Aktuelles

Board mit CPU Kühler transportieren

Unstoppable

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
06.12.2009
Beiträge
4.033
Hallo,

ich stelle gerade eine Workstation zusammen die meistens im 24 h Betrieb laufen wird (Sockel SP3 mit 180 W).

Eigentlich würde ich eine Luftkühlung bevorzugen, allerdings muss die Workstation hin und wieder (1-2x im Jahr) mit dem Auto transportiert werden. Meine Befürchtung ist, dass ein großer Luftkühler auch bei einem horizontalen Transport das Board beschädigt (hohes Gewicht, langer Hebelarm). Der Dark Rock Pro 4 wird ja mit über einem Kilo angegeben.

Der Transport würde zwar in der OVP des Gehäuses erfolgen (das noch nicht gekauft ist), aber Erschütterungen werden trotzdem zum Gehäuse vordringen. Wenn es um Paketversand geht, dann ist die Meinung ja ganz klar: Kühler demontieren.

Jetzt meine Frage: Ist meine Sorge berechtigt und wäre eine Wasserkühlung (geschlossenes System) die bessere Alternative?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Narbennarr

Well-known member
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
8.792
Zumindest im Liegen hätte ich keine bbedenke und 1,2 Mal im Jahr ist auch nicht sooo viel.

Am Ende ist deine Entscheidung und jeder User hat seine eigene Meinung. Hersteller gehen auf Nummer sicher und sagen natürlich "ab". Ich würd ihn drauf lassen
 

VorauseilenderGehorsam

Well-known member
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
4.046
Ort
Ubi bene, ibi patria
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 2400G
Mainboard
ASUS Prime A320I-K
Kühler
Arctic Alpine 12 Passiv
Speicher
gskill 16GB DDR4 3200
Grafikprozessor
Vega
Display
Philips Momentum 43"
SSD
Samsung 860 Pro 1 TB, Sandisk Ultra II 960GB
Gehäuse
Jonsbo U1 Plus Silber
Netzteil
Silverstone 650 SFX
Keyboard
Sharkoon PureWriter RGB
Mouse
Logitech G602
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox
Habe schon oft Gehäuse mit Kühler liegend transportiert, aber ich fahre auch angemessen.

PS: Wer nicht vorausschauend fahren kann oder den Rechner anschnallen bzw. verzurren kann, sollte das einfach bleiben lassen
 
Zuletzt bearbeitet:

der allgäuer

Well-known member
Mitglied seit
21.03.2006
Beiträge
4.301
du schon, du musst aber immer mit der blödheit der anderen rechnen.
 

KurantRubys

Well-known member
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
4.010
Ort
Bayern
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i7 6700
Kühler
Cryorig R1 Ultimate
Speicher
16GB Kingston HyperX
Grafikprozessor
EVGA GTX1070SC
Display
BenQ PD2700Q
SSD
Samsung 850 EVO 500GB M.2
HDD
2x 3TB WD RED
Gehäuse
Fractal Define R6 USB C Gunmetal
Netzteil
Antec Edge 550W
Keyboard
Cooler Master Masterkeys Pro S, Corsair K70, QPAD MK-50, Cherry 19" MX Black
Mouse
Razer Naga 2014, Logitech MX Master
Betriebssystem
Windows 10 Pro, PopOS
Sonstiges
Fuji X-T3 mit diversem Glas + analoger Kram
Bei 1,2x im Jahr seh ich jetzt auch nicht das Problem den mal zu demontieren. Außer natürlich bei nem BQ Kühler, das Befestigungssystem werd ich nie wieder anfassen :fresse:
 

Scrush

Well-known member
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
35.210
Ort
Hessen
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i9 9900K
Mainboard
Gigabyte Z390 Aorus Master
Kühler
Corsair H150i Pro
Speicher
32GB Corsair Vengeance 3200
Grafikprozessor
Gigabyte Aorus RTX 2080 Super
Display
Dell AW3420DW, Dell U2414h
SSD
Samsung 960evo 250gb, 850 250gb, 840 500gb,
HDD
WD Red 3TB
Gehäuse
LianLi PC011 Dynamic
Netzteil
Be-Quiet Straight Power 11 650W CM
Keyboard
Varmilo VA69M
Mouse
Logitech G Pro Wireless
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Vivaldi
seit dem 4er haben die das zum glück geändert ^^
 

bimbo385

Active member
Mitglied seit
29.06.2006
Beiträge
3.095
SP3 Sockel hat doch die Verschaubungen direkt in der Sockelmechanik, da wird doch kaum Kraft durchs PCB übertragen.

Ich hätte da keine Schmerzen den PC zu transportieren, auf die Mainboardseite legen und dafür sorgend, dass er nicht hin und her rutscht (Gepäcknetz, Gurt, wie auch immer). Dann halt nicht mit vollgas übers Kopfsteinpflaster oder Schlaglöcher und gut ist. Paketversand ist natürlich eine andere Baustelle.

Mfg Bimbo385
 

Diago

Member
Mitglied seit
30.09.2018
Beiträge
143
Wenn die Ladung nicht richtig gesichert ist zahlt da keiner ;)
Also ich stelle den Rechner immer hinter den Beifahrersitz und sehe zu das er nicht in die Mitte kippen kann. Ich behaupte das sollte mehr als ausreichend sein. Kenne auch fälle wo einfach das in den Kofferraum gelegte Notebook, das dann an der Kofferraum Rückwand eingeschlagen ist, von der gegnerischen Versicherung gezahlt wurde. Die haben einen Gutachter geschickt der sich das Ding angeguckt hat und dann den Wiederbeschaffungswert bezahlt.
 

Kullberg

Computer Schach Freak
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
4.056
Ich würde einen Noctua NH - U14S TR4-SP3 nehmen. Ich hab davon mehrere, die sind relativ solide und kühlen gut. Nach dem Transport würde ich den Sitz des Lüfters prüfen. Diese CPU Sockel sind riesig und sehr massiv. Die kann man kaum kaputt kriegen.
 
Oben Unten