funktioniert die karte mit dem bda-treiber nicht mehr (mit dem wdm-treiber kein problem!) die karte braucht erst einen reset (device reset) damit sie wieder ansprechbar ist. es gibt einige behelfsmäßige batchdateien von geplagten benutzer, die dieses problem beheben sollen. so richtig rund läuft es damit aber trotzdem nicht;(

fazit:
für den solobetrieb mit den wdm-treibern ist diese karte sehr empfehlenswert!!!
für den dual-betrieb bekommt sie aber ein klares NOGO!

all diese karten haben aufgrund der doch erheblichen treiber und/oder hardware-mängel wieder ihren weg zum händler gefunden. (nur die zweite skystar2 tv. eine habe ich ja noch. siehe signatur. nur dualbetrieb ging eben nicht, weshalb die zweite skystar2 tv wieder zurückging

Hauppauge Nova HD S2 (Tipp von Plentman)
!Name der DVB-S TV-Karte?: Nova HD S2
Zusätzlich unterstütze Empfangsarten?: ?
!Schnittstelle?: pci
!Treiberart und genaue Versionsnumer: ?
HDTV-fähig? (S2): ja
!Betriebsystem mit dem die Karte getestet wurde?:windows-xp, vista
!MediaPortal-Version?: 1.0.2
funktioniert die Karte auch mit anderen Anwendungen?: dvbviewer
64 bitfährig?: ja
!Hauptspeicherbegrenzung?: nein
!Funktion der Karte nach aufwachen aus standby/ruhezustand(hibernation)?: ja

Besonderheiten der Karte?: die karte soll relativ groß sein!
weitere Infos/Bemerkung:[/B]

TechnoTrend TT-budget S-1500
!Name der DVB-S TV-Karte?: TechnoTrend TT-budget S-1500
Zusätzlich unterstütze Empfangsarten?: nein
!Schnittstelle?: pci
!Treiberart und genaue Versionsnumer: ? Bda-Treiber Version: ttBudget2_5.0.1.8
HDTV-fähig? (S2): nein
!Betriebsystem mit dem die Karte getestet wurde?:windows-xp
!MediaPortal-Version?: 1.0.2
funktioniert die Karte auch mit anderen Anwendungen?:
64 bitfährig?: ja
!Hauptspeicherbegrenzung?: nein
!Funktion der Karte nach aufwachen aus standby/ruhezustand(hibernation)?: ja

Besonderheiten der Karte?:
weitere Infos/Bemerkung:


zu beginn war ich ja hellauf begeistert von dieser karte, was auch dazu geführt hat, das ich so ein euphorisches preview geschrieben habe:) dieser erste eindruck hat sich jetzt leider relativiert.

betrieb unter windows xp (mit 4gb hauptspeicher und mediaportal 1.02)
(vista nicht getestet)

damit die karte vom mediaportal-tv-server erkannt wird, muß der bda-treiber installiert werden. werden die wdm-treiber für diese karte verwendet, wird sie vom tv-server nicht gefunden!
mit dem bda treiber, wie könnte es auch anderst sein;(, unterstützt diese karte scheinbar kein diseq;(
ich habe es zumindest nicht damit ans laufen bekommen.
somit hat die TechnoTrend TT-budget S-1500, dieselbe beschränkung wie auch die technisat skystar2 tv.
der unterschied ist nur, das der technotrend-bda-treiber um einiges besser zu sein scheint, als der vermurkste bda-treiber von technisat!
deshalb gibt es mit dieser karte auch keine probleme beim aufwachen des htpc`s aus dem standby/ruhezustand(hinbernation. die karte ist nach dem aufwachen des systems sofort betriebsbereit und live-tv funktioniert einwandfrei.
hätte der bda-treiber diseq unterstützung, wäre diese karte meine neue referenz, in bezug auf brauchbare tv-karten für mediaportal geworden. so ist es aber nach wie vor die technisat skystar2 tv (nur im solo betreib und auch nur mit dem wdm-treiber!).
dennoch, ist die TechnoTrend TT-budget S-1500, eine sehr brauchbare karte für leute die kein diseq brauchen. die umschaltzeiten mit dieser karte sind einen tick schneller als mit der skystar2 tv.
wer diseq braucht sollte jedoch (nur unter den beschriebenen bedingungen!) zur skystar2 tv greifen.

