Aktuelles

be quiet! Dark Rock TF 2 im Test: Kompromisslose Top-Blow-Performance

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
30.508
be_quiet_dark_rock_tf_2_logo.jpg
Viele Top-Blow-Kühler sollen in erster Linie mit hoher Kompatibilität zu kleinen Gehäusen überzeugen. Beim mächtigen Dark Rock TF 2 steht hingegen vor allem ein Ziel an erster Stelle: Er soll eine besonders hohe Performance aus dem Top-Blow-Aufbau herausholen. Dafür verbaut be quiet! nicht nur ganze sechs Heatpipes, sondern auch zwei große 135-mm-Lüfter.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

cruger

Enthusiast
Mitglied seit
01.09.2003
Beiträge
2.312
ich schau mir grad das asus rog z11 an. das hat eine maximale cpu-kühler-höhe von 130mm. deshalb kommt der test her gerade recht. man könnte den dark rock tf2 also zumindest mit einem lüfter betreiben.

für welche rahmenbreiten sind die klammern denn geeignet? falls man einen dünneren 3rd-party-lüfter verwenden will.
 

Sologu

Experte
Mitglied seit
07.03.2014
Beiträge
1.635
Ort
Schleswig-Holstein
Schade, dass kein NH-C14S in den Vergleichsdiagrammen auftaucht :(
Sehe ich ganu so, ich meine das er der Gegenspieler in Topblower Bereich zum Be Quiet ist.

Auch toll wäre gewesen hätte man das alte Modell gegen getestet, so sehe ich als Neuerung nur das geänderte Montagesystem.
 

Narbennarr

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
9.863
Der TF2 ist reine Produktpflege/Aktualisierung des alten Kühlers. Man sollte da keine Performance-Sprünge erwarten, da ist eh nicht mehr viel zu holen. Leicht anderes Design, anderes Coating und überarbeitete Montage (zum Glück) für aktuelle Sockel.
 
Oben Unten