Aktuelles

Bericht: Media-Markt-Saturn soll zahlreiche Stellen streichen und Filialen schließen

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
7.332
media_markt.jpg
Bereits im August prüfte der Mutterkonzern von Media Markt und Saturn, defizitäre Filialen der beiden Ketten zu schließen und zahlreiche Stellen zu streichen – Einsparungen in Höhe von etwa 100 Millionen Euro pro Jahr erhoffte sich Ceconomy dadurch. Damals war allerdings noch nicht klar, inwieweit das die Standorte in Deutschland betreffen würde. Einem Bericht der Lebensmittel Zeitung zufolge soll der Konzern sein Filialnetz sowie seinen Mitarbeiterstamm hierzulande schon bald verkleinern.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

tStorm

Enthusiast
Mitglied seit
23.03.2006
Beiträge
3.000
Wundert mich leider nicht.
Man kratzt schon seit Jahren an der Schwelle zur Pleite und die Lockdowns werden ihnen nun den Rest geben. Allerdings hat man bei Metro sehr lange geschlafen und so sicherlich viele Kunden vergrault durch undurchsichtige Preispolitik und mangelhaftem Service.
 

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.095
Jetzt kommt allmählich die Pleitewelle .... es wird ja nur von den Großen berichtet. Die Kleinen verschwinden sang- und klanglos. Das ist nur traurig. Ich denke alle Geschäfte sollten zusätzlich Lebensmittel verkaufen, dass sie in pandemischen Zeiten systemrelevant bleiben. Zumindest kann man damit in Moment das Infektionsschutzgesetz umgehen.
 

Cheesekilla

Enthusiast
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
2.490
Mediamarkt/Saturn war vor Corona schon kaputt. Corona ist jetzt nur eine gute Ausrede um das Fußvolk loszuwerden.
 

Robo

Enthusiast
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
5.407
Ehrlich gesagt müsste ich jetzt das Internet bemühen um überhaupt eine noch existierende Filiale zu finden...

Davon abgesehen, auch wenn die alle Filialen schliessen würden wäre es im Vergleich mit den kleinen Läden die viel gravierende Probleme haben immer noch gar kein Problem.
 

Ali01r

Experte
Mitglied seit
27.08.2018
Beiträge
362
Es liegt noch nichtmal an den Preisen. Der Support von Saturn ist einfach nur eine Katastrophe.
Außer Standardmails die sich noch nichtmal auf die Anfrage beziehen können die nichts.
 

Radiant

Enthusiast
Mitglied seit
30.08.2008
Beiträge
3.143
ich bestelle mittlerweile mehr Videospiele und el. Geräte bei MM ( in AT wurden sie ja schon zusammengelegt) als bei zB Amazon.... meist schneller und billiger
in nem Geschäft war ich aber auch schon ewig nicht mehr das war aber vor cov auch schon so :unsure:
 

Paratronic

Experte
Mitglied seit
23.12.2013
Beiträge
299
OK, habe einen kleineren MM ein paar hundert Meter von mir. Ist auch schon öfter vorgekommen, das ich mir dort ein Gerät angeguckt habe und dann woanders bestellte.
Andererseits waren Angebote meist auch sehr gut, habe mir auch schon was zu der Filiale schicken lassen, wenn es nicht vor Ort war.
So oder so - fehlen würde er hier.
 

Pracco84

Enthusiast
Mitglied seit
23.07.2010
Beiträge
605
Ort
NRW
Wundert mich nicht, hat auch nicht allzu viel mit Corona zu tun.
Der Trend war vor Corona schon Amazon und Co... Corona hat den meisten den letzten Ar***tritt verpasst.
Ich kann mich zwar nicht davon freisprechen immer mehr im Netz zu kaufen, aber Tv Großgeräte, Lautsprecher, Waschmaschine, Trockner, kleinere Küchengeräte und co. habe ich gerne in Fachmärkten gekauft. Ja, ab und zu auch bei Saturn.
 

seenster

Experte
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
4.651
Ort
NU

BulletTooth

Enthusiast
Mitglied seit
15.10.2008
Beiträge
89
Ort
zu Hause
In jeder grösseren Stadt, gibt es mehrere von den Läden, sollen sich besser auf einen grossen Markt pro Stadt konzetrieren, dann wird das auch wieder.
 

Cheesekilla

Enthusiast
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
2.490
Wundert mich nicht, hat auch nicht allzu viel mit Corona zu tun.
Der Trend war vor Corona schon Amazon und Co... Corona hat den meisten den letzten Ar***tritt verpasst.
Ich kann mich zwar nicht davon freisprechen immer mehr im Netz zu kaufen, aber Tv Großgeräte, Lautsprecher, Waschmaschine, Trockner, kleinere Küchengeräte und co. habe ich gerne in Fachmärkten gekauft. Ja, ab und zu auch bei Saturn.

Saturn hat zumindest in München kaum qualifiziertes Personal gehabt das gerade in der Lage war Produktbeschreibungen vorzulesen , von einer Beratung keine Spur. Da ist Expert deutlich besser..
 

Pracco84

Enthusiast
Mitglied seit
23.07.2010
Beiträge
605
Ort
NRW
Bei mir hier ist es leider genau umgekehrt. Im expert arbeiten viele Ahnungslose und 15 km weiter bei Saturn haben die wenigstens ein bisschen Knowhow.
Aber das Thema kann ich nicht richtig bewerten, da ich mich im Vorfeld schon informiere und meistens das Produkt nur vorrätig sein muss.
 

Schranzmaster

Der alte Sack
Mitglied seit
06.07.2001
Beiträge
5.858
Ort
...zu Hause...
Service wirklich grauenhaft. Habe hier defekte In Ears die ich online bestellt habe. Ich solle mit den In Ears in einen Markt gehen und dort würde man sich kümmern. Das mitzuteilen, dauerte schon über 1 Woche.... Wtf? Man schickt mich ernsthaft zu Coronazeiten in den Markt (die teilweise nicht Mal aufhaben) obwohl online bestellt? Glaube es hackt... Habe ich denen auch geschrieben vor 1 Woche. Bisher keine Antwort
 

Winchester73

Experte
Mitglied seit
10.08.2013
Beiträge
867
Alles was METRO in die Finger bekommen hat, wurde in Scheiße umgewandelt.
Kaufhof, Praktiker, REAL und auch noch vor Ceconomy MM und Saturn.
Bei den Pfeifen, die bei METRO was zu melden haben, wundert mich garnichts.
Edit:
Im Personalkosten einsparen ist/war METRO auch ganz großes Kino. Unqualifizierte Leute wurden dafür sehr gerne zu miesen Löhnen eingestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

ApolloX

Experte
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
847
Ort
München
Irgendwie kommen bei MMS recht viele negative Aspekte zusammen - da ist ja kaum was völlig falsch, was ihr schreibt. Und dennoch geh ich gerne zumindest beim MM rein, schau mir was an und nehm oft auch was mit. Mir würden die Märkte schon fehlen.
 
Mitglied seit
17.11.2020
Beiträge
655
Die Zeit für die Standard vor Ort Shops ist abgelaufen. Klar, es gibt immer wieder Leute dies sich lieber vor Ort angucken bevor Sie irgendwas kaufen, nur spare ich online zu 100% mehr als im Geschäft und ist vor allem aufn Land hundertprozentig besser. War seit 5 Jahren in keinem MM mehr, in nem Saturn war ich sowieso noch nie.
 

Ickewars

Semiprofi
Mitglied seit
29.12.2020
Beiträge
682
Ort
Berliner Randacker
Die Zeit für die Standard vor Ort Shops ist abgelaufen. Klar, es gibt immer wieder Leute dies sich lieber vor Ort angucken bevor Sie irgendwas kaufen, nur spare ich online zu 100% mehr als im Geschäft und ist vor allem aufn Land hundertprozentig besser. War seit 5 Jahren in keinem MM mehr, in nem Saturn war ich sowieso noch nie.
Ja, sehe ich auch so - ich war zuletzt Anfang 2000er in nem MM oder auch z.B. bei nem Hifi-Händler. Seither habe ich alles nur online bestellt (& ich bin Technik-Hardcoreshopper in rauhen Mengen), allerdings auch noch nie bei MM 🤔
 
Mitglied seit
17.11.2020
Beiträge
655
Sollen die doch Ihren Schwerpunkt verlegen, ganz wie GameStop. Kein Schwein kauft sich PS5 Spiele in einem der Großstadt Shops mehr, lieber Hardware verticken. Sollen dies doch auch machen, Jobs bleiben und die bleiben am Leben.
 

Pracco84

Enthusiast
Mitglied seit
23.07.2010
Beiträge
605
Ort
NRW
Ich werde nie verstehen, warum man alles online kauft.
Mal unter Leute kommen und was kaufen, Geld gegen Ware, und sich freuen über das Gekaufte hat doch was.
Aber da hat wohl jeder seine eigene Vorlieben
 

iCepAin

Enthusiast
Mitglied seit
20.09.2009
Beiträge
773
Ort
Pripyat
Media-Saturn müssten nur noch Garfikkarten verkaufen ohne Limit, natürlich für einen guten Preis. Dann wäre sicherlich eine Rettung möglich, aber leider bin ich persönlich nicht in der leitenden funktion tätig, um wichtige Entscheidungen lenken zu dürfen.
 

estros

Urgestein
Mitglied seit
30.03.2010
Beiträge
6.681
Ort
Hamburg
Ich würde nur noch große Geschäfte auf der grünen Wiese betreiben oder eben klug in privaten Einkaufshäusern. Alles, was zu viel Miete kostet oder zu viel Personal erfordert, abwickeln.
Kaufkräftige Kundschaft ist das A&O. Und das hat auch Zukunft.:)
 

Merkor1982

Experte
Mitglied seit
02.12.2012
Beiträge
2.783
Ort
Hobbingen
Jetzt kommt allmählich die Pleitewelle .... es wird ja nur von den Großen berichtet. Die Kleinen verschwinden sang- und klanglos. Das ist nur traurig. Ich denke alle Geschäfte sollten zusätzlich Lebensmittel verkaufen, dass sie in pandemischen Zeiten systemrelevant bleiben. Zumindest kann man damit in Moment das Infektionsschutzgesetz umgehen.

In paar Monaten wird eh nicht mehr viel übrig sein durch den Dauerlockdown, bei uns in der Altstadt z.b sieht es mittlerweile wie ein Friedhof aus. Aber auch die meisten kleineren Läden sind Dicht/Insolvent, ganz zu schweigen von den ganzen Fitnesscentern, das juckt einen Politiker natürlich nicht.
 

der allgäuer

Enthusiast
Mitglied seit
21.03.2006
Beiträge
4.818
Ich werde nie verstehen, warum man alles online kauft.
Mal unter Leute kommen und was kaufen, Geld gegen Ware, und sich freuen über das Gekaufte hat doch was.
Aber da hat wohl jeder seine eigene Vorlieben
wenn man auf dem land wohnt ist das einfacher, besonders dann, wenn ein garantie/gewährleistungsfall eintritt.
wir haben einen grossen tv bei amazon gekauft, war nach wenigen tagen defekt, 3 klicks, 3tage später war der neue da, der defekte wurde mitgenommen.
hätten wir den bei MM gekauft, wäre das ein aufwand ohne ende gewesen, zumal wir kein auto haben.
 

NeronMk

Urgestein
Mitglied seit
22.04.2007
Beiträge
4.965
In paar Monaten wird eh nicht mehr viel übrig sein durch den Dauerlockdown, bei uns in der Altstadt z.b sieht es mittlerweile wie ein Friedhof aus. Aber auch die meisten kleineren Läden sind Dicht/Insolvent, ganz zu schweigen von den ganzen Fitnesscentern, das juckt einen Politiker natürlich nicht.
Nicht zu vergessen: Körpernahe Dienstleistungen werden auch besonders benachteiligt.
 

ExXoN

Legende
Mitglied seit
18.04.2004
Beiträge
7.148
Ort
Rodgau bei Ffm
Ich werde nie verstehen, warum man alles online kauft.
Mal unter Leute kommen und was kaufen, Geld gegen Ware, und sich freuen über das Gekaufte hat doch was.
Aber da hat wohl jeder seine eigene VorlieBen

Ich gehe gerne unter Leute - auf Feste, in den Biergarten, Kinos, Restaurants etc etc
Ich ”hasse” das klassische shoppen. Mit der Bahn oder Auto erstmal hinkommen, Parkplatz finden, die ganzen Assis und Bekloppten in der Bahn oder Stadt ( leider normal in Frankfurt und Umgebung ) - dann erstmal die passende Ware finden, mit Pech ist es noch mega voll - wenn man ne Frage hat, erwischt man entweder keinen Mitarbeiter oder er hat vlt selbst keine Ahnung und vlt findet man etwas, was einem gefällt aber es ist dann nicht mehr verfügbar.

Wie oft bin ich schon mit meiner Frau mitgegangen weil sie Klamotten kaufen wollte. Wir gehen in 4-5 Läden und alles was ihr gefällt, gibts leider nicht in ihrer Größe. Ich hab ihr immer gesagt „bestell halt bei Zalando und Co“ und sie war immer strikt dagegen. Aber dann ist das genannte Wochen später nochmal passiert und nochmal und nochmal und irgendwann hat sie doch angefangen zu bestellen weil sie in der Stadt einfach nix gefunden hat.

Jaja, ich weiß - wenn es nur so Leute wie uns gibt, stirbt der Einzelhandel komplett und viele Leute sind arbeitslos. Aber es macht halt leider echt keinen Spaß sondern es frustet einfach nur.

Es gibt Orte da läuft es besser - bei meinen Großeltern zB in der Nähe von Göttingen. Da gehen wir wirklich gerne einkaufen.
 

Tech Enthusiast

Enthusiast
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
2.988
Zumindest kann man damit in Moment das Infektionsschutzgesetz umgehen.
Weil das genau das ist, was uns gerade helfen würde.

Hätten wir uns an das Gesetz gehalten und nicht jeder Monatelang versucht alles zu umgehen, weil er ja ne Extrawurst ist,.... wäre es auch nicht so weit gekommen, dass wir aus dem Lockdown nicht mehr herauskommen.
Geh mal in ne Großstadt wie München. Da fällt einem gar nicht wirklich auf, dass Lockdown ist, weil jeder ne tolle Ausrede und Sonderrechte für sich beansprucht.
Nicht der Infektionsschutz killt die Firmen, sondern die Leute, die lieber 1 Jahr im Lockdown sind, als es mal 3 Monate RICHTIG und OHNE Extrawürste durchzuziehen.
Großbritanien macht es ja vor,.... da fallen die Zahlen sicher nicht nur wegen der deutlich fixeren Impfungen (was aber natürlich das zweitgrößte Problem in Deutschland ist leider). Die können schon wieder fast normal leben. Australien lebt schon wieder normal seit Monaten (relativ gesehen).

Wie gesagt: Geh mal in ne Großstadt und frage Dich, ob Lockdown ist, oder nicht. Wird nicht einfach zu erkennen sein.

Zum Thema:
Wundert mich nicht. Und so fies es klingt: Es ist mir auch relativ egal (NICHT für die einzelnen Menschen! Sondern für die Firma dahinter).
Wenn ich 1x im Jahr beim Mediamarkt war, habe ich meist nicht gefunden, was ich wollte oder es war zu teuer. Von den gefühlt 100 Mitarbeitern in der Filiale war nie jemand zuständig und ich hatte immer das Gefühl, dass sie sich vor den Kunden verstecken, statt ihre Arbeit zu machen. Hat man mal einen "Berater", dann erzählt der Dinge, die auch ein Laie schon als kompletten BS erkennt.
Das mag jetzt in anderen Märkten natürlich anders sein, will da nicht so tun, als wüsste ich das für jeden Markt. Aber hier ist dem halt so gewesen.

Dass sich dieses System so nicht trägt, erst Recht nicht in Lockdownzeiten, verwundert nicht eine Sekunde.
 

scryed

Experte
Mitglied seit
22.10.2011
Beiträge
610
Hab vor kurzem was in einen mm bestellt weil es nicht vorhanden sein sollte, bekomme eine mail ich kann es an tag x abholen (was aber noch nicht die Bestätigung war das es da ist die sollte noch an tag x kommen)

Bin an tag x hin ohne die direkt Bestätigung, man sagte mir es ist noch nicht da ich sollte später am tag vorbei kommen..... Ich keine zeit mehr da auf den weg in urlaub....

Bin dann nochmal durch den laden und was sehe ich da ein Stapel vom Objekt was ich bestellt habe

Deren system hat nicht angezeigt das es doch im Laden selber vorrätig ist genauso wenig ist das Personal auf den gedanken gekommen mal nachzusehen

Was das Personal aber kann sich hinter dem rücken eines anderen Kunden der zugegebenermaßen unrechtmäßig was reklamieren wollte das maul zu zerreißen... Nette Truppe
 
Oben Unten