TechnoTrend TT- Budget S2 3200
Getestet von Plentman. Vielen Dank für all den Aufwand und die Mühe!)
!Name der DVB-S TV-Karte?: TechnoTrend TT- Budget S2 3200
Zusätzlich unterstütze Empfangsarten?: nein
!Schnittstelle?: pci
!Treiberart und genaue Versionsnumer: ? Bda-Treiber Version: bda-treiber version: 5.0.1.8
HDTV-fähig? (S2): ja
!Betriebsystem mit dem die Karte getestet wurde?:windows-xp
!MediaPortal-Version?: 1.0.2
funktioniert die Karte auch mit anderen Anwendungen?: von nuts: die karte läuft ebenfalls mit dem dvbviewer sehr gut und soll dort mit dem bda-treiber: 5.0.1.8, auch diseq unterstützen.
64 bitfährig?: ja
!Hauptspeicherbegrenzung?: nein
!Funktion der Karte nach aufwachen aus standby/ruhezustand(hibernation)?: ja

Besonderheiten der Karte?: die TechnoTrend TT- Budget S2 3200 scheint baugleich mit der technisat skystar-hd zu sein(bitte nicht mit der üblen skystar-hd2 verwechseln!). demzufolge sollte die skystar-hd, auch mit den technotrend treiber funktionieren. zumindest theoretisch, also keine garantie. das ist interessant zu wissen, da man die skystar-hd, im gegensatz zu der TechnoTrend TT- Budget S2 3200, die immernoch recht teuer ist, z.b auf ebay günstig erstehen kann.[/B]
weitere Infos/Bemerkung:

getestet unter windows xp (mit 4gb ram) (mit mediaportal 1.02 sowie mit der ganz neuen alpha 1.1)

mit dem bda-treiber, wurde die karte einwandfrei vom mediaportal-tv-server erkannt und lief stabil.
die umschaltzeiten waren sehr schnell und auch nach dem aufwachen aus dem standby/ruhezustand (hibernation), funktionierte die karte einwandfrei (es kann jedoch vorkommen, das anixe-hd leicht ruckelt. das läßt sich aber mit einem neustart von mediaportal beheben). ein problem mit mehr als 3gb hauptspeicher, scheint die karte auch nicht zu haben. um da aber auf nummer sicher zu gehen, müßte man die karte mal mit vista64 ausgebig testen. da jedoch selbst nach dem zuweisen von 512mb an die onboard gpu keine probleme auftraten, ist im grunde davon auszugehen, das diese karte mit >3gb-hauptspeicher läuft.
desweiteren ist leider auch davon auszugehen, das der bda-treiber kein diseq unterstützt. dies konnte jedoch nicht getestet werden, da diseq im testszenario nicht vorhanden war.

HDTV-Empfang!:

mit dieser karte scheint auch hdtv keine probleme zu machen. im gegensatz zu der sykstar-hd2 und der baugleichen karte von terratec, läuft hdtv stabil. also keine abstürze mehr beim umschalten von freetv auf anixe-hd oder andere hd-sender und auch umgekehrtes umschalten von den hd-sendern auf freetv, scheint dieser karte keine probleme zu bereiten. wie flüßig hdtv letzendlich aber laufen wird, hängt nicht zuletzt auch von der verwendeten konfiguration ab. die karte scheint hier jedenfalls keine probleme zu machen.

AVerTV Satellite Trinity (Tipp von -->Andy<--)
!Name der DVB-S TV-Karte?: AVerTV Satellite Trinity
Zusätzlich unterstütze Empfangsarten?: FM Radio
!Schnittstelle?: pci
!Treiberart und genaue Versionsnumer: ? bda-treiber: InstallDriver_A707_1.3.0.60
HDTV-fähig? (S2): nein
!Betriebsystem mit dem die Karte getestet wurde?:windows-xp
!MediaPortal-Version?: ?
funktioniert die Karte auch mit anderen Anwendungen?:
64 bitfährig?: ja
!Hauptspeicherbegrenzung?: nein
!Funktion der Karte nach aufwachen aus standby/ruhezustand(hibernation)?: ja
Besonderheiten der Karte?:
weitere Infos/Bemerkung:[/B]
die karte soll gut mit mediaportal funktionieren und stabil laufen.
auch mit mehr als 3gb hauptspeicher soll sie keine probleme haben.
nach dem aufwachen des htpc`s aus dem standby/ruhezustand, gibt es ebenfalls keine probleme.

Tevii S-650 (Tipp von Rebelleader)
!Name der DVB-C/S TV-Karte?: Tevii S-650
Empfangsart: DVB-S
Zusätzlich unterstütze Empfangsarten?: DVB-S, DVB-S2
!Schnittstelle?: USB 2.0
!Treiberart und genaue Versionsnumer: (BDA)
HDTV-fähig? (S2): ja
!Betriebsystem mit dem die Karte getestet wurde?: Windows 7 x86_64
!MediaPortal-Version?: noch nicht, mach ich dieses Wochenende
funktioniert die Karte auch mit anderen Anwendungen?: z.b DVB-Viewer
64 bitfährig?: ja,
!Hauptspeicherbegrenzung?: nein (selbst mit 8GB ging se)
!Funktion der Karte nach aufwachen aus standby/ruhezustand(hibernation)? einwandfrei, habs am Laptop getestet, der immer nur in den Standby gesetzt wird
Besonderheiten der Karte?: Fernbedienung, Durchschleif Anschluss

weitere Infos/Bemerkung: Schaltnetzteil mit 9V vorhanden, diese könnte man mithilfe eines Festspannungsreglers gleich vom PC abgreifen, die Karte ist je nach Charge rel empfindlich auch Spannungsspitzen im Netz bzw. HF auf der Leitung, ich hab da eine ungünstige Karte erwischt, werde sie demnächst mal testweiße über ein selbstgebautes Netzteil versorgen, dann kann ich sagen, ob das Netzteil schlecht entstört ist oder die Karte innen ne schlechte Masseführung hat. Wird im Betrieb rel warm, Abstürze kommen aber bei den schlechten Serien in der Regel nur bei mehrmaligem umschalten des Lichtschalters, deswegen rate ich hier die Karte sofort umzutauschen oder gleich die S660zu nehmen, die hat das USB Kabel hinten, wo es weniger stört.


DVB-C-TV-Karten

Satelco Easy Watch HDTV
!Name der DVB-C TV-Karte?: Satelco Easy Watch HDTV
Zusätzlich unterstütze Empfangsarten?:
!Schnittstelle?: pci
!Treiberart und genaue Versionsnumer: easywatch_pci_vista-xp_bda_tv_1743
HDTV-fähig? (S2): ja
!Betriebsystem mit dem die Karte getestet wurde?: Windows-XP
!MediaPortal-Version?: 1.0.2
funktioniert die Karte auch mit anderen Anwendungen?:
64 bitfährig?:
!Hauptspeicherbegrenzung?:
!Funktion der Karte nach aufwachen aus standby/ruhezustand(hibernation)? ja
Besonderheiten der Karte?:

weitere Infos/Bemerkung:

bei einem freund, habe ich zwei von diesem karten, mit mediaportal 1.0.2, unter windows-xp eingerichtet.
da er nur zwei 2gb hauptspeicher hat, kann ich nicht sagen, ob die karte mit mehr als 3gb hauptspeicher probleme macht. ob sie 64bit-fähig ist, weiss ich leider auch nicht, da nur windows-xp (32bit) zum einsatz kam.
die karten laufen mit mediaportal stabil und es gibt keine mir bekannten ausfallerscheinungen. auch nach dem aufwachen des htpc`s aus dem standby/ruhezustand (hibernation), haben beide karten einwandrei funktioniert.

mein bisheriges fazit: die Satelco Easy Watch HDTV scheint eine brauchbare dvb-c-karte zu sein.

Floppy DTV DVB-C (Infos von mcgene)

!Name der DVB-C/S TV-Karte?: Floppy DTV DVB-C
Empfangsart: dvb-c
Zusätzlich unterstütze Empfangsarten?: dvb-c, radio
!Schnittstelle?: firewire
!Treiberart und genaue Versionsnumer: BDA-treiber, version 5.7 vom November 2009 (neuester auf der digital everywhere seite)
HDTV-fähig? ja
!Betriebsystem mit dem die Karte getestet wurde?: vista 32bit, win7 64 bit
!Getestet mit folgender MediaCenterSoftware (Mehrfachennungen möglich): DVBViewer
64 bitfährig?: ja
!Hauptspeicherbegrenzung? (Macht die Karte bei Hauptspeicher >3GB Probleme?): keine probleme (2/4/8 GB getestet).
!Funktion der Karte nach aufwachen aus standby/ruhezustand(hibernation)? ohne probleme
Besonderheiten der Karte?: läuft NUR über firewire! CI modul integriert
weitere Infos/Bemerkung: wird in zukunft wieder erhältlich sein, da DE aufgekauft wurde.

Twinhan DTV CAB CI 2033 (Infos von mcgene)

!Name der DVB-C/S TV-Karte?: Twinhan DTV CAB CI 2033
Empfangsart: dvb-c
Zusätzlich unterstütze Empfangsarten?: dvb-c, radio
!Schnittstelle?: PCI
!Treiberart und genaue Versionsnumer: BDA-treiber, Mantis-Treiber v1.1.1.800 (neuester auf der digital rise seite).
HDTV-fähig? ja
!Betriebsystem mit dem die Karte getestet wurde?: vista 32bit, win7 64 bit
!Getestet mit folgender MediaCenterSoftware (Mehrfachennungen möglich): DVBViewer
64 bitfährig?: ja
!Hauptspeicherbegrenzung? (Macht die Karte bei Hauptspeicher >3GB Probleme?): keine probleme (2/4/8 GB getestet).
!Funktion der Karte nach aufwachen aus standby/ruhezustand(hibernation)? ohne probleme
Besonderheiten der Karte?: relativ lang, CI modul integriert
weitere Infos/Bemerkung: momentan nur HIER erhältlich.

