Be Quiet Driver Kabel nicht kompatibel mit FSP Hydro TI PRO - Pin Belegung ändern?

Graue Eminenz

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
04.09.2006
Beiträge
1.571
Servus,

kaufe schon seit längerem Be Quiet Netzteile und will mir die Probleme die manche mit der neuen Straight/Dark Power 12/13 Serie haben nicht antun, es geht mir um die Lüfter die nicht immer leise zu sein scheinen.

Es gibt von FSP die Hydro TI Pro Serie, die anscheinend auch die Be Quiet Netzteile "zusammen bauen/herstellen?"
Ich würde gerne die Driver x4 SATA Kabel von meinen Be Quiets weiterverwenden.
Es scheinen zumindest die gleichen Stecker zu sein, wenn man sich die Peripheral (Driver) Buchsen bei dem Hydro anschaut.

Hat schon jemand Erfahrung damit gemacht oder kann sicher sagen ob diese kompatibel sind? :)

Grüße
Grauer
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Es gibt von FSP die Hydro TI Pro Serie, die anscheinend auch die Be Quiet Netzteile "zusammen bauen/herstellen?"
das sollte mit den aktuellen modellen von be quiet nicht mehr korrekt sein.
die netzteile werden von cwt gefertigt.
 
Tatsächlich ist das ganze irgendwie ärgerlich für mich. Brauche eigentlich 3x 4 (12) SATA und 4x 4 (16) SATA Anschlüsse.
Finde aber auch nirgendwo die Möglichkeit SATA Kabel nachzukaufen.
Müßte mir dann für genug Kabel anstatt 2 benötigte Netzteile gleich 3 kaufen. :)

Habe jetzt doch noch nicht aufgegeben und mir die pinouts im Internet zusammengesucht.
Tatsächlich scheinen nur die Pins 1 & 5 vertauscht.

Am einfachsten wäre es wohl die Pinbelegung direkt am netzseitigen Stecker zu ändern. Alternativ könnten man direkt nach dem Stecker die Kabel mit Lüsterklemmen vertauschen.
Hat schon jemand die Pins aus dem netzseitigen Stecker raus bekommen, ist das ein großer Aufwand?
 

Anhänge

  • pinout FSP & Be Quiet.png
    pinout FSP & Be Quiet.png
    488,3 KB · Aufrufe: 65
Zuletzt bearbeitet:
Am einfachsten wäre es wohl die Pinbelegung direkt am netzseitigen Stecker zu ändern. Alternativ könnten man direkt nach dem Stecker die Kabel mit Lüsterklemmen vertauschen.
Hat schon jemand die Pins aus dem netzseitigen Stecker raus bekommen, ist das ein großer Aufwand?

Keine wirklich gute Idee.

Dann lieber die Pins tauschen das ist einfacher und sicherer.

Wobei das auch noch zu Problemen führen kann aber das muss man halt mal testen.
 
Was spricht gegen Adapter? Bei Sata sind die völlig unproblematisch...
Ich nutze tatsächlich schon lange keine Adapter mehr. War mir bei den Molex immer zu unsicher, dachte die dünnen SATA Stecker sind noch schlechter für die Anlauf Spannungspitzen geeignet.
Bin aber schon lange nicht mehr im den Thema drin, habe jetzt so viele Be Quiet Kabel, da hat sich die Frage nie wieder gestellt. :)
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Keine wirklich gute Idee.

Dann lieber die Pins tauschen das ist einfacher und sicherer.

Wobei das auch noch zu Problemen führen kann aber das muss man halt mal testen.
Viele Kabel wären vorhanden, ich werde es einfach mal austesten, wie gut ich die Teile rausbekomme bzw. wie gut ich die dann noch weiter verwenden kann.
 
Hallo, gibt es schon ein Update wie du es gelöst hast? Hab auch diesen bequit Adapter und auch das problem mit der Pin Belegung des FSP Netzteils und werde genauso wenig fündig was kabel angeht…
 
Wenn schon pfusch dann wenigsten ne Wago Klemme anstatt Lüsterklemme. Evtl. liegt der gute ja schon gegrillt unter seinem Basteltisch und kann daher keine Updates mehr einstellen :fresse2: :asthanos:
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh