Aktuelles

Bildschirm-Blackouts am ROG STRIX Z390-I GAMING

Raziel_Noir

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
25.03.2020
Beiträge
15
Ort
München
System
Desktop System
FRACTAL
Laptop
DELL Latitude 7480 | 16GB RAM | ADATA XPG SX8200 pro 1000GB
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i7 8700
Mainboard
ASUS ROG Strix Z390-I Gaming
Kühler
Arctic Freezer 34 eSports DUO
Speicher
G.Skill Ripjaws V DDR4-2666MHz CL15-15-15-35 1.20V 32GB (2x16GB)
Grafikprozessor
ZOTAC GTX1070 Ti Mini 8GB
SSD
ADATA SX8200Pro + SX6000 LITE (512/1000GB)
HDD
SANDISK SSD+ & ULTRA II (2000/512GB)
Opt. Laufwerk
2 x MATSHITA UJ265
Soundkarte
Creative Sound Blaster X-Fi HD an Marantz M-CR603 + YAMAHA NS120
Gehäuse
FRACTAL DESIGN CORE 500
Netzteil
CORSAIR SF600 – 80 PLUS Platinum
Betriebssystem
WINDOWS 10 pro 64bit
Hallo!

Nachdem mein vorheriges Board meinen Ansprüchen nicht mehr genügte und ich ein kompakteres System wollte, bin ich nun auf ein Asus RoG Strix 390i umgestiegen. Dabei ist mir im Zusammenhang mit der aktuellen BIOS-Version 2603 folgende Eigenart bzw. Fehler aufgefallen:

- Trotz vollständig im UEFI/BIOS deaktivierten GPU-Teil der Intel CPU wird diese im Gerätemangager aufgeführt und verlangt eine Treiberinstallation bzw. wird dies von Windows per Update automatisch vollzogen. Ein komplette Deaktivierung ist somit nicht möglich.

- Wir das System nun mit den jeweils aktuellen Treibern der GPU's (Nvidia GRD 445.87 WHQL vom 15.04.2020 & Intel DHC 27.20.100.8187 vom 05.05.2020) betrieben, kommt es nach dem hochfahren des System zu massiven Darstellungsfehlern (Mauscursor wird immer wieder in die Mitte des Bildschirms zuück gesetzt; Kontextmenüs, Dialogfelder und Fenster haben schwarzen Inhalt, Bildschirm flackert unregelm. Schwarz) Besonders schlimm wird es nach der Installation von ASUS Suite 3 und Armoury Crate. Dann ist eine Nutzung der Windows-Installation nicht mehr möglich.

Das ganze tritt jedoch nicht auf mit den bei Erstinstallation von Windows gezogenen Treibern bzw. den SD-Treibern von Nvidia 442.92 vom 16.04.2020 . Ebenfalls läuft in dieser Konfiguration jeglicher Stabilitätstest (z.Bsp. Aida64 CPU&GPU Stress) oder Game (z. Bsp. X-Com 2, The Witcher 3, Shadow of the Tomb Raider) anstandslos und ohne feststellbare Fehler bzw. Abstürze.

Kabeltausch (DP / HDMI ) bzw. Wechsel des Ausgangsport der Grafikkarte brachte keine Änderung.

Die Hardwarekonfiguration lautet wir folgt:

Asus ROG Strix Z390 I Gaming
Intel Core i7 8700
G.SKILL Ripjaws V 2666 - 15-15-15-35 (Standard-XMP-Profil)
Zotac Nividia GTX 1070 Ti Mini
Adata SX8200Pro / SX6000 LITE (SSD-NMVE) - SANDISK SSD+ / ULTRA 2 (SATA-SSD)
Creative X-Fi HD per USB
LG 27BK550Y per DP

Windows 10 Pro 64Bit 1909

Soweit ich das beurteilen kann, vermute ich das Windows hier Probleme hat die jeweilig benutzte GPU in Verbindung mit den jeweils aktuellsten Treibern korrekt anzusteuern. Das Grund-Problem würde ich hier jedoch in dem Fehlerhaften BIOS sehen, das keine vollständige (oder überhaupt eine) Deaktivierung der integrierten GPU-Lösung vollziehen kann.

Was kann ich tun?


 
Oben Unten