Terratec Cinergy HTC XS HD (Infos von mcgene)

!Name der DVB-C/S TV-Karte?: Terratec Cinergy HTC XS HD
Empfangsart: dvb-c/dvb-t/analog kabel
Zusätzlich unterstütze Empfangsarten?: dvb-c, radio, dvb-t, analog kabel
!Schnittstelle?: USB
!Treiberart und genaue Versionsnumer: BDA-treiber, Version: 5.09.1202.00
(neuester auf der terratec seite)
HDTV-fähig? ja
!Betriebsystem mit dem die Karte getestet wurde?: win7 64 bit
!Getestet mit folgender MediaCenterSoftware (Mehrfachennungen möglich): DVBViewer
64 bitfährig?: ja
!Hauptspeicherbegrenzung? (Macht die Karte bei Hauptspeicher >3GB Probleme?): keine probleme (2/4/8 GB getestet).
!Funktion der Karte nach aufwachen aus standby/ruhezustand(hibernation)? ohne probleme
Besonderheiten der Karte?: USB Stick, CI modul muss separat erworben werden!
weitere Infos/Bemerkung: für ITX systeme mMn das non plus ultra. das CI modul habe ich nicht getestet.

TT connect ct3650-ci (info von koaschten + verschiedene Anmerkungen)

Name der DVB-C/S TV-Karte?: TT-connect ct3650-ci
Empfangsart: dvb-c
Zusätzlich unterstütze Empfangsarten?: analog, radio
!Schnittstelle?: USB
!Treiberart und genaue Versionsnumer: BDA/hybrid, Version 1.0.3.8
HDTV-fähig? (S2): ÖR in HD via Kabel kein Problem
!Betriebsystem mit dem die Karte getestet wurde?: win7 pro 64bit
!Getestet mit folgender MediaCenterSoftware (Mehrfachennungen möglich): DVBViewer, MediaPortal (teilweise hängt der tvservice, woran es liegt hab ich noch nicht rausgefunden)
64 bitfährig?: yup
!Hauptspeicherbegrenzung? (Macht die Karte bei Hauptspeicher >3GB Probleme?): Karte läuft mit 8GB im System
!Funktion der Karte nach aufwachen aus standby/ruhezustand(hibernation)? unauffällig (aufgrund des Mangel einer weiteren DVB-C Karte weiss ich nicht ob die Karte oder das System schuld am spontanen beenden des tv-service im Mediaportal schuld ist)
Besonderheiten der Karte?: externe Box via USB, Fernbedienung, CI Slot
weitere Infos/Bemerkung: Ist meine erste TV Karte, Installation war erstaunlich einfach, traurig ist nur das das WIndows MediaCenter keine DVB Karten unterstützt.

Anmerkungen von goldjunge:

Ich hab die TT CT 3650 USB auch und hätte paar Korrekturen und Infos.
Die Karte kann kein Analog TV. Empfangsarten sind DVB-C also TV und Radio und DVB-T.
Sky Sport HD funktioniert damit auch, also 1080i ist auch kein Problem.
Der CI Slot funktioniert auch gut, meine Diablo Cam wurde problemlos erkannt.
DVBViewer, Mediaportal und ProgDVB laufen problemlos. Dass die Verbindung zum TVService verloren geht liegt nicht an der Karte sondern eher an der Configuration von TVServer und MP Client.
Hab sie auf Win7 Pro x86 laufen.


TT-budget® C-1501 (info von goldjunge)

!Name der DVB-C/S TV-Karte?: TT-budget® C-1501
Empfangsart: DVB-C
Zusätzlich unterstütze Empfangsarten?: Radio
!Schnittstelle?: PCI
!Treiberart und genaue Versionsnumer: TT-BDA-Data Version 1.4.4.2 (16.01.09)
HDTV-fähig? (S2): Ja, 720p und 1080i problemlos
!Betriebsystem mit dem die Karte getestet wurde?: Win7 Professional x86
!Getestet mit folgender MediaCenterSoftware (Mehrfachennungen möglich): DVBViewer, MediaPortal, ProgDVB
64 bitfährig?: nicht getestet, Laut hersteller ja
!Hauptspeicherbegrenzung? (Macht die Karte bei Hauptspeicher >3GB Probleme?): nicht getestet da ich nur 2 GB hab
!Funktion der Karte nach aufwachen aus standby/ruhezustand(hibernation)? ohne Probleme
Besonderheiten der Karte?: CI Slot kann nachträglich erworben werden
weitere Infos/Bemerkung: Da ich vorher schon die C-1501 installiert hatte musste ich nicht mal die Treiber für die CT3650 installieren. Angeschlossen und war direkt nutzbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Filico

Enthusiast
Mitglied seit
28.09.2008
Beiträge
74
Vielleicht hättest du auch mal eine andere Software testen sollen. Ich denke nicht, dass das nur an den Karten liegt.

Ich würde meine TV-Karten Mediaportal jedenfalls nicht anvertrauen. ;)
 

fainherb

Enthusiast
Mitglied seit
28.08.2005
Beiträge
1.352
Moin !!

Also das mit der Skystar ist totaler schmarn .......

Hab se in meinem Htpc mit onboard graka laufen - alles butterweich hd und sd meine intelonboard bekommt 512mb der rest / 3. gig das system - Vista prem 64 bit !!

Nutze DVBvieer pro und Vmc es läuft Perfekt :d

greets
 
G

ganja_man

Guest
@Filico

das die skystar hd2 probleme mit mehr als 3gb hauptspeicher macht, ist eine hardware beschränkung und hat nichts mit mediaportal zu tun.
desweiteren habe ich ja extra dazu geschrieben, das es um tv-karten geht, die schwerpunktmäßig mit mediaportal funktionieren sollen. ob die karte mit der beiliegenden software des herstellers, oder einem anderen 0815-programm funktioniert, hilft mir leider nicht, da mediaportal mein bevorzugtes mediacenter ist!

@fainherb

Also das mit der Skystar ist totaler schmarn .......

Hab se in meinem Htpc mit onboard graka laufen - alles butterweich hd und sd meine intelonboard bekommt 512mb der rest / 3. gig das system - Vista prem 64 bit !!

das ist leider kein schmarn;(

hier die aussage von technisat dazu:
------------------------------
So ich habe nun eine Nachricht von TechniSat bezüglich der Skystar HD 2 bekommen:

"Die TV Karte Skystar HD 2 läuft unter Windows Vista 64bit, wenn der RAM höchstens 3,2GB hat"

quelle: http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=462805
-----------------------

Gruß
g.m
 
Zuletzt bearbeitet:

Plentman

Semiprofi
Mitglied seit
16.12.2005
Beiträge
1.780
kannst die hauppauge nova hds2 noch mit aufnehmen, läuft unter mp sehr gut unter vista als auch xp, ram spielt keine rolle bei der karte, der einzige nachteil ist, dass sie halt sehr groß ist.
 
G

ganja_man

Guest
vielen dank für die information! die karte wurde in die liste aufgenommen.

Gruß
g.m
 

Le_Frog99

Forenleitung , Chefsklave , Turbo Froschn !
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
17.09.2006
Beiträge
24.606
Ort
Magdeburg
Das mit der Skystar HD kann ich bestätigen ist mit Vista 64 und 4GB Ram nix zu machen.

Das wird übrigens auch vom Technisat Kundenservice bestätigt ;)

Ich hoffe das wird hier eine schöne Übersicht für funktionierende Karten :)
 

Dr.Terror

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2004
Beiträge
1.151
Ich würde hier ja wahnsinnig gerne schreiben, dass man mit der DigitalEverywhere FloppyDTV Karte überhaupt keine Probleme hat. Kann ich nicht, denn ich habe Probleme, ABER:
Es scheint so, als wären alle Probleme softwareseitig und nicht hardwareseitig. Mit dem beigelegten DTVViewer (auf Basis DVBViewer) funktioniert alles bestens. Mit MP kämpfe ich leider selber noch ein bisschen. Ich gehe aber davon aus, dass sich MediaPortal, VistaMediaCenter und DTVViewer gegenseitig stören beim Kampf und die Gunst der Karte :)
Wird MP jedoch der Zugriff nicht verweigert, dann hat man eine tolle Karte, die auch einen schnellen Senderwechsel hat.

--------------------------------------------
Edit:
ich lösche hier mein Post nicht, damit keine Verwirrung für Plentmans Antwort entsteht, ansonsten kann mein Post ignoriert werden, da ich eine DVB-C habe und nicht DVB-S...
 
Zuletzt bearbeitet:

Plentman

Semiprofi
Mitglied seit
16.12.2005
Beiträge
1.780
bei mp ist ja das problem, wenn sich der rechner im idl befindet, dass der tv server sich die karte schnappt um epg zu grabben. man könnte aber auch mp nutzen ohne tv server und dafür über multishortcut den dvbviewer aus mp starten. ich hatte es mal so vor einem guten jahr so, aber im moment bin ich mit dem tvserver zu frieden.
 
G

ganja_man

Guest
update:

TechnoTrend TT-budget S-1500 fest in die liste aufgenommen!
 

Roboant

Semiprofi
Mitglied seit
17.12.2004
Beiträge
1.119
Ort
Daheim
Ich habe dieses sehr wertvollen Thema mehrfach gelesen, allerdings bin ich mir nun nicht ganz sicher welche Karte ich mir holen sollte.

Soll heißen, dass ich WinXP inkl. Mediaportal installiert habe und würde mir nun gerne jeweils eine DVB-T und DVB-S Karte zulegen.

und es laufen 4GB Ram im Rechner.

Welche könntet Ihr mir empfehlen ??

Dank an Euch !!
 
Zuletzt bearbeitet:
G

ganja_man

Guest
Hallo Roboant!

Ich habe dieses sehr wertvollen Thema mehrfach gelesen, allerdings bin ich mir nun nicht ganz sicher welche Karte ich mir holen sollte.

das ist recht einfach. für dvb-s ohne diseq, also wenn du nur eine ausrichtung auf einen einzelnen satelliten wie z.b astra hast, empfiehlt sie die TechnoTrend TT-budget S-1500.

wenn du allerdings etwas flexibler sein möchtest und nicht ausschließen kannst, mal in zukunft mehrer sateliten über diseq ansteuern zu wollen/können, würde ich zur skystar2 tv greifen.
beide karten sind jedoch keine s2 karten! also kein hdtv möglich, was aber sowieso nicht so tragisch ist, da man auch ohne hdtv absolut nichts verpaßt!!! es gibt nur knapp vier frei empfangbare hd-sender. zwei davon sind reine demoprogramme auf denen immer dieselben testsequenzen laufen.
die anderen zwei, nämlich arte-hd (nur 720p) und anixe-hd, bekommt man auch als sd-version. deshalb ist hdtv hier zur zeit sowieso für die tone.
mit dvb-t kann ich dir leider nicht weiterfehlen. ich habe so meine leidigen erfahrungen damit und finde es fuchbar! diese technik kommt mir nicht mehr unter, sollange ich eine andere wahl habe und die habe ich, dank dvb-s:)

Gruß
g.m
 

Roboant

Semiprofi
Mitglied seit
17.12.2004
Beiträge
1.119
Ort
Daheim
@ganja_man

Danke Dir für diesen Tipp. Wie sieht es mit den fullfeature Technotrends aus ??

Habt Ihr auch Erfahrung mit DVB-T USB STICK´s in Kombinaton mit PCI DVB-S Karten ??
 
Zuletzt bearbeitet:
G

ganja_man

Guest
fullfeature karten hat man früher benutzt um den meist schwachen cpu`s arbeit abzunehmen. seit dvb wo alles direkt als stream gesendet wird, braucht man solche karten eigentlich nicht mehr.

zu deiner anderen frage:

diese kombination sollte eigentlich funktionieren und keine probleme machen. habe es mal kurz mit einem dvb-t-stick von pinnacle und der skystar2 tv ausprobiert. lief ohne probleme, wenn man mal davon absieht, das dvb-t ein einziges problem ist:)

wenn du einen kartentipp für eine sehr gute brauchbare dvb-s-karte möchtest, so kann ich dir die floppy-dtv von digital everywhere empfehlen. das soll wirklich eine der besten tv-karten überhaupt sein!

Gruß
g.m

p.s: mal etwas in eigener sache. mir geht es bei den getesteten tv-karten, schwerpunktmäßig darum, ob sie mit mediaportal funktionieren oder eben auch nicht. siehe topic des threads! jetzt gibt es aber bestimmt viele leute, die statt mediaportal andere anwendungen benutzen. diesen leuten, möchte ich soweit es mir möglich ist, auch gerne eine hilfestellung geben. wenn mir also jemand zu einer karte, die bereits in die liste aufgenommen ist, schreibt, das sie z.b auch gut mit dvbviewer oder einer anderen anwenung läuft, füge ich diese informationen gerne hinzu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Plentman

Semiprofi
Mitglied seit
16.12.2005
Beiträge
1.780
so ich bin nun dabei meien TT3200 zu installieren und ausgiebig zu testen, werde weiter davon berichten.
 
G

ganja_man

Guest
sehr gut! da bin ich sehr daran interessiert:=) laß was von dir hören, sobald du mehr weisst!

Gruß
g.m
 

Plentman

Semiprofi
Mitglied seit
16.12.2005
Beiträge
1.780
So leute, also erste Test mit der TV Karte waren positiv(technotrend tt budget 3200 s)
die karte ist baugleich wie die skystar hd.

sender wurden auf anhieb gefunden und die umschaltzeiten waren super kurz, besser als mit der Skystar HD2.ein vid werde ich noch hochladen.

die hdtv sender gingen auch ohne prbleme anixe hd, arte hd, astra hd. und das alles auf anhieb. selbst meine config reicht vollkommen dafür aus. morgen werde ich mal die cpu auslastung beobachten, aber es schein, als wäre die karte echt super. hab dann nun drei karten durch.
 
G

ganja_man

Guest
hört sich ja wirklich klasse an:) fühl der karte noch etwas auf den zahn, dann wird sie fest in die liste aufgenommen.

bitte noch testen, ob die karte nach dem aufwachen des htpc`s, aus dem standby/hierbnation noch unter mediaportal funktioniert. also ob live-tv läuft.

dann teste doch bitte mal, ob die karte mit mehr als 3gb hauptspeicher funktioniert. hierzu bitte auch mal versuchen, der onboard gpu, bei mehr als 3gb hauptspeicher, 512mb zuzuweisen und schau ob dann noch alles funktioniert.


Gruß
g.m
 
Zuletzt bearbeitet:

Powerplay

Legende
Mitglied seit
19.08.2005
Beiträge
18.865
Ort
Da wo dich keiner Schreien hören kann.
Das ist genau der Thread den ich gesucht habe und ich finde man sollte den ganz oben mit anheften!
Habe auch schon mehrfach gehört das nur die Nova HD S2 angemessen laufen soll! Ich denke das ich mir auch diese kaufen werde!
Zur Technisat--> Ich finde es eine frechheit das diese karte nur maximal 3,2Gb dem Betriebssystem erlaubt! Sowas darf nicht sein! wenn ich so eine karte hätte würde ich diese sofort zurückschicken....
 
G

ganja_man

Guest
vielen dank! freut mich das dieser thread auf so positives feedback stößt:)

Ich finde es eine frechheit das diese karte nur maximal 3,2Gb dem Betriebssystem erlaubt! Sowas darf nicht sein! wenn ich so eine karte hätte würde ich diese sofort zurückschicken....

damit dürftest du vielen (mich eingeschlossen) aus der seele sprechen. ich finde das auch ein unding!

Gruß
g.m
 

nuts

Enthusiast
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
5.573
Ihr müsst bei den Tests die Treiberversion angeben! Sonst ists doch eigentlich witzlos ;)
 

Polarcat

Super Moderator - 35 ballern in der 50er, Beste
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
11.11.2004
Beiträge
23.584
Ort
Unser Basar
Das ist genau der Thread den ich gesucht habe und ich finde man sollte den ganz oben mit anheften!

Wenn ganja am Ball bleibt und den Startpost vielleicht nochn bissle ausführlicher/übersichtlicher macht, kann man drüber reden.
 
G

ganja_man

Guest
wird gemacht:) werde auch versuchen die verwendeten treiber mit einzufügen. bei den karten die ich im moment verwende, sollte das kein problem sein. bei denen die ich nicht mehr habe, muß ich mal schauen in wie weit sich das noch rekonstruieren läßt.

wenn heute alles so klappt wie es soll und sich der karten-tester:), der sich wirklich viel mühe gegeben hat, rechtzeitig bei mir meldet, gibt es einen weiteren test zu einer technotrend s2 karte. schon im voraus vielen dank an Plentman für all die mühe!

Gruß
g.m

---------- Beitrag hinzugefügt um 16:39 ---------- Vorheriger Beitrag war um 14:54 ----------

upate:
TechnoTrend TT- Budget S2 3200 in die liste aufgenommen.

Gruß
g.m
 
Zuletzt bearbeitet:

Powerplay

Legende
Mitglied seit
19.08.2005
Beiträge
18.865
Ort
Da wo dich keiner Schreien hören kann.
Einfach top!
Auch von mir ein dankeschön an Plentman für die mühe!
so jetzt aber mal oben anheften :d
 

nuts

Enthusiast
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
5.573
Noch etwas Theorie:

DiSEqC ist in den Vorgaben für BDA Treiber nicht standardisiert.
Darum bastelt es jeder Hersteller anders in die Treiber, was zur Folge hat, dass die DiSEqC Unterstützung für jede Karte extra angepasst werden muss.
Für welche Karten dies in Mediaportal umgesetzt wurde weiss ich nicht.
Es wäre daher vielleicht nicht schlecht auch mit dem DVB-Viewer einen Testlauf zu machen.
 
G

ganja_man

Guest
mediaportal richtet sich da nach dem treiber. ist der treiber diseq-fähig, wird auch diseq unterstützt.
nun ist es aber leider so wie du sagst. da bda nicht richtig standardisiert ist (danke ms), bastelt da jeder hersteller etwas eigenes.
deshalb kann man von vorneherein auch nicht sagen, ob ein bda-traiber diseq-fähig ist, oder nicht. in der regel kann man aber eher davon ausgehen, das bda-treiber kein diseq unterstützen;(
da ich diesen aspekt jedoch nicht unwichtig finde, versuche ich ihn so gut es geht in die kartenbesprechungen mit einzubringen.

wenn du informationen hast, ob eine der bereits getesteten karten, auch mit dem dvbviewer läuft, kannst du sie gerne kundtun. ich werde dann die liste entsprechend aktualisieren.

Gruß
g.m
 
Zuletzt bearbeitet:

nuts

Enthusiast
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
5.573
mediaportal richtet sich da nach dem treiber. ist der treiber diseq-fähig, wird auch diseq unterstützt.
Ist das jetzt deine "Meinung" oder die Aussage der Entwickler?
Wie gesagt für jeden BDA Treiber muss die DiSeqC-Unterstützung quasi extra in die Software programmiert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

ganja_man

Guest
das ist nicht meine meinung sondern sogar meine erfahrung!
mediaportal bietet ja die einstellungen für diseq an!
ob diseq jedoch funktioniert, hängt vom jeweiligen treiber ab.

mal ein beispiel:

ich stelle folgende konfiguration ein:

lnb1: diseq-level: aa / satelit: astra auf 19,2.
lnb2: diseq level ab / eutelsat (hotbird) auf 13

jetzt führe ich einen senderscan durch. unterstützt der treiber jetzt diseq, wird hotbird mit-gescant. unterstützt er kein diseq, kommt immer nur die meldung: no signal.

skystar2 tv: scane ich mit der konfiguration weiter oben und habe die karte mit dem wdm-treiber installiert, funktioniert der scan auf lnb2 (hotbird) einwandfrei!

installiere ich dieselbe karte jedoch mit dem bda-treiber, wird hotbird auf lnb2
nicht gescant und es erscheint stattdesen die meldung: kein signal!

das zeigt also ganz deutlich, das die diseq-unterstützung auf treiber-ebene implementiert sein muß!

Gruß
g.m
 
Zuletzt bearbeitet:

nuts

Enthusiast
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
5.573
Deine Fehleranalyse ist leider nicht ganz richtig.

Die Entscheidung DiSeqC ja (-> funktioniert) bzw. nein (-> funktioniert nicht) wäre nur möglich wenn DiSeqC in den BDA Vorgaben standardisiert wäre.
Da dem nicht so ist gibt es noch eine Möglichkeit:
BDA Treiber kann DiSeqC, Mediaportal (oder eine andere Software) setzt es nicht richtig um, da die entsprechenden Zeilen im Quellcode fehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

ganja_man

Guest
Die Entscheidung DiSeq ja (-> funktioniert) bzw. nein (-> funktioniert) nicht wäre nur möglich wenn DiSeq in den BDA Vorgaben standardisiert wäre.
es ist einfach eine sache des jeweiligen bda-treibers, ob diseq mit mediaportal funktioniert, oder eben nicht.
der sourecode von mediaportal ist ja frei zugänglich. demnach kann ja jeder treiberherstelelr sehen, was an dem treiber gemacht werden muß, damit diseq unter mediaportal funktioniert. ich denke, wenn ein bda-treiber diseq-fähig ist, wird desen diseqfähigkeit unter mediaportal auch unterstützt. ob das jetzt wirklich vom hersteller oder den mediaportal-devs ausgeht, spielt im grunde keine große rolle.
weshalb sonst, sollte mediaportal umfangreiche diseq-einstellmöglichkeiten bieten?
nur um einem einzigen wdm-treiber und zwar den von der skystar2 tv zu unterstützen?
das ergibt doch absolut keinen sinn. der wdm-treiber der skystar2 tv wird nur unterstützt, weil das projekt mit dieser karte angefangen hat(wie mir erzählt wurde. ich gebe es nur wieder, denke aber das die information stimmt) und der wdm-treiber opensource war.
sonst werden ja eigentlich nur bda-treiber supportet!

BDA Treiber kann DiSeq, Mediaportal (oder eine andere Software) setzt es nicht richtig um, da die entsprechenden Zeilen im Quellcode fehlen.

also, z.b technisat gibt ganz offen zu, das deren bda-treiber kein diseq unerstützen! das mediaportal kein diseq unterstützen soll, stimmt ja nicht!
siehst du ja an meinem beitrag weiter oben.
mediaportal bietet die einstellungen für diseq und diseq funktioniert ja auch mit dem richtigen treiber. also denke ich, es ist einfach eine sache des jeweiligen bda-treibers, ob diseq mit mediaportal funktioniert, oder eben nicht.
der sourecode von mediaportal ist ja frei zugänglich. demnach kann ja jeder treiberherstelelr sehen, was an dem treiber gemacht werden muß, damit diseq unter mediaportal funktioniert.

Gruß
g.m

p.s: sogar eine diseq-motorsteuerung wird von mediaportal angeboten!
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten