Aktuelles

Bis zu 44 Milliarden: TSMC verdient gut und investiert kräftig

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
39.607
tsmc2020.jpg
TSMC hat die Zahlen für das viertel Quartal 2021 und das Gesamtjahr 2021 präsentiert. Der Umsatz wuchs im letzten Quartal um 21 % auf 15,7 Milliarden US-Dollar an – 6 Milliarden US-Dollar an Gewinn wurden eingefahren. Pro Wafer verdient TSMC deutlich mehr Geld, denn das Volumen stieg um nur 15 %.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.236
Die Zahlen wundern mich jetzt gar nicht. Ich denke, einige große Firmen werden den operativen Gewinn deutlich gesteigert haben. Wenn sie in neue Fabs investieren, wird vielleicht der pro Wafer Preis etwas nach unten gehen. Aber bis diese aufgebaut sind, um den Markt zu bedienen, werden einige Jahre gebraucht. Mein Gefühl sagt mir das, wenn die Nachfrage und Bedarf immer noch so hoch bleibt, der Preis eher im hohen Niveau bleiben wird. Trotz hoher Preisgestaltung, kaufen die Leute immer noch kräftig ein, weil sie es sich leisten oder nicht anders können. Und das weiß die Branche. 😜
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
4.085
So muss das! Gewinne in den Ausbau des Unternehmens reinvestieren und somit gescheit für die Zukunft aufstellen.
Kennt man in vielen anderen Unternehmen dieser Welt nicht. Da werden die Gewinne einfach von irgendwelchen Managern eingesackt und für das eigene Wohl verprasst. Nach wenigen Jahren steigt man dann aus dem Unternehmen aus und schert sich einen Scheiss darum, wie es damit weitergeht.

In einem solchen Wachstumsmarkt wie dem, in dem TSMC tätig ist, wäre es dumm, nicht zu investieren. Konkurrenten wie Samsung und Co. schlafen ja auch nicht.
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
1.974
Ort
Großhabersdorf
So muss das! Gewinne in den Ausbau des Unternehmens reinvestieren und somit gescheit für die Zukunft aufstellen.
Kennt man in vielen anderen Unternehmen dieser Welt nicht. Da werden die Gewinne einfach von irgendwelchen Managern eingesackt und für das eigene Wohl verprasst. Nach wenigen Jahren steigt man dann aus dem Unternehmen aus und schert sich einen Scheiss darum, wie es damit weitergeht.

In einem solchen Wachstumsmarkt wie dem, in dem TSMC tätig ist, wäre es dumm, nicht zu investieren. Konkurrenten wie Samsung und Co. schlafen ja auch nicht.
Das ist nicht so ganz richtig, um wachsen und ausbauen zu können muss sich das auch lohnen. "return of invest", dabei wird berücksichtigt ob man nach dem Wachstum nicht nur mehr Kunden bedienen kann, sondern man genug Aufträge rein bekommt die neue Kapazität möglichst gut auslasten zu können.
Bei TSMC ist offensichtlich die Nachfrage nach Halbleitern ist so hoch das man die nicht/nie voll bedienen kann.

Ohne jetzt tatsächliche Zahlen zu kennen, nur mal geschätzt in etwa auf 1 Mrd produzierte Chips wartet eine Nachfrage die 3-4 Mrd chips brauch. Auf 1 Grafikkarte warten mindestens 4 Kunden die sich darum streiten, deshalb ist das Scalping auch so erfolgreich, denn von den 4 ist 1 Person immer noch bereit den Scalp Preis zu bezahlen.
 
Oben Unten