Aktuelles

Bis 2x 32GB: ADATA stellt DDR5-4800-Module für Alder Lake-S in Aussicht

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
24.543
adata_ddr5_4800_logo.png
Für Intels 12. Core-Generation - auch bekannt unter dem Codename Alder Lake-S - wird ein großer Teil der neuen Mainboards die neuen DDR5-RAM-Module benötigen. So verwundert es in keinster Weise, dass die Arbeitsspeicher-Hersteller nach und nach die passenden Module ankündigen und zeitnah zur Verfügung stellen werden. Nun hat ADATA DDR5-4800-UDIMMs in Aussicht gestellt.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

BF2-Gamer

Urgestein
Mitglied seit
22.01.2010
Beiträge
8.968
Ort
Türkiye
Ich hoffe, es kommt direkt mit AL noch etwas in Richtung >= 7200 mit guten Timings. Ich befürchte aber, dass es noch dauern wird.
 

DeathShark

Enthusiast
Mitglied seit
20.03.2007
Beiträge
1.760
DDR4 ist auch auf breiter Front mit (für den Speichertyp) geringem Takt gestartet. Fürs Erste wird der DDR5-Vorteil daher sicher ebenfalls gering bis nicht vorhanden sein. Wer weiß, vllt ist Alder Lake ja nicht auf das Gegenteil angewiesen, ich bin gespannt.
 

Mor'du

Semiprofi
Mitglied seit
17.11.2020
Beiträge
186
DDR4 ist auch auf breiter Front mit (für den Speichertyp) geringem Takt gestartet. Fürs Erste wird der DDR5-Vorteil daher sicher ebenfalls gering bis nicht vorhanden sein. Wer weiß, vllt ist Alder Lake ja nicht auf das Gegenteil angewiesen, ich bin gespannt.

Aber ist das nicht mit jeder RAM-Generation so gewesen? ;-)
 

Botcruscher

Enthusiast
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
677
DDR1 war schon von Anfang an schneller. Da wurde die Bandbreite aber auch gebraucht. Gleichzeitig hat Intel mit RDRAM noch alles versammelt.

EDO zu SD war auch ein guter Schritt. Intel hat halt jetzt künstlich ECC verhindert. Dazu kommt die Frage ob der Formfaktor als Slot noch zeitgemäß ist. Verloeteter Ram ist massiv schneller. Die Bauform ist einfach mal zu überholen und das Paket muss näher an die CPU.
 

Rollo3647

Profi
Mitglied seit
05.11.2018
Beiträge
307
hört sich fast so an als wäre DDR5-4800 langsamer als DDR4-3200.
Die ADATA Module sind ja Jedec konform mit 1.1V
Fast alle Heutigen schnellen DDR4 Module sind übertaktet(XMP etc) und laufen mit 1.35V oder höher also außerhalb Jedec.
 

Maurise

Experte
Mitglied seit
04.03.2019
Beiträge
1.681
Ort
Rostock
hört sich fast so an als wäre DDR5-4800 langsamer als DDR4-3200.
Die ADATA Module sind ja Jedec konform mit 1.1V
Fast alle Heutigen schnellen DDR4 Module sind übertaktet(XMP etc) und laufen mit 1.35V oder höher also außerhalb Jedec.
Ich hab genug Leute kennengelernt, die nach den Spezifikationen von der CPU Kaufen. Wenn da 2666 steht bei Intel, kommt auch 2666 rein. Genauso AMDs zumindest vernünftige 3200. Es ist zwar richtig, dass die Konsumer Module alle irgendwo außerhalb von Jedec agieren, aber gerade am Anfang werden sich die "günstigen" Kits daran orientieren. Kostet ja nichts auf den Serverspeicher nen Heatspreader drauf zu kleben. Und die meisten Menschen haben halt keinen 3200Mhz Speicher. Zumindest wenn sie jetzt Aufrüsten möchten. Wir die wir PCs selber konfigurieren und uns um RAM zumindest irgendwie scheren, sind ein Bruchteil von den Käufern. Im Zweifel packst du den langsamen RAM in ein Pre-Build oder bietest ihn für Caseking und co günstig an, dann kommt der in die Vorauswahl und der unwissende Kunde lässt es einfach drin.
 
Oben Unten