Aktuelles

Booster für Supercomputer in Jülich setzt auf EPYC und Next-Gen NVIDIA-GPUs

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
1.536
Der von Beginn an modular und erweiterbar ausgelegte Supercomputer JUWELS in Jülich bekommt 2020 seine geplante Booster-Erweiterung und diese ist mit AMD-Prozessoren und NVIDIA-GPU ausgestattet. Das nun in Auftrag gegebene Modul wird von Atos und ParTec aufgestellt werden und soll 2020 in Betrieb gehen. Mit dem Booster-Modul bestehend aus mehreren Nodes soll die Rechenleistung von JUWELS von 12 auf über 70 PFLOPS gesteigert werden. Damit wäre er der aktuell viertschnellste Supercomputer.Interessanterweise werden in den BullSequana-XH2000-Racks von Atos dazu EPYC-Prozessoren von AMD mit GPU-Beschleunigern aus dem Hause NVIDIA kombiniert. Die...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Sascha01

Member
Mitglied seit
08.11.2015
Beiträge
446
Damit wird er laut aktueller Liste der 4. schnellste Supercomputer der Welt sein. Nicht schlecht. Könnte man noch im Artikel erwähnen.
 

Infi88

Member
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
404
Und wie viel FPS er in Crysis haben wird, könnte man auch noch erwähnen.
 

Latiose

Member
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
348
wen interessiert es denn wieviel leistung er denn bei Crysis schaffen wird.Das spiel ist zudem nicht mehr aktuell.Und das schafft doch heutzutage doch die aktuell meisten Grafikkarten,Crysis flüssig zum laufen zu kriegen.
 

XTR³M³

Active member
Mitglied seit
15.02.2008
Beiträge
1.112
Ort
Zürich/CH
wen interessiert es denn wieviel leistung er denn bei Crysis schaffen wird.Das spiel ist zudem nicht mehr aktuell.Und das schafft doch heutzutage doch die aktuell meisten Grafikkarten,Crysis flüssig zum laufen zu kriegen.
in 1440p mit allem auf max, probiere mal mit ner <2080 über 60fps zu halten :haha:
 
Oben Unten