Bericht: Was hinter Intels Fertigung Intel 4 steckt

Genauso wenig einfach war es bisher .. und dennoch gab es immer eine Angabe.
Nur unterschlägt Intel diese Angabe heute. Und, dass es bei dieser Veränderung seitens Intel darum geht zu verstecken, dass der Fortschritt nun mal immer langsamer voran geht, weil es mit kleineren Strukturen nun mal immer schwieriger wird, ist zwar vollkommen verständlich, ist aber auch ein offensichtlicher Versuch von Intels PR-Abteilung über diesen Fakt hinweg zu täuschen, dass Dem so ist (Was soll das? Sollen wir Intel vielleicht für ein gottgleiches, über den Gesetzen der Physik stehendes Wesen halten? Wie idiotisch! Also mich stinkt es an, wenn Jemand versucht mich so billig zu verarschen, denn es ist eine implizite Beleidigung der eingeschätzen Intelligenz seitens des Gegenübers!).

Und sich alleine auf inhaltsfreies PR-Blabla zu verlassen hat doch mit Fachmedien Nichts zu tun .. das pure Replizieren von PR-Blabla an Stelle des Offenbarens der zu Grude liegenden Daten gehört in die Computerbild, den Stern, oder die Tagesschau ..

Also: Ja, ich denke wir haben hier schon zu Recht eine Aufbereitung der Daten, z.B. ähnlich wie es Holt hier gerade getan hat, erwartet. Nicht nur des puren Wissens wegen, sondern auch zur Vergleichbarkeit über die Jahre.

Dein gesamter Text ergibt genau 0 Sinn. Ich weiß nicht mal was ich darauf Antworten soll. Du hättest einfach Ratatat DingDong Apfelsalat schreiben schönnen... wie soll man auf so etwas antworten?
Intel hat das was Holt erklärt hat selbst immer wieder erklärt und liefert selbst genau die wichtigen Daten, die wesentlich mehr aussagen als eine einzelne unbezogene Zahl. Zum Beispiel die Transistorendichte.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Dein gesamter Text ergibt genau 0 Sinn. Ich weiß nicht mal was ich darauf Antworten soll.

Du sollst darauf gar Nichts antworten, weil es sich nicht an dich richtet. Dass du als Nichterkenner solch einfachster Grundlagen den Inhalt nicht nachvollziehen kannst ist da nicht weiter verwunderlich ..

Aber gut, extra für dich, nur dieser eine Satz, damit es nicht zu viel wird:
Der Autor hätte hier wie Holt es tat eine Angabe in der klassichen Einheit der verallgemeinerten Strukturgröße in nm berechnen können, was die Qualität des Artikels deutlich verbessert hätte.

Sage bitte Bescheid, wenn dieser Satz Wörter enthielt, die du nicht kennst, damit ich dir die passende Seite einer Enyzklopädie verlinken kann!
 
Du sollst darauf gar Nichts antworten, weil es sich nicht an dich richtet. Dass du als Nichterkenner solche enfachste Grundlagen den Inhalt nicht nachvollziehen kannst ist da nicht weiter verwunderlich ..
Da bin ich aber Froh, dass du zu den Erkennern gehörst. Wenn ich einmal groß bin, möchte ich so wie du werden.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Aber gut, extra für dich, nur dieser eine Satz, damit es nicht zu viel wird:
Der Autor hätte hier wie Holt es tat eine Angabe in der klassichen Einheit der verallgemeinerten Strukturgröße in nm berechnen können, was die Qualität des Artikels deutlich verbessert hätte.
Hättest du den Post von Holt verstanden, hättest du danach nicht gefragt....
 
(wie sie Holt hier für "Intel 4" vorgerechnet hat!)
Schön das du dies gelesen hast, obwohl du auf meiner IL stehst, aber warum musst du danach gleich wieder beweisen wieso du da auch weiterhin gut aufgehoben bist? Denn offenbar hast du den Rest entweder nicht gelesen oder nicht verstanden, sonst hättest du dies ja nicht geschrieben:
Und, dass es bei dieser Veränderung seitens Intel darum geht zu verstecken, dass der Fortschritt snun mal immer langsamer voran geht, weil es mit kleineren Strukturen nun mal immer schwieriger wird, ist zwar vollkommen verständlich, ist aber auch ein offensichtlicher Versuch von Intels PR-Abteilung über diesen Fakt hinweg zu täuschen (wie idiotisch!).
Es war nicht Intels PR Abteilung die damit angefangen haben und wenn Intel 4 knapp 25% mehr Transistoren pro mm² hat als TSMCs N5 Prozess, dann ist eine kleinere Zahl doch durchaus angebracht, eben weil die Strukturen kleiner sind, auch wenn es da nichts gibt was 4, 5, 7 oder auch 8nm groß wäre. Nach der alten Namensgebung hätte TSMC seinen N5 Prozess wohl 8nm nennen müssen, haben sie aber nicht und was das für den Prozess bedeutet der von vielen TSMC 7nm genannt wird, sollte damit auch klar sein. Intels PR hat eben nur nachgezogen und die Zahlen so gewählt, dass sie bzgl. der Transistordichte und damit Strukturgröße wieder zu denen der Konkurrenz passen. Einfach weil sonst eine Menge Leute die nicht so richtig in der Materie stecken, eben genau wie du, denken würde das TSMC N5 ja ein besserer Prozess als Intel 7nm ist, was ja mal der für Intel 4 angedachte Name war, obwohl eben das Gegenteil (zumindest wenn es um die Strukturgrößen und damit Transistordichte geht. Beide hängt ja zusammen, ist aber auch nicht das einzige Maß für einen Fertigungsprozess, auch wenn es bei CPUs eben bedeutet das man mehr Transistoren pro Kern aufwenden kann, was man für mehr IPC auch muss und/oder eben mehr Kerne untergebracht bekommt, beides erhöht die Performance der CPU.

Im Spoiler ein Video zum Thema Qualitätskriterien für Fertigungsprozesse:

Dazu konnte Intel die Anzahl der Bearbeitungsschritte massiv senken, wie ja auch im Text steht und dies ist wichtig wenn es um die nächste große Änderung geht, nämlich Gate-All-Around, da dies wieder mehr Bearbeitungsschritte erfordern wird. Die Anzahl der Bearbeitungsschritte ist aber eben für die Yield sehr relevant und generell für die Kosten.
 
Nun ja wir werden ja am Ende schon sehen wie Dicht die Transistoren Anzahl wirklich sieht,bei den CPUS die diese Fertigung so mitbringt.Dann vergleiche ich diese dann mit der Ankündigung von hier und schaue ob Intel sich dran auch gehalten hat oder nicht.Denn ich glaube das erst wenn ich ein Fertiges Produkt auch selbst begutachten kann.
Das kann aber auch eine Theroretischer Wert sein und in der Praxix also die Wirklichkeit anderst.Kann ja auch Intel sagen lief doch nicht zu 100% wie wir das so erwartet hatten und senkt dann mittendrin die Transistoren Dichte wieder.Gab es ja alles schon mal.Von daher nix ist unmöglich.Aber wenn sie das so machen,sinkt auch die Steigerung der Leistung damit ebenso.
Aber wie gesagt das was auf dem Papier steht also in dem Sinne das wahre Produkt ist Entscheidend.Sonst würde ja alles mit einem Hände Druck besiegelt und so.
Nun ja wir können auch nur was da so steht lesen.Die richtigen CPUS sagen mir dann wie gut das Produkt wirklich ist.
Ich weis es freilich auch nicht,kann also nur raten.Nun ja ist ja nicht so das alles was so steht im Stein gemeiselt ist,das sich nie was dran ändern könnte.
Und selbst wenn es wirklich so ist wie sie geschrieben hatten,ist noch lange nicht gesagt das es bei jeder Software die gleiche Mehrleistung so ankommt wie man sich so denken kann.Die Transistoren können eben nicht zaubern.Wenn also die Anwednung mit der Anzahl der Transistoren nicht die Leistung steigert,dann ist es zumindest dies dann nicht mehr der fall.

Nun ja wollte damit nur schreiben das nur weil das hier steht nicht immer alles genau so kommen wird.Weil wenn man das erwartet könnte man auch Entäuscht werden.Manche Sachen in der Werbung sind so gut,das man es nicht glauben kann.Von Wunder Waschmittel und so weiter ist ja alles dabei.
Darum bin ich etwas vorsichtig mit sowas.Nicht falsch verstehen aber ne Prise Skeptisch kann ja niemals schaden.
 
Nun ja wir werden ja am Ende schon sehen wie Dicht die Transistoren Anzahl wirklich sieht,bei den CPUS die diese Fertigung so mitbringt.Dann vergleiche ich diese dann mit der Ankündigung von hier und schaue ob Intel sich dran auch gehalten hat oder nicht.Denn ich glaube das erst wenn ich ein Fertiges Produkt auch selbst begutachten kann.
Das kann aber auch eine Theroretischer Wert sein und in der Praxix also die Wirklichkeit anderst.Kann ja auch Intel sagen lief doch nicht zu 100% wie wir das so erwartet hatten und senkt dann mittendrin die Transistoren Dichte wieder.Gab es ja alles schon mal.Von daher nix ist unmöglich.Aber wenn sie das so machen,sinkt auch die Steigerung der Leistung damit ebenso.
Aber wie gesagt das was auf dem Papier steht also in dem Sinne das wahre Produkt ist Entscheidend.Sonst würde ja alles mit einem Hände Druck besiegelt und so.
Nun ja wir können auch nur was da so steht lesen.Die richtigen CPUS sagen mir dann wie gut das Produkt wirklich ist.
Ich weis es freilich auch nicht,kann also nur raten.Nun ja ist ja nicht so das alles was so steht im Stein gemeiselt ist,das sich nie was dran ändern könnte.
Und selbst wenn es wirklich so ist wie sie geschrieben hatten,ist noch lange nicht gesagt das es bei jeder Software die gleiche Mehrleistung so ankommt wie man sich so denken kann.Die Transistoren können eben nicht zaubern.Wenn also die Anwednung mit der Anzahl der Transistoren nicht die Leistung steigert,dann ist es zumindest dies dann nicht mehr der fall.

Nun ja wollte damit nur schreiben das nur weil das hier steht nicht immer alles genau so kommen wird.Weil wenn man das erwartet könnte man auch Entäuscht werden.Manche Sachen in der Werbung sind so gut,das man es nicht glauben kann.Von Wunder Waschmittel und so weiter ist ja alles dabei.
Darum bin ich etwas vorsichtig mit sowas.Nicht falsch verstehen aber ne Prise Skeptisch kann ja niemals schaden.

Komisch, bisher habe ich hier noch nie bei einer Ankündigung einer CPU, egal ob AMD oder Intel ein Kommentar gelesen, der diese Aussagen in Frage stellt und sagt: oh wer weiß ob die da gelogen haben. Kaum wird eine Märchen, auf das man sich normalerweise beruft aufgelöst, schwups popt die nächste Spekulation auf, die vorher nie Thema war. Es ist schon erstaunlich zu welchen kognitiven Verrenkungen der Mensch fähig ist um Dissonanzen zu vermeiden.

Und noch mal als Anmerkung, da einige Leute scheinbar immer noch nicht den Artikel gelesen oder ihn weiterhin nicht verstehen. Die Quelle für die Transistorendichte stammt von:

Es ist also gut möglich, dass die Transistorendichte abweicht, aber nicht aus den Gründen, die ihr auflistet, sondern weil die Quelle sich einfach verschätzt haben kann.
Darin geben sie übrigens auch einen Track Record an. Die Stelle Zitiere ich jetzt mal nicht, ihr könnt auch mal selber lesen, vielleicht steigen dann irgend wann die Verständnisfähigkeiten.
 
Schön das du dies gelesen hast, obwohl du auf meiner IL stehst, aber warum musst du danach gleich wieder beweisen wieso du da auch weiterhin gut aufgehoben bist? Denn offenbar hast du den Rest entweder nicht gelesen oder nicht verstanden, sonst hättest du dies ja nicht geschrieben:
Es war nicht Intels PR Abteilung die damit angefangen haben und wenn Intel 4 knapp 25% mehr Transistoren pro mm² hat als TSMCs N5 Prozess, dann ist eine kleinere Zahl doch durchaus angebracht, eben weil die Strukturen kleiner sind, auch wenn es da nichts gibt was 4, 5, 7 oder auch 8nm groß wäre. Nach der alten Namensgebung hätte TSMC seinen N5 Prozess wohl 8nm nennen müssen, haben sie aber nicht und was das für den Prozess bedeutet der von vielen TSMC 7nm genannt wird, sollte damit auch klar sein. Intels PR hat eben nur nachgezogen und die Zahlen so gewählt, dass sie bzgl. der Transistordichte und damit Strukturgröße wieder zu denen der Konkurrenz passen. Einfach weil sonst eine Menge Leute die nicht so richtig in der Materie stecken, eben genau wie du, denken würde das TSMC N5 ja ein besserer Prozess als Intel 7nm ist, was ja mal der für Intel 4 angedachte Name war, obwohl eben das Gegenteil (zumindest wenn es um die Strukturgrößen und damit Transistordichte geht. Beide hängt ja zusammen, ist aber auch nicht das einzige Maß für einen Fertigungsprozess, auch wenn es bei CPUs eben bedeutet das man mehr Transistoren pro Kern aufwenden kann, was man für mehr IPC auch muss und/oder eben mehr Kerne untergebracht bekommt, beides erhöht die Performance der CPU.

Im Spoiler ein Video zum Thema Qualitätskriterien für Fertigungsprozesse:

Dazu konnte Intel die Anzahl der Bearbeitungsschritte massiv senken, wie ja auch im Text steht und dies ist wichtig wenn es um die nächste große Änderung geht, nämlich Gate-All-Around, da dies wieder mehr Bearbeitungsschritte erfordern wird. Die Anzahl der Bearbeitungsschritte ist aber eben für die Yield sehr relevant und generell für die Kosten.

Relativ kleiner ist etwas Anderes, als eine absolute Skala, deren Vorteile offensichtich erkennbar sind. Stell dich nicht so, nur weil du ein Fan der kleinlichen Feindseligkeit und Rechthaberei bist .. das von mir genannte Problem der beabsichtig gesenkten Transparenz ist eindeutig und allgegenwärtig. Und was ich aussagen wollte ebenso.
Deine Aussage ist so viel wert wie deine "IL". Offensichtlich Nichts, denn du liest meine Posts dennoch, womit sich auch zeigt, dass dich Inhalte weniger interessieren, als "Status"- was du auch mit diesem Post wieder beweisen wolltest. Dadurch hneutralisierst du selbst den Wert deiner Posts.
Alleine schon die Idee, dass es einem Konzern obläge, eine seit Jahrzehnten gültige Nomenklatur eigenständig und bevormunden für Alle einfach mal zu ändern, ist derart naiv, hörig und hilflos, dass man einfach nur kotzen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zuletzt bearbeitet:
tuen sie etwa doch nicht funktionieren.Ich dachte wenn man das macht,dann wird der User nicht mehr angezeigt.Oder hat sich seid dem was geändert gehabt?
Naja hat allerdings nichts mehr mit dem Thema eigentlich zu tuen.Aber wie gesagt die wirkliche Leistung zeigt sich ja mit dem Produkt also der CPU.Es kommt halt immer drauf an was und wie man mit der Fertigung um geht.Die kann man ja auch verhauen so ist es ja nicht.Ist wie man hat gutes Werkzeug aber der User ist dazu nicht in der Lage damit richtig umzugehen.Also kann die beste Werkzeug damit kaputt gehen.
Ich muss es ja wissen.Alles andere ist Werkzeug damals heil gewesen nur bei mir ging immer wieder was Kaputt.
Es wurde dann mit der Zeit immer besser aber am Anfang war es ne Katastrope gewesen.

Und naja Intel ist ja nicht ohne Grund der wo hinter her Hängt zumindest bei der Fertigung. Aber das sagt alleine zumindest bei Intel nix.Denn es kommt drauf an was man damit so gestaltet und so.Aber ohne ne bessere Fertigung wird die CPU bei Intel kaum noch besser werden.Also heißt es nun bei Intel Geduld mitbringen.Der das nicht hat,wird denke ich mal zu AMD gewechselt sein oder mit schwächeren Hardware zufrieden geben. Oder das es bei richtiger Last eben nicht mehr sparsam Unterwegs sein wird.Man kann sich es ja aussuchen wie man es am besten so hat.
 
tuen sie etwa doch nicht funktionieren.Ich dachte wenn man das macht,dann wird der User nicht mehr angezeigt.Oder hat sich seid dem was geändert gehabt?

Lesen. Verstehen. Antworten.
 
Kann ja auch Intel sagen lief doch nicht zu 100% wie wir das so erwartet hatten und senkt dann mittendrin die Transistoren Dichte wieder. Gab es ja alles schon mal. Von daher nix ist unmöglich. Aber wenn sie das so machen, sinkt auch die Steigerung der Leistung damit ebenso.
Was hat denn die Transistoranzahl mit der Leistung eines Chips zu tun? Genau nichts!
 
naja die Transistoren regeln doch den Takt.Je mehr davon für den Takt sind,desto höher geht der CPU Takt bei der CPU.Zudem auch den rest der Arbeiten bei der CPU und so.
 
Was hat denn die Transistoranzahl mit der Leistung eines Chips zu tun? Genau nichts!
So ein Blödsinn! Natürlich hängt es davon ab was man mit den Transistoren jeweils macht, aber für mehr Performance braucht man eben auch mehr Transistoren, auch wenn man diese natürlich mehr oder weniger intelligent verwenden kann. Aber ob man sie für mehr Cache, mehr Verarbeitungseinheiten, Dinge wie tiefere Out-of-Order Einheiten etc. pp. nimmt, für alles braucht es mehr Transistoren und für mehr Kerne sollte dies sowieso jedem klar sein.
 
Was hat denn die Transistoranzahl mit der Leistung eines Chips zu tun? Genau nichts!

Ich bin mir nicht sicher ob du weißt was ein Transistor ist. Ich bin mir auch nicht sicher ob du den Post sarkastisch oder ernst meinst.... Es fällt mir schwer zu glauben, dass du ihn ernst meinst.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh