Blizzard spricht über eigene KI gegen toxisches Verhalten in Online-Games

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.729
activision_blizzard.jpg
Fast jeder Online-Spieler dürfte bereits Erfahrungen mit toxischem Verhalten anderer Mitspieler gemacht haben. Dabei reicht das Spektrum von Trolling und Beleidigungen über Diskriminierung und Ausgrenzung bis hin zu Bedrohung und Stalking. In den meisten Online-Spielen haben Spieler die Möglichkeit, das Verhalten eines anderen nach einer Partie zu melden. Doch trotz dieses Systems haben viele Nutzer das Gefühl, dass sich nicht wirklich etwas an der Ausgangssituation ändert. Präsident J. Allen Brack sprach jetzt erstmals über die Blizzard-eigene KI und die Erfolge, die in den vergangenen Jahren erzielt wurden.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Beleidigung für dich freie Meinungsäusserung ist :bigok:
 
Ja ist es. Was eine beleidigung ist, entscheidet ja der "beleidigte".

Ichcempfinde die blosse existenz mancher idioten als beleidigung, wollen wir da ansetzen und diese leute töten?
Ich sehe das skeptisch
 
Puh, dir fehlen wohl noch ein paar Jahre :fresse:
 
Nein das entscheidet im vorliegen Fall Blizzard und überhaupt in den angebotenen Diensten / Spielen, hat der Betreiber Hausrecht, da über "freie Meinnungsäußerung" diskutieren geht vollkommen fehl. Beim Schachspiel geht es ums Spiel und nicht um politische Debatten oder sonst was, wem die Regelung von Blizzard nicht gefallen, muss deren Produkte nicht nutzen, denn auch wenn es manche nicht glauben wollen. WoW ist nicht überlebenswichtig. - So hat auch HWLuxx beschlossen das Politik-Forum zu schließen (schon vor längerer Zeit) und mit gutem Grund, ich hätte nämlich auch keine Lust sowas zu moderieren.
 
Nein das entscheidet im vorliegen Fall Blizzard und überhaupt in den angebotenen Diensten / Spielen, hat der Betreiber Hausrecht, da über "freie Meinnungsäußerung" diskutieren geht vollkommen fehl. Beim Schachspiel geht es ums Spiel und nicht um politische Debatten oder sonst was, wem die Regelung von Blizzard nicht gefallen, muss deren Produkte nicht nutzen, denn auch wenn es manche nicht glauben wollen. WoW ist nicht überlebenswichtig. - So hat auch HWLuxx beschlossen das Politik-Forum zu schließen (schon vor längerer Zeit) und mit gutem Grund, ich hätte nämlich auch keine Lust sowas zu moderieren.
Nix da hausrecht, die eula ist ungültig. Kein hausrecht der welt gestattet es dir, verfanssungsrechlich verbriefte freiheiten zu unterbinden.
 
Irgendwie hab ich das Gefühl, dadurch werden die tollen Worte wie Duschlampe, nob/boon, oder andere wieder aufleben aber allg. Thema Beileidgungen ist sehr schwer, vorallem da was Leute früher als Beleidigung verstanden haben teils heute in den normalen Sprachgebrauch zufinden ist und Themen wie Intension, Kontext,... machen das nicht leichter.
 
Nix da hausrecht, die eula ist ungültig. Kein hausrecht der welt gestattet es dir, verfanssungsrechlich verbriefte freiheiten zu unterbinden.

Ja dann verklag Du mal, alle die Seitenbetreiber, in deren Foren mit Verweis auf die Forumsregeln Beiträge gesperrt oder gelöscht werden ... viel Spass dabei.
 
lol, was manch einer hier für einen absurden Blödsinn schreibt - stell dir vor Blizzard patcht den Ingame Chat oder Voicechat komplett raus. Was will man dann machen - vor das Verfassungsgericht ziehen, weil man quasi mundtot gemacht wurde und einem das recht auf freie Meinungsäußerung genommen wurde :ROFLMAO:
 
Ja dann verklag Du mal, alle die Seitenbetreiber, in deren Foren mit Verweis auf die Forumsregeln Beiträge gesperrt oder gelöscht werden ... viel Spass dabei.
Du scherzkeks, verlgeichst du ein gratis forum bei dem die nutzungsbedingungen vorher gezeigt werden mit gekaufter software wo es im nachhinein geschieht und deshalb laut EUGH ungültig ist? Du bist ein idiot, pflanze dich nicht fort. Ich habe meine meinung klar gesagt, diskutiert ihr ruhig weiter.
 
Du scherzkeks, verlgeichst du ein gratis forum bei dem die nutzungsbedingungen vorher gezeigt werden mit gekaufter software wo es im nachhinein geschieht und deshalb laut EUGH ungültig ist

Was eine EULA mit der Moderation von Chats im Spiel zu tun hat, weißt vermutlich auch nur du, wo wir gerade beim Thema Beleidigung in Spielen oder Foren sind, deinen Beitrag habe ich aus genau dem Grund gemeldet. :d
 
Zuletzt bearbeitet:
Ah, endlich ein guter Titel unter DeckStein's Nickname - habta gut gemacht, 3-5 komplett sinnfreie Kommentare unter so ca jeder News weniger :bigok:
Hoffe das Luxx wird jetzt nicht von ihm verklagt :fresse:
 
In machen Games wie z.B. BF5, habe ich manchmal das Gefühl, dass es manche nur spielen, um anderen - im Chat - auf den Sack zu gehen. Ich war immer froh, dass es in PUBG keinen Text-Chat gab, aber da gab es das Problem mit dem Voice-Chat und da war alles von lustig, über gruselig bis gestört dabei. :fresse:

Überall, wo Menschen zusammenkommen, muss es leider eine Art Moderation geben. Liegt wohl in der Natur des Menschen.
 
Freie Meinungsäußerung stellt sicher, dass du nicht von der Staatsgewalt für deine Meinung verfolgt werden kannst (von einigen Außnahmen wie Volksverhetzung abgesehen). Es steht nirgendwo, dass jeder deine Meinung zu akzeptieren hat. Blizzard kann dich trotzdem ganz entspannt rausschmeißen, wenn du toxisch bist. Du wirst halt nur nicht von der Staatsgewalt dafür verfolgt. Willst du einfach irgendwas von dir geben können, musst du wohl in die USA. Die haben freedom of speech, also Redefreiheit. Das ist halt was anderes.
 
Das stimmt doch gar nicht, die Leute melden dich und wenn es genügende sind wird man automatisch gebannt ohne das man wirklich irgendwie oder in einer form sich "toxisch" geäußert hätte. Dagegen sollte man was unternehmen aber sowie wie das neue Blizzard ist, wird sich da nichts ändern.
 
Freie Meinungsäußerung stellt sicher, dass du nicht von der Staatsgewalt für deine Meinung verfolgt werden kannst (von einigen Außnahmen wie Volksverhetzung abgesehen). Es steht nirgendwo, dass jeder deine Meinung zu akzeptieren hat. Blizzard kann dich trotzdem ganz entspannt rausschmeißen, wenn du toxisch bist. Du wirst halt nur nicht von der Staatsgewalt dafür verfolgt. Willst du einfach irgendwas von dir geben können, musst du wohl in die USA. Die haben freedom of speech, also Redefreiheit. Das ist halt was anderes.
Der Grundgedanke der Redefreiheit ist in diesem Zusammenhang aber der Selbe in den USA: Du hast an sich das Recht dich zu äussern und der Staat darf dich nicht prinzipiell daran hindern. Du hast dort aber genau so wenig das uneingeschränkte Recht eine Platform die im Privatbesitz von jemandem oder einem Unternehmen ist, dazu zu verwenden, wenn derjenige das nicht will.

Jemandem spezifischen zu beleidigen ist übrigens auch dort verklagbar. Nur in Sachen allgemeiner Gewaltaufrufe und Hatespeech ist man dort traditionell relaxter als hier und es gibt es leider Platformen die das tolerieren.

Aber um auch was zum Thema zu sagen...
Im Prinzip interessant. So gut wie KIs inzwischen Bilder erkennen können, traue ich denen schon zu auch gut Texte analysieren zu können.
Die Frage wird sein ob diese KI schnell genug lernt wenn sich die Leute anpassen (ich seh auch viele Wortneuschöpfungen auftauchen :d ) und ob Blizard genug Mitarbeiter bereitstellt die Meldungen zu prüfen damit die KI nicht überempfindlich wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
dann erläutere ich es.

Da es keine vorvertragliche regelung gibt, ist das verhältniss zwischen anbieter und nutzer erstmal ungeregelt, mit ausnahme von gesetzen.
In so einem fall will der anbieter aber gewisse regeln für den chat haben. Hat aber vorher nicht rechtswirksam klargemacht was diese regeln sind. vorvertragliche aufklärungspflicht!

Eine möglichkeit wäre es die leute in 3 kategorien zu unterteilen, von "wenig toxisch" bis "extrem". Dann könnte man solche leute intern markieren und anderen nutzern die möglichkeit geben, jeden nach eigener präferenz zu sortieren. Holocaustleugner chatten fröhlich mit holocaustleugnern, 12-jährige mit ihren kollegen. Alle sind glücklich.

Was ist denn eine beleidigung denn? Wenn ich zum richter sage "hurensohn", ja klar. Aber was ist wenn ich ihn frage "sind sie ein dummer idiot?"
Im internet reffen interschiedliche maßstäbe und kulturen aufeinander, starre regeln haben sich bisher NIE als sinnhaft in solchen situationen herausgestellt.

Sobald eine private entität die vorher keine anstalten gemacht hat dinge aufzuklären sich dann anschickt ihre eigenen regeln aufzuzwingem, wird es problematisch. Es gibt genug "shitstorms" im internet die eine solche diskrepanz zwischen benutzer und anbieter aufzeigen.

Auch verstehe ich dass ein anbieter regeln und ordnung haben will, aber das lässt sich anders regeln als andersdenkende zu bannen und ihnen den bezahlten, vorher nicht reglementierten inhalt zu verwehren. Aber wo kein kläger da kein richter.

hwluxx hat diese regeln im vorhinein klar gemacht undnhat sogar ein verwarnungssystem, das finde ich da deutlich besser.

Wir aollten ein system finden wo jeder eine plattform hat wo er mit gleichgesinnten reden lann, nicht wo bestimmte leute stummgeschaltet werden. Das baut frust auf, der sich später sinnlos entlädt.

DECKSTEIN OUT
 
Ich kann nicht ganz nachvollziehen wie ein Kauf für ein Spiel, in dem ein bespielbarer Inhalt vermarktet wird plötzlich gegen die Eula oder EUGH verstoßen soll, nur weil es zukünftig KI gesteuert Müll im Chat entfernen will.

Du hast ein Spiel gekauft, aber kein Chattool. Der Chat ist lediglich zur Kommunikation auf Basis des Spielinhalts vorgesehen, dass du hier über dein Leben im World Chat schreiben willst ist theoretisch nur geduldet. Entscheidet sich jetzt der Herausgeber etwas aktiv gegen Diskriminierung, politische Äußerungen, Beleidigung, Rassismus, usw. zu unternehmen, dann ist das kein "mundtot" machen.
Es dient einzig und allein dazu den Chat wieder zu regulieren und wieder zurück zum Spiel Geschehen zu richten, über dein Leben wirst du aber immer noch im World Chat reden können.

Als kleiner Nebengedanke... @DeckStein zeigst du jeden Spieler an und verklagst Ihn auf alles was er besitzt wenn er dir im Spielechat antwortet und etwas in Richtung "ich blockiere/mute dich jetzt" schreibt? Immerhin akzeptiert er deine Freiheit zu schreiben was du willst nicht. Klingt meiner Meinung nach stark das Diskriminierung eventuell sogar Leugnung, je nachdem welche Hautfarbe du hast könnte man auch die Rassismus Karte spielen.
 
Ich kann nicht ganz nachvollziehen wie ein Kauf für ein Spiel, in dem ein bespielbarer Inhalt vermarktet wird plötzlich gegen die Eula oder EUGH verstoßen soll, nur weil es zukünftig KI gesteuert Müll im Chat entfernen will.

Du hast ein Spiel gekauft, aber kein Chattool. Der Chat ist lediglich zur Kommunikation auf Basis des Spielinhalts vorgesehen, dass du hier über dein Leben im World Chat schreiben willst ist theoretisch nur geduldet. Entscheidet sich jetzt der Herausgeber etwas aktiv gegen Diskriminierung, politische Äußerungen, Beleidigung, Rassismus, usw. zu unternehmen, dann ist das kein "mundtot" machen.
Es dient einzig und allein dazu den Chat wieder zu regulieren und wieder zurück zum Spiel Geschehen zu richten, über dein Leben wirst du aber immer noch im World Chat reden können.

Als kleiner Nebengedanke... @DeckStein zeigst du jeden Spieler an und verklagst Ihn auf alles was er besitzt wenn er dir im Spielechat antwortet und etwas in Richtung "ich blockiere/mute dich jetzt" schreibt? Immerhin akzeptiert er deine Freiheit zu schreiben was du willst nicht. Klingt meiner Meinung nach stark das Diskriminierung eventuell sogar Leugnung, je nachdem welche Hautfarbe du hast könnte man auch die Rassismus Karte spielen.
Ich redete vom bannen, löschen sollen sie wie sie lustig sind.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ausserdem bin ich deckstein und rede davon spieler aufgrund von vorher nicht vereinbarten regeln zu bannen und ihnen damit das produkt zu entziehen. Das ist etwas gänzlich anderes als einen spieler stumm schalten zu können. Bitte differenziere etwas.
 
Ich redete vom bannen, löschen sollen sie wie sie lustig sind.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ausserdem bin ich deckstein und rede davon spieler aufgrund von vorher nicht vereinbarten regeln zu bannen und ihnen damit das produkt zu entziehen. Das ist etwas gänzlich anderes als einen spieler stumm schalten zu können. Bitte differenziere etwas.
ohoh:

(§ 4) Useracounts :
Jedem Besucher von Hardwareluxx steht das Recht zu, sich einen Account für das Forum anzulegen, nicht erlaubt sind:


  • Doppel- und mehrfach Accounts
  • das Zulegen von Doppelaccounts zum Umgehen von bereits bestehenden Forensperren, um sich einen Vorteil zu verschaffen (Marktplatz- oder Einzel-Foren-Sperren)
 
Als kleiner Nebengedanke... @DeckStein zeigst du jeden Spieler an und verklagst Ihn auf alles was er besitzt wenn er dir im Spielechat antwortet und etwas in Richtung "ich blockiere/mute dich jetzt" schreibt?
ach es ist deckstein.
fuer den ist das recht auf meinungsaeusserung aequivalent zur pflicht der anderen sich seine meinung anzuhoeren. wer ihn ignoriert gehoert vors verfassungsgericht!


Ich redete vom bannen, löschen sollen sie wie sie lustig sind.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ausserdem bin ich deckstein und rede davon spieler aufgrund von vorher nicht vereinbarten regeln zu bannen und ihnen damit das produkt zu entziehen. Das ist etwas gänzlich anderes als einen spieler stumm schalten zu können. Bitte differenziere etwas.
soweit ich weiss mutet dich blizzard im ingame chat.
sie koennten dich aber auch bannen. wer cheatet oder bottet wird gebannt. was ist jetzt die huerde 'wer beleidigt wird gebannt' auch in die nutzungsbedingungen aufzunehmen?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Eine möglichkeit wäre es die leute in 3 kategorien zu unterteilen, von "wenig toxisch" bis "extrem". Dann könnte man solche leute intern markieren und anderen nutzern die möglichkeit geben, jeden nach eigener präferenz zu sortieren.
so in etwa wirds in csgo gemacht. dort hat man ein 'social ranking' und wird dann mit aehnlich 'netten' zeitgenossen gematcht.

Holocaustleugner chatten fröhlich mit holocaustleugnern
das fuehrt dann aber zum leben in der filterblase. und das ist gefaehrlich. schau nur mal in die usa.
 
@pillenkoenig soetwas habe ich nie gesagt, es ist schön zu sehen dass wieder einmal gelogen wird sobald man keine argumente findet, ist toll^^

@schapy Ich habe 5 accounts, ist also kein doppel account.

Und da ich die alten löschen werde, bis auf die alten 2 wo ich das pw nicht mehr weis, passt das auch. Ich bin wenigstens ehrlich^^
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh