Aktuelles

[Ungelöst] BIOS wurde rückgesetzt - was tun?

DerHusky

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
01.11.2016
Beiträge
45
Hallo zusammen,
mein PC läuft seit 2014 und ich hatte noch nie Probleme. Gerade eben bekam ich beim Hochfahren die Meldung "BIOS wurde rückgesetzt - bitte bestimmen wie fortgefahren werden soll"
"1. Optimierte Standards laden, dann starten" "2. Optimierte Standards laden, dann neu starten" "3. BIOS aufrufen".

Ich hatte als Laie die erste Option gewählt und der PC startet auch, jedoch nach jedem neu starten oder hochfahren kommt die Meldung erneut. Geändert wurde an der Hardware nichts, es wurden auch keine neuen Treiber oder sonstiges installiert.

Was kann dies sein? Muss/Kann ich etwas machen? Ich hoffe, hier kann man mir wieder helfen. :)

Vielen Dank vorab und liebe Grüße.
 

Anhänge

  • IMG_8978.jpg
    IMG_8978.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 25
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

amdfreund

Experte
Mitglied seit
06.07.2017
Beiträge
1.185
Als erstes würde ich auf eine leere BIOS-Batterie tippen.
Frei geraten dürfte da eine CR2032 auf dem Mainboard stecken, die über die Jahre halt doch leer gelaufen sein könnte.
Es könnten noch andere Probleme anstehen, aber die Batterie ist recht schnell geprüft und ersetzt ;)

Ansonsten helfen Teiledaten immer bei einer Fehlersuche.
 

DerHusky

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
01.11.2016
Beiträge
45
Als erstes würde ich auf eine leere BIOS-Batterie tippen.
Frei geraten dürfte da eine CR2032 auf dem Mainboard stecken, die über die Jahre halt doch leer gelaufen sein könnte.
Es könnten noch andere Probleme anstehen, aber die Batterie ist recht schnell geprüft und ersetzt ;)

Ansonsten helfen Teiledaten immer bei einer Fehlersuche.
Erstmal Danke für die Antwort, hatte auch schon den Gedanken, da ich es mal gehört habe.
Ist es denn schlimm, wenn ich diese Batterie erst einmal nicht ersetze? Wenn ich es zeitlich schaffe, wollte ich mir in den nächsten Wochen einen neuen Computer kaufen, dann muss ich den Computer nicht von allen Kabeln befreien (steht blöd in einer Ecke). :)
 

zitterhand

Experte
Mitglied seit
15.03.2017
Beiträge
570
Ort
Schleswig Holstein
Ist eigentlich egal, du musst dann halt bei jedem neuen hochfahren das BIOS einstellen. Wenn du jedesmal die optimierten Standards läds wird aber der RAM nur in der langsamsten Einteilung betrieben. Die Uhrzeit und das Datum wird dann auch immer zurück gesetzt, wenn der Rechner wieder Internet hat dann wird die Uhrzeit wieder synchronisiert.

Hängt der Rechner noch an einer schaltbaren Stromleiste dran, die nach dem herunterfahren abgeschaltet wird? Wenn ja dann wird meist die Batterie schon schneller leer. Mache ich ja auch und Ich muss bei mir spätestens nach 4 Jahren die Batterie tauschen.
 

DerHusky

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
01.11.2016
Beiträge
45
Ist eigentlich egal, du musst dann halt bei jedem neuen hochfahren das BIOS einstellen. Wenn du jedesmal die optimierten Standards läds wird aber der RAM nur in der langsamsten Einteilung betrieben. Die Uhrzeit und das Datum wird dann auch immer zurück gesetzt, wenn der Rechner wieder Internet hat dann wird die Uhrzeit wieder synchronisiert.

Hängt der Rechner noch an einer schaltbaren Stromleiste dran, die nach dem herunterfahren abgeschaltet wird? Wenn ja dann wird meist die Batterie schon schneller leer. Mache ich ja auch und Ich muss bei mir spätestens nach 4 Jahren die Batterie tauschen.
Ja, tatsächlich hängt der PC dort schon immer dran. Mit dem RAM ist es dann schon einmal gut zu wissen. Vielen Dank. :)
Bislang hatte ich auch noch keinen PC so lange und so viel betrieben, wie diesen. Da ist es nach 8 Jahren dann vielleicht auch kein Wunder. Werd mir mal anschauen, wie ich die Batterie wechseln kann, hoffe es geht einfach.
 

asus2014

Experte
Mitglied seit
30.08.2014
Beiträge
29
Ort
LDS
Moin, moin
mein System ist auch aus 2014 und hatte vor mehr als einem Jahr ein ähnliches Problem mit der Konsequenz des ständigen zwangsweisen Reagierens auf die Aufforderungen des Bios nach dem Einschalten. Nach dem Wechsel der CMOS-Batterie auf dem Motherboard war das Problem gelöst, der Computer startete wieder ganz normal.
Mit besten Grüßen aus LDS
 

Alpha11

Legende
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
15.952

Es ist einfach.
 

DerHusky

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
01.11.2016
Beiträge
45
Moin, moin
mein System ist auch aus 2014 und hatte vor mehr als einem Jahr ein ähnliches Problem mit der Konsequenz des ständigen zwangsweisen Reagierens auf die Aufforderungen des Bios nach dem Einschalten. Nach dem Wechsel der CMOS-Batterie auf dem Motherboard war das Problem gelöst, der Computer startete wieder ganz normal.
Mit besten Grüßen aus LDS
Das macht mir dann Hoffnung. Komischerweise startete der PC gerade wieder ganz normal. Wenn ich die Batterie ausgetauscht habe, muss ich dann irgendwas einstellen oder wieder machen? Vom BIOS habe ich keine Ahnung, ich weiß wie ich die Bootreihenfolge änder und die Soundkarte deaktiviere, mehr aber auch nicht.
 

Alpha11

Legende
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
15.952
"2. Optimierte Standards laden, dann neu starten"

Das hat dir dein PC schon gesagt...

Mainboard?
 

Luxxiator

Experte
Mitglied seit
01.12.2017
Beiträge
2.531
@DerHusky Vom BIOS musste auch nicht unbedingt Ahnung haben; lade die Standardwerte, speichere die und wenn das Gerät danach macht was es soll, ist alles gut....
 

Digi-Quick

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
7.038
Wenn du jedesmal die optimierten Standards läds wird aber der RAM nur in der langsamsten Einteilung betrieben.
Das wären i.d.R. die "Setup Defaults" = Konservative Einstellung!
Die Optimized Defaults sind i.d.R. schon recht Performant - je nach Hersteller auch inkl. aktiviertem XMP Profil.
 
Oben Unten