benötige BITTE eure Meinung zu diesen Komponenten - ca. 1.600€ PC

Igorvan

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
09.09.2023
Beiträge
3
es wird ERNST! :-)
...und ich benötige bitte eure Hilfe...
ich rüste nicht auf, sondern verkaufe meinen PC als ganzes...

meine derzeitigen Komponenten:
Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 3 schwarz Gehäuse, schallgedämmt bis ATX
Netzteil: be quiet! Pure Power 10 CM 500W
Mainboard: Asus ROG Strix B450-F Gaming Mainboard Sockel AM4 (ATX, AMD B450, DDR4 Speicher, USB 3.1, NVME M.2, Aura Sync)
CPU: AMD Ryzen 5 2600 3.4GHz 16MB L3 Box Prozessor 3.4/3.9GHz, 16MB L3 Cache, 65W, SocketAM4
RAM: 2 x G.Skill DIMM 16GB DDR4-3200 Kit, Arbeitsspeicher *4x 8 GB Riegel*
GraKa: GIGABYTE GeForce GTX 1080 Ti Gaming OC,11 GB GDDR5X SDRAM
SSD-System: Samsung SSD 970 EVO NVMe PCLe 500GB

werde mir einen neuen PC zulegen, folgendes hätte ich mir gedacht, aber wie sagte meine Mutter so schön "...denken ist zuwenig..."
daher meine Bitte an euch, fällt euch was auf, was evtl. zuviel ist, oder nicht zusammenpasst, etc...

Verwendungszweck:
Hauptaugenmerk ist das Spielen: zur Zeit - Satisfactory, Diablo 4, Anno 1800, und ich denke Starfield und Cities: Skylines 2 werden demnächst folgen.

Budget ist eigentlich schon etwas überschritten, aber was solls...
mein Hauptmonitor: LG 27GL850 LG ULTRAGEAR 27" Nano IPS Panel 2.560 x 1.440 144Hz WQHD 1440p unterstützt Adaptive Sync, AMD FreeSync Premium, HDCP 2.2, HDR10, NVIDIA G-Sync Compatible
- daher sollte die AMD GraKa passen...

Gehäuse *80*: be quiet! Pure Base 600 Window Black
Netzteil *85*: be quiet! PURE POWER 11 ATX PC-Netzteil 600W BN294 schwarz
Mainboard *215*: MSI MAG B760 Tomahawk WiFi Gaming Motherboard (unterstützt Intel Prozessoren der 12. / 13. Generation, LGA 1700, DDR5, PCIe 5.0, M.2, 2,5 Gbit/s LAN, USB 3.2 Gen2, Wi-Fi 6E, ATX)
CPU *320*: Intel Core i5-13600KF Desktop-Prozessor, 14 Kerne (6 P-Kerne + 8 E-Cores) 24M Cache, bis zu 5,1 GHz DDR5
CPUKü *52*: be quiet! Shadow Rock 3 CPU Kühler für AMD und Intel CPU´s, schwarz
RAM *130*: Kingston FURY Beast DDR5 32 GB (2 x 16 GB) 6000 MT/s CL36 DIMM Gaming-Speicher für Computer Fissi Kit von 2
GraKa *560*:ASROCK Challenger Radeon RX 7800 XT OC, RX7800XT CL 16GO
SSD-System *150*: Samsung 980 PRO M.2 NVMe SSD (MZ-V8P2T0BW), 2 TB, PCIe 4.0, 7.000 MB/s Lesen, 5.000 MB/s Schreiben, Internes Solid State Drive Gen4

Preis: 1590,00€ und Händler gleich in der Nähe...
Mindfactory liefert nicht nach Ö, und haben 2 Kompontenen nicht
Amazon *hust* liegt bei 1640,00€ und eine Komponente kann nicht nach Ö geliefert werden.
Alternate habe ich noch nicht geprüft, denke aber mein Händler des Vertrauens sollte passen... :-)

...würde mich freuen, wenn ihr mir eure Meinung dazu äußern könntet...
ich möchte bei diesem Preis keine bösen Überraschungen erleben, und deswegen mein Weg in diese Forum, da ich hier die Kompentenz zu Hause ist :-)...
Rechner wird nicht Übertaktet, steht unter dem Schreibtisch, benötige keine Farben...

Vielen Dank & Grüße...
IgorVan
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Bios Update, CPU tauschen und Abfahrt.

Wenn dann noch ne neue Grafikkarte für Starfield rein muss kannst du das später immer noch machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
danke für die Anwort,
würde das DDR5 nicht mehr Sinn machen, oder kann man das vernachlässigen?

passt dann der AMD Ryzen 5800x3D auf mein Mainboard... ?

Danke ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
danke für die Anwort,
würde das DDR5 nicht mehr Sinn machen, oder kann man das vernachlässigen?

passt dann der AMD Ryzen 5800x3D auf mein Mainboard... ?

Danke ;-)
sollte passen. kannst ja auf der mainboard seite nachschauen ab welchem bios der 3d unterstützt wird. Das wäre jedenfalls die preisleistungsmäßig beste lösung.
 
Ich stimme den Vorrednern zu.
Ich würde noch eine zweite Nvme mit 2TB oder mehr in Betracht ziehen für Spiele.

Dazu eventuell noch ein neuer CPU Kühler, je nachdem was du gerade verwendest.

Je nach Alter, Qualität und Zustand Gehäuselüfter.

Bei einer neuen Grafikkarte wäre unter Umständen noch ein neues Netzteil fällig. Eine 7800xt geht ja bis ca. 270 Watt. Ein 5800x3d theoretisch bis 163 Watt. In Spielen sollten die 500 Watt zwar reichen, in einem Torturetest könnte es dann aber schon eng werden. Alternativ ginge auch etwas Undervolting und/oder der Ecomode.

Bei einer 7800xt würde ich zudem von 2-Lüftermodellen mit vergleichweise kleinem Kühlkörper abraten da sehr Laut schon bei geringer Last. Warte mal auf Lautstärkevergleichstest.
 
Das kann ich weitesgehend so unterschreiben.

BIOS Update -> 5800X3D rein -> Upgrade auf eine RTX 4070 oder RX7800XT ->Ergo ->Absolut sinnvoll ->Dein System rockt dann!

Wenn du dich für eine RX7800XT entscheidest, dann ist vermutlich ein stärkeres Netzteil fällig. Die AMD Karte braucht deutlich mehr Strom als eine RTX 4070.
 
Das kann ich weitesgehend so unterschreiben.

BIOS Update -> 5800X3D rein -> Upgrade auf eine RTX 4070 oder RX7800XT ->Ergo ->Absolut sinnvoll ->Dein System rockt dann!

Wenn du dich für eine RX7800XT entscheidest, dann ist vermutlich ein stärkeres Netzteil fällig. Die AMD Karte braucht deutlich mehr Strom als eine RTX 4070.
sprich: altes System behalten: und das vorhandene alte Mainbord duch ein BIOS updaten, dann durch einen CPU: 5800X3D und eine RX7800XT upgraden?
oder wie darf ich deinen Antwort verstehen?

PS: mein altes Mainbord würde den Ryzen 7800X3D NICHT unterstützen
Link zum alten Board

:-)
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich stimme den Vorrednern zu.
Ich würde noch eine zweite Nvme mit 2TB oder mehr in Betracht ziehen für Spiele.

Dazu eventuell noch ein neuer CPU Kühler, je nachdem was du gerade verwendest.

Je nach Alter, Qualität und Zustand Gehäuselüfter.

Bei einer neuen Grafikkarte wäre unter Umständen noch ein neues Netzteil fällig. Eine 7800xt geht ja bis ca. 270 Watt. Ein 5800x3d theoretisch bis 163 Watt. In Spielen sollten die 500 Watt zwar reichen, in einem Torturetest könnte es dann aber schon eng werden. Alternativ ginge auch etwas Undervolting und/oder der Ecomode.

Bei einer 7800xt würde ich zudem von 2-Lüftermodellen mit vergleichweise kleinem Kühlkörper abraten da sehr Laut schon bei geringer Last. Warte mal auf Lautstärkevergleichstest.

Danke für den Hinweis zum CPUKü - habe ich in der Auflistung vergessen, habe ich ergänzt...
Danke für den Hinweis bzgl. des 2Lüfterthemas... werde ich beherzigen...

bzgl. 2TB mehr oder weniger mache ich mir später Gedanken... 8-)
 
Zuletzt bearbeitet:
sprich: altes System behalten: und das vorhandene alte Mainbord duch ein BIOS updaten, dann durch einen CPU: 5800X3D und eine RX7800XT upgraden?
oder wie darf ich deinen Antwort verstehen?

PS: mein altes Mainbord würde den Ryzen 7800X3D NICHT unterstützen
Link zum alten Board

:-)
Beitrag automatisch zusammengeführt:



Danke für den Hinweis zum CPUKü - habe ich in der Auflistung vergessen, habe ich ergänzt...
Danke für den Hinweis bzgl. des 2Lüfterthemas... werde ich beherzigen...

bzgl. 2TB mehr oder weniger mache ich mir später Gedanken... 8-)
Genau so meine ich das. Altes System behalten und so upgraden wie beschrieben.
 

Anhänge

  • Igorvan.jpg
    Igorvan.jpg
    168,6 KB · Aufrufe: 27
PS: mein altes Mainbord würde den Ryzen 7800X3D NICHT unterstützen
Link zum alten Board

:-)

Er redet bei der RX7800XT von einer Grafikkarte.
Nicht 7800X3D CPU.

Das kann ich weitesgehend so unterschreiben.

BIOS Update -> 5800X3D rein -> Upgrade auf eine RTX 4070 oder RX7800XT ->Ergo ->Absolut sinnvoll ->Dein System rockt dann!

Wenn du dich für eine RX7800XT entscheidest, dann ist vermutlich ein stärkeres Netzteil fällig. Die AMD Karte braucht deutlich mehr Strom als eine RTX 4070.

Würde an deiner Stelle außerdem noch auf 32GB (2x16GB) Ram upgraden.
Entweder 3200er CL16 und auf 3600 übertakten oder direkt 3600er CL16 nehmen.
Müsstest dann natürlich deine alten 4x8GB 3200er verkaufen.
Macht bei deinen Spielen ("Satisfactory, Diablo 4, Anno 1800, und ich denke Starfield und Cities: Skylines 2 werden demnächst folgen") schon durchaus Sinn.
 
Würde an deiner Stelle außerdem noch auf 32GB (2x16GB) Ram upgraden.
Entweder 3200er CL16 und auf 3600 übertakten oder direkt 3600er CL16 nehmen.
Müsstest dann natürlich deine alten 4x8GB 3200er verkaufen.
Von 32 GB auf 32 GB "upgraden" um 400 MHz bei einer X3D-CPU mitzunehmen und dafür nochmals Geld ausgeben + auf den aktuellen Riegeln sitzenbleiben?

Wozu?

Macht bei deinen Spielen ("Satisfactory, Diablo 4, Anno 1800, und ich denke Starfield und Cities: Skylines 2 werden demnächst folgen") schon durchaus Sinn.

Du bewegst dich da im sehr niedrigen einstelligen Prozentbereich an Zuwächse und das auch nur dann, wenn der Cache nicht ausreichen sollte... finde ich absolut kein Muss.
 
dann lese das von dir gemachte Zitat noch mal. Und was hat das Board mit der Grafikkarte zu tun?

Bitte lies (das ist übrigens der korrekte Imperativ von "lesen") dir noch einmal alle Kommentare durch.
Igorvan dachte, dass madjim mit "7800" die CPU meint.
madjim meinte aber die Grafikkarte.

Von 32 GB auf 32 GB "upgraden" um 400 MHz bei einer X3D-CPU mitzunehmen und dafür nochmals Geld ausgeben + auf den aktuellen Riegeln sitzenbleiben?

Wozu?

Sorry, da hatte ich tatsächlich einen Gehirnaussetzer.
Dachte er hätte 16GB, obwohl ich natürlich selbst 4x8GB geschrieben habe :stupid:
Empfiehlt sich in der Hinsicht dann aber auf jeden Fall mal zu testen, ob der vorhandene Ram 3600 ohne Timinganpassung schafft.
Wäre ja nur 1 Click im UEFI.
 
Sorry, da hatte ich tatsächlich einen Gehirnaussetzer.
na nun weiß er ja Bescheid, wie er sein System pimpen kann. (y)
Beitrag automatisch zusammengeführt:

es wird ERNST! :-)
...und ich benötige bitte eure Hilfe...
ich rüste nicht auf, sondern verkaufe meinen PC als ganzes...
Aber eigentlich wollte er ja neu kaufen, und wollte nur wissen, ob seine Liste gut ist. :unsure:
Dazu ist zu sagen, ja das wird so laufen, Bestpreise sind es jedoch nicht. Den Ram dazu von CL36 auf 6000MHz CL30 ändern. Und ich würde dazu ein 700/750 Watt Netzteil nